Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Nina Ruzicka (ru)03.04.03

"Der Erstschlag"

Diane Carey

Inhalt

Eine Sonne im Klingonischen Imperium explodiert. Doch die vermeintliche Naturkatastrophe wurde durch ein Raumschiff vom anderen Ende der Galaxis ausgelöst. Das Schiff der Aliens setzt offenbar eine im Alpha-Quadranten unbekannte Technologie ein, um riesige Entfernungen zu überbrücken. Das fremde Raumschiff trotzt allen Angriffen. Deshalb rufen die Klingonen die Enterprise um Hilfe. Captain Kirk setzt zunächst auf Verhandlungen. Er versucht herauszufinden, welche Absichten die Fremden verfolgen. Diese scheinen geradewegs einem Horrorfilm entsprungen zu sein und kennen nur ein Ziel: Sie wollen den Raumsektor erobern, aus dem sie vor Jahrtausenden vertrieben worden sind. Es stellt sich heraus, dass eben diese Wesen die Vorlage für Dämonenfiguren zu sein scheinen, wie sie in der menschlichen, vulkanischen und klingonischen Kultur gleichsam vorkommen. Leider scheitern die friedlichen Bemühungen Kirks sowohl an der Aggression der Klingonen als auch an der der Fremden. Es gelingt letztendlich zwar, das feindliche Schiff zu zerstören, jedoch konnte es noch eine Botschaft an die heimischen Truppen versenden: Die Invasion wird weitergehen.

Kritik

In der Classic-Serie beginnt der "Invasions"-Zyklus.
Die Autorin besitzt die Fähigkeit, immer dann unerträglich pathetisch zu werden, wenn man gerade dachte, dass sie es diesmal vermieden hätte. So wird die Geschichte gegen Ende auf einmal zum militärischen Manifest. Ein Offizier und Gentleman (Kirk), umringt von Super-Helden (der Crew), von denen jeder einzelne trotz mindestens dreier lebensgefährlicher Verletzungen mutig seinen Dienst versieht, stolz seinem Captain gehorchend.

Dem ganzen Rest davor kann man seine Spannung jedoch nicht abschreiben. Vor allem die wechselhafte Position, in der sich Kirk und damit die Föderation befindet. Mal muss er die Furien vor den Klingonen, die diese am liebsten ohne ein Wort zu verlieren vernichten würden, in Schutz nehmen, letztendlich mit ihnen aber auch gegen den gemeinsamen Feind kämpfen. Weiters muss man dem Roman zugute halten, dass die Furien hier noch als richtige Aliens beschrieben werden, die erst im Zuge der Mythologisierung zu Gorgonen, Teufeln, Sirenen etc. verwandelt wurden. Kopftentakeln wurden somit zu Schlangenhäuptern, Hörner zu Satansattributen. Dadurch wirkt das ganze glaubhafter als der Folgeroman der Invasions-Serie mit der "The Next Generation"-Crew, wo es sich - zumindest optisch - um tatsächliche Sagengestalten zu handeln scheint.

Guter Stoff - leidliche Ausführung. Ein echter Carey eben.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Invasion 1: Der Erstschlag"

Originaltitel "Invasion 1: First Strike"

Buchreihe Classic

Autor Diane Carey

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
12,90 DM

Antiquarisch:
ca. 2 bis 8 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 361 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/5694

ISBN 3-453-13986-0

(ru - 31.08.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017