IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.07 – Magic to Make the Sanest Man Go Mad (T=Mudd2), Deja vu
Aran
Beitrag 30. Oct 2017, 10:09
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



So, dass war dann wohl die erste TOS-Folge von Discovery und eine grandiose noch dazu.

Aber zuerst das negative: Die Gefangennahme des Admirals letzte Woche und die Geschehnisse drumherum werden mit keiner Silbe erwähnt.

Das ist mir jedoch für dieses mal egal, denn diese für sich stehende Episode konzentriert sich fast ausschließlich auf Charakter-Interaktion. Und hallo, war das diesmal gelungen. Alle Mitglieder der Stammbesetzung scheinen gleichzeitig aufzutauen. Da ist plötzlich eine Chemie vorhanden, welche in den bisherigen Folgen nur angedeutet wurde. Ich kann gar nicht großartig jemanden hervorheben, denn sowohl Stamets (immer besser), Lorca, Saru, Tilly und allen voran Tyler und Michael haben alle ihre besonderen Momente. Und ihnen dabei zuzuschauen, war für mich das reinste Vergnügen.

Das Ende mit Mudd im Transporter-Raum ist dann reines TOS-Material bzw. klassischstes Star Trek m.E.

Für jetzt bin ich geneigt der 7. Episode die volle Punktzahl zu geben. Es hat sich einfach gut angefühlt, diesen Ruhepol innerhalb der Hauptstory anzusehen. Ein erster Discovery-Klassiker IMO. smile.gif

Und nun dürfen die Nitpicker wieder ran, denn natürlich bietet sich bei einigen Details nitpicken durchaus an, wenn man es drauf anlegt. Logan, habe die Ehre. wink.gif

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 30. Oct 2017, 10:18


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Oct 2017, 11:42
Beitrag #2


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Alles richtig, das war wohl die TOSsigste Episode seit...naja, TOS halt. Gutes altes Gute-Laune-Trek vom feinsten, mit einem Harry Mudd mit einer Präsenz als Gaststar, wie das sonst eigentlich nur John DeLancie als Q vergleichbar hinbekommen hat. Famos von vorne bis hinten.

Und yes: Disco ist Canon. Take that, suckers! biggrin.gif

Nitpicken? Aber hölle, könnte man diese Folge nitpicken bis zum Gehtnichtmehr. Macht vielleicht mein spitzbärtiges Mirror Universe-Alter ego mal pünktlich zu Halloween - heute habe ich mich schon rasiert. Und heute stimme ich einfach mal zu: das war die erste DISCO-Episode im klaren Einser-Bereich.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 30. Oct 2017, 11:43


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 30. Oct 2017, 12:16
Beitrag #3


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Der RvD @ 30. Oct 2017, 11:42) *
Gutes altes Gute-Laune-Trek vom feinsten, mit einem Harry Mudd mit einer Präsenz als Gaststar, wie das sonst eigentlich nur John DeLancie als Q vergleichbar hinbekommen hat.


Das sahen wohl auch die Schreiberlinge so (Adieu, mon capitaine). smile.gif


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Oct 2017, 12:23
Beitrag #4


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Überhaupt finde ich das klasse, wie die Serie im Moment gerne die ollen Trek-Klischees auf die Schippe nimmt. Mudds Anrede des offensichtlichen Kanonenfutter-Redshirts als "Random Communications Officer" (o.s.ä.), letzte Folge noch die Anmerkung der Admiralin zu Lorca, wie bizarr das eigentlich sei, dass er die Woche davor noch heftigst gefoltert wurde und jetzt schon wieder auffem Captainsstuhl säße (wenn das kein Hallo von Menosky an TNG-Ära-Trek war, weiß ich auch nicht mehr weiter)...

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 30. Oct 2017, 14:17


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 30. Oct 2017, 12:34
Beitrag #5


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE (Aran @ 30. Oct 2017, 10:09) *
Und nun dürfen die Nitpicker wieder ran, denn natürlich bietet sich bei einigen Details nitpicken durchaus an, wenn man es drauf anlegt. Logan, habe die Ehre. wink.gif


Was hat eine andere Meinung zu haben und diese zu vertreten mit Nitpicken zu tun ? ich finde es schade das man sich dafür rechtfertigen muss dann man die Serie nicht so super mega toll findet wie alle anderen.

