IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> www.raumfahrer.net

Informationen zu aktuellen Weltraummissionen und Entdeckungen gibt es im TZN-Angebot unter www.raumfahrer.net

 
Reply to this topicStart new topic
Fand die Mondlandung statt, Auffrischung der leidigen Diskussion
Maja
Beitrag 13. Oct 2003, 23:25
Beitrag #1


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 746
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 6



Ich selbst stelle die Mondlandung nicht in Frage. Das sei vorweg gestellt. ph34r.gif

Aber es nervt mich echt, dass Mondlandungs-├ťberzeugte oft gar nicht auf die Fingerzeige von Skeptikern reagieren, sondern diese nur als Spinnereien abtun. Und ich als Beobachter sitze dann so da und gr├╝ble, wie die Antwort auf die Skeptikerfrage lauten k├Ânnte... Ich will's einfach wissen---

Die Konspirationstheorie sagt ja unter anderem aus, die US-Amerikaner h├Ątten, um den Russen eins auszuwischen, aber vor dem Hintergrund der Unf├Ąhigkeit, den Mond zu besuchen, das Ganze gefaked:

Die superscharfen Bilder von der Mondlandung, die noch heute untersucht werden, weisen Fadenkreuze auf, die eigentlich das Bild ├╝berlagern m├╝ssten... aber an einigen Stellen ist die eine H├Ąlfte des Kreuzes im Background (verschwindet hinter einem Fels') und die andere Vordergrund (├╝berschneidet beispielsweise den Arm eines Astronauten) - sich konkret damit auseinanderzusetzen, halte ich f├╝r ausgemachten Schwachsinn. Das kann an sonstwas liegen. dry.gif

Dinge, die mich aber doch verwundern - und auf die mir keiner Antwort wei├č, sind: Seinerzeit gab es die M├Âglichkeit, ebenso gestochenscharfe Bilder mit der Videokameras zu machen. Warum ist aber alles so verschwommen? unsure.gif

Ebenso gab es l├Ąngst grandiose Tontechnik - trotzdem sind die Funkaufnahmen grauenhaft. huh.gif

Aber auch das sind nur Peanuts. Sicherlich musste am Equitment genauso wie heute vorne und hinten gespart werden. sleep.gif

Zur mich wirklich brennend interessierenden Frage:

Es gibt doch diesen Strahlungsg├╝rtel um die Erde herum, von dem es hei├čt, kein Mensch k├Ânne dessen Strahlung aushalten, auch nicht mit so-und-so-vieler-meter-dicker Panzerung aus Was-wei├č-ich-f├╝r-nen-Stoff... wacko.gif

Wie dick waren denn die W├Ąnde des Raumgef├Ąhrts? Und woraus? mellow.gif

In diesem Augenblick wirft mein verschw├Ârungsgeiler Vater ein, dass es schon merkw├╝rdig ist, dass Armstrong und Co alle so fr├╝h gestorben seien... eventuell an Strahlungszeugs... blink.gif

Was es nicht alles f├╝r Gedanken gibt...

Der Beitrag wurde von Maja bearbeitet: 13. Oct 2003, 23:27


--------------------
www.originalmaja.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 14. Oct 2003, 00:31
Beitrag #2


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Also wenn ich eins mit Sicherheit sagen kann, dann ist es dass das Apollo-Programm stattgefunden hat. Ob nun allerdings Apollo 11 wirklich die ersten auf dem Mond waren, oder ob sie in irgendeinem Studio durch die Gegend geh├╝pft sind wei├č ich nicht, darum warte ich ja schon seit langem darauf, dass endlich mal die ganzen Mondmissionen starten die so geplant sind. Wenn du Flagge da steckt wo sie sein sollte, dann war Apollo 11 da, wenn nicht... dann gibt┬┤s ein Problem wink.gifsad.gif

Per Punkt den ich den Kritikern entgegenwerfe ist der, dass sie selbst ncith auf dem Mond waren und daher nix ├╝ber die die Lichtverh├Ąltnisse auf dem Mond aussagen k├Ânnen.

Ist aber allemal ein interessantes Thema


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Seven
Beitrag 14. Oct 2003, 01:01
Beitrag #3


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 656
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 23



Wenn das ganze gefaked gewesen w├Ąre...
Wieviel Personen waren eingeweiht? bei einem solchen Projekt w├Ąren es sicherlich nicht wenige gewesen. Warum gibt es dann keine klareren Beweise daf├╝r und nur die Vermutungen?


--------------------
"Wenn mir ein Werk gefallen hat, spreche ich ├╝ber die Teile, die gut sind und nicht ├╝ber die schwachen. Die verzeihe ich einem Autor." - Marcel Reich-Ranicki
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 14. Oct 2003, 07:50
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Diese Verschw├Ârungstheorien sind einfach totaler Bl├Âdsinn. Es gibt Dutzende Seiten im Internet, wo sich Physiker die M├╝he gemacht haben, s├Ąmtliche sogenannte "Ungereimtheiten" aufzul├Âsen. Da├č n├Ąmlich alle Verschw├Ârungstheoretiker mit Physik-Halbwissen glauben, ihr Wissen von der Erde (die eine Atmosph├Ąre besitzt) auf den Mond (der dar├╝ber nicht verf├╝gt) ├╝bertragen zu k├Ânnen. Und dann werden Licht- und Schatteneffekte als Fakes bezeichnet, obwohl sie ganz genau so sind, wie sie sein m├╝ssen.

In diesem Zusammenhang empfehle ich folgende Seite.
http://www.badastronomy.com/bad/tv/foxapollo.html

Au├čerdem hat Prof. Harald Lesch (der aus Space Night) zu diesem Thema mal eine Sendung gemacht. Wenn die zuf├Ąllig wiederholt wird oder jemand hat die DVD, dann kann ich das ebenfalls sehr empfehlen.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 14. Oct 2003, 08:05


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 14. Oct 2003, 08:02
Beitrag #5


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Maja @ 14. Oct 2003, 00:25)
In diesem Augenblick wirft mein verschw├Ârungsgeiler Vater ein, dass es schon merkw├╝rdig ist, dass Armstrong und Co alle so fr├╝h gestorben seien... eventuell an Strahlungszeugs... blink.gif

hehe .... frag mal Deinen Vater, wann Collins, Armstrong und Aldrin gestorben sind?


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 14. Oct 2003, 09:41
Beitrag #6


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.897
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Also, solange es keine Beweise gibt, dass das ganze gefaket war glaube ich den Amis.
Kann man nicht mit gescheiten Teleskopen die Fahne von der Erde aus sehen? Dreht doch einfach das Hubble etwas smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Khaanara
Beitrag 14. Oct 2003, 10:28
Beitrag #7


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.491
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schwalbach
Mitglieds-Nr.: 24



QUOTE (Nepharite @ 14. Oct 2003, 08:02)
hehe .... frag mal Deinen Vater, wann Collins, Armstrong und Aldrin gestorben sind?

