Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Katrin Müller (km)29.08.02

"Schwarzes Feuer"

Sonni Cooper

Inhalt

Die Enterprise wird von einer Explosion zerrissen; Kirk und Spock werden schwer verwundet. Spock glaubt Beweise dafür zu haben, dass ein Saboteur am Werk ist. Doch Starfleet schlägt seine Warnungen in den Wind. Also muss Spock auf eigene Faust - Captain Kirk liegt noch verletzt auf der Krankenstation - seinem Verdacht nachgehen, obwohl Pille alles andere als begeistert ist, denn in Spocks Rückgrat steckt noch ein Splitter. Dieser bereitet ihm nicht nur schier unerträgliche Schmerzen, sondern droht sogar ihn zu lähmen. Zusammen mit Scotty entführt er ein Schiff und folgt den vagen Spuren ans andere Ende der Galaxis.

Auf dem kleinen Wüstenplaneten müssen sie allerdings feststellen, das sie nicht die einzigen waren, die diesen Spuren gefolgt sind. Auch die Klingonen und Romulaner haben Raumschiffe geschickt. Nachdem die Eingeborenen sie gefangen genommen haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als mit den sonst feindlichen Klingonen und Romulanern ein Bündnis zu schließen. Durch ein hier gegebenes Versprechen, wird Spock später zum "Verräter" für die Föderation und wird von einem Gericht verurteilt. Doch durch viele glückliche Zufälle entkommt er und sucht zusammen mit einem neu gewonnenen Freund Schutz auf einem romulanischen Planeten. Da sich beide sehr ähnlich sind, verwenden sie eine sehr außergewöhnliche Taktik, um andere Schiffe zu überfallen. Wie es der Zufall will, begegnen sich Spock und Kirk bei einem solchen Raubzug. Der Captain ist natürlich sehr bestürzt über diese Tatsache. Sein Herz sagt ihm, dass sein erster Offizier so etwas nie machen würde, aber sein Verstand behauptet etwas ganz anderes. Wer wohl Recht hat?

Kritik

Spock muss alleine eine Sabotage an der Enterprise aufdecken.
Das Buch beginnt gleich mit einem großen Knall - im wahrsten Sinne des Wortes. Scottys arme Enterprise zerstört, Jim und Spock verletzt und man glaubt, es könnte nicht mehr schlimmer kommen. Aber es kommt natürlich schlimmer, sonst wäre das Buch nur drei Seiten lang... Es wird doch noch spannender. Am Anfang verläuft alles sehr normal. Erst als Spock sich als "Verräter" herausstellt, wird es sehr spannend. Man ist sich die ganze Zeit über nicht sicher, ob Spock nun wirklich zu den Romulanern geht, oder was sonst in ihn gefahren ist. Was ich auch sehr gut finde, ist, dass das ganze Geheimnis erst auf den letzten Seiten gelüftet wird. Das einzige, was hier etwas stört, sind die vielen "dummen" Zufälle. Mächtige Männer im Föderationsrat können sicherlich viel bewirken, aber man kann nicht alles so im Voraus planen, wie es hier teilweise der Fall ist. Sieht man über diesen kleinen Fehler hinweg, ist es ein sehr spannendes Buch, das einen in seinen Bann zieht. "Black Fire" ist mein persönlicher Favorit unter den Classic-Büchern.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Schwarzes Feuer"

Originaltitel "Black Fire"

Buchreihe Classic

Autor Sonni Cooper

Übersetzer Hans Maeter

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
7,80 DM

Antiquarisch:
ca. 2 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 283 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/4270

ISBN 3-453-31249-X

(km - 30.08.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017