IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
2.11 "Perpetual Infinity"
Der RvD
Beitrag 23. Mar 2019, 13:53
Beitrag #1


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Trailer zur neuen Folge "Perpetual Infinity" (klingt irgendwie wie 'n neues Dream Theater-Konzeptalbum, oder?):

https://www.youtube.com/watch?v=clax_QhBBy4


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 29. Mar 2019, 18:43
Beitrag #2


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



Diesmal nur ganz kurz meine Meinung dazu: Hab die Folge eben gesehen und fand sie richtig stark.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 29. Mar 2019, 18:56
Beitrag #3


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Fand die neue Folge, die ja diesmal wirklich so was wie den "Part 2" zur letztwöchigen Episode dargestellt hat, ziemlich gut. Das Konzept, wie Burnhams Mutter in der Zeit hin- und hergerissen wurde, erinnerte mich stark an die DS9-Episode "The Visitor", und ähnlich wie in dieser Folge mit den beiden Siskos hat das charakterliche Element absolut gestimmt. (Mama B's eher fatalistische Sicht auf die Zeit hatte hingegen schon was von Annorax in Voyager, dieser hat ja auch beim Versuch, im nachhinein die Zeitlinie zu korrigieren, mehr kaputt gemacht als irgendwas gerettet.)

Dazu ist der Sinn von Terralysium jetzt etwas klarer geworden (ein Test, um zu sehen, ob die Zeitlinie prinzipiell zu ver√§ndern ist) und die zeitliche Einordnung von Mutti Burnhams zuk√ľnftiger Basis passt nahezu perfekt mit der Short-Trek-Folge "Calypso" zusammen. Sollten wir diese Staffel noch zu sehen bekommen, wie das Schiff (mit den Sph√§ren-Daten an Bord?) in der Zukunft aufgegeben wird?




Aber (und das ist ein großes Aber): haben wir da mit Leland vielleicht gerade den Ursprung der verdammten Borg zu sehen bekommen? Ich konnte jedenfalls nach dieser Eröffnungsszene kaum noch an was anderes denken... laugh.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. Mar 2019, 20:04
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Der RvD @ 29. Mar 2019, 18:56) *
Aber (und das ist ein großes Aber): haben wir da mit Leland vielleicht gerade den Ursprung der verdammten Borg zu sehen bekommen? Ich konnte jedenfalls nach dieser Eröffnungsszene kaum noch an was anderes denken... laugh.gif


Jetzt fang du nicht auch noch an. Das Borg-Ger√ľcht geht nun schon seit der letzten Folge im Netz herum. DAS br√§uchte ich nicht, aber wenn eine Serie so einen Stunt versuchen w√ľrde, dann Discovery. laugh.gif

Wie dem auch sei, die aktuelle Episode fand ich auch ziemlich gut. Keine Sekunde langweilig und wenn man den sinnlosen Zeitreisekram so akzeptieren kann wie er ist, auch mit einigen gef√ľllten Storyl√ľcken. Insbesondere Momy Burnhams Geschichte mit den verzweifelten Versuchen, l√§nger in den jeweiligen Zeitepisoden zu bleiben und etwas zu bewegen, fand ich recht schl√ľssig. Das muss schon ein ziemlich trostloses Dasein gewesen sein und erkl√§rt gut die Zerrissenheit des Charakters. Gute Schauspielerin und wie schon bei einigen anderen in dieser Staffel sehr gut gecastet.

Am Anfang ging mir aber mal wieder Burnhams Rumgekeife (Ich will das erledigen. Ich bin daf√ľr am besten geeignet. ICH, ICH, ICH) geh√∂rig auf den Zeiger. Und dann immer diese weit aufgerissenen Augen, was sie als schauspielern verkaufen will. Furchtbar. Da w√§re mal ein Augen-Plopp Meme angebracht. Das ist so gek√ľnstelt wie Archers in Furchen gelegte Stirn, wenn er d√ľster wirken wollte. dry.gif

Das Martin Green es besser kann, zeigte IMO das Zusammenspiel mit ihrer Mutter gegen Ende. Zwar wurde wieder heftig auf die Tr√§nendr√ľse gedr√ľckt, w√§hrend um sie herum gek√§mpft und get√∂tet wurde, aber die Interaktionen kamen wesentlich geerdeter und nachvollziehbarer r√ľber.