Schreibt Aldrin nicht noch eifrig SF-B├╝cher mit John Barnes zusammen ? huh.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 14. Oct 2003, 10:43
Beitrag #8


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Ich bin mir zu 99.9999999 Prozent sicher, dass die Amis wirklich auf dem Mond waren.

Daf├╝r versteckt die CIA seit Roswell ein UFO!!! ohmy.gif laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Quarks
Beitrag 14. Oct 2003, 10:49
Beitrag #9


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 127
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: 568 Meter ├╝ber Meerespiegel.
Mitglieds-Nr.: 33



Ich glaube diese Verschw├Âhrungstheorie nicht, und es wurde f├╝r mich auch schon zur gen├╝ge von patenten Wissenschaftlern widerlegt. Manche Menschen sehen doch ├╝berall eine Verschw├Ârung und haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht jede Augenscheinliche Ungereimtheit zur Verschw├Ârung zu deklarieren.
Und selbst wenn sie bei Apollo 11 nicht auf dem Mond waren, in sp├Ąteren Missionen waren sie es auf jedenfall, von daher w├╝rde es mich nicht mal st├Âren wenn Apollo 11 nicht auf dem Mond war.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit dem Hubble eine Fahne auf dem Mond aufl├Âsen kann.


--------------------
Signaturen sind ebenso ├╝berfl├╝ssig wie ein 6'er Zeh.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kadett
Beitrag 14. Oct 2003, 13:39
Beitrag #10


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 223
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Ludwigshafen
Mitglieds-Nr.: 40



Roswell ist f├╝r mich ganz klar ein UFO Absturz! Aber das mit dem Mond ist so ne Sache, da haben selbst die von einer Fernsehdoku gemeint die w├Ąren viel fr├╝her gestorben wegen den Strahlenringen um die Erde und bei der d├╝nnen Schutzh├╝lle die die F├Ąhre bietete. Dann haben die auch gemeint wenn man das Band doppelt so schnell abspielen w├╝rde, w├╝rden die sich bewegen wie auf der Erde!


--------------------
Besucht mich mal in meinem Forum.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 14. Oct 2003, 15:52
Beitrag #11


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Na wenn die das in einer Fernsehdoku meinen, dann mu├č es ja stimmen! rolleyes.gif

Schaut euch einfach mal die Seite an, die ich in meinem letzten Beitrag oben verlinkt habe. Dort geht es um genau diese "Doku". Und dort wird jede einzelne Pseudo-Ungereimtheit wissenschaftlich vern├╝nftig erkl├Ąrt und damit widerlegt.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 14. Oct 2003, 19:12
Beitrag #12


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



QUOTE (Kadett @ 14. Oct 2003, 14:39)
Roswell ist f├╝r mich ganz klar ein UFO Absturz!

Hast du zuf├Ąllig Bedarf an einem Haufen UFO-B├╝chern aus den 80ern, Kadett? Als Kid war ich voll der UFO-Fan, mittlerweile lese ich meine B├╝cher von damals nur noch als humoristische Lekt├╝re, hehe.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Androide
Beitrag 14. Oct 2003, 20:01
Beitrag #13


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 867
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 34



ich bin mir eigentlich auch ziemlich sicher, das die Amis schon auf dem Mond waren.
wenn nicht, dann sind sie in der Weltbev├Âlkerung endg├╝ltig unten durch...
aber warum gabs in den letzten 31 jahren keine mondmissionen mehr?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Quarks
Beitrag 14. Oct 2003, 20:11
Beitrag #14


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 127
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: 568 Meter ├╝ber Meerespiegel.
Mitglieds-Nr.: 33



QUOTE (Androide @ 14. Oct 2003, 20:01)
aber warum gabs in den letzten 31 jahren keine mondmissionen mehr?

Ich erlaube mir mal Nepharite zu zitiren: "Eine Reise dorthin w├Ąre irrational."


--------------------
Signaturen sind ebenso ├╝berfl├╝ssig wie ein 6'er Zeh.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kadett
Beitrag 14. Oct 2003, 20:54
Beitrag #15


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 223
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Ludwigshafen
Mitglieds-Nr.: 40



QUOTE (Voivod @ 14. Oct 2003, 20:12)
QUOTE (Kadett @ 14. Oct 2003, 14:39)
Roswell ist f├╝r mich ganz klar ein UFO Absturz!

Hast du zuf├Ąllig Bedarf an einem Haufen UFO-B├╝chern aus den 80ern, Kadett? Als Kid war ich voll der UFO-Fan, mittlerweile lese ich meine B├╝cher von damals nur noch als humoristische Lekt├╝re, hehe.

H├Ârt sich interessant an! Erz├Ąhl mir mehr! Vor allem was du daf├╝r willst!


--------------------
Besucht mich mal in meinem Forum.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 14. Oct 2003, 21:18
Beitrag #16


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Ich muss mal in meinem "Kinderzimmer" bei meinen Eltern zuhause schauen, was ich noch rumstehen habe (einen Teil bin ich schon lange losgeworden).

Am Wochenende guck ich mach nach (kannst mich ja per pm erinnern, wozu gibt es sonst solches Zeugs wink.gif )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
PiKarl
Beitrag 17. Oct 2003, 13:31
Beitrag #17


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 358
Beigetreten: 31. July 03
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 16



Also Maja,

das h├Ârt sich ja alles hochdramatisch an, was du da schreibst. Aber ich denke, es l├Ąsst sich alles aufkl├Ąren. B)
Ich sage trotzdem mal dazu, dass ich kein Hardcore-Raumfahrtexperte bin, sondern nur ein kleiner dummer Sch├╝ler, der sich seit ein paar J├Ąhrchen damit besch├Ąftigt. smile.gif

QUOTE
Dinge, die mich aber doch verwundern - und auf die mir keiner Antwort wei├č, sind: Seinerzeit gab es die M├Âglichkeit, ebenso gestochenscharfe Bilder mit der Videokameras zu machen. Warum ist aber alles so verschwommen?

Das ist relativ schl├╝ssig zu erkl├Ąren: Der Mond ist n├Ąmlich nicht die Erde. rolleyes.gif
Wir haben keine Atmosph├Ąre, keine Luft. Wenn die Sonne auf die Oberfl├Ąche ballert haben wir etwa +130┬░C, auf der Nachtseite h├Ątten die Astronauten bei -150┬░C frieren m├╝ssen, h├Ątten sie keine Raumanz├╝ge mit Heizung und Klimaanlage getragen. Nat├╝rlich beansprucht das auch jedes Material, nicht nur die Menschen. Bestes Beispiel ist eine im Tiefk├╝hler vergessene Sektflasche. Deswegen muss auch das Equipment, z.B. Kameras, gut verpackt sein und mit den Temperaturunterschieden klarkommen.
Eine gute Gegen├╝berstellung dazu gibt es hier:
http://www.mondlandung.pcdl.de/temperatur/..._temperatur.htm

QUOTE
Ebenso gab es l├Ąngst grandiose Tontechnik - trotzdem sind die Funkaufnahmen grauenhaft.


