Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Martin Weinrich (wc)11.02.15

"Bruchlandung"

Christie Golden

Inhalt

Ein unbekanntes Schiff steuert auf den Planeten Intar zu. Das Verteidigungssystem der friedlichen Intarier kann gegen die Schilde der Unbekannten nichts ausrichten. Gerade rechtzeitig gelingt die Räumung des Teils einer Großstadt, über dem das Schiff abstürzt. Die U.S.S. Da Vinci wird gerufen, um das anscheinend besatzungslose Schiff zu untersuchen. Während der Untersuchung wird der Binar 110 äußerst gewaltsam daran gehindert, mit dem Schiffscomputer in Kontakt zu treten. Außerdem finden die Ingenieure lediglich ein Lebewesen an Bord: Ein Humanoide mit Implantaten, die denen der Borg ähneln. Haben die Borg ihre brachialen Invasionsstrategien aufgegeben und versuchen nun mit einzelnen Borgdrohnen Planeten subtiler zu assimilieren? Oder handelt es sich um ein unbekanntes Volk, das ebenfalls technische Implantate benutzt?

Kritik

Ein unbekanntes Raumschiff stürzt über einer Stadt des Planeten Itar ab. Die Ingenieure der Da Vinci müssen herausfinden, ob es sich um einen Unfall oder einen Angriff handelt.
"Bruchlandung" ist eine mitreißende und bewegende Geschichte, die das Format der Ebook-Novelle ganz ausreizt. Der dramatische Absturz des unbekannten Schiffes über dem Planeten Intar schafft bereits zu Beginn ein hohes Erzähltempo. Dennoch vergisst Golden nicht, den Besatzungsmitgliedern der Da Vinci – von dem Bordlinguistiker bis hin zu Binar 110 – gelungene Charakterszenen zu schreiben, um der Geschichte die notwendige inhaltliche Unterfütterung zu geben.

Gewohnt souverän und diesmal geradezu routiniert geht die Besatzung an das technische Problem, das sich ihnen stellt heran. Dabei ist der einzige merkwürdige Moment der Novelle, dass in keinem Wort die Schäden und Verluste auf Intar erwähnt werden. Es scheint, als wäre es den Bewohnern des Planeten tatsächlich gelungen den besagten Teil der Stadt zu evakuieren. Innerhalb der kurzen Zeit wäre das eine wahre Meisterleistung.

Die Vermutung, die Borg würden hinter dem "Angriff" stecken, wirkt zunächst unnötig. Denn es ist überhaupt keine Überraschung, dass sich das Schiff nicht als Borg herausstellt. Bis auf die Implantate im einzigen Lebewesen an Bord gab es dafür auch keine Anzeichen. Trotzdem erweist sich diese Vermutung als gelungenes Stilmittel der Autorin. Indem der Leser sich zunächst über eine unnötige Falsche-Fährte und die damit verbundene Naivität der Da Vinci-Besatzung ärgert, wird er von dem weiteren Verlauf der Geschichte umso mehr gefesselt.

Denn bereits zur Hälfte der Geschichte enthüllt Golden, was es mit dem Schiff und seinem Piloten tatsächlich auf sich hat. Angesichts der rührenden Geschichte verwundert es im Nachhinein, wie Golden es geschafft hat, die Handlung nicht ins Kitschige abgleiten zu lassen. Stattdessen gelingt es ihr, eine sehr persönliche und bewegende Erzählung über ein junges Mädchen, das auf der Suche nach einem neuen Planeten für ihre Volk in dem Schiff ihren einzigen Freund hat, aber von den Implantaten mit deren Hilfe sie mit dem Schiff kommunizieren kann (und muss) langsam getötet wird, abzuliefern. Der auf diesen Informationen aufbauende Lösungsansatz, wird auch für Binar 110 zu einem Schlüsselmoment. Die Schilderung dieser Ereignisse, in deren Folge Binar 110 seine eigenes Verluststrauma überwindet, ist sehr überzeugend..

Fazit: Auf wenig Platz gelingt Golden damit eine bewegende und mitreißende Geschichte, die eine überzeugende Handlung präsentiert und dabei gleichzeitig zu keinem Zeitpunkt die Charaktere der Serie aus den Augen verliert. Das ist eine außerordentlich gelungene Nutzung dieser Erzählungsform.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Corps of Engineers: Bruchlandung"

Originaltitel "Hard Crash"

Buchreihe S.C.E.

Autor Christie Golden

Preis 2,99

Umfang 100 Seiten

Verlag Cross Cult

ISBN B00LACIA86

(wc - 11.02.15)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017