Gewinner der Folge ist f√ľr mich interessanterweise Mirror-Georgiau, die inzwischen einen ziemlichen Charakterwandel durchmacht. Scheinbar liegt ihr wirklich etwas an Michael, auch wenn es nicht die aus ihrem Universum ist. Gut gespielt und nicht mehr so over the top. Allerdings kann ich mich immer noch nicht anfreunden, dass eine (wenn auch ehemalige) massenmordende Diktatorin der Hauptcharakter einer Star Trek-Serie werden soll.

Tilly k√∂nnte endlich mal etwas erwachsener werden und dieses st√§ndige unbeholfene Reingeplapper auf der Br√ľcke ablegen. Irgendwann reicht es auch mal und eine Charakterentwicklung an dieser Stelle ist sehr von N√∂ten.

Points of Interest:
Warum verdampft man die Konsole/Datenträger mit den Informationen der Sphäre nicht einfach? Problem gelöst.

Wo ist Admiral Cornwall abgeblieben? Mal wieder so ein Charakter, der von einer Folge auf die nächste "verloren" geht, obwohl die Episoden immer direkt aneinander anschließen (Tig Notaro anyone?).

Jetzt wo Culber wieder im Dienst ist, scheint die Chef√§rztin auch √ľberfl√ľssig zu sein.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 29. Mar 2019, 20:21
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



In der letzten Folge war ich mir noch halbwegs sicher, dass Control da gerade Leland get√∂tet hat und die Szene danach, wo es seine Stimme imitiert, eine Hommage an Terminator 2 sein sollte. Aber jetzt...sag' mir, dass das nicht aussah wie eine Assimilation (oder ein Vorl√§ufer davon?). Diese typischen "nano-probes", Control lie√ü dazu noch so einen Satz ab, der etwas an "resistance is futile" erinnerte (muss ich nochmal sehen, das)...wenn das nicht die Borg sein sollten, dann m√ľssen uns die Produzenten gerade gewaltig trollen wollen. laugh.gif (Was ich auch f√ľr absolut m√∂glich halte...)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. Mar 2019, 20:32
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Ich hoffe, es ist nur ein harmloses Fan-Trolling. Bitte keine Borg-Origin-Story. Jedenfalls traue ich den Disco-Machern keine vern√ľnftige zu.

Was ganz anderes:
Endlich mal ne schicke Nahaufnahme des Disco-Bird of Prey. Schön in Landeposition und es waren auch mal Details zu erkennen. In der Form macht das Schiffsdesign echt was her.

Edit:
Wenn ich zeitreisen k√∂nnte, w√ľrde ich tats√§chlich gerne den Borg-Disco-Stunt sehen und mich gen√ľsslich an den Reaktionen der Hardcore-Trekkies erg√∂tzen. Danach w√ľrde ich zur√ľckreisen und die Zeitlinie reparieren. wink.gif

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 29. Mar 2019, 20:41


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Mar 2019, 02:08
Beitrag #7


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Die Control/Zeitreise-Story ist kurzweilig, macht Laune. Nicht mehr ganz so-evil Empress rockt die Show! Bin wohl der einzige Mensch, der sie in der S31-Show sehen will und sich auf die Serie freut! mrgreen.gif Falls die Serie √ľberhaupt kommt.

Mittlerweile ist Burnham kaum mehr ertr√§glich. Jede Folge Heulen und Z√§hneklappern. Dauerdrama. Ich kapier's nicht, was sich die Macher dabei denken. Das ist nicht mehr gesund. Sowohl f√ľr den Charakter als auch die armen Zuschauer, die diesem Nervenb√ľndel zugucken m√ľssen! Es wird eher schlimmer, nicht besser. Wie oben schon erw√§hnt, Tilly parodiert sich inzwischen u.a. auch selbst. Gef√§llt mir nicht, was aus einigen Charakteren gemacht wird. Ist ja richtig wohltuend, wenn mal ein Spock, der gesch√§tzte Pferdefuss oder ein Pike was sagen d√ľrfen, die sind eher gefestigt und in sich ruhend. wink.gif Die einzig sympathische weibliche Hauptrolle ist ausgerechnet die eher psychopathisch veranlagte Brutalo-Philippa, da stimmt doch was nicht... mrgreen.gif So war das doch im Vorfeld nicht gedacht mit dem weiblichen Empowerment, das kann mir keiner erz√§hlen! laugh.gif Nein im Ernst, es ist imo echt m√ľhsam mit so einigen Charakteren in dieser Serie, verdirbt schon etwas den Sehspass.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 30. Mar 2019, 02:26
Beitrag #8