Wenn man mal auf Twitter und Konsorten schaut sind die kritischen Stimmen nicht gerade klein, und ich finde das kann man auch mal akzeptieren ohne immer wieder darauf anzuspielen man solle sich nicht so anstellen.

Ist nicht auf dich persönlich bezogen nur deine Äußerung war für mich der Ausschlag sich herzu zu äußern da es mir auf den Keks geht.

Nun aber zur Episode...


Negativ:

QUOTE
Die Gefangennahme des Admirals letzte Woche und die Geschehnisse drumherum werden mit keiner Silbe erwähnt.


- Jep mir auch mehr als negativ aufgefallen, da wird darüber geredet das die Discovery den Krieg quasi alleine gewinnt und anführt aber das der Admiral nicht zu finden ist, die neutrale Spezies ermordet wurde und man nichts von den diplomatischen Gesprächen
gehört hat interessiert keinen...

- Game of Star Trek.... wir töten erstmal alle und jeden teils auf die fürchterlichste Art und weise 52 mal bevor wir auch nur irgendwie mit der Folge voran kommen... war früher in Trek auf diese Art und weise nicht notwendig und IMO auch heute fehl am Platz.
Schaut man sich nochmal I, Mudd auf TOS an geht das auch ohne übertriebene Gewalt und alle mehrfach zu töten.. aber ist im zuge von Game Of Trones und anderen Serien mittlerweile ja normal geworden... muss mir trotzdem nicht gefallen.

- Mudd nimmt beim ersten versuch direkt das halbe Schiff ein und sprengt es ohne das auch nur ein Sicherheitsoffizier auftaucht oder ein Security Team sich auf den Weg macht. Er hat ohne Probleme den COmputer übernommen und nun die Hoheit über alles...
Ja auch in der CLassic Episode übernimmt er das schiff, aber auf eine ganz andere Art und weise und auch diese wird erklärt... hier wird nur kurz gesagt er war schon so oft da er kennt die Wege auswendig, und der Computer scheint auch bei der ersten
Betreten des Schiffes anscheinend keinen Alarm gegeben haben..

- Party schön und gut, leider das equivalent einer College Party mit Plastikbechern und Beer Pong oder irgendwas ähnlichem. Da hat sich DISCO viel von den amerikanischen Teenie Serien abgeschaut und sicherlich nichts gutes wie ich finde
Klar kann man Party machen aber sinnloses besaufen um rumgeknutsche auf einen experimentellen Schiff die den Krieg alleine leitet an den Frontlinien zum Klingonischen Krieg ?

- Saru, ich kann ihn immer noch nicht leiden aber als erster Offizier ist er in dieser Folge man wieder so vollkommen unsichtbar und ebenfalls überflüssig. Ich glaube wir hatten noch nie einen ersten Offizier der komplett nicht vorkommt oder kaum was brauchbares
auf den Bildschirm bringt.

- Mudd für mich viel zu früh zurück... warum nicht erst in einer zweiten Staffel oder am ende der ersten ? wir hatten eine Folge ohne Mudd und schon ist er wieder da und hat Rache geschworen...

- Design der Discovery... nachdem ich gestern noch TNG und ENT gesehen hatte und dort auch die Classic Enterprise vorkam wie man sie kennt war ich heute mehr als in den Folgen davor geschockt wie viel zu modern die Discovery ausschaut. Ja
ich weiß man kann kein Set wie in den 70ern erwarten garkeine Frage aber Discovery sieht mehr wie die Enterprise - E in Nemesis aus als die NX-01 aus Enterprise.. da hatte man für mich noch einen guten Kompromiss von Modernem Schiff aber dennoch
technologisch nicht so vorgeschrittenen Schiff hinbekommen und versucht hier und da an TOS zu errinern... Knöpfe / Hebel neben Touchscreens und ähnliches. DISCO ist mir einfach viel zu modern. hat nicht viel mit der heutigen FOlge zu tun ist mir
hier nur erst wieder richtig aufgefallen.

