Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Nina Ruzicka (ru)29.08.02

"Die Kinder von Hamlin"

Carmen Carter

Inhalt

Eigentlich transportiert die Enterprise eine Gruppe oregonianischer Farmer zu einem neuen Heimatplaneten. Auf dem Weg empfangen sie jedoch Hilferufe des Föderationsschiffes "Ferrel", das in einen Kampf mit den Choraii verwickelt ist. Dieses weithin unbekannte Volk, deren Schiffe aus blasenartigen Gebilden bestehen, hält sich menschliche Gefangene wie Schmuckstücke, und Botschafter Deelor versucht seit Jahren, die einstigen "Kinder von Hamlin" gegen Handelsgüter einzutauschen.

Als sein Schiff unbrauchbar wird, übernimmt er kurzerhand die Enterprise und setzt seine Mission wie besessen fort. Ihm zur Seite steht Ruthe, eine junge Frau, die ihr Leben bei den Choraii verbracht hat und als Einzige ihre Sprache, bestehend aus mehrstimmigen Melodien, versteht. Schwierig sind nicht nur die Verhandlungen mit den Choraii, auch die Umgewöhnung der Gefangenen in eine völlig fremde Umgebung erweist sich als Problem.

Kritik

Menschen werden wie Handelsware ausgestellt.
Die Choraii sind ein mysteriöses Volk, das man nie zu Gesicht bekommt. Ihre Sprache ist reine Musik, ihre blasenförmigen Schiffe sind nach Tonarten (As, D-Dur) benannt, das Innere ist mit atembarer Flüssigkeit gefüllt, in der auch die gefangenen Menschen schwimmen (über die medizinischen Aspekte schweigt man hier besser).

Darauf aufbauend könnte man dem Roman ein wiederkehrendes Hauptmotiv in Moll zuschreiben, eine eigenartige, bedrückende Stimmung, die jedoch nicht negativ, sondern wohl ein Markenzeichen der Autorin ist und der Geschichte eine eigentümliche Persönlichkeit verleiht. Interessant ist die Besessenheit, mit der Deelor die Befreiung der "Kinder" erreichen will, die oftmals gar nicht mehr gerettet werden wollen! Zwar werden sie von den Choraii als Gastgeschenke untereinander verwendet, dabei jedoch gut behandelt, sie fühlen sich in ihrer flüssigen, warmen Umgebung voller Melodien geborgen.

Die Handlung spielt in der ersten Staffel, unmittelbar vor den Ereignissen auf Vagra II ("Star Trek: The Next Generation - Die schwarze Seele"). Die Hauptheldin des Romans ist Tasha Yar, was um so mehr Bedeutung hat, als sie in der genannten Folge ums Leben kommen wird.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Die Kinder von Hamlin"

Originaltitel "The Children of Hamlin"

Buchreihe The Next Generation

Autor Carmen Carter

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
12,90 DM

Antiquarisch:
1 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 286 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/4685

ISBN 3-453-04270-0

(ru - 22.10.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017