Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel
Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)05.03.18

"Die Kobalt-Staffel"

Elizabeth Wein

Inhalt

Die Schwestern Rose und Paige Tico … … mussten einst ihre Heimat verlassen, die von der Ersten Ordnung zerstört wurde. Nach ihrer Flucht, schlossen sich die Ticos dem Widerstand um General Leia Organa an. Paige arbeitet als Bordschützin und Rose als Technikerin in der berüchtigten Kobaltstaffel. Als die Rebellen Wind davon bekommen, dass der Planet Atterra Bravo kurz davor steht, im Würgegriff der Ersten Ordnung unterzugehen, startet der Widerstand einen verzweifelten Rettungseinsatz, der den Tico-Schwestern ihre eigene Vergangenheit erneut schmerzhaft vor Augen führt. Werden Rose und Paige dabei helfen, einen ganze Welt zu retten oder mit der Kobaltstaffel im Inferno des Freiheitskampfes ihr Schicksal besiegeln?

Kritik

Mit leichter Verspätung zum Filmstart kommt nun mit der Kobalt-Staffel ein neuer Roman zu "Die letzten Jedi" heraus, der sich um die im Film gezeigten Bomberstaffeln dreht - oder genauer gesagt um Rose und Paige, die beiden Piloten. Obwohl der Roman unter der Jugendschiene läuft, ist der Schreibstil nicht derart locker flockig wie bei anderen Romanen dieser Art. Hier ist man etwas ernster zugange und wirft auch einige moralische Fragen auf.
Ein weiteres Buch zur Vorgeschichte von "Die letzten Jedi".

Dennoch, von der Klasse eines "echten" Romans ist dieser hier noch ein Stück entfernt. Die Charakterszenen an und für sich sind recht gut gelungen. Rose und Paige müssen in ihre neue Rolle hineinwachsen und entwickeln sich unter dieser Prämisse auch weiter. Selbst die Szenen mit Leia und Holdo tragen dieser Entwicklung Rechnung (und sind natürlich auch Zubrot für die Fans). Zwar gibt es noch ein paar andere Charaktere, die auch die ein oder andere schöne Szene spendiert bekommen, das Hauptaugenmerk liegt aber auf diesen beiden.

Auch schön ist, das diesmal der Alltag eines Bomberpiloten dargestellt wird. Es ist hier eben nicht wie bei den X-Wing-Büchern früherer Tage, wo man mitten im Geschehen ist. Als Bomberpilot kann man nur hilflos aus dem Fenster gucken, während die anderen Jäger untereinander aufräumen. So nett dieser Blickwinkel aber auch ist, wiederholt sich diese Szenerie gegen Ende mehrmals und wird so schnell langweilig.

Auch sonst ist die Geschichte eher Standard: Eine Welt ruft um Hilfe und unser Bombertrupp muss Vorräte abwerfen. Dabei wächst die Crew besser zusammen (wobei, wie bereits erwähnt, Hauptaugenmerk eben auf den Schwestern liegt). Damit ist der ganze Roman eigentlich schon zusammengefasst und viele Neuerungen braucht man nicht erwarten. Ein typischer Vertreter eines Einleitungsromans zum neuen Film eben.

Wobei, wenn die Brücke zu Episode VII endlich geschlagen wird, nimmt die Geschichte nochmal Fahrt auf, schließlich muss ja der Bogen zu Episode VIII gespannt werden. Hier wird es noch einmal interessant, erfährt man hier nämlich, was direkt vor dem Film bei den Bombern passiert ist. Leider ist das Buch kurz darauf schon vorbei, da ja eben jener startet. Alles in allem wäre also durchaus etwas mehr drin gewesen.

Fazit: Die Schwestern werden gut eingeführt und spinnen den Bogen zum neuen Star Wars-Film - die restliche Handlung (nebst Charakteren) versumpft aber teilweise etwas und hätte durchaus noch etwas mehr Feinschliff vertragen können.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars - Die Kobalt-Staffel"

Originaltitel "Star Wars - Cobalt Squadron"

Buchreihe SW - Erbe d. Jedi-Ritter

Autor Elizabeth Wein

Übersetzer Andreas Kasprzak

Preis 13 Euro

Umfang 250 Seiten

Verlag Panini

ISBN 978-3-8332-3635-8

(tg - 05.03.18)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum Datenschutzhinweise

© TrekZone Network, 1999-2018