Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Martin Weinrich (wc)03.12.14

"Schwerer Fehler"

Keith R.A. DeCandido

Inhalt

Die Bewohner des Planeten Eerlik führen seit Jahrhunderten ein sorgloses Leben. Der riesige Computer Ganitriul regelt das Wetter des Planeten und steuert fast alle technischen Vorgänge der Gesellschaft vom Mond des Planeten aus. Technische Probleme werden von einer Priesterklasse gelöst. Diese Harmonie wird durch eine plötzliche Fehlfunktion des Computers gestört. Doch als wäre der Ausfall Ganitriuls für die Eerlikaner nicht genug, ermorden Unbekannte beinahe alle Mitglieder der Priestkaste. Während die politische Führung des Planeten noch nach Möglichkeiten sucht, den Computer zu reparieren, entsendet Ganitriul selbst einen Notruf an die U.S.S. Da Vinci. Das Ingenieursteam um Captain Gold soll dabei helfen, den Computer zu reparieren.

Kritik

Der Computer Ganitriul verwaltet die Zivilisation auf dem Planeten Eerlik. Als der Computer ausfällt bricht Chaos aus und nur die Crew der Da Vinci kann helfen.
Wie die Pilotepisode, überzeugt "Schwerer Fehler" mit einem hohen Erzähltempo. Die Episode beginnt mit einem Schockmoment. Anschließend wird das Tempo an Bord der Da Vinci etwas zurückgefahren, bevor es mit der Ankunft auf Eerlik wieder anzieht. Während es dem Autor gelingt, dem Leser die Charaktere der Serie etwas näher zu bringen, kann die Gesamthandlung nur eingeschränkt überzeugen.

Es ist ein schwieriges Unterfangen auf engem Raum sowohl eine spannende und komplexe Geschichte zu erzählen, als auch den Charakteren der Serie die nötigen Profilierungsszenen zu ermöglichen. DeCandido löst diesen Konflikt, indem er sich hauptsächlich auf den Bynar 110 konzentriert. Dieser verlor in der Pilotepisode sein Double 111 und muss sich nun fragen, ob er den Gepflogenheiten seines Volkes folgt und einen neuen Partner akzeptiert oder ob er mit seinem Volk bricht und seine Individualität erkundet. Dieser Konflikt und 110s Selbstzweifel, ob er alleine überhaupt funktionsfähig ist, sind sehr überzeugend.

Der Auftakt der Handlung ist ebenfalls gelungen. Auf dem für den Leser fremden Planeten ist ein Blutbad geschehen. Auch Golds Außenteam auf dem Computer läuft zunächst in die Falle der Saboteure. Dem Konflikt liegen religiöse und gesellschaftliche Verwerfungen zugrunde. Dieser Aspekt der Handlung wie auch die Konsequenz aus der Sabotage werden von DeCandido weitgehend ignoriert. Stattdessen erhalten teils langatmige Schilderungen aus dem inneren des Computers Platz in dieser Episode. Dabei gelingt es DeCandido durchaus Chancen herauszuarbeiten. Zum Beispiel ist ein Crewmitglied der Da Vinci im Laufe der Handlung mit einer Saboteurin in einem Energiefeld gefangen und kann sich über die Motive der Angreifer informieren. Dieser kurze Meinungsaustausch ist für den Leser zwar erhellend, hätte aber mehr als "nur" religiöse Technikfeindlichkeit als Motiv produzieren können. Auch der Anführer der Saboteure, Undlar, bleibt unangenehm blaß.

Die kurzen "Corps of Engineers"-Episoden können freilich nicht immer komplexe Handlungen bieten. Und gerade für den Anfang ist es notwendig, dass sich DeCandido auf die Charaktere der Serie konzentriert. Die vielen Verfolgungsjagden in Ganitriul hätten jedoch für eine tiefere Auseinandersetzung mit der Haupthandlung gekürzt werden können.

Fazit: Alles in allem bietet "Schwerer Fehler" gute Unterhaltung und verbindet ein technisches Problem mit religiösem Technologieskeptizismus. In Verbindung mit dem Fokus auf einige Seriencharaktere unterhält das trotz leichter Handlungsschwächen gut.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Schwerer Fehler"

Originaltitel "Fatal Error"

Buchreihe S.C.E.

Autor Keith R.A. DeCandido

Umfang 100 Seiten

Verlag Simon & Schuster Pocket Books

ISBN B00JKJ3KCW

(wc - 06.12.14)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017