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Sehr schön beschrieben, Voivod. wink3.gif


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Mar 2019, 09:07
Beitrag #9


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Eh. *schulterzuck* Meines Erachtens √ľbertreibt ihr hier doch etwas. Im Kontext dieser Folge hat sie IMO absolut keine Reaktion gezeigt, die nicht so gut wie jeder (nichtvulkanische) Charakter, der nach Jahren Trennung mit einem lange totgeglaubten Elternteil konfrontiert wird, so gemacht h√§tte. Da als erstes wieder irgendwelche Ichbezogenheit oder "Rumgekeife" reinzuinterpretieren, geht IMO doch eigentlich wirklich nur, wenn man den Charakter oder die Darstellerin im Prinzip schon hasst wie die Pest und nur nach dem n√§chsten Ausrutscher sucht.

(Und in dem Falle wei√ü ich nicht, ob ich so weit in der Serie mir das √ľberhaupt noch Woche f√ľr Woche antun w√ľrde, stets in der Hoffnung, der erkl√§rte "main character" der Serie k√∂nnte diese Woche weniger vorkommen. wink3.gif )





...und Tilly darf das. laugh.gif Die wird mit den Jahren sicher mal an den Punkt kommen, an dem sie nicht jeden Gedanken sofort ohne Filter auf der Br√ľcke rausplaudert, aber der Moment ist nicht heute. (Was ist die Alternative? Yes-Sir-Gestalten wie Harry Kim oder Mayweather? Wesley? Na danke...)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Soldberg
Beitrag 30. Mar 2019, 11:14
Beitrag #10


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 13
Beigetreten: 22. October 14
Wohnort: Haweii
Mitglieds-Nr.: 4.372



Die Borg-Theorie h√§tte nur einen kleinen Haken... Wenn Leland "Borg #1" w√§re, h√§tten die Borg doch von der Erde und der F√∂deration gewusst und (die Star Trek 8 √ľberlebt haben) h√§tten sich in "Enterprise" 100 Jahre zuvor nicht die M√ľhe machen m√ľssen ein Funksignal in den Borgraum zu schicken...

Interessanter waren doch die anderen "Punkte"... 950 Jahre in der Zukunft... Lief Short Trek #2 nicht auch in dieser Zeitlinie? Auch möglich... Zora gleich (nun nicht mehr böse) KI/ Control... Und wo wir schon bei den Short Treks allgemein sind... Da sich scheinbar auf diese im Gesamten bezogen wird, könnte ich mir gut vorstellen, dass auchMudd auf die letzten Folgen zu sehen sein wird und man seinen Zeitkristall benötigt... um ihn dann an dem Ort/ Planten (in der Gegenwart) zu verwahren, zu dem Burnhams Mutter immer reist... so dass sie ihn sich rund 1.000 Jahre später in ihren Anzug einsetzen kann, der von Leland ja durchlöchert wurde.

New Eden könnte ja nicht nur ein Experiment gewesen sein, das zeigt, dass man die Zeitlinie ändern kann, sondern auch das Potenzial hatte, das hier in der Zukunft noch Leben existiert hätte, weil vor Control geheim gehalten bzw nicht auffindbar, weil keine relevante Technik verwendet wird.

Eine Frage, die sich mir noch stellte... Wie haben sie eigentlich Burnham unter dem Schutzschild herausgezogen, der sie letzte Folge eindeutig mit umschloss und der nun nicht passierbar war?