Das Problem ist ja nicht die Technik, sondern die Entfernung. Die UKW-Sendestation deines Lieblingssenders steht ein paar Kilometer von dir entfernt, der Mond ist immerhin etwa 380 000 Kilometer weg. Zwar bewegen sich Radiowellen theoretisch ungest├Ârt durch den leeren Raum (der im gr├Â├čten Teil dieser Strecke vorherrscht), aber immerhin gibt es da etliche St├Ârungen wie den bereits angesprochenen Strahlungsg├╝rtel, den Sonnenwind (einen Strom geladener Partikel der Sonne) sowie die Erdatmosph├Ąre selbst, die enorme St├Ârungen verursachen. Ich denke, damit l├Ąsst sie die Qualit├Ąt der ├ťbertragung durchaus erkl├Ąren.

QUOTE
Es gibt doch diesen Strahlungsg├╝rtel um die Erde herum, von dem es hei├čt, kein Mensch k├Ânne dessen Strahlung aushalten, auch nicht mit so-und-so-vieler-meter-dicker Panzerung aus Was-wei├č-ich-f├╝r-nen-Stoff...


Siehe http://www.mondlandung.pcdl.de/strahlenbel...gumente_glg.htm
"F├╝r die Durchquerung des kritischen Bereiches brauchten die Raumflugk├Ârper keine zwei Stunden. Tatsache ist, dass im "hei├čen" Bereich des Strahlungsg├╝rtels der Astronaut einer Strahlungsleistung bis zu 200 mSv je Stunde ausgesetzt gewesen sein kann. Diese Strahlungsdosis entspricht dem zul├Ąssigen Grenzwert an Strahlungsleistung, die ein Astronaut der NASA in einem Jahr maximal abfassen darf und ist die H├Ąlfte der Dosis, die ein Astronaut in seiner gesamten Laufbahn maximal ausgesetzt sein darf."

QUOTE
In diesem Augenblick wirft mein verschw├Ârungsgeiler Vater ein, dass es schon merkw├╝rdig ist, dass Armstrong und Co alle so fr├╝h gestorben seien... eventuell an Strahlungszeugs...


Ich schlie├če mich Khaanara an: Wann sollen die denn gestorben sein..? ohmy.gif

Du siehst, ist alles ohne gro├čen Aufwand erkl├Ąrbar. Ich zweifle nicht, dass die Amis da oben waren. Au├čerdem d├╝rfte das europ├Ąische Very Large Telescope in Chile in wenigen Jahren eine ausreichende Aufl├Âsungsf├Ąhigkeit besitzen, so dass wir direkt einen Beweis bekommen. Wahrscheinlich sogar bevor die Chinesen dort landen - wenn sie es denn durchziehen wollen.. B)

Der Beitrag wurde von PiKarl bearbeitet: 17. Oct 2003, 22:34


--------------------
"Die Wissenschaft f├Ąngt eigentlich erst da an interessant zu werden, wo sie aufh├Ârt."
Justus Freiherr von Liebig


user posted image
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hogfather
Beitrag 3. Nov 2003, 22:39
Beitrag #18


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 46
Beigetreten: 31. October 03
Wohnort: Freistaat Friemersheim
Mitglieds-Nr.: 106



Also zum Thema Mondlandung ist ja schon genug gesagt worden. Die entsprechenden Links und Statements sind geliefert und der Name Harald Lesch ist auch gefallen. Hier noch mal der Link zum Alpha Centauri Archiv mit allen bisher gesendeten Episoden als Mediastream! Ich poste es zum wiederholten Male, da sich meiner Meinung nach jeder, der sich auch nur im geringsten f├╝r Astronomie und Raumfahrt interessiert, durch dieses Archiv gew├╝hlt haben mu├č wink.gif

Liebe Verschw├Ârungstheoretiker, glaubt doch nicht Alles, was irgendwo geschrieben steht sondern nutzt euern Verstand und hinterfragt die Wahrheiten, die man euch auftischen will wink.gif Was glaubt ihr, was die Russen gemacht h├Ątten, wenn es auch nur das geringste Anzeichen f├╝r einen Fake gegeben h├Ątte?

Und was Roswell angeht, das halte ich Alles f├╝r Schwachsinn. Nehmen wir mal an, es w├Ąre einer Zivilisation tats├Ąchlich das "Unm├Âgliche" (ich halte es schon f├╝r m├Âglich, aber wir sind noch viele Jahrunderte davon entfernt) gelungen, Lichtgeschwindigkeit zu erreichen oder das sie einen anderen Weg gefunden, interstellares Reisen in akzeptablen Zeitr├Ąumen zu erm├Âglichen. In dem Falle k├Ânnten sie wohl auch Raumschiffe bauen, denen die kosmischen Gefahren nichts ausmachen. Und die fliegen tats├Ąchlich von der Andromeda hierher, nur um ihr Raumschiff abst├╝rzen zu lassen? Die werden doch sicherlich weit genug entwickelt sein, das das dies nicht geschieht. Und selbst wenn es geschieht, dann w├╝rden sie sicherlich daf├╝r sorgen, das sie nicht in die H├Ąnde der Spezies fallen, die sie ausspionieren wollen.

Eins noch zu den Verschw├Ârungstheorien. Viele Beh├Ârden streuen bewu├čt falsche Informationen und Indizien aus, um solche Theorien ins Laufen zu bringen. So lenken sie von den wahren Hinterg├╝nden ab und sorgen daf├╝r, das solche Theoretiker meist nicht ernt genommen werden.


--------------------
"Der Mensch denkt - Und Gott lacht"

"Er sah ein Licht am Ende das Tunnel - Es war ein Flammenwerfer"
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 4. Nov 2003, 00:44
Beitrag #19


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



├ähm - der Roswell-Zwischenfall war alles andere als ein "Wetterballon" - was es nun genau war sei dahingestellt. Aber wraum sollte soein Raumschiff nicht abst├╝rzen? Wie oft gleuben wir, dass unsere Technik unfehlbar ist und sie dann trotzdem ausf├Ąllt, ein statistisches Restrisiko gibt es immer.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maja
Beitrag 4. Nov 2003, 02:14
Beitrag #20


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 746
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 6



QUOTE (Hogfather @ 3. Nov 2003, 23:39)
Also zum Thema Mondlandung ist ja schon genug gesagt worden. [...] Liebe Verschw├Ârungstheoretiker, glaubt doch nicht Alles, was irgendwo geschrieben steht sondern nutzt euern Verstand und hinterfragt die Wahrheiten, die man euch auftischen will ;) Was glaubt ihr, was die Russen gemacht h├Ątten, wenn es auch nur das geringste Anzeichen f├╝r einen Fake gegeben h├Ątte? [...] Eins noch zu den Verschw├Ârungstheorien. Viele Beh├Ârden streuen bewu├čt falsche Informationen und Indizien aus, um solche Theorien ins Laufen zu bringen. So lenken sie von den wahren Hinterg├╝nden ab und sorgen daf├╝r, das solche Theoretiker meist nicht ernt genommen werden.