- Die Auflösung des Plots in gefühlt 20 Sek. ... Für mich ein grundsätzliches Problem von DISCO... man verschwendet viel zu viel Zeit mit Nebensächlichkeiten.. und plötzlich ist unsere Sendezeit vorbei und wir müssen schnell alles zum Ende bringen

- Oh wir haben einen TImeloop von 30 min. und alle werden immer wieder getötet aber wir tanzen erstmal gemütlich 5 Timeloops hintereinander.

Edit:

- Vergessen zu erwähnen, Stamets ist nun quasi der neue Nav Computer ? und obwohl das achso unzerstörbare Tardigrade Wesen nach 2-3 mal reisen fast gestorben wäre ist Stamets nun regelmäßig dran und bekommt nen Schicken zugangsport an seine Vene aber ansonsten passiert nicht viel mehr als das er gefühlt Dauer High ist ? ist mir ehrlichweise wie vieles ohne ansatzweise eine Erklärung zu einfach gemacht.

Positiv:

+ Stamets mittlerweile mein Lieblingscharakter leider sein Partner der Doc (dessen Name ich mir immer noch nicht merken kann da ihn auch kaum jemand erwähnt) immer noch total vergesslich

+ Ende im Transporterraum erinnerte mich dann wirklich ein wenig an TOS

+ Der Schauspieler der Mudd spielt macht seine Sache insgesamt recht gut, gutes Casting finde ich besonders wenn man es nochmal mit dem Original aus TOS vergleicht (hatte mir nach der heutigen Folge nochmal die TOS Mudd folge aus Staffel 2 angeschaut)

+ Lt. Tyler diesmal deutlich sympatischer auf dauer könnte er brauchbar werden.

+ Design der Transporter Konsole erinnert an TOS bzw. die TOS Filme (ja das ist nitpicking :-) ich mag sowas halt)


Wenn ich das insgesamt zusammenfasse so fand ich die Folge zwar besser als letztes mal aber immer noch weit entfernt von gut gab ein paar lustige Momente und den ein oder anderen Lacher sprich befriedigend in Schulnoten oder

halt 6-7 von 10 so naja


PS: ja ich weiß der ein oder andere findet meine Meinung kleinlich oder evtl. auch nicht nachvollziehbar warum mich machen Details so stören, aber Star Trek war und ist seit ich klein bin immer mein Lieblingsfranchise/Serie gewesen und ich habe
alles verschlungen was auf den Markt kam und fand vieles davon einfach nur grandios war der ein oder andere evtl. grottenschlecht fand, so ist das halt mit unterschiedlichen Meinungen und die Hoffnung auf neues Trek war groß wurde aber zum größten Teil
leider IMO zu nicht gemacht weil dies nicht dem Star Trek entspricht was ich so liebe. Wen man mich dann dickköpfig oder stur oder ewig gestern bezeichnen möchte kann ich damit gut leben, ich denke aber man hätte Discovery auch modern und
interessant machen können ohne sich ein Beispiel an vielen Serien zu nehmen die ich halt auch nicht mag.

Folgen in TOS wie Mirror Mirror, Journey to Babel, the Trouble with Tribbles, Patterns of Force, The Enterprise Incident, The Tholian Web, Court Martial oder besonders The City on the Edge of Forever oder bei DS9 Field of Fire, Inter Arma Enim Silent Leges, in the Pale Moonlight Selbst
die Erste Staffel hatte z.B. mit Shuttlepod One und anderen Folgen die für mich Star Trek ausmachen.

Die Folge heute hat in Ansätzen das ein oder andere besser gemacht aber gleichzeitig immer noch die gleichen Canon und Continuity Fehler und eine IMO viel zu sehr hektische Erzählweise ohne sich auf das wesentliche zu konzentrieren.

Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 30. Oct 2017, 12:50


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 30. Oct 2017, 12:37
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE (Der RvD @ 30. Oct 2017, 11:42) *
Und yes: Disco ist Canon. Take that, suckers! biggrin.gif


Versteh den Wink mit vermutlich dem ganzen Zaun nicht mrgreen.gif , auf was oder wen bezogen war das gemeint?