Der Beitrag wurde von Soldberg bearbeitet: 30. Mar 2019, 23:39
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 30. Mar 2019, 12:49
Beitrag #11


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(Soldberg @ 30. Mar 2019, 11:14) *
Die Borg-Theorie h√§tte nur einen kleinen Haken... Wenn Leland "Borg #1" w√§re, h√§tten die Borg doch von der Erde und der F√∂deration gewusst und (die Star Trek 8 √ľberlebt haben) h√§tten sich in "Enterprise" 100 Jahre zuvor nicht die M√ľhe machen m√ľssen ein Funksignal in den Borgraum zu schicken...

Der gr√∂√üere Haken ist, dass es die Borg (laut den Infos aus Voyager) schon seit Jahrhunderten gibt... wobei wir ja mit einer amoklaufenden KI und Zeitreisen durchaus die Zutaten f√ľr den Ursprung der Borg h√§tten. Dann w√ľrde aber dein Punkt greifen.

Ich frage mich ja, ob der Ursprung der Borg tats√§chlich nur f√ľr den Zuschauer unbekannt ist. Picard, Seven, etc. waren ja alle an das Schwarmbewusstsein angeschlossen und h√§tten dementsprechend auch Infos dar√ľber mitnehmen m√ľssen (Seven hat ja anscheinend extrem viele Borg-Infos mitgenommen). Wenn dann nicht klar gewesen w√§re, dass der Ursprung der Borg eine menschliche KI ist w√§re das nicht ein enormes Konfliktpotential in Anbetracht der Sch√§den, die die Borg angerichtet haben?



ZITAT
Eine Frage, die sich mir noch stellte... Wie haben sie eigentlich Burnham unter dem Schutzschild herausgezogen, der sie letzte Folge eindeutig mit umschloss und der nun nicht passierbar war?

Ich hatte das so verstanden, dass das Schutzschild erst nur daf√ľr da war, dass Burnhams Mutter nicht entkommt, nachdem man sie wieder aufgeweckt hat und dann war es daf√ľr da um daf√ľr zu sorgen, dass der Anzug und Burnhams Mutter nicht wieder in die Zukunft gezogen werden. Kann mich aber auch irren, denn bei Technobabbel schalte ich oft ab biggrin.gif

Achja, Satz der Folge kam von Spock: "I like science".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Mar 2019, 13:03
Beitrag #12


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ein Fehler in der Speichereinheit des ersten Borg (oder √§hnliches), und das Wissen um die F√∂deration k√∂nnte verlorengehen. Ist ja nicht so, als w√§re die Geschichte der Borg nicht schon ein paar Mal einem Retcon unterzogen worden. Z.B. eben die erw√§hnte Enterprise-Episode, in der es eingef√ľhrt wurde, dass die √ľberlebenden ST8-Borg dieses Signal abgesendet und damit letztendlich die Borg in Richtung Alpha-Quadrant entsendet haben. Notwendig w√§re das IMO nicht gewesen, Q h√§tte als Begr√ľndung f√ľr die erste Begegnung mit den Borg allemal ausgereicht.

...und genausowenig hoffe ich hier auch auf ein Auftreten /den Ursprung der Borg in Discovery. Es w√§re halt wieder so'n klassischer Fall von "small universe syndrome". Aber zutrauen w√ľrd' ich's ihnen absolut. wink3.gif




Der Zeitkristall von Harry Mudd hat doch IIRC seine zweite Folge nicht √ľberstanden, oder? (Aber es w√§re nat√ľrlich m√∂glich, dass Harry wei√ü, wo man so was auftreiben kann.)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Soldberg
Beitrag 30. Mar 2019, 13:42
Beitrag #13


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 13
Beigetreten: 22. October 14
Wohnort: Haweii
Mitglieds-Nr.: 4.372



Mudd's Zeitkristall kaputt... öhm ja... möglich... Hab die Disc-Folge der ersten Staffel nicht mehr so ganz auf'm Schirm...

Aber es w√ľrde sein Short Trek Auftritt durchaus plausibel machen, wenn man ihn nach weiteren Kristallen wenigstens fragt... So dass diese Short Trek Folge eben nicht nur eine allgemeine Hommage an "I, Mudd" (TOS) w√§re...

