Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Marco Langknecht (lk), Henning Koonert (hk)25.03.08

Daten & Fakten

Die wichtigsten Infos zum Film

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zum kommenden "Star Trek"-Kinofilm: Einen schnellen Überblick über Meilensteine der Produktion, häufig gestellte Fragen und eine Auflistung von Darstellern und Produzenten mit Links zu vertiefenden Infos innerhalb des TZN-Angebots.

Häufig gestellte Fragen

Wird der Film sich an den Trek-Kanon halten?

Ja. Sowohl Drehbuchautor Orci als auch Regisseur Abrams und Schauspieler Leonard Nimoy haben gesagt, dass die Handlung sich an die etablierte Trek-Geschichte und den Kanon halten wird. Einige kleinere Dinge werden überarbeitet, aber dies geschehe mit dem Geist von "Star Trek" im Hinterkopf.

Warum sind manche Dinge im neuen "Star Trek"-Film anders?

Dadurch, dass Nero in der Zeit zurückreist, entsteht eine alternative Zeitlinie.

Ist in dieser alternativen Zeitlinie alles anders?

Nein, einiges bleibt auch gleich.

Löscht diese alternative Zeitlinie die ursprüngliche Zeitleiste (von der Classic-Serie bis zu "Nemesis") aus?

Nein. Nach den Erkenntnissen aus der Quatenphysik können beide Zeitlinien nebeneinander bestehen.

Endet die ursprüngliche Zeitlinie mit "Nemesis"?

Nein. Folgt man der Quantenphysik, setzt sich diese Zeitlinie unabhängig von der neuen weiter fort.

Entspricht die Theorie der Quantenphysik dem wissenschaftlichen Unterbau von "Star Trek"?

Das gibt es unterschiedliche Herangehensweisen in verschiedenen Folgen. Sie wird aber von Data in der Episode "Parallelen" ausdrücklich erwähnt.

Wieso treten Chekov, Uhura und McCoy im Film auf, bei dem es sich doch um ein Prequel zur Classic-Serie handelt?

Obwohl die drei nicht im Pilotfilm zur Classic-Serie zu sehen waren, schließt das nicht aus, dass sie damals auch schon zur Crew gehörten. Außerdem könnte man ihr Auftauchen mit der neu geschaffenen Zeitlinie begründen.

Wer sind die Verantwortlichen für "Star Trek XI"?

Die ausführenden Produzenten sind Bryan Burk, Alex Kurtzman und Robert Orci. Kurtzman und Orci verfassten als Co-Autoren das Drehbuch, welches durch J.J. Abrams umgesetzt wurde. Der letztgenannte und David Lindelof sind die Verantwortlichen im Hintergrund.

Warum wurde J.J. Abrams mit dem Film beauftragt und nicht Rick Berman?

Das geht maßgeblich auf den Führungswechsel in der Chefetage von Paramount zurück. Brad Grey, der neue Chef des Filmstudios, war von Abrams' Film "Mission: Impossible III" tief beeindruckt und stattete den Regisseur mit einem Langzeitvertrag aus, der fünf Filme umfasst. Abrams selbst wollte, dass einer davon "Star Trek XI" wird und Grey stimmte dem zu.

Die Enterprise-Crew auf der Brücke des Raumschiffs

Überblick über die Produktionsarbeiten

Wenn "Star Trek XI" Anfang Mai 2009 weltweit in den Kinos anläuft, werden seit dem Beginn des Projekts mehr als zwei Jahre vergangen sein.


April 2006 Das Projekt "Star Trek XI" wird bekanntgegeben.

Januar 2007 Das Drehbuch ist fertiggestellt und wird von Paramount offiziell abgesegnet.

24. Februar 2007 Paramount bestätigt J.J. Abrams als Regisseur des Films.

Juli - Oktober 2007 Das Casting für die Hauptrollen läuft.

7. November 2007 Die Dreharbeiten beginnen.

18. Januar 2008 Der erste Teaser-Trailer läuft im Kino.

13. Februar 2008 Paramount gibt bekannt, dass der Erscheinungstermin des Films vom 25. Dezember 2008 auf den 8. Mai 2009 verlegt wird.

27. März 2008 Die Dreharbeiten werden offiziell beendet.

1. August 2008 Die fertiggestellte erste Schnittfassung wird den Paramount-Offiziellen vorgeführt.

15. Oktober 2008 Erste Szenenbilder werden in einem "Entertainment Weekly"-Artikel veröffentlicht und sind vorab auf verschiedenen Websites zu sehen.

Ende Oktober 2008 Die endgültige Schnittfassung des Films mit allen Spezialeffekten liegt vor.

11. November 2008 Paramount startet in London eine weltweite Presse-Tour. Medienvertretern werden der Trailer zum Film sowie vier Filmszenen vorgeführt. Es dauert nicht lang, bis Trailer-Beschreibungen und detaillierte Schilderungen der Filmszenen im Internet nachzulesen sind.
Am gleichen Tag veröffentlicht Paramount ein erstes Bild der neuen Enterprise, auf dem das Schiff fast vollständig zu sehen ist.

