Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Manrico Tenner (te)30.06.02

"Herr der Schatten"

Laurence Yep

Inhalt

Vikram, Sohn des Königs von Angira, kehrt zusammen mit seinem Diener Bibil nach vielen Jahren des Studiums in der Föderation nach Hause zurück. An Bord der Enterprise freundet sich der Thronfolger mit Sulu an, beide sind sehr vom Fechtsport begeistert. Durch das Angebot der Föderation, den Angiranern bei der Aktualisierung ihrer Sternkarten zu helfen, begleiten Spock und Sulu den Prinzen auf den Planeten, während die Enterprise zu einem Einsatz nach Beta Carinae weiterfliegt. Im prunkvollen Palast von Vikrams Vater lernen die Starfleetoffiziere zunächst Rahu, einen Rivalen des Königs, und Lord Bhima, den Schwertmeister kennen. Beide sind der festen Überzeugung, die Föderation wolle den Planeten erobern. Später erscheint Urmi, Bibils Nichte und eine alte Freundin des Prinzen. Die Freude über die Rückkehr des Prinzen dauert nicht lange, denn Rahu und seine radikalen Anhänger überfallen den Palast und schlachten sowohl die Königsfamilie, als auch Besucher und Dienerschaft grausam ab. Nur der Gruppe um Vikram gelingt die Flucht durch einen Geheimtunnel. Dort werden sie von krebsähnlichen Wesen angegriffen, welche im Verlauf der weiteren Flucht Bibil töten. Ziel der Flucht ist die Provinz Kotah, Heimatprovinz der Königsfamilie. Nach Durchquerung einer großen Wüste treffen die Flüchtlinge auf eine Räuberbande. Eine Miliz aus Bauern nahe gelegener Dörfer kann die Gruppe retten, Spock wird jedoch im Gefecht verwundet.

Urmi und Bibil stammen aus einer dieser Ortschaften und so werden die Flüchtlinge vorerst willkommen geheißen. Als Vikrams Identität aufgedeckt wird, nehmen die Bauern ihn und seine Begleiter unter Gewahrsam. Spock und Sulu erfahren nun die Gründe der Unzufriedenheit der Bevölkerung: Der König führte den technologischen Fortschritt sozusagen über Nacht auf Angira ein, so dass es zwar eine stark ausgeprägte Industrie auf dem Planeten gibt, aber die Angiraner von den Industriegesellschaften wie Sklaven behandelt werden. Die Bauern müssen gigantische Steuern und Abgaben zahlen. Entsprechend groß ist der Argwohn Spock und Sulu gegenüber, die als Außenweltler ein Synonym für noch mehr Fortschritt darstellen. Mit Hilfe von Bibils Vater gelingt Vikram, Urmi und Sulu die Flucht. Sie wollen ihren Weg nach Kotah fortsetzen.

Im königlichen Palast ist die Flucht des Prinzen natürlich nicht unbemerkt geblieben. Rahu lässt die Flüchtlinge durch den Schwertmeister Bhima verfolgen. Kurz vor der Provinz Kotah kommt es zur Konfrontation zwischen Vikrams Gruppe und seinen Verfolgern. Durch ein riskantes Manöver gelingt eine neuerliche Flucht. In Kotah angekommen, wird Vikram zum legitimen Thronfolger ernannt, und er zieht mit einem Heer in Richtung Palast. Bhima entführt Spock und Bibils Vater aus dem Bauerndorf und kehrt zum Palast zurück. Tage später trifft Vikrams Heer auf Rahus Übermacht...

Kritik

Kampf um den Thron, Spock und Sulu geraten zwischen alle Fronten.
Dieses Buch ist ein reiner Abenteuerroman. Sulu romantisiert die Vergangenheit der Erde, als die Kriege noch mit dem Schwert ausgetragen wurden, muss sich jedoch von seinen falschen Vorstellungen trennen: Die Schlacht wird durch den Einsatz von Gewehren entschieden. Die Szene auf der Hängebrücke vor der Provinz Kotah erinnert stark an den Showdown im zweiten Indiana-Jones-Film "Der Tempel des Todes".

Auf dem Cover ist die Szene des Gefechts mit den krebsähnlichen Wesen abgebildet, jedoch tauchen diese Wesen nur einmal im Buch auf und spielen nur eine Nebenrolle. Die Folgen eines zu schnell eingeführten Fortschritts werden dem Leser plausibel dargelegt: Die Stadtbevölkerung ist abhängig von den Industriegesellschaften und die Bauern müssen nicht nur sich, sondern auch die Arbeiter (hier schon fast Sklaven) versorgen. Adlige, die dem Fortschritt im Wege stehen, werden enteignet und enden als Wegelagerer. Und letztlich wird die gesamte Ökologie des Planeten durch Umweltverschmutzung geschädigt.

Die kurzen Szenen auf der Enterprise werden den Charakteren gerecht und auch die Personen auf dem Planeten sind sehr gut ausgearbeitet. Vor allem Bhimas Wandel ist nachvollziehbar: Seine Loyalität gilt dem Planeten. Als Rahu die Königsfamilie niedermetzelt ist Bhima keinesfalls einverstanden damit, aber er weiß genau, dass die stetige Industrialisierung seiner Heimat schadet.

Sulus Konflikt während der Schlacht ist leider stark übertrieben. Hatte der Prinz keine Stellvertreter? Musste Sulu den Soldaten Befehle erteilen und damit gegen die erste Direktive verstoßen? Es scheint vielmehr so, als musste die oberste Direktive auf Krampf eingefügt werden, um nicht unerwähnt zu bleiben. Die Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben, das Massaker im Palast und die Schlacht gerieten ein wenig zu ausführlich.

"Herr der Schatten" ist allen zu empfehlen, die Abenteuergeschichten mögen, wir erfahren aber nichts neues über die Charaktere der Enterprise.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Herr der Schatten"

Originaltitel "Shadow Lord"

Buchreihe Classic

Autor Laurence Yep

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
8,80 DM

Antiquarisch:
ca. 2 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 272 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/4627

ISBN 3-453-03888-6

(te - 30.08.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017