Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)06.07.10

"Unter Beschuss"

Alex Wheeler

Inhalt

Auch in der vierten Story aus Alex Wheelers Rebel-Force-Reihe verliert der Attentäter X-7 seinen tödlichen Auftrag nicht aus den Augen. Noch nie hat er eine Mission nicht bis an ihr blutiges Ende gebracht – bis jetzt! Enttarnt und unbewaffnet flieht er vor den Rebellen. Doch niemals würde er unverrichteter Dinge zu seinem Commander, Rezi Soresh, zurückkehren. Also fasst er einen neuen Plan und geht zum Angriff über.

Kritik

Der vierte Rebel Force-Roman stellt den Versuch dar, einen Bogen zur zweiten Trilogie zu schaffen, denn für Luke und Han geht es nach Kamino. Leider folgt hier die erste Enttäuschung auf dem Fuße, denn von dem großen Handlungsbogen der ersten drei Bände (ok, es ist eher ein kleiner, passend zum dünnen Juniorformat der Reihe) ist so gut wie kaum noch was zu spüren. Sicher, X-7 steckt hinter allem, hat aber bestenfalls ein Cameo.
Der vierte Rebel Force Roman.

Immerhin gibt es aber ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, nämlich Luke Divinian aus der "Letzter Jedi"-Reihe, das überdies sehr gut gelungen ist. Leider wars das dann im Großen und Ganzen schon, denn das Div nicht gleich von der Vergangenheit erzählt, dürfte klar sein. Und auch das Kamino, auf dem sich Luke und Han aufhalten, ist nahezu komplett verlassen und eine Geisterstadt. Hier wäre soviel mehr in Verbindung zur Prequel-Trilogie möglich gewesen - irgendwie schade.

Auch der Kampf mit den Seemonster vermag nicht so recht vom Hocker zu hauen. Das Luke und Div quasi gefressen und im Bauch des Monsters landen erinnert irgendwie an alte Märchengeschichten denn an gut erzähltes Star Wars. Und auch das Ende mit einer Schlußschlacht, deren Ausgang von Anfang an feststeht, wirkt leicht übertrieben dargestellt. Sicher kann man Charaktere in eine unmögliche Lage bringen, man sollte sie aber gegegebenfalls auch glaubwürdig wieder herausschreiben. Und mal eben so eine Übermacht ausschalten mitsamt "letzter Minute-Rettung" gab es leider auch schon viel zu oft.

Mehr hat dieses Buch leider nicht zu bieten und wie erwähnt bleibt man etwas unbefriedigt und mit dem Gefühl zurück, das man da weit mehr hätte machen können.

Fazit: Eher laue Story die nicht viel Neues bietet. Hier wäre eindeutig "mehr gegangen."

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars - Rebel Force 4: Unter Beschuss"

Originaltitel "Star Wars - Rebel Force 4 :Firefight"

Buchreihe SW - Post-'Episode IV'

Autor Alex Wheeler

Übersetzer Dominik Kuhn

Preis 7.95 Euro

Umfang 170 Seiten

Verlag Panini

ISBN rf4

(tg - 06.07.10)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017