Da hat jetzt mal wieder jemand viel gelabert, ohne wirklich was zu sagen. Ich erinnere mal: Da oben ist ein Post, der offensichtlich darum bittet, sich mit "Gegenargumenten" der Mondlandung auseinanderzusetzen (Stichwort: Sinn eines Forums / Gegenteil: Sinn einer Linkliste). Ist es nicht passender, wenn man sich mal so einem Gegenargument stellt und es auseinandernimmt, anstatt denselben Kram in Gr├╝n zu dreschen, den auch die Konspirationsfans von sich geben: "Es gibt Beweise [...] Es ist doch offensichtlich [...] man muss sich doch damit nur einmal auseinandersetzen [Link] es ist schon alles gesagt worden [...]" Hier w├Ąre es doch wahrlich ratsam, einfach nichts zu sagen, wenn man nichts zu sagen hat, au├čer, dass es nichts zu sagen gibt. Denn mehr steht minus dem Roswellzeugs bei Dir nicht drin, HF.

So. Und nun habe ich es Dir doch tats├Ąchlich gleich getan auch ebenfalls einen Absatz lang nichts gesagt. Schlimm.

@PiKarl: Ein gro├čes Dankesch├Ân f├╝r Deinen kl├Ąrenden Aufsatz.

[Und so laberte sie noch ewig weiter]

Der Beitrag wurde von Maja bearbeitet: 4. Nov 2003, 02:18
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 4. Nov 2003, 13:04
Beitrag #21


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Ich habe immer so den Eindruck, die Verschw├Ârungsfanatiker legen das Fehlen von Beweisen als den ultimativen Beweis aus. Und beweist denen mal, das Beweise vernichtet wurden. Was beweisen Beweise deren fehlen als Beweis gewertet wird? laugh.gif

Letztendlich werden wohl die Chinesen Licht ins Dunkle bringen. Andererseites: Die haben ja viel Technik zu gekauft... Vielleicht auch die Technik, eine Mondlandung zu faken.

"Hey, ihr Freunde aus dem Reich der Mitte: Wir haben hier noch ein voll authentisches Aufnahmestudio, das k├Ânnt ihr benutzten." laugh.gif laugh.gif laugh.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 4. Nov 2003, 13:46
Beitrag #22


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.045
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Ich bin auch ein "Genie├čer" von Verschw├Ârungstheorien aber die Mondlandung habe ich nie wirklich angezweifelt.

Majestic 12 hat seine besten M├Ąnner da raufgeschickt, damit sie dem Supervisor berichten, dass unten auf der Erde alles nach Plan verl├Ąuft ph34r.gif

Nicht, dass der Supervisor nicht ├╝ber die F├Ąhigkeiten verf├╝gen w├╝rde, das selbst zu sehen. Nur reine Formalit├Ąt. Aber unter ├Ąh... Augen... bzw. von Angesicht zu Angesicht ist das viel angenehmer und zeugt von Respekt. Zumindest von einer Seite... ph34r.gif

btw: Wenn man Filmaufnahmen schneller ablaufen l├Ąsst, erscheint es zumindest mir ├Ąu├čerst vern├╝nftig, dass sich die darin gezeigten Personen oder Objekte schneller fortbewegen oder sollte das eine Anspielung sein, dass die "Typen" im Studio die Vorf├╝hrgeschwindigkeit gedrosselt haben um einen Low-Gravity-Effekt zu erzeugen rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 13. Jan 2004, 14:23
Beitrag #23


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Die Mondlandung habe ich bisher ebenfalls nicht angezweifelt, aber sie gibt dennoch ein paar R├Ątsel auf.

Neulich kam auf einem Schweizer Sender eine kleine Doku (vom Spiegel) wo die sogenannten "verr├╝ckten Spinner" und ein NASA Sprecher zu Wort kamen.

Ausz├╝ge:

Der Strahlungsg├╝rtel nennt sich (glaube ich) "Mc-Allen" (oder so) und Armstrong und Co. flogen tats├Ąchlich mitten hindurch und m├╝ssten demnach tot sein. Warum machte die NASA dies? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt immer Leute die verr├╝ckte Theorien aufstellen.

Auf dem Mond gibt es kein Wind. Warum flattert die US-Fahne als Aldrin diese in die Landschaft bohrt? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt daf├╝r eine ganz einfache Erkl├Ąrung!

Auf einigen Fotos steht Aldrin vor der Erde. Sein Schatten f├Ąllt nach vorne, er ist jedoch total ausgeleuchtet obwohl er im dunkeln sein m├╝sste. Wie ist das m├Âglich? Antwort des NASA-Sprechers: Sie sollten die Leute mit ihren verr├╝ckten Verschw├Ârungstheorien nicht ernst nehmen.

Obwohl es auf dem Mond nur eine Lichtquelle gibt, existieren Fotos, auf denen die Schatten gleichzeitig in verschiedene Richtungen fallen, so als ob Scheinwerfer aufgestellt wurden. Wie ist das m├Âglich? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt daf├╝r eine ganz einfache Erkl├Ąrung.

Es gibt ein Foto mit der Mondlandef├Ąhre und zwei H├╝gel im Hintergrund. Auf einem sp├Ąteren Mondflug wurde das selbe Bild nochmals geschossen, die gleichen H├╝gel (man kann die Fotos ├╝bereinander legen), doch... oh Wunder... die Abschussrampe der Mondf├Ąhre ist vom Erd... pardon... Mondboden verschwunden. Wie ist das m├Âglich? Antwort des NASA-Sprechers: Glauben sie mir, daf├╝r gibt es wirklich eine ganz einfache Erkl├Ąrung.

Es gab ein lautstarker Kritiker des Mondprogramms. Dieser Mann schrieb einen 500seitigen Bericht warum der Flug nicht klappen wird. Er starb einen Tag vor Ver├Âffentlichung des Berichtes bei einem Autounfall. Sein Bericht verschwand derweil spurlos. Drei Astronauten die das Programm ebenfalls kritisierten starben auch bei einem NASA-Unfall. Die Hintergr├╝nde wurden immer noch nicht aufgekl├Ąrt.

Wie oben schon erw├Ąhnt, ist es tats├Ąchlich so, dass man die Filmaufnahmen vom Mondspaziergang (inkl. Buggie) in doppelter Geschwindigkeit laufen lassen kann und die Bewegungen wirken ganz normal und nat├╝rlich. Es gibt noch andere Unklarheiten, aber die NASA scheint keinerlei Erkl├Ąrung abgeben zu wollen.