DISCO ist CANON da es aktuell ausgestrahlt wird und "Star Trek" ist,in welcher Timeline es nun letztendlich spiel frage ich mich zwar sei Wochen aber das ist ein anderes Thema,
nur hat jemand daran gezweifelt das die aktuell ausgestrahlte Star Trek Serie kein Canon ist ?

Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 30. Oct 2017, 12:38


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Oct 2017, 12:54
Beitrag #7


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



"Disco" im Sinne von: Die Bee Gees ("Stayin' Alive") liefen auf der Party. Letzte Woche meinte noch jemand, die DISCO-T-Shirts machen keinen Sinn, weil niemand im 23. Jahrhundert mehr wissen würde, was zur Hölle eigentlich Disco ist.



...das wäre sicher eine utopischere Zukunft gewesen, aber man kann ja nicht alles haben. wink.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 30. Oct 2017, 12:56
Beitrag #8


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



@Raven: ich schätze deine differenzierte Meinung zu Discovery, auch wenn sie nicht unbedingt meiner entspricht. Das liegt aber m.E. schlicht daran, dass ich die Plus-/Negativ-Punkte anders gewichte bzw. manche wie die moderne Technik für mich absolut zweitrangig sind.

Mit Nitpicking sprach ich in erster Linie explizit Logan an. Dass er Discovery nicht ausstehen kann, haben inzwischen alle begriffen.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 30. Oct 2017, 13:01
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE (Aran @ 30. Oct 2017, 12:56) *
@Raven: ich schätze deine differenzierte Meinung zu Discovery, auch wenn sie nicht unbedingt meiner entspricht. Das liegt aber m.E. schlicht daran, dass ich die Plus-/Negativ-Punkte anders gewichte bzw. manche wie die moderne Technik für mich absolut zweitrangig sind.

Mit Nitpicking sprach ich in erster Linie explizit Logan an. Dass er Discovery nicht ausstehen kann, haben inzwischen alle begriffen.


Danke wie gesagt war auch nicht persönlich auf dich bezogen, nur die "Disskusion" oder auch "nicht" Disskusion unter der Woche auf Twitter mit dem Writer und weiteres bringen einen irgendwann dazu das es nervt.

Damit sind wir ja dann einer Meinung was unsere unterschiedlichen Meinungen bezüglich Discovery angeht, mir ist vernünftiges Diskutieren untereinander wichtig :-)

Was die Technik angeht mag das an mir liegen ^^ als alter Technik Freak der auch noch beruflich extrem in die Richtung gegangen ist blutet bei sowas immer mein Herz ;-)

QUOTE
Disco" im Sinne von: Die Bee Gees ("Stayin' Alive") liefen auf der Party. Letzte Woche meinte noch jemand, die DISCO-T-Shirts machen keinen Sinn, weil niemand im 23. Jahrhundert mehr wissen würde, was zur Hölle eigentlich Disco ist.


Ah siehst du ich wusste doch das ich den Zaun übersehen hatte mrgreen.gif

Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 30. Oct 2017, 13:02


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 30. Oct 2017, 14:42
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Und nun dürfen die Nitpicker wieder ran, denn natürlich bietet sich bei einigen Details nitpicken durchaus an, wenn man es drauf anlegt. Logan, habe die Ehre.


Nein. Ich habe endgültig das Interesse verloren. Mudd in dieser Murmeltiertagepisode zu verbraten und die letzte Orville Folge haben Discovery bei mir endgültig das Genick gebrochen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Oct 2017, 20:43
Beitrag #11


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(logan3333 @ 30. Oct 2017, 14:42) *
ZITAT
Und nun dürfen die Nitpicker wieder ran, denn natürlich bietet sich bei einigen Details nitpicken durchaus an, wenn man es drauf anlegt. Logan, habe die Ehre.


Nein. Ich habe endgültig das Interesse verloren. Mudd in dieser Murmeltiertagepisode zu verbraten und die letzte Orville Folge haben Discovery bei mir endgültig das Genick gebrochen.


