Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Nina Ruzicka (ru)05.01.03

"Die Macht der Former"

Howard Weinstein

Inhalt

Domarus IV ist als Planet ohne intelligentes Leben klassifiziert - ein ideales Studienobjekt für die Kandidaten der Starfleet-Akademie. Als das Shuttle einer Einsatzgruppe mit Data, Counselor Troi, Wesley Crusher und zwei weiteren jungen Prüfungsanwärtern an Bord zur Enterprise zurückkehren will, wird es von einem Raumschiff der Teniraner abgefangen. Nach einer jahrelangen Odyssee durch die Galaxis wollen die Teniraner sich auf Domarus IV niederlassen. Um Captain Picard zum Einlenken zu zwingen, halten sie das Shuttle mit einem Traktorstrahl fest.

Doch plötzlich verschwindet die Raumfähre inmitten eines unerklärlichen Energie-Phänomens spurlos. Captain Picard beschuldigt die teniranische Kommandantin Arit, das Shuttle zerstört zu haben. Aber mitten in der Auseinandersetzung werden auch die beiden Raumschiffkommandanten von dem Energiestrudel erfasst. Tatsächlich gibt es Lebensformen auf Domarus IV, jedoch bisher völlig unbekannte, nicht organische Intelligenzen, die ihrerseits organische Lebewesen nicht als solche betrachten und daher in ihren Schöpfungsprozess, "Formen" genannt, genauso miteinbeziehen wie unbelebte Materie.

So geraten sowohl die Mitglieder der Enterprise als auch die Teniraner in große Gefahr - bis schließlich Data eine Kommunikationsbasis aufbauen und die Sternenflottendiplomatie einen weiteren Erfolg verbuchen kann.

Kritik

Ein Shuttle mit Data, Troi und Wesley an Bord verschwindet.
Eines von diesen zeitweise recht spannenden Büchern, die letztendlich aber mehr durch ihre Unlogik hervorstechen.

Die Enterprise hält bei dem Planeten, weil sie das verschwundene Shuttle sucht. Die Teniraner wiederum erheben zornigen Anspruch auf Domarus IV. Dazwischen erleben wir immer wieder das Geschehen in der Höhle, in der sich das Shuttle befindet, mit. Und dann bestätigt sich, was wir geahnt haben: Die Aggression der Teniraner ist überzogen und irrational. Natürlich gelingt es Picard nach dem gemeinsamen Transfer auf die Planetenoberfläche, Freundschaft mit Arit zu schließen, nachdem ihn vermehrt die Angst vor dem Verhungern plagt (nach nur einem Tag auf dem Planeten!), und zwar mithilfe eines Baguette. Ja, er lässt Arit ein Stück Brot kosten, und das findet sie so köstlich, dass sie Picard vertraut! Vielleicht war es aber auch sein bemerkenswerter Umgang mit den teniranischen Kindern, womit wir beim nächsten Fehler wären. Im Laufe der Staffeln taut Picard, was Kinder betrifft, zwar auf, aber hier führt er sich ja fast wie eine Nanny auf!

Wieder einmal ist Data der Held, der die Kommunikation mit den Wesen ermöglicht, alles wird gut und noch besser, und im Endeffekt gibt es zwei neue Anwärter auf Föderations-Mitgliedschaft: Einer davon ist eine Spezies jenseits aller bekannten Lebensformen, die bis vor kurzem noch alle organischen Dinge vernichten wollte! Letzteres ist ein besonderes Problem: Bei den Formern herrscht eine ziemlich fundamentalistische Religion, die die Existenz anderer intelligenter Lebewesen negiert. Es ist gefährlich, auch nur darüber nachzudenken - und dann stellt ausgerechnet solch eine Kultur den Antrag auf Aufnahme in eine Gemeinschaft von Organischen? Wo ist der Vorteil? Es besteht eher die Gefahr, dass die reaktionären Kräfte in dieser Kultur überwiegen und die sich eben ansiedelnden Teniraner schnell mal in einen Formungsprozess integrieren, um alle ketzerischen Beweise loszuwerden!

Letzter und nicht zum ersten Mal angebrachter Kritikpunkt: Im Laufe der Handlung wird ziemlich viel Wert darauf gelegt, wer wen wo und wann siezt. Das kann's ja wohl nicht sein! Hier wurde eindeutig etwas dazuerfunden, was aber bei diesem speziellen Übersetzer leider eh normal ist!

Der Titel der Originalausgabe ist übrigens eine Anspielung auf das berühmteste Drama von Shakespeare: "Hamlet".

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Die Macht der Former"

Originaltitel "Perchance to Dream"

Buchreihe The Next Generation

Autor Howard Weinstein

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
12,90 DM

Antiquarisch:
1 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 267 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/5096

ISBN 3-453-07260-X

(ru - 20.02.08)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017