Waren die USA auf dem Mond? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Jedenfalls wollte die USA mitten im Kalten Krieg St├Ąrke und die absolute ├ťberlegenheit demonstrieren und nicht der Raumfahrtwillen auf den Erdtrabanten. Alles nur ein Fake? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Sollten die Japaner ihr Vorhaben wahr machen, werden wir uns in einigen Jahren wohl davon ├╝berzeugen k├Ânnen, ob das Mondauto und die Abschussrampe der Mondf├Ąhre wirklich da oben ist. Ansonsten, h├Ątten wir den Amerikaner den teuersten Sci-Fi Film der Welt zu verdanken und die gr├Âsste L├╝ge seit Menschengedenken.

Bei der Dokumentation ist mir jedenfalls das Lachen vergangen und da ich den Amerikanern inzwischen verdammt viel zu traue, finde ich diese "verr├╝ckte Verschw├Âhrungstheorie" nicht sonderlich unwahrscheinlich.

The Truht Is Out There! mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 13. Jan 2004, 14:38
Beitrag #24


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich kann nur nochmals auf die folgende Seite verweisen:
http://www.badastronomy.com/bad/tv/foxapollo.html

Dort wird jeder, und wenn ich sage "jeder", dann meine ich auch "jeder", der von dir genannten Dinge vern├╝nftig wissenschaftlich erl├Ąutert. Man mu├č sich nur die M├╝he machen, ihn durchzulesen und sich mit der dahinterstehenden Physik besch├Ąftigen. Wie ich oben schon sagte, es ist nicht m├Âglich, die Verh├Ąltnisse auf der Erde (mit Atmosph├Ąre), die einem aus der Lebenserfahrung logisch erscheinen m├Âgen, auf den Mond (ohne Atmosph├Ąre) zu ├╝bertragen. Die meisten Verschw├Ârungstheoretiker machen sich aber nicht einmal ansatzweise die M├╝he, sich mit (Astro-)Physik auseinanderzusetzen, sondern plappern das nach, was ihnen unseri├Âse Dokus und Webseiten glauben machen wollen.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 13. Jan 2004, 14:40


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 13. Jan 2004, 15:17
Beitrag #25


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



QUOTE (Matt @ 13. Jan 2004, 14:38)
Ich kann nur nochmals auf die folgende Seite verweisen:
http://www.badastronomy.com/bad/tv/foxapollo.html

Dort wird jeder, und wenn ich sage "jeder", dann meine ich auch "jeder", der von dir genannten Dinge vern├╝nftig wissenschaftlich erl├Ąutert. Man mu├č sich nur die M├╝he machen, ihn durchzulesen und sich mit der dahinterstehenden Physik besch├Ąftigen. (...)

Ich habe die Gr├╝nde/Beispiele der Skeptiker erw├Ąhnt warum es zu dieser Theorie gekommen ist.

Einige TrekBBS-Mitglieder sind des Englisch vielleicht nicht so m├Ąchtig wie du und k├Ânnen mit deinem Link rein gar nichts anfangen. Da die Doku von "Spiegel-TV" ist erwarte ich eine sachliche gut recherchierte Arbeit und keine boulevard-skandal-witternde-Quoten-Sendung und da der NASA-Sprecher in der Sendung keine zufriedenstellenden Antworten gab, bzw. nur die Fragesteller beleidigte "wirkt" das nun mal erst recht suspekt. Nebenbei: W├Ąre die Sendung von "Blitz" h├Ątte ich sie mir ├╝berhaupt nicht angeschaut.

Wie dem auch sein, thanks f├╝r den Link.

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 13. Jan 2004, 15:19
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 13. Jan 2004, 15:27
Beitrag #26


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich habe aber auch keine Zeit, den Artikel zu ├╝bersetzen. Vielleicht mache ich das mal auszugsweise, wenn das einer will, oder wir machen Arbeitsteilung.
Wie auch immer: Auch Spiegel-TV-Reportagen gl├Ąnzen nicht immer durch Seri├Âsit├Ąt, genauso wenig wie das auf alle Beitr├Ąge des Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zutrifft.

Na gut, ich beginne mal mit deinem ersten Punkt:

QUOTE
Der Strahlungsg├╝rtel nennt sich (glaube ich) "Mc-Allen" (oder so) und Armstrong und Co. flogen tats├Ąchlich mitten hindurch und m├╝ssten demnach tot sein. Warum machte die NASA dies? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt immer Leute die verr├╝ckte Theorien aufstellen.

Schlecht: Ein wichtiges Argument der Verschw├Ârungstheoretiker ist die Behauptung, da├č die Strahlung des Van-Allen-G├╝rtels und des Alls an sich die Astronauten in kurzer Zeit get├Âtet h├Ątte. Sie interviewen einen russischen Kosmonauten, der mit dem Mondprogramm der UdSSR zu tun hatte, und der angibt, da├č man sich Sorgen dar├╝ber gemacht hatte, in unbekannten Raum vorzusto├čen, da man vermutete, Strahlung k├Ânnte die H├╝lle des Raumschiffes durchdringen.

Gut: Kaysings genaue Worte in der Dokumentation waren: "Jedes menschliche Wesen, das durch den van-Allen-G├╝rtel geflogen w├Ąre, w├Ąre entweder sehr krank geworden oder sogar nach kurzer Zeit gestorben."

Das ist kompletter Bl├Âdsinn. Der van-Allen-G├╝rtel besteht aus Regionen oberhalb der Erdoberfl├Ąche, wo das magnetische Feld der Erde Sonnenwindpartikel eingefangen hat. Ein ungesch├╝tzter Mensch w├╝rde in der Tat eine t├Âdliche Dosis Strahlung abbekommen, wenn er lange genug dort bliebe. In Wahrheit flog das Raumschiff aber sehr schnell durch den G├╝rtel hindurch und passierte ihn in ungef├Ąhr einer Stunde. Das war einfach nicht genug Zeit, um eine t├Âdliche Dosis abzubekommen und aus diesem Grunde konnte die Metallh├╝lle des Raumschiffes in der Tat die meiste Strahlung abblocken. F├╝r eine detaillierte Erkl├Ąrung empfehle ich einen anderen "Verr├╝ckten Wissenschaftler": William Wheaton hat eine Seite mit den Strahlungsdosen, die die Astronauten abbekamen. Eine weitere exzellente Seite ├╝ber dieses Thema, welche auch die Geschichte der NASA-Strahlungsuntersuchungen beleuchtet, stammt von der Homepage Biomedizinische Ergebnisse der Apollo-Mission. (Anm. d. ├ťbers.: Dieser Link scheint gelegentlich nicht zu funktionieren) Das liest sich sehr interessant.

Es war au├čerdem unredlich von der Dokumentation, den russischen Kosmonauten ├╝berhaupt zu zitieren. Nat├╝rlich war man ├╝ber die Strahlung besorgt, bevor der Mensch in den van-Allen-G├╝rtel vorstie├č! Aber NASA-Untersuchungen zeigten, da├č es nicht nur m├Âglich war, den Durchflug zu ├╝berleben, sondern sogar keine gro├čen Sch├Ąden davonzutragen.