Nur mal so was Grundsätzliches: Die "The Orville"- Fans sind ja echt verzweifelt darin, den Trekkies dauernd unter die Nase zu reiben, wie absolut scheisse Disco ist, und wie absolut brillant "The Orville". Wäre das Trek-Fandom das MLP-Fandom, wären die "Orville"-Leute diejenigen, die in der Freizeit Pony-Kostüme anziehen, an den "richtigen" Stellen Löcher machen, diese sich regelmässig so richtig hart füllen lassen von ihren Kumpels und sich dabei als furchtbar elitär und erhaben empfinden. Die Furries und Otherkins unter den Trekkies. Alle anderen Fans wären nicht "true" genug und hätten ja keine Ahnung...
Kaum einer der Disco-Hater basht die Serie, ohne noch auf das wahnsinnig grossartige "The Orville" hinzuweisen zu müssen. Komplexe? laugh.gif

Leute, "The Orville" ist eine nette Serie, besonders nach ein paar Folgen, wenn der dümmliche Humor und die gefühlte Gelächterspur in den Hintergrund tritt. Eine runde Sache. Aber: Es hat echt keinen Sinn, die Serien ständig gegeneinander auszuspielen, auch viele Disco-Fans mögen "The Orville". Leider hört kein Disco-Gucker auf, Disco zu gucken, nur weil es euch wegen "The Orville" regelmässig kommt... laugh.gif So sehr ihr euch das auch wünscht, lol...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 30. Oct 2017, 21:29
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Kaum einer der Disco-Hater basht die Serie, ohne noch auf das wahnsinnig grossartige "The Orville" hinzuweisen zu müssen. Komplexe?


Nun ich habe bereits ausführlich dargelegt warum ich Disco als Serie nicht weiter verfolgen werde, um eine Serie richtig hassen zu können müsste ich sie mir weiter antun. Genau das werde ich hingegen sicher nicht tun. Ich habe vom Piloten bis zur siebten Folge durchgehalten, da die Serie eher darauf angelegt ist den Verstand seiner Zuschauer zu beleidigen, und ist nicht die intelligente Unterhaltung die ich mir erhofft hatte. Ich werde sie nicht weiter schauen. Ich habe oben nur auf Aran geantwortet und hatte eigentlich nicht mehr vor im Discovery Unterforum zu posten. Du mein lieber Voivod, mein Freund, solltest vielleicht anfangen zu unterscheiden zwischen einem Zyniker wie ich einer bin, und einem Hasser. Ein Hasser wird die Serie weiterverfolgen um jede Folge mit seinem Hass zu überziehen. Zyniker werden Schwächen heraus arbeiten und diese als konstruktive Kritik posten. Aber ein Zyniker erkennt auch wenn es keine Chance zu Verbesserung gibt, und das ist hier der Fall. Discovery ist in meinen Augen es nicht mehr wert verfolgt, konsumiert zu werden. Ich wollte schon nach dem Piloten nicht mehr schauen, ich habe der Serie viele Chancen gegeben nur um weiter enttäuscht zu werden. Punkt um.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Oct 2017, 21:46
Beitrag #13


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Oh, kein Problem, dass du die Serie nicht weiterverfolgen willst. Ich habe nur auf den imo ziemlich interessanten Zusammenhang verwiesen, dass "The Orville"-Fans wohl zu den grössten, äh, "Kritikern" von Disco zu gehören scheinen, und wenn sie nur einen Zehntel der Energie darauf verwenden würden, sich mit derselben destruktiven Energie "The Orville" vorzuknöpfen, wohl wenig bis nix von diesem grandiosen Meisterwerk übrigbleiben würde. Mein "Freund", lol...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 30. Oct 2017, 21:59
Beitrag #14


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Ich habe nur auf den imo ziemlich interessanten Zusammenhang verwiesen, dass "The Orville"-Fans wohl zu den grössten, äh, "Kritikern" von Disco zu gehören scheinen, und wenn sie nur einen Zehntel der Energie darauf verwenden würden, sich mit derselben destruktiven Energie "The Orville" vorzuknöpfen, wohl wenig bis nix von diesem grandiosen Meisterwerk übrigbleiben würde.

