Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Manrico Tenner (te)04.10.07

"Ihre klingonische Seele"

Michael Jan Friedman

Inhalt

Der Tag der Ehre ist natürlich auch im Delta-Quadranten ein Feiertag, und so wird B'Elanna Torres von ihren Freunden wiederholt auf ihr ungeliebtes klingonisches Erbe hingewiesen. Da nun die Vorräte wieder sehr knapp werden, beamen mehrere Landeteams auf einen Klasse M-Planeten, dessen Vegetation sich als ungenießbar erweist. Einzig B'Elanna und Harry Kim finden in einer Höhle eine Auswahl essbarer Pflanzen.

In diesem Moment wird die Voyager von den Kazon angegriffen. In aller Eile werden die Außenteams an Bord gebeamt, bis auf B'Elanna und Harry - Mineralablagerungen in der Höhle verhindern sowohl Beamen und als auch Kommunikation. Die Höhle erweist sich als Falle, und eine Gruppe Kazon nimmt die beiden gefangen, um an die Transportertechnologie zu gelangen. Ein Ablenkungsmanöver beschäftigt die Voyager, während ein Shuttle B'Elanna und Harry auf einen Kazon-Kreuzer überführt.

Dort verweilen sie nicht allzu lang, da der Kreuzer wiederum von einem Kampfschiff der Nograkh aufgebracht wird. Die Nograkh benötigen dringend Sklavenarbeiter für ihre Erzverarbeitungsanlagen, denn das radioaktive Erz und die Arbeitsbedingungen sorgen für einen ständigen Arbeitskräftemangel...

Kritik

Tag der Ehre auf der Voyager: Kim und Torres werden entführt und stecken in der Klemme...
Der Autor bietet dem Leser leider nur wieder eine der "Star Trek"-üblichen, klischeebehafteten Entführungs- und Rettungsmissionen. Reichlich spät fällt Tuvok die bei Verdacht auf Entführung naheliegendste Handlung ein: die Überprüfung, ob die Vermissten überhaupt an Bord sind. Dies hätte Kim, Torres und dem Leser eine Menge Strapazen erspart.

Janeway ist mit ihren Selbstvorwürfen die mit Abstand nervigste Person an Bord. Alle anderen Figuren werden ihren aus der Serie bekannten Charaktereigenschaften halbwegs gerecht, wobei es dem Autor gelingt, selbst aus dem Holodoc ein Klischee zu konstruieren. Der grummelt unauf- und ununterhaltsam vor sich hin. Chakotay hat wieder eine Mein-Vater-und-ich-im-Busch-Anekdote, die einfach lächerlich wirkt, Neelix kocht was keiner essen mag, Kes drängt sich untypisch plump der unbekannten Pacria auf, Paris fliegt (da kann er auch nicht viel falsch machen) und Kim spielt den schwachen Menschen, der von der starken Halbklingonin gerettet wird. Den inneren Konflikt von Torres' menschlicher und klingonischer Hälfte brauche ich nicht extra erwähnen, er zieht sich in der Serie durch sämtliche Torres-Handlungen.

Dennoch ist die Torres/Kim Story der bessere Handlungsstrang in diesem Buch. Die 08/15 Ausbruchsgeschichte fesselt zumindest durch ein geringes Maß an Spannung. Die Nebenfiguren der verhafteten Revoluzzer gelingen mit dem gleichen Tiefgang wie eingangs erwähnte Hauptpersonen. Selbstverständlich können Sternenflottenoffiziere nicht mit gemeinen Verbrechern fliehen, aber politische Gefangene dürfen schon mal einen Ausbruch unterstützen. Selbstredend gelingt Harry bei der Flucht ein Flugmanöver, welches er im Holodeck nicht durchführen konnte. Und letztlich hat Torres doch noch gelernt, dass der Tag der Ehre ein wichtiger klingonischer Feiertag ist. Leider kann der Leser anhand des vorliegenden Romans nicht nachvollziehen, warum.

Der Handlungsstrang um Pacria hingegen misslingt völlig. Der Autor bemüht einen alten ethnischen Konflikt, der bereits x-mal wesentlich besser ausgearbeitet wurde und gewinnt dem natürlich keine neuen Erkenntnisse ab. Das Hauptproblem ist aber Pacria selbst. Friedman vermag der Figur kein Leben einzuhauchen. Die Szenen mit ihr und Kes, aber vor allem auch mit Janeway sind merkwürdig lieblos geschrieben und wirken in die Story hineingeschustert.

Der "Tag der Ehre"-Zyklus

  • Band 1: "Altes Blut" ("The Next Generation")
  • Band 2: "Der Himmel von Armageddon" ("Deep Space Nine")
  • Band 3: "Ihre klingonische Seele" ("Voyager")
  • Band 4: "Das Gesetz des Verrats" ("Classic")

Fazit: Der dritte "Tag der Ehre" fällt einer langatmigen uninspirierten Groschenromanhandlung zum Opfer, wobei die schlechte Charakterdarstellung schwerer wiegt. Pluspunkte sind die geringe Seitenzahl und der flüssige Schreibstil der Torres/Kim-Story, wodurch der Leser das Buch schnell hinter sich hat.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Ihre klingonische Seele"

Originaltitel "Her Klingon Soul"

Buchreihe Voyager

Autor Michael Jan Friedman

Übersetzer Andreas Brandhorst

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
12,90 DM

Antiquarisch:
1 bis 3 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 264 Seiten

Verlag Heyne

Bestellnummer 06/5815

ISBN 3-453-15652-8

(te - 04.10.07)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017