Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Manrico Tenner (te)01.06.03

"Hort des Lebens"

Lee Correy

Inhalt

Während der Erforschung von Schwerkraftturbolenzen im Orion-Arm wird die Enterprise von einer solchen erfasst und über eine Entfernung von dreihundert Parsec geschleudert. Zur Durchführung notwendiger Reparaturen am Schiff schwenkt die Enterprise in den Orbit des Planeten Mercan ein, der von den Sensoren nur aufgrund starker Transporterstrahlung erfasst werden kann. Kirk beamt sich mit einem Landungstrupp auf den Planeten, den die Einheimischen "Hort des Lebens" nennen. Durch die Atmosphäre können keine Lichtsignale dringen, so dass die Mercanier glauben, ihr Planet stelle das Universum dar und sie seien die einzigen Lebewesen. Dementsprechend lässt ihre Religion die Existenz von Außenweltlern nicht zu, so dass der Landungstrupp von Protektoren gefangen genommen wird und als Produkte der "Techniker" vor die "Hüter" gebracht wird.

Die "Techniker" werden von einer Gruppe von Wissenschaftlern gebildet, während die "Hüter" die Regierung und das religiöse Zentrum bilden, also die Machthaber des Planeten darstellen. Mit Hilfe einiger Techniker gelingt dem Landungstrupp die Flucht, allerdings scheint das nicht mehr sonderlich wichtig zu sein. Regelmäßig eintretende instabile Phasen der Sonne Mercans setzen radioaktive Strahlung frei und tötet jeden, der nicht spezielle Schutzräume aufsucht, die unter der Verwaltung der "Hüter" stehen. Und die nächste Instabilität steht kurz bevor. Doch Spock hat eine sehr riskante Idee: Er will mit zwei Photonentorpedos die Instabilität ausgleichen und somit die gegenwärtige, wie auch zukünftige Katastrophen verhindern. Nach einer kurzen Konfrontation zwischen dem Landungstrupp, Technikern und Protektoren werden alle an Bord der Enterprise gebeamt, von wo aus die schockierten Mercanier erstmals ihren Heimatplaneten sehen.

Spocks Plan gelingt und nun sind auch die Protektoren zu Verhandlungen bereit. Einzig die Hüter sträuben sich, ihr Glaubensbild aufzugeben, können aber letztlich von einer Lockerung ihrer Religion und Reformen in der Regierung überzeugt werden. Die Enterprise kann endlich repariert werden und setzt ihren Kurs Richtung Heimat fort.

Kritik

Die Enterprise besucht einen Planeten, dessen Bewohner nicht an Außerirdische glauben.
Die recht einfache und vorhersehbare Geschichte ist flüssig geschrieben und lässt sich sehr gut lesen. Ein Volk, in seinem Glauben gefangen und auf dem Weg zu Reformen, die die herrschende Partei verhindern will, ist nichts Neues, wird aber hintergründig geschildert und glaubwürdig umgesetzt.

Die Enterprise-Crew agiert mitunter schwerfällig. Lange Dialoge und viele Logbucheintragungen Kirks sind etwas ungewöhnlich für die Charaktere. Gerade diese Logbucheintragungen wiederholen das zuvor Geschehene und ziehen das Buch in die Länge. Die Action tritt hinter den Charakteren und der Problematik der Mercanier ein wenig zurück, was dem Roman in keinster Weise schadet. Die Erste Direktive wird zwar angesprochen, aber leider zu schnell abgetan, obwohl das Auftauchen der Enterprise das gesamte Weltbild der Mercanier zerstört.

Fazit: Ein flüssiger Schreibstil, gelungene Charaktere und eine trotz Vorhersehbarkeit interessante Geschichte sorgen für kurzweilige Unterhaltung, nicht mehr und nicht weniger.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Hort des Lebens"

Originaltitel "The Abode of Life"

Buchreihe Classic

Autor Lee Correy

Übersetzer Hans Maeter

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
9,80 DM

Antiquarisch:
ca. 2 bis 4 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 254 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/4083

ISBN 3-453-31046-2

(te - 30.08.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017