Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Martin Weinrich (wc)14.05.16

"Rätselhaftes Schiff"

J. Steven York & Christina F. York

Inhalt

Die U.S.S. Lincoln begleitet Frachter auf ihrem Weg nach Cardassia. Dort werden viele Güter für die Wiederaufbauarbeiten benötigt. Urplötzlich trifft das Sternenflottenschiff auf ein unbekanntes Objekt und verschwindet. Die Crew des im Anhang mitfahrenden Frachters ist ratlos.

Kurz darauf wird die U.S.S. da Vinci in das System beordert, um eine Rettungsmission durchzuführen. Die Ingenieure der Sternenflotte stehen erst einmal vor der schwierigen Aufgabe, das Objekt zu identifizieren. Mit großer Mühe können sie herausfinden, dass es sich um ein riesiges "Holoschiff" handelt, das nicht nur dem äußeren Betrachter Unsichtbarkeit vorgaukelt, sondern auch im Inneren unzählige virtuelle Realitäten laufen lässt.

Das Schiff scheint über viele Jahre Besatzungen angelockt zu haben und hält sie nun in Simulationen fest. Dort glauben die Gefangenen, längst befreit zu sein und leben ein virtuelles Leben weiter. Die Rettung gestaltet sich aufgrund verschiedener Abwehrmechanismen aber auch aufgrund des Widerstands der Gefangenen als außerordentlich schwierig.

Kritik

Die Rezension bezieht sich auf die englische Originalausgabe.

Die U.S.S. Lincoln prallt plötzlich gegen etwas und verschwindet. Die U.S.S. da Vinci wird in den Sektor beordert und findet lediglich ein mysteriöses "Holoschiff".
Die Autoren der 20. Novelle um das Team der da Vinci präsentieren ein sehr gutes und ausgefeiltes Szenario. Aus einer "einfachen" Rettungsmission wird ein fantastisches technisches Problem, aus dem technischen Problem wird relativ schnell ein überzeugender Psychothriller in einer virtuellen Realität. Dieser Handlung gelingt es viel Inhalt auf den wenigen Seiten des Novellenformats unterzubringen. Dies ist durch einen strukturierten Handlungsaufbau und eine spannende Zuspitzung am Ende möglich.

Sowohl die Identifikation des fremden Schiffes sowie seiner Fähigkeiten durch eine Mischung aus Detektiv- und Ingenieursarbeit als auch die Auseinandersetzung mit denjenigen, die in der virtuellen Realität die tatsächliche Realität sehen, überzeugt auf ganzer Linie. Captain Newmans Rolle wirkt zwar zunächst etwas überzeichnet, durch einen ausgewogenen Epilog und vor allem dank der genialen Idee der da Vinci Besatzung, sich auf Newmans Wahrnehmung einzulassen, gelingt auch dieser Abschnitt.

Abgerundet wird "Rätselhaftes Schiff" mit einer kurzen Begegnung mit den Bewohnern des Schiffes sowie glaubwürdigen Charakterszenen. Das Schiff wurde von einem Volk konstruiert, dem es nicht gelungen ist, eigenständig einen Warp-Antrieb zu entwickeln. Stattdessen machten sie bahnbrechende Erfindungen im Bereich der Holotechnologie. Dieses „Holoschiff“ ist zwischen den Sternen gestrandet und versucht in den virtuellen Realitäten anderen Völkern ihr Warp-Geheimnis zu entlocken – allerdings haben die faszinierenden Geschichten in diesen Programmen die Schiffsbewohner über die Zeit so gefesselt, dass sie ihr Anliegen vergessen haben. An dieser Stelle wünscht man sich, dass die da Vinci noch einmal auf dieses Volk treffen möge.

In "Rätselhaftes Schiff" sind auch die Interaktionen zwischen den Charakteren sehr prominent platziert. Captain Gold denkt über seine Entscheidung, die da Vinci zu führen nach, Soloman muss sich mit neuen Aufgaben und sich selbst vertraut machen und Corsi stellt unter Beweis, dass sie nicht nur die Hardlinerin ist, für die andere und sie selbst sie halten. Auch die anderen Hauptcharaktere erhalten überzeugende Szenen und runden damit die sehr gelungene Novelle ab.

Fazit: "Rätselhaftes Schiff" präsentiert auf gerade einmal 100 Seiten ein interessantes technisches Problem, eine spannende Handlung und überzeugende Charaktere. Das unterhält sehr gut und bildet damit die bisher rundeste und gelungenste "Corps of Engineers"-Episode.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Rätselhaftes Schiff"

Originaltitel "Enigma Ship"

Buchreihe S.C.E.

Autor J. Steven York & Christina F. York

Preis 2,99

Umfang 0 Seiten

Verlag Simon & Schuster Pocket Books


(wc - 14.05.16)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017