Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Peter Tigmann (pt)30.11.01

"Die Raserei des Endes"

Dafydd ab Hugh

Inhalt

Die Voyager empfängt einen Notruf, der von einem Shuttle der Sternenflotte auszugehen scheint. Als sie den Ausgangspunkt erreichen, finden sie das Shuttle zunächst nicht, dafür aber einen Planeten, auf dem über 27 Milliarden Lebewesen existieren. Außerdem entdeckt die Crew eine Sonne, um die herum ein riesiges Netz gespannt zu sein scheint, und einen Mond, der auch nicht das ist, wonach er zunächst aussieht. Janeway beschließt zusammen mit Neelix und Tuvok auf den Planeten zu beamen, um Informationen zu bekommen. Auf dem Planeten angekommen muss Janeway entdecken, dass sie auf der Welt der Furien sind - die Wesen, die schon einige Male den Alpha-Quadranten bedroht haben. Janeway und Tuvok werden von Angst überwältigt, da die Furien einst über die Menschheit und die Vulkanier herrschten und schreckliche Angst sähten, die noch bis heute in den Genen verwurzelt zu sein scheint.

Bald wird das Außenteam gefangen genommen, glücklicherweise gelingt mit dem Piloten des Shuttles, Sam Redbay von der Enterprise 1701-D, die Flucht. Redbay war beim Kampf der Enterprise gegen die Furien in den Delta-Quadranten geraten und wurde seit längerem von den Furien gefoltert. Zurück auf der Voyager muss Janeway erkennen, was die Furien vorhaben: Sie wollen mit ihrem ganzen Planeten, der auch nicht das ist, was er zu sein scheint, durch ein Wurmloch zurück in den Alpha-Quadranten gelangen, um dort die so genannten Unreinen, also Menschen, Vulkanier und andere Wesen des Quadranten, zu unterjochen. Janeway muss eine schwierige Entscheidung treffen: Soll sie ihrem Volk und andere Völker des Alpha-Quadranten der Sklaverei durch die Furien aussetzten oder aber 27 Milliarden Furien töten, bei dem Versuch die Erde zu retten...

Kritik

Vierter und letzter Band der Invasions-Reihe: Die Voyager zerstört den Furienplaneten.
Eine interessante Frage tut sich in dem Roman auf: Wie weit darf man gehen, um sein eigenes und andere Völker zu retten? Janeway und ihre Crew entscheiden sich dafür, sehr weit zu gehen - nämlich den Tod von über 27 Milliarden Lebewesen in Kauf zu nehmen. Zwar ist dies ein sehr hoher Preis, aber ich glaube man kann verstehen, warum Janeway diese Entscheidung trifft, da in dem Roman auch die Geschichte der Furien wiedergegeben wird. In dieser erlebt man, was die Furien einst sogar mit den Vulkaniern angestellt hatten.

Sam Redbay, den wir ja schon aus dem zweiten Teil der Invasionsreihe kennen, scheint sich durch den Angstprojektor sehr verändert zu haben, da die Charakterisierung nur noch wenig mit der von "The Next Generation" zu tun hat, aber auch dies wurde glaubhaft dargestellt. Nebenbei bekommen wir es auch noch mit einer B'Elanna Torres zu tun, die schwere Selbstzweifel hegt. Allerdings wurde während des ganzen Romans nicht erklärt, warum sie so empfindet.

Wie auch in dem "The Next Generation"-Roman "Verhöhnter Zorn" soll mal wieder ein ganzer Planet durch ein Wurmloch transportiert werden. Glücklicherweise wird dies hier besser erklärt, als in "Verhöhnter Zorn", obwohl immer noch einige Fragen in dieser Beziehung offen bleiben.

Alles in allem ist der vierte und abschließende Teil der Reihe sehr gelungen und spannend, nicht zuletzt durch ein kleinen Schuss Humor, der wegen der dezenten Einsetzung aber nicht weiter stört.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Invasion 4 - Die Raserei des Endes"

Originaltitel "Invasion! - The final Fury"

Buchreihe Voyager

Autor Dafydd ab Hugh

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
12,90 DM

Antiquarisch:
ca. 2 bis 8 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 361 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/5409

ISBN 3-453-139953-X

(pt - 29.10.06)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017