12. November 2008 Die Presse-Tour macht in Deutschland Station. Von der Vorführung in Köln berichtet für das TZN Thorsten Wulff.

14. November 2008 Der Trailer zum Film läuft im Vorprogramm zum James-Bond-Film "Quantum of Solace" und wird zwei Tage später offiziell im Internet veröffentlicht.

25. November 2008 Eine zweite Trailer-Version wird exklusiv für das Internet veröffentlicht. Diese Version zeigt Leonard Nimoy als Spock.

Ende Dezember 2008 Das Mischen des Sounds wird abgeschlossen. Der Film ist fertig.

1. Februar 2009 Geschätzte drei Millionen Dollar hat Paramount dafür gezahlt, um an diesem Tag beim Super Bowl einen neuen Trailer während des Sportereignisses in den USA ausstrahlen zu können.

6. März 2009 Ein zweiter Kinotrailer läuft erstmals im Vorprogramm zu "Watchmen".

7. April 2009 Weltpremiere des Films im Opernhaus von Sydney. Wenige Stunden vor der Gala-Premiere findet eine Überraschungsvorstellung des Films auf einem Filmfestival in Texas statt.

April 2009 Rund um den Globus finden Gala-Premieren zum Kinofilm in Anwesenheit von Schauspielern und Produzenten statt. Im deutschsprachigen Raum besuchen J.J. Abrams und Konsorten am 14. April Wien und sind am 16. April in Berlin zu Gast.

Die Enterprise

Filmtitel "Star Trek"

Filmstart Der Film kommt am 8. Mai 2009 in die amerikanischen Kinos. In Deutschland läuft er bereits einen Tag zuvor, am 7. Mai 2009, an.

Handlung Eine Geschichte über die Herkunft von Kirk, Spock und der Enterprise-Crew.

Status Fertiggestellt.

Budget 150 Millionen Dollar (zum Vergleich: der vorherige Film, "Nemesis", hatte 2002 ein Budget von 60 Millionen Dollar)

Produktionsfirmen Paramount Pictures und Bad Robot

Filmverleih Paramount Pictures

Spezialeffekte Industrial Light & Magic

Drehorte Paramount Studios
Außendrehs in der Nähe von Los Angeles

Die Enterprise-Crew auf der Brücke des Raumschiffs

Darsteller

Hauptdarsteller, Nebenrollen und Cameos - die interessantesten Akteure, die vor der Kamera für die Umsetzung des Films verantwortlich sind.


Hauptdarsteller Chris Pine (James T. Kirk)
Zachary Quinto (Spock)
Karl Urban (Leonard McCoy)
Simon Pegg (Montgomery Scott)
John Cho (Hikaru Sulu)
Zoe Saldana (Nyota Uhura)
Anton Yelchin (Pavel Chekov)
Leonard Nimoy (Spock)

Nebendarsteller Bruce Greenwood (Christopher Pike)
Eric Bana (Nero)
Clifton Collins jr. (General Ayel)
Ben Cross (Sarek)
Winona Ryer (Amanda Grayson)
Faran Tahir (Captain Richard Robau)
Chris Hemsworth (George Kirk Senior)
Jennifer Morrison (Winona Kirk)
Jimmy Bennett (junger James Kirk)
Jacob Kogan (junger Spock)

Cameos Richard Arnold, ehemaliger Assistent von "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry
James Cawley, Kirk-Darsteller in der Fanfilm-Produktion "Phase II"
Chris Doohan, Sohn von Scotty-Darsteller James Doohan
Paul McGillion, bekannt aus "Stargate: Atlantis"
Jeffery Quinn, Spock-Darsteller in der Fanfilm-Produktion "Phase II"

Weitere Darsteller Vollständige Auflistung bei der Internet Movie Database

Einen Überblick zu den Darstellern aus "Star Trek XI" - mit Hintergrundinfos und Interviews - finden Sie hier auf unserer Website.

Der Gegner: Romulaner Nero

Produktionscrew

Vom Produzenten bis zum Kostümdesigner - alle wichtigen Mitarbeiter, die hinter den Kulissen für die Umsetzung des Films verantwortlich sind.


Produzenten J.J. Abrams
Damon Lindelof

Ausführende Produzenten Bryan Burk
Roberto Orci
Alex Kurtzman
Stratton Leopold

Regisseur J.J. Abrams

Kamera Daniel Mindel

Drehbuch Roberto Orci
Alex Kurtzman

Musik Michael Giacchino

Filmschnitt Mary Jo Markey
Maryann Brandon

Kostüme Michael Kaplan

Produktionsdesign Scott Chambliss

Casting April Webster
Alyssa Weisberg

Einen Überblick zur Produktionscrew von "Star Trek XI" - mit Hintergrundinfos und Interviews - finden Sie hier auf unserer Website.

(lk, hk - 31.07.09)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017