(├ťbersetzung von mir; Quelle: oben zitierte Website; siehe auch PiKarls Stellungnahme zu diesem Thema weiter oben).

Wer will, kann gerne andere Passagen der Seite ├╝bersetzen. smile.gif

EDIT: Der zweite Link in der ├ťbersetzung funktioniert hin und wieder doch.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 13. Jan 2004, 20:30


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maja
Beitrag 13. Jan 2004, 15:53
Beitrag #27


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 746
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 6



Andere Seiten, deutsch, Mondlandung pro

- http://www.mondlandung.pcdl.de/ (Physikerseite, aber inhaltlich oft identisch mit Matts Link)
- http://www.kuh.at/article/articleview/946/1/31 (nicht die Amis waren da, sondern eine Kuh!)
- http://www.marcus-haas.de/Pseudowissenscha...ondlandung.html (auch Laie, aber ernsthaft)

EDIT: So als PostSkript = Spiegel und Spiegel TV sind zweierlei...

Der Beitrag wurde von Maja bearbeitet: 14. Jan 2004, 12:24


--------------------
www.originalmaja.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
PiKarl
Beitrag 13. Jan 2004, 16:02
Beitrag #28


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 358
Beigetreten: 31. July 03
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 16



Also Kinnings. Es gibt ja auch eine deutschsprachige Seite von einem Physiker, der sich mit allen Kritikpunkten der "Mondlandungsl├╝ge" auseinandersetzt (http://www.mondlandung.pcdl.de). Ich gehe mal durch die Punkte von Chadwick:

QUOTE
Der Strahlungsg├╝rtel nennt sich (glaube ich) "Mc-Allen" (oder so) und Armstrong und Co. flogen tats├Ąchlich mitten hindurch und m├╝ssten demnach tot sein. Warum machte die NASA dies? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt immer Leute die verr├╝ckte Theorien aufstellen.


Siehe die Tabelle hier ├╝ber Strahlenbelastung. 9mSv betrug die Gesamtdosis, die ein Astronaut von der Apollo-17-Besatzung w├Ąhrend des Mondfluges erhielt (302 h Flugdauer) - und das entspricht einer Menge bei der das gew├Âhnliche t├Âdliche Krebsrisiko in der BRD bei 80 je 1000 Menschen in 30 Jahren liegt. Soviel gegen├╝ber dem *seri├Âsen* Spiegel TV-Stil: "Von den meisten Verfechtern der Mondlandungsl├╝ge wird zwar viel zum Thema Van-Allen-G├╝rtel und dessen t├Âdliche Strahlen geschrieben, jedoch mit konkreten Angaben zu diesem Sachverhalt will man das Publikum nat├╝rlich nicht ├╝berfordern." (!)

QUOTE
Auf dem Mond gibt es kein Wind. Warum flattert die US-Fahne als Aldrin diese in die Landschaft bohrt? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt daf├╝r eine ganz einfache Erkl├Ąrung!




Kurz nach diesem Foto wurde ein weiteres gemacht, dass fast genauso aussieht. Das Aussehen der Flagge hat sich in der Zwischenzeit nicht ver├Ąndert.

Zum "Flattern" w├Ąhrend des in den Sand Bohrens: "Wenn man sich die kleine Animation genau ansieht, f├Ąllt sofort auf, dass die Flagge nicht weht, sondern das Drehen der Fahnenstange durch den Astronauten f├╝r das Wedeln der Flagge verantwortlich ist." mehr

QUOTE
Obwohl es auf dem Mond nur eine Lichtquelle gibt, existieren Fotos, auf denen die Schatten gleichzeitig in verschiedene Richtungen fallen, so als ob Scheinwerfer aufgestellt wurden. Wie ist das m├Âglich? Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt daf├╝r eine ganz einfache Erkl├Ąrung.




"Wenn nur eine zweidimensionale Abbildung existiert, muss man mit Aussagen ├╝ber die wahre r├Ąumliche Aufteilung sehr vorsichtig sein.
Die Beschaffenheit und die Neigung der Fl├Ąche im Raum, auf die ein Schatten f├Ąllt, d├╝rfen nicht unber├╝cksichtigt bleiben.
Auf einem Foto wird zudem die Perspektive nur zweidimensional abgebildet.
Und nicht zuletzt die Aufstellung der schattenwerfenden Objekte beeinflusst den Verlauf der Schatten.
"

QUOTE
Wie oben schon erw├Ąhnt, ist es tats├Ąchlich so, dass man die Filmaufnahmen vom Mondspaziergang (inkl. Buggie) in doppelter Geschwindigkeit laufen lassen kann und die Bewegungen wirken ganz normal und nat├╝rlich. Es gibt noch andere Unklarheiten, aber die NASA scheint keinerlei Erkl├Ąrung abgeben zu wollen.


"Ja, und bei anderthalbfacher Geschwindigkeit sehen die Bewegungen so aus, als ob sich die Apollo-Astronauten damals auf dem Mars bewegten. ;-)
Wieso eigentlich doppelte Wiedergabegeschwindigkeit? H├Ątten professionelle F├Ąlscher nicht eher den Faktor 2,45 gew├Ąhlt?
Und woher stammt nun der Film, wenn wir ihn unver├Ąndert abspielen? Etwa doch vom Mond?
Dieser Videoclip bietet immerhin die M├Âglichkeit, mit einer kleinen Berechnung genau das zu pr├╝fen.
Herrn Geises Einsch├Ątzung des freien Staubfalls widme ich mich dabei auch gleich.
Das Ergebnis kann die genaue Herkunft der Aufnahmen zwar nicht belegen, doch k├Ânnen diese entgegen der Vorw├╝rfe sehr wohl vom Mond stammen.
"

QUOTE
Antwort des NASA-Sprechers: Es gibt daf├╝r eine ganz einfache Erkl├Ąrung.


Egal wie die Aussage auch immer ist, so sollte man sich doch als kritischer Fernsehzuschauer ab und zu seine Gedanken machen: Wie ist eine Doku gemacht? Welche Zitate l├Ąsst er zu, welche l├Ąsst er v├Âllig weg? Wie werden Zitate gar gewertet? Und vor allem: Glaube ich das Gezeigte jetzt, weil es eben von SpiegelTV ist??

Die Antwort lautet NEIN: Man sollte immer alles in Frage stellen, und sei es die Tagesschau. ├ťberall wo Menschen arbeiten passieren Fehler oder es existieren Interessen, Sachverhalte zu entstellen. Ich bin mir sicher, dass der NASA-Sprecher aus der Doku, k├Ânnte man das Interview in G├Ąnze sehen, eine gute Figur machen w├╝rde. In dem Moment, wo Statements gek├╝rzt oder aus dem Zusammenhang gerissen werden, haben sie keine Aussagekraft mehr. Aber genau so ist diese Spiegel-Doku gemacht.

Denkt mal ab und zu dr├╝ber nach, was euch da in der Glotze gezeigt wird!


