Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Andreas Bierschenk (gast)24.07.12

"Questor Tapes" jetzt auf DVD

Rechtsstreit, Geld - und Roddenberrys Vermächtnis

Gene Roddenberrys TV-Film erscheint erstmals in Europa. Ein Bericht des Produzenten Andreas Bierschenk über die schwierigen Verhandlungen mit dem Filmstudio in den USA.

Eines der prägendsten Fernsehereignisse meiner Jugend war die Samstagabendserie "Der Science-Fiction-Film" der ARD. Da liefen sie alle, die absoluten Klassiker, fantastisch, unheimlich, beeindruckend. Ich weiß nicht mehr, wieso "Questor" mich so faszinierte. Vielleicht weil er ein Roboter war, aber eben auch menschlich und doch fremdartig. Über all die Jahre habe ich die Filme nicht vergessen. Und heute, 34 Jahre später sind viele der damals gezeigten Filme auf DVD erhältlich. Aber eben nicht alle.

Gene Roddenberrys "Questor Tapes" ab Juli auf DVD.
Deshalb begann ich vor einigen Jahren, mich um verschiedene Filmrechte zu bemühen. Damals noch blauäugig, voller Enthusiasmus, unwissend der vielen Schwierigkeiten, die auf mich zukommen würden. Davon und von Rechtsstreitigkeiten und den Machenschaften auch in diesem Business soll jetzt aber nicht die Rede sein. Immerhin hat es ja auch geklappt und einige Filmperlen konnte ich veröffentlichen, jederzeit auf der Suche nach weiteren Raritäten. Als ich Kontakt zu Universal herstellen konnte und erste Titel aus deren Filmstock übernahm, konnte ich auch nach Filmen fragen, die auf keiner offiziellen Verkaufsliste des Studios standen. So gab ich vor eineinhalb Jahren ein Angebot für "Questor" ab. Erwartungsgemäß wurde es abgelehnt. Da ich kein Großunternehmen bin, kann ich natürlich nicht die Preise der Major Studios zahlen.

Nach einem Jahr musste ich aber feststellen, dass "Questor" immer noch nicht vergeben war. Es hatte tatsächlich niemand und wirklich niemand Interesse an diesem wundervollen Film. Also fragte ich erneut nach und nach ein paar Verhandlungen waren wir uns einig. Nun hatte ich die Rechte an Roddenberrys Film, der leider nie zur Serie wurde. Damit war aber noch lange nicht alles gut. Ich bekam zwar die Rechte, aber kein Material.

Da TV-Mitschnitte natürlich völlig unzureichend für eine DVD-Umsetzung sind, wird immer Studiomaterial benötigt. Seit 2007 große Teile des Filmlagers von Universal in Los Angeles abgebrannt sind, ist es um Originalmaterial schlecht bestellt. Letztendlich erhielt ich dann doch eine Originalfassung aus den USA. Eine Alternative gab es leider nicht. Nach dem Motto "Nimm, was wir haben oder lass es". In einem Kirch-Archiv in Belgien wurde der deutsche Ton geordert. Es gab keinerlei Bonusmaterial und nicht einmal Fotos oder sonstiges Bild- und Pressematerial. NICHTS. Da Screenshots keine genügende Qualität haben, erschwerte dies die gesamte Pressearbeit und grafische Gestaltung sehr stark.

Auf der Suche nach Bonusmaterial habe ich viele Quellen in den USA angeschrieben, unter anderem auch Roddenberrys Sohn, der ja an einer Neuauflage von "Questor Tapes" gearbeitet hat. Da beim Namen Roddenberry aber automatisch die Dollarzeichen in den Augen der Produzenten aufblitzen, blieben alle Versuche erfolglos. Die Rechteklärung selbst an kleinsten Filmausschnitten ist dermaßen kompliziert und kostspielig, dass ich darauf verzichten musste.

Leider musste ich dann feststellen, dass das gelieferte Bildmaterial nur von mangelhafter Qualität war. Man sah ihm stark an, dass es sich um eine kostengünstige TV-Produktion handelte. Es wurde wohl nicht das beste Aufzeichnungsmaterial verwendet und später auch nicht optimal gelagert. Es wurde nun versucht, das Bild weitestgehend zu verbessern. Trotz vieler Zeit und Arbeit, die investiert wurden, lässt sich nicht wirklich Gold aus Stroh machen. Letztendlich sieht man dem Film sein Alter an.

"The Questor Tapes" ist nun erstmals in Europa auf DVD verfügbar. Weltweit erschien er nur in einem weiteren Land, Australien. Es ist mir immer noch völlig unverständlich, warum dieser Film so vernachlässigt wurde.

Auf der Nostalgica-DVD ist "Questor" in deutscher und englischer Sprache sowie mit deutschen Untertiteln enthalten. Ich hoffe, dass die Fans sich darüber freuen, auch wenn kein HD-Bild und umfangreiches Bonusmaterial enthalten ist. Dafür gibt das Booklet Aufschlüsse über die damalige Produktionsgeschichte. Einige interessante Dokumente befinden sich im ROM-Part der DVD. Die Covergrafik versucht, das Thema des Films zu erfassen. Nach neun Monaten Produktionszeit und Kosten, die höher sind als ursprünglich geplant, erscheint die DVD am 27. Juli 2012.

Mir geht es nicht um kommerziellen Gewinn, sondern darum, endlich Filme wieder zugänglich zu machen, die ich seit Jahren vermisse. Leider hat mein Unternehmen bisher mehr Geld verschlungen, als es eingebracht hat. Deshalb kann ich auch keine große Werbekampagne starten und so hoffe ich, dass die Fans auf anderen Wegen davon erfahren.

Gene Roddenberrys "The Questor Tapes - Ein Computer wird gejagt" erscheint am 27. Juli, zum Beispiel bei Amazon.de zum Preis von 13,99 Euro.

Dieser Artikel auch ist zusammen mit weiteren Texten aus den Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror in der Juli-Ausgabe unseres monatlichen Magazins "Incoming Message" erschienen. Falls Sie die "Incoming Message" noch nicht abonniert haben, können Sie das Internet-Magazin zusammen mit unserem wöchentlichen Newsletter "TrekZone Weekend" hier kostenlos bestellen.

(gast - 10.08.12)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017