Nun da gibt es einen Zusammenhang, und das ist der Bedarf intelligent unterhalten zu werden, ein Produkt erfüllt da seinen Zweck, das andere nicht.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 30. Oct 2017, 22:02


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Oct 2017, 22:16
Beitrag #15


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(logan3333 @ 30. Oct 2017, 21:59) *
ZITAT
Ich habe nur auf den imo ziemlich interessanten Zusammenhang verwiesen, dass "The Orville"-Fans wohl zu den grössten, äh, "Kritikern" von Disco zu gehören scheinen, und wenn sie nur einen Zehntel der Energie darauf verwenden würden, sich mit derselben destruktiven Energie "The Orville" vorzuknöpfen, wohl wenig bis nix von diesem grandiosen Meisterwerk übrigbleiben würde.

Nun da gibt es einen Zusammenhang, und das ist der Bedarf intelligent unterhalten zu werden, ein Produkt erfüllt da seinen Zweck, das andere nicht.


Naja... laugh.gif

Die "Orville"-Fans konstruieren ständig einen Zusammenhang, indem sie verzweifelt darauf hinweisen, dass ihre Serie das bessere Star Trek sei. Sie können nicht anders! tongue2.gif Nicht nur hier. Darüber mache ich mich lustig, haha. Siehe z.B. diesen Thread. Du als Oberkritiker und auch Raven mussten immer mal Richtung "The Orville" verweisen, ging wohl nicht anders. wink.gif

Klar kannst du argumentieren, objektiv gesehen sei "The Orville" intelligente Unterhaltung, und Disco halt nicht. Auf die Argumente würde ich mir nur nicht zu viel einbilden... wink.gif Es gibt nämlich keine. Darum ist es eben völlig beknackt, die eine Serie als Argument gegen die andere anzuführen, um dem persönlichen Gusto irgendwie Gewicht zu verleihen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Oct 2017, 22:29
Beitrag #16


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Völlig unabhängig von irgendwelchen anderen Serien - von "The Orville" habe ich auch noch keine Minute jenseits der Trailer gesehen - ist es wohl in der Tat schlicht und ergreifend Zeitverschwendung, sich mit Serien dauerhaft rumzuärgern, die einem persönlich nix geben. Ich weiß gar nicht, wieviele (durchaus auch früher mal länger geguckte) ich in den letzten Jahren aus Langeweile in die Tonne getreten habe.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 31. Oct 2017, 00:31
Beitrag #17


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ich bin doch ziemlich überrascht, wie positiv die Folge hier wegkommt. Als die Disco explodierte und bei der Partyszene wieder einsetzte, da dachte nur "oh nein, bitte keine Zeitschleife". Und dieses Missgefühl hielt auch fast die ganze Folge an. Davon abgesehen war es natürlich eine Chance die Charaktere weiterzuentwickeln - blöd nur, dass sie sich daran (bis auf einen) nicht erinnern.

Das Ende war dann in der Tat absolut trekig und im Gegensatz zu den beiden vorherigen Folgen ging es mir dieses Mal auch nicht zu schnell. Der "Fan-Service" ist fast schon übertrieben mit all den offenen und verdeckten Anspielungen. Das gute Ende reißt viel raus, aber Zeitschleife XY mit "technobabble" Z war mir dann doch zu billig. Und mir geht es da auch wie Raven - ich kann mich mit der "Über"-Technologie der Discovery einfach nicht anfreunden.

Insgesamt also für mich zwar durchaus unterhaltsam, aber allenfalls oberes Mittelfeld. Dass man sich auch mal eine Pause vom Handlungsbogen gönnt, war dagegen durchaus OK. Trotzdem würde mich schon interessieren, wie es da weiter geht.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 31. Oct 2017, 09:03
Beitrag #18


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Meinst Du mit der Übertechnologie den Zeitkristall? Bei dem hatte ich zugegebermaßen auch den Eindruck, dass er eher in "Doctor Who" gehören würde. (Interessant auch, wie sich dazu das vulkanische Denken zur Zeitreise seit Pollys Zeiten geändert hat.) Andererseits, so'n Kram wie der "orb of time" (DS9) wurde seinerzeit auch mal schnell aussem Zauberhut gezogen (und genauso schnell wieder vergessen), als man mal eben TOS-Jubiläum feiern wollte. biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 31. Oct 2017, 09:04


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 31. Oct 2017, 12:01
Beitrag #19


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Adm. Ges @ 31. Oct 2017, 00:31) *
Davon abgesehen war es natürlich eine Chance die Charaktere weiterzuentwickeln - blöd nur, dass sie sich daran (bis auf einen) nicht erinnern.


