Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Battlestar Galactica _ 3.13 - Zuckerbrot und Peitsche

Geschrieben von: Der RvD 29. Jan 2007, 15:30

Taking A Break From All Your Worries sure would help a lot. Gaius Baltar wird nur wenig Gelegenheit dazu bekommen. Wird er doch wegen Verrat angeklagt und hat darüber hinaus immer noch keinen schimmer, ob der ein Zylone ist oder nicht...

Geschrieben von: Der RvD 29. Jan 2007, 22:43

Ganz knappes "Naja, nicht völlig übel".

Und das verdient sich die Episode alleine durch die Baltar-Szenen, in denen an Schauspielern aus'm Galactica-Cast alles versammelt war, was was kann. Vor allem von McDonnell/Roslin hat man vor dieser Folge lange nix Relevantes mehr gesehen, so daß das ziemlich zum richtigen Zeitpunkt kam.

Entscheidend weiter bringt uns diese Folge aber auch mal wieder nicht. Da hätte ich mir gewünscht, daß man die guten Szenen aus dieser Folge mit dem wohl in 2 Wochen folgenden Prozeß zusammengelegt hätte.

Dafür hätte man ja die einmal mehr völlig wertlose Seifenoper herausschneiden können, bei der ich mir immer gewünscht habe, ich würde stattdessen 'ne alte Cheers-Folge gucken. Daß drei von vier Beteiligten anno 2007 zu den Leuten gehören, die mir in dieser Serie entsetzlich egal geworden sind, hilft sicher auch nicht weiter. Zeigt mir lieber den Chief, Helo, Sharon oder den unverwüstlichen Cottle - aber an diesem Theater ist mir jegliches Interesse, wenn es denn jemals vorhanden war, völlig flöten gegangen.

7.



THE SEASON SO FAR:

Occupation / Precipice - 3
Exodus 1 - 13
Exodus 2 - 15
Collaborators - 12
Torn - 14
A Measure Of Salvation - 6
Hero - 10
Unfinished Business - 0
The Passage - 8
Eye of Jupiter - 11
Rapture - 14
Taking a Break... - 7

Geschrieben von: Aran 29. Jan 2007, 22:58

QUOTE (Der RvD @ 29. Jan 2007, 22:43)
Daß drei von vier Beteiligten anno 2007 zu den Leuten gehören, die mir in dieser Serie entsetzlich egal geworden sind, hilft sicher auch nicht weiter.

Wer ist denn derjenige, der dir noch nicht egal geworden ist?

Geschrieben von: Der RvD 29. Jan 2007, 23:56

^Noch nicht in irgendeiner Weise sonderlich blamiert hat sich nur Anders. Das heißt im Umkehrschluß aber nicht, daß ich den sonderlich interessant fände (auch wenn ich den Darsteller in der Regel überzeugender finde als den von Lee!). Nur im Vergleich zu den anderen drei ist der noch einigermaßen ansehbar. Allerdings könnte ihm 'ne Storyline abseits dieses unsäglichen Beziehungsviereck alles andere als schaden. Vielleicht ist er ja wirklich, wie andernorts schon spekuliert, einer der fehlenden Zylonen...

Geschrieben von: Aran 31. Jan 2007, 23:20

Den ersten Minuspunkt gibts erstmal für Dee, da sie es nicht fertiggebracht hat, Lee den Laufpass zu geben.

Der hätte dann vielleicht auch mal wieder Zeit sich um wichtigere Dinge zu kümmern. Seine Season 1 Zeiten sind ja leider längst vorbei. Da hat er mir bei "Bastille Day" oder mit seinem gegenteiligen Standpunkt gegenüber seinem Vater (Kobol's Last Gleaming) sehr viel besser gefallen – selbst Fat-Lee hatte was.

Bei der Beziehungskiste sind wir ja nun erneut an einem Nullpunkt angekommen und da die Sache auch noch völlig uninteressant geworden ist, kann ich ebenfalls nur noch feststellen: "Hört auf mit dem Mist!"

Gerettet wird die Episode durch den Baltar-Part, welcher leider zu oft unterbrochen wird. Wirklich voran kommen wir in der Story zwar mal wieder nicht, aber wenigstens geben die Darsteller ihr Bestes. Und nächstes Mal kommt endlich auch mal wieder Tom Zarek in die Puschen. Hat sich ja lange genug "versteckt", der Junge.

Gerade noch 8 Punkte

Geschrieben von: tabby 20. May 2007, 19:10

nichts worklich für meinen Geschmack..
Oder vielleicht ist die Erwartungshaltung auch einfach zu hoch wenn die vorherige Folge so gut war.

Diese Folgen jedefalls hatte nichts das für meinen zweifeldfrei äusserst subjekten Geschmack gut ist,.. noch brahcte sie die Handlung in gewünschtem Masse voran.

4 Punkte

Geschrieben von: Adm. Ges 28. Mar 2009, 02:37

Hmm, hab die Folge nun gesehen und mir damit die vorherige Doppelfolge quasi "versaut". wink.gif Dafür war ich aber in der Seifenoper noch "drin" und hoffe daher, dass das nun seinen Abschluss gefunden hat - bin mir aber recht sicher dass dem nicht so ist.

Positiver Höhepunkt der Folge war für mich die Einschätzung die Adama am Ende bezüglich Baltar getroffen hat - er sieht sich immer als Opfer anderer. Interessieren würde mich jetzt allerdings mal was es mit Geata und dem anglich "doppelten Spiel" aufsich haben sollte und warum der gute Felix den Verrückten fast umbringt.

Deutliches Minus gibts dafür, dass die dringenste Frage der letzten Woche - nämlich was die arme Hera nun hat - überhauptnicht angegangen wurde.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)