Und jetzt, wo ich dar√ľber nachdenke und es damit leicht OT wird... Warum ist Cmdr. Data eigentlich so blass? Warum Airiam vom Aussehen mehr Maschine, als Mensch? Ein Blick auf Mudd's Androiden-Armee zeigt(e) doch, dass es auch anders geht... n√§t√ľrlicher...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. Mar 2019, 14:02
Beitrag #14


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Sorry RvD, aber das lustvolle Bepöbeln von Burnham ist mittlerweile ein wichtiges Ritual zur Fan-Psychohygiene, das können und wollen wir nicht mehr so einfach abstellen! cool.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 31. Mar 2019, 09:56
Beitrag #15


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Der RvD @ 30. Mar 2019, 10:07) *
Eh. *schulterzuck* Meines Erachtens √ľbertreibt ihr hier doch etwas. Im Kontext dieser Folge hat sie IMO absolut keine Reaktion gezeigt, die nicht so gut wie jeder (nichtvulkanische) Charakter, der nach Jahren Trennung mit einem lange totgeglaubten Elternteil konfrontiert wird, so gemacht h√§tte. Da als erstes wieder irgendwelche Ichbezogenheit oder "Rumgekeife" reinzuinterpretieren, geht IMO doch eigentlich wirklich nur, wenn man den Charakter oder die Darstellerin im Prinzip schon hasst wie die Pest und nur nach dem n√§chsten Ausrutscher sucht.


Das Gegenteil ist der Fall, ich warte sehns√ľchtig darauf, dass man ein gesundes Ma√ü in Sachen Michael Burnham findet. Es ist einfach too much im Moment mit ihr. Mir hat die aktuelle Folge ja im Prinzip gefallen, aber dieses st√§ndige Weinerliche zieht sich halt fast durch die gesamten letzten Folgen. In der "Cage"-Episode fand ich Martin-Green klasse im Zusammenspiel mit Spock. Es geht ja. Aber mitunter f√§llt es mir aktuell schwer in dem ganzen Tr√§nenmeer der weit aufgerissenen Augen die guten Sequenzen rauszufiltern. wink.gif

ZITAT(Der RvD @ 30. Mar 2019, 10:07) *
...und Tilly darf das. laugh.gif Die wird mit den Jahren sicher mal an den Punkt kommen, an dem sie nicht jeden Gedanken sofort ohne Filter auf der Br√ľcke rausplaudert, aber der Moment ist nicht heute. (Was ist die Alternative? Yes-Sir-Gestalten wie Harry Kim oder Mayweather? Wesley? Na danke...)


Nein, dass will ich nicht. In ihrer Freizeit bei der Interaktion mit ihren Freunden und Kollegen kann sie gerne ihrem Wesen freien Lauf lassen. Aber als Br√ľckenoffizier sollte sie sich verdammt nochmal langsam zusammenrei√üen. Der Joke zieht halt auch nicht ewig.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 31. Mar 2019, 09:57


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 31. Mar 2019, 10:13
Beitrag #16


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Abermals: Eh. Belassen wir's mal dabei, da kommen wir nicht recht auf einen Nenner. An Martin-Greens schauspielerischen Leistungen habe ich dieser Tage nicht so viel zu meckern, alleine in den Szenen mit dem Tyler-Darsteller fallen halt nach wie vor s√§mtliche ach so tiefgr√ľndigen Emotionen aus Mangel jeglicher Chemie flach. Sie ist jetzt auch nicht ansatzweise meine Lieblingsdarstellerin in der Show - aber was ich an Burnham zu meckern habe, ist in der Regel eher den Drehbuchschreibern anzukreiden.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 31. Mar 2019, 13:57
Beitrag #17


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Vom offiziellen Discovery-Twitter:

https://twitter.com/startrekcbs/status/1112074514886729728

laugh.gif

Ob's jetzt die Borg sind oder nicht: die wissen genau, was sie da tun. laugh.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 8. Apr 2019, 22:45
Beitrag #18


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hab die Folge gestern geguckt. In der Tat kurzweilig und unterhaltsam. Das mit Leland dauerte mir aber doch ein wenig zu lange und unser werter Klingone wird so mir nix dir nix von Control abgestochen und ist anschließend wieder fit?

Sonja Sohn ist als Mutter von Burnham eine passable Besetzung. "The Wire" in Star Trek. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. November 2019 - 08:59