Der Clou ist ja, dass sie sich zwar nicht an die Geschehnisse erinnern, aber durch Stamets wissen alle, was passiert ist. Das ist dann schon noch ein Unterschied zu so Episoden wie Year Of Hell, wo alles mit Resetbutton weggewischt wird. Ich finde das hier bei Discovery sehr gut gelöst.

@Raven:
Natürlich ist das hier objektiv keine 15/15-Punkte, da z.B. auch mich stört, dass Harry am Anfang eigentlich ein Massenmörder ist, der wild um sich ballert und beim TOS-Ende ist alles Friede, Freude, Eierkuchen mit dem eigentlich doch ganz netten Mudd-Brummbär. Dieses Ende hätte man auch mit einem niedrigeren Bodycount hinkriegen können. Aber wenn ich allgemein ein gutes Gefühl nach dem Anschauen einer Episode habe, dann werden solche Kritikpunkte für mich eben zweitrangig und ich ärgere mich nicht unnötig darüber.

Gar nicht erwähnt wurde bisher diese kleine, aber ziemlich witzige Szene mit Saru und Lorca auf der Brücke beim Entdecken des Weltraum-Wals. Lorca sinngemäß "Ist der Fisch sicher an Bord?", Saru: "Eigentlich ist das kein Fisch, sondern..." - strafender Blick von Lorca und Saru wendet sich ab. biggrin.gif Klassischer "Shut up, Data"-Moment.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 31. Oct 2017, 12:53


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 31. Oct 2017, 20:35
Beitrag #20


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



ZITAT(Der RvD @ 31. Oct 2017, 09:03) *
Meinst Du mit der Übertechnologie den Zeitkristall? Bei dem hatte ich zugegebermaßen auch den Eindruck, dass er eher in "Doctor Who" gehören würde. (Interessant auch, wie sich dazu das vulkanische Denken zur Zeitreise seit Pollys Zeiten geändert hat.) Andererseits, so'n Kram wie der "orb of time" (DS9) wurde seinerzeit auch mal schnell aussem Zauberhut gezogen (und genauso schnell wieder vergessen), als man mal eben TOS-Jubiläum feiern wollte. biggrin.gif


Nein, der Zeitkristall war mit "Technobabble" gemeint. Mir ist die DISCO für ihren Zeitrahmen einfach zu modern. Sie spielt immerhin zeitlich vor "Computer M5" und muss sich eben auch am Canon messen lassen, wenn sie ausdrücklich kein Reset sein will. "Behutsame Modernisierung" kann man das halt auch nicht mehr nennen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 1. Nov 2017, 20:06
Beitrag #21


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Ein klein wenig oldschool war das Ganze ja schon. smile.gif
Konnte ich mir anschauen ohne das es mich gelangweilt hat.

Ich hoffe die haben das Schiff nur in den Wal hineingebeamt. blink.gif
Alles Weitere möchte ich mir fast nicht vorstellen. ph34r.gif

Insgesamt darf jedoch gerne in der nächsten Folge wieder mehr geschossen werden.


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 1. Nov 2017, 20:32
Beitrag #22


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(tabby @ 1. Nov 2017, 20:06) *
Insgesamt darf jedoch gerne in der nächsten Folge wieder mehr geschossen werden.


Der gute Mudd hat doch ziemlich wild um sich geballert. biggrin.gif Aber ohne zu viel zu spoilern: Nächste Woche WIRD mehr geschossen.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 4. Nov 2017, 17:05
Beitrag #23


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Aran @ 1. Nov 2017, 20:32) *
Aber ohne zu viel zu spoilern: Nächste Woche WIRD mehr geschossen.

Habe mich bisher von Spoilern ferngehalten. Das ist mir in der Form so glaube ich noch nie gelungen.
Natürlich auch dadurch begünstigt: Es gibt einfach weniger als sonst. smile.gif

Einzig der Trailer zur nächsten Folge ist mir neulich bei Youtube untergekommen.
Daher kann ich es in sofern bestätigen: Es sieht zumindest im Trailer so aus. rock.gif


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 11. December 2019 - 12:19