--------------------
"Die Wissenschaft f├Ąngt eigentlich erst da an interessant zu werden, wo sie aufh├Ârt."
Justus Freiherr von Liebig


user posted image
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 13. Jan 2004, 16:12
Beitrag #29


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Noch kurz was zur Abspielgeschwindigkeit: Die obige englische Seite schreibt hierzu, da├č man bei der Fahrt des Rovers Staub aufsteigen sieht (nat├╝rlich!) Aber weil auf dem Mond ein Vakuum herrscht, bewegen sich die Staubpartikel, wenn man genau hinsieht, in Form eines perfekten parabolischen Kreisbogens. Also so, wie es ein Ballistiker im Vakuum und nicht in einer Atmosph├Ąre erwarten w├╝rde. Dies zeigt, da├č das kein Fake sein kann, sonst h├Ątte man im Studio alle Luft abpumpen m├╝ssen. Diese Technik haben wir selbst heute nicht. So ein Studio ist n├Ąmlich gro├č. wink.gif

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 13. Jan 2004, 16:14


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 13. Jan 2004, 18:04
Beitrag #30


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Chadwick @ 13. Jan 2004, 15:17)
Da die Doku von "Spiegel-TV" ist erwarte ich eine sachliche gut recherchierte Arbeit und keine boulevard-skandal-witternde-Quoten-Sendung  [...]

Ich hab einen Bekannten, der arbeitet beim Spiegel (dem "richtigen" Magazin, nicht dem boulevardesken TV-Ableger) in der Verifikation. Glaub mir, wenn du den erz├Ąhlen h├Ârtest, wie die Print-Artikel zustande kommen, wunderst du dich ├╝ber nichts mehr .... mrgreen.gif
Und das TV-Magazin, Austs Lieblingskind, ist denen regelrecht peinlich ... wink.gif

also blo├č nicht zuviel erwarten, selbst wenn "Spiegel" draufsteht

Der Beitrag wurde von Nepharite bearbeitet: 13. Jan 2004, 18:08


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
felix
Beitrag 13. Jan 2004, 20:30
Beitrag #31


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.244
Beigetreten: 8. July 01
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 1



Abgesehen von den vielen, ausgezeichneten Seiten im Internet, die im Prinzip wirklich jedes Moon-Hoax "Argument" ausf├╝hrlich widerlegen, gibt es bei vielen der "Argumente" IMO noch einen ganz anderen, einfachen Grund, der gegen sie spricht und der da lautet "warum um Himmels willen sollten die so BL├ľD sein??"

Wenn jemand bereit ist zu glauben, dass ein ungeheurer Aufwand betrieben wurde, um die Mondlandung vorzut├Ąuschen, dass man irgendwie, obwohl das ein riesen Ding gewesen sein muss, durch gute Planung geschafft hat, das ganze geheim zu halten... macht es dann allen Ernstes Sinn, dass die Verantwortichen trotzdem so d├╝mmliche, offensichtliche Fehler gemacht haben?
Haben sie Scheinwerfer so gestellt, dass es Schattenw├╝rfe in verschiedene Richtungen gab, und das beim Kontrollieren der Bilder nicht gemerkt? Haben sie wirklich vergessen, beim Himmels-Hintergrund Sterne draufzumalen (obwohl die wahrscheinlich zu den Dingen geh├Âren, die Menschen vom Mond aus am ehesten zu sehen erwarten)? Haben sie diese Fadenkreuze in der Kameramitte, die manchmal teilweise hinter dem Bildinhalt zu liegen scheinen, wirklich hinten auf ne entfernte Wand gemalt, um... ja, wozu eigenlich? Um sich das Leben schwer zu machen?
Glaubt ihr wirklich, dass die ein solches Projekt so perfekt planen und dann bei den Dingen, die sie ver├Âffentlichen, so amateurhaft vorgehen w├╝rden?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 14. Jan 2004, 07:58
Beitrag #32


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



QUOTE (Nepharite @ 13. Jan 2004, 18:04)
Ich hab einen Bekannten, der arbeitet beim Spiegel (dem "richtigen" Magazin, nicht dem boulevardesken TV-Ableger) in der Verifikation. Glaub mir, wenn du den erz├Ąhlen h├Ârtest, wie die Print-Artikel zustande kommen, wunderst du dich ├╝ber nichts mehr .... mrgreen.gif
Und das TV-Magazin, Austs Lieblingskind, ist denen regelrecht peinlich ... wink.gif

also blo├č nicht zuviel erwarten, selbst wenn "Spiegel" draufsteht

Yo, scheint es ist immer das selbe mit diesen Magazinen mrgreen.gif

Jedenfalls lob ich mir die TrekBBS. Nun haben alle Leser etwas davon und zwar OHNE gross recherchieren und das Netz durchforsten zu m├╝ssen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hot Dog
Beitrag 1. Jun 2007, 18:51
Beitrag #33


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 39
Beigetreten: 4. July 06
Wohnort: Essen
Mitglieds-Nr.: 479



Hier mal als kleine Aktualisierung:

In einer Folge von Galileo Mystery ging es um die Mondlandung
http://www.prosieben.de/wissen/galileomyst.../artikel/39381/
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 1. Jun 2007, 21:01
Beitrag #34


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hat jemand die Folge geguckt? Im I-Net steht nat├╝rlich nicht, zu welchem Ergebnis Aiman gekommen ist. Den "Insider" w├╝rde ich jedenfalls nicht unbedingt als einen solchen sehen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hot Dog
Beitrag 2. Jun 2007, 15:09
Beitrag #35


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 39
Beigetreten: 4. July 06
Wohnort: Essen
Mitglieds-Nr.: 479



Ich habs gesehen:

Am Ende wurde es bewiesen das die Mondlandung stattgefunden hat.

Auf einer Pressekonferenz sagte Buzz Aldrin das sie bei ihrer Mission einen Spiegel auf dem Mond aufgestellt haben und wenn man ihn mit Laser beschie├čen w├╝rde , so w├╝rden selbige wenige Millisekunden sp├Ąter wieder zur├╝ck kommen. Aiman und sein Team haben es ausprobiert und es hat wirklich geklappt.

Fazit: Mondlandung bewiesen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 2. Jun 2007, 17:10
Beitrag #36


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Hot Dog @ Sat 2 June 2007, 16:09)
Ich habs gesehen:

Am Ende wurde es bewiesen das die Mondlandung stattgefunden hat.

Auf einer Pressekonferenz sagte Buzz Aldrin das sie bei ihrer Mission einen Spiegel auf dem Mond aufgestellt haben und wenn man ihn mit Laser beschie├čen w├╝rde , so w├╝rden selbige wenige Millisekunden sp├Ąter wieder zur├╝ck kommen. Aiman und sein Team haben es ausprobiert und es hat wirklich geklappt.

