IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
6.17 - Der Moment der Erkenntnis (2) / Birthright (2)
Folgenbewertung
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 2
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 22. Jun 2011, 22:26
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.406
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Worf muss sich mit der Situation im Lager abfinden, nachdem ein Fluchtversuch misslingt. Er konzentriert sich nun darauf den Nachgeborenen von den klingonischen Traditionen zu erz√§hlen. Nach und nach gewinnt er den jungen Toq auf seine Seite und geht mit ihm schlie√ülich sogar zur rituellen Jagd. Der romulanische Kommandat Tokath muss erkennen, dass er handeln muss und stellt Worf vor die Wahl sich anzupassen, oder zu sterben. Worf w√§hlt letzteres. Doch es ist bereits zu sp√§t. Als Worf exekutiert werden soll, stellt sich Toq an seine Seite und erkl√§rt, dass er so nicht mehr weiterleben will. Weitere Klingonen folgen seinem Beispiel und sogar Tokaths Tochter Ba'el gesellt sich zu Worf. Deren Mutter kann ihn schlie√ülich √ľberzeugen. Worf darf das Lager verlassen und einige der jungen Leute mitnehmen. Zur√ľck auf der Enterprise erkl√§rt er Picard, dass sie √úberlebenden eines klingonischen Schiffes w√§ren, das vor ein paar Jahren abgest√ľrzt sei. Es g√§be keine Kithomer-√úberlebenden.

Kritik: Der Fokus dieser Folge liegt zurecht auf Worf. Dadurch l√§sst sich das Niveau des 1. Teils problemlos halten, denn eigentlich ist das hier eine komplett eigene Folge, die ohne der Cliffhanger des ersten Teils auch f√ľr sich allein h√§tte stehen k√∂nnen. Ein wenig unlogisch war das Ende. Wie sollen Toq & Co in der klingonischen Welt zurechtkommen, wo sie doch erst "an der Oberfl√§che gekratzt" haben. Und wie gelingt die Eingliederung in die klingonische Gesellschaft? Aber gut, das sind nat√ľrlich Kleinigkeiten in einer sonst gro√üartigen Folge.

Erneut 14 Punkte - mit leichten schielen Richtung 15... - achwas, ich bin mal spendabel und gebe die 15 Punkte. [Edit: nach den anschließenden Folgen revidiere ich meine Meinung auf 13 Punkte]

---------------------------------------------------------
12 Punkte - Gefahr aus dem 19. Jahrhundert (2)
12 Punkte - Todesangst beim Beamen
06 Punkte - Der unmoralische Friedensvermittler
14 Punkte - Besuch von der alten Enterprise
12 Punkte - In den Subraum entf√ľhrt
09 Punkte - Eine echte Q
08 Punkte - Erwachsene Kinder
10 Punkte - Eine handvoll Datas
09 Punkte - Datas Hypothese
15 Punkte - Geheime Mission auf Celtris III
12 Punkte - Das Schiff in der Flasche
12 Punkte - Aquiel
13 Punkte - Das Gesicht des Feindes
14 Punkte - Willkommen im Leben nach dem Tode
12 Punkte - Der Moment der Erkenntnis (1)
13 Punkte - Der Moment der Erkenntnis (2)

Der Beitrag wurde von Adm. Ges bearbeitet: 5. Jul 2011, 12:01


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 3. Jul 2011, 08:36
Beitrag #2


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.381
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Hier muss ich mal uncharakteristisch stark abweichen, die Folge fand ich wenig beeindruckend. Schw√§cher als den ersten Teil sogar, denn die dortige Hauptattraktion, Datas Traumanalyse wird hier √ľberhaupt nicht fortgesetzt, genauso wie der Crossover mit DS9, welches hier nur noch Namedropping erf√§hrt. Als Doppelfolge versagt dieser Zweiteiler v√∂llig - es sieht sich an, als w√ľrden da zwei Einzelfolgen notd√ľrftig zusammengeflickt.

Dann ist da die Tatsache, dass sich die Folge bis auf zwei, drei sehr kurze Enterprise-Alibiszenen vollst√§ndig auf einen Charakter beschr√§nkt - und Worfs Mission hier fand ich so beeindruckend nicht. Es w√§re eine bessere Idee gewesen, seinen Hass auf die Romulaner wirklich auf die Probe zu stellen. Die junge Dame, in die er vorgibt, sich verliebt zu haben (und von der wir konsequenterweise nie wieder etwas h√∂ren. Ist aber vielleicht auch besser f√ľr sie, Worfs Frauen haben ja die Angewohnheit, auf brutale Weise den L√∂ffel abzugeben.), ist dank ihres beinahe v√∂llig klingonischen Aussehens kaum eine Herausforderung seiner Vorurteile. Und wie er auf der anderen Seite mit dem romulanischen Lagerchef umgeht - der in der Tat Unglaubliches vollbracht hat, was Worf aber einfach nicht bereit ist anzuerkennen - zeugt nicht gerade von einem "Moment der Erkenntnis". (Nicht dass ich der Folge den deutschen Episodentitel vorhalten wollte.) Worf st√ľrmt in das Lager rein wie die Axt im Walde und hat nach ein paar Runden Ausdruckstanz auffem Dorfplatz, zwei Liedern und einem Halali als J√§gersmann das v√∂llig anders erzogene Jungvolk von seiner sehr eng verstandenen Definition dessen, was das Klingonendasein ist (eine Definition, die er selbst nur second hand erstanden hat, nebenbei), √ľberzeugt. Da wir im Laufe von Trek schon die verschiedensten Klingonen gesehen haben, zweifle ich das einfach mal an.

8 Punkte. TNG hat deutlich bessere Klingonenfolgen als diese.




THE (6th) SEASON SO FAR
Time's Arrow (2) - 12
Realm Of Fear - 10
Man Of The People - 2
Relics - 14
Schisms - 9
True Q - 6
Rascals - 8
A Fistful Of Datas - 12
The Quality Of Life - 10
Chain Of Command (1) - 15
Chain of Command (2) - 15
Ship In A Bottle - 12
Aquiel - 10
Face Of The Enemy - 13
Tapestry - 14
Birthright (1) - 10
Birthright (2) - 8


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. July 2019 - 09:04