Fazit: Mondlandung bewiesen

Immerhin hat dieses schrecklich anstrengende und vordergr├╝ndige Infotainment-Erbrochene dann doch etwas Gutes gehabt.
F├╝r mich ist Galileo Mystery sozusagen das Fernseh├Ąquivalent von PM hoch 10 und es ist eine der wenigen "Wissenschafts"-Sendungen, die meine Kinder nicht sehen d├╝rfen .. dann schon lieber Myth-Busters .... mrgreen.gif

Der Beitrag wurde von Deus Irae bearbeitet: 2. Jun 2007, 17:13


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 2. Jun 2007, 23:47
Beitrag #37


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Glaub die Folge kam unter anderem Formatnamen schon einmal, denn ich erinnere mich dunkel daran genau die Punkte schon einmal gesehen zu haben. U.a. auch der Versuch die Mondspazierg├Ąnge auf der Erde nachzuahmen und dann mit der Geschwindigkeit zu trixen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 3. Jun 2007, 11:37
Beitrag #38


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Ich bin f├╝r 1000 Peitschenhiebe f├╝r jeden, der die Mondlandung immer noch leugnet. (Und das ist noch human!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Khaanara
Beitrag 4. Jun 2007, 05:13
Beitrag #39


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.491
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schwalbach
Mitglieds-Nr.: 24



Dabei h├Ątte man doch gar nicht soweit suchen m├╝ssen im Internet:
Wikipedia


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 2. Jul 2007, 14:11
Beitrag #40


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



"Galileo Mystery" ist, um es kurz zu machen, ein unertr├Ągliches Format. Angefangen bei der Moderation, ├╝ber die Ausf├╝hrung bis hin zu dem kilometerbreiten Spalt zwischen vorgeblicher Intention (Wissenschaft) und tats├Ąchlicher Ausf├╝hrung (Infotainment w├Ąre noch eine besch├Ânigende Umschreibung). Insofern war auch die Mondlandungssendung eine effekthascherische Seifenblase, die bei der kleinsten Ber├╝hrung zerplatzt. Und "bewiesen", im wissenschaftlichen Sinne, wurde in dieser Folge rein gar nichts. Damit man mich nicht missversteht: Das war auch gar nicht n├Âtig, weil ohnehin kein ernstzunehmender Wissenschaftler die Mondlandung anzweifelt.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pedda
Beitrag 3. Jul 2007, 00:35
Beitrag #41


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Gera
Mitglieds-Nr.: 8



QUOTE (Maja @ Tue 14 October 2003, 00:25)
Aber es nervt mich echt, dass Mondlandungs-├ťberzeugte oft gar nicht auf die Fingerzeige von Skeptikern reagieren, sondern diese nur als Spinnereien abtun. Und ich als Beobachter sitze dann so da und gr├╝ble, wie die Antwort auf die Skeptikerfrage lauten k├Ânnte... Ich will's einfach wissen---

Das kannst du gern wollen wink.gif, aber meines Erachtens ist das auf eine gewisse Weise auch eine bizarre und irrationale Einstellung zur "Kritik der Skeptiker". Denn mit welchem Recht wird hier die Beweislast umgekehrt, weshalb sollen *wir* die Spinnereien der Spinner widerlegen? Das ist, als w├╝rde man einen Evolutionsbiologen verpflichten, den Schmarrn der Kreationisten zu falsifizieren, bevor die Evolutionstheorie akzeptiert wird. Wenn man so vorgeht, kann ich auch behaupten, dass ein riesengro├čer Pl├╝schnemo die Erde umkreist und alle, die meine "Argumente" (ich seh doch jeden Abend was orange am Himmel blitzen!) nicht widerlegen, als Ignoranten hinstellen, die einen sogenannten Skeptiker (n├Ąmlich mich) nur als Spinner abtun.

Der Beitrag wurde von Pedda bearbeitet: 3. Jul 2007, 01:40
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 3. Jul 2007, 21:46
Beitrag #42


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



100 Prozent agree mit Pedda! Ich habe schon so viel Zeit damit verschwendet, mit diesen verdammten Kreationisten zu diskutieren, es lohnt sich einfach nicht. Spinner bleiben Spinner, mit rationalen Argumenten kommt man gegen diese Idioten nicht an. Ok, Mitleid w├Ąre angebracht, aber ich habe einfach kein Verst├Ąndnis f├╝r diese dummen Menschen. Irgendwann ist genug. Sorry f├╝r die Kraftausdr├╝cke, aber wer mal ein paar St├╝ndchen gegen diese pathologische Irrationalit├Ąt angek├Ąmpft hat, versteht mich schon. Es ist zum verr├╝ckt werden. Und trotzdem muss man diesen Kreaturen entgegen treten, sonst gewinnen sie noch Macht wie in den USA.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 4. Jul 2007, 05:55
Beitrag #43


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Be @ Tue 3 July 2007, 22:46)
Und trotzdem muss man diesen Kreaturen entgegen treten, sonst gewinnen sie noch Macht wie in den USA.

Jup, das ist das eigentlich Bedauerliche. Man darf diesen allein deswegen nicht die Deutungshoheit ├╝berlassen, weil diese Eiferer letztlich eine Christen-Diktatur errichten w├╝rden, die die fundamentalistischen Moslems vor Neid erblassen lassen w├╝rde.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 6. Jul 2007, 22:29
Beitrag #44


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Genau. Ihr Machttrieb ist grenzenlos. Wenn ihnen niemand entgegentritt, werden sie Europa in eine christofaschistoide Diktatur verwandeln. Das mag zwar noch ein bisschen dauern, aber das ist ihr Ziel, und sie brauchen Gegner, die sie jetzt schon aller L├Ącherlichkeit preisgeben. Ihre "Argumente" zu widerlegen bringt ja nicht viel... sad.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ilyana
Beitrag 7. Sep 2007, 08:11
Beitrag #45


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 414
Beigetreten: 13. March 05
Mitglieds-Nr.: 340



Leute, woher stammt wohl das ganze Mondgestein??? Wenn nicht vom Mond?
Manche Elemente darin kommen auf der Erde garnicht vor.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 7. Sep 2007, 09:19
Beitrag #46


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Ilyana @ Fri 7 September 2007, 09:11)
Leute, woher stammt wohl das ganze Mondgestein??? Wenn nicht vom Mond?
Manche Elemente darin kommen auf der Erde garnicht vor.

Ich glaube Argument ist, dass es ja auch Metoriten gibt, die auf der Erde eingeschlagen sind und demzufolge ja das sonderbare Gestein stellen k├Ânnten.

Naja, mal abwarten - nicht nur die Amis wollen ja (wieder) zum Mond fliegen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 7. Sep 2007, 12:09
Beitrag #47


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.897
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Wer die letzte Eureka-Folge bei SciFi US gesehen hat, der wei├č, dass das ausgestellte Mondgestein alles Fakes sind. Das Original (mehrere Tonnen!) lagert in Eureka. Au├čerdem fand die Mondlandung schon einige Jahre fr├╝her statt. wink.gif

Gott, ich liebe diese Serie mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. July 2019 - 09:57