Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Staffel 6-7 _ 7.03 - Das Rennen / Drive

Geschrieben von: Dr. Zoidberg 29. Jun 2001, 22:10

Eine sehr unterhaltsame Folge. Und ohne die dramaturgischen und sonstigen Fehler, die mir „Unimatrix Zero“ verleidet haben. Aber auch nichts besonderes . Ganz nett halt. Das Cockpit des Delta Flyers sieht wirklich wie ein Vorgriff auf die 5. Star Trek Serie aus: Zwei Joysticks und alle diese Knöpfe. Hmm....
Nur das mir niemand kommt mit „Das haben die doch von der sogenannten „Episode 1“ geklaut“ Denn George Lukas hat das ja auch nur aus „Ben Hur“ abgestaubt. Und das Rennen in „Ben Hur“ ist fast eine 1 zu 1 Kopie des gleichnamigen Stummfilms aus den 20er Jahren. tongue2.gif

Keine Note, denn Noten sind doof.

Geschrieben von: Seven 30. Jun 2001, 21:09

Ja, die Episode war sehr unterhaltsam. Sie hat mir gut gefallen.
Ich fand es nur schade, dass die Hochzeitszeremonie von B'Elanna und Tom nicht gezeigt wurde. Gut, wir haben schon eine Version in der Episode "Course: Oblivion" (Endstation - Vergessenheit) geshen, aber das waren halt nur die Duplikate.

Geschrieben von: Be 1. Jul 2001, 01:29

Ich fand die Folge ziemlich durchschnittlich, ein paar nette humoristische Szenen (Neelix, Tuvok, Janeway), hatte es immerhin dabei.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich nicht allzusehr für Romanzen erwärmen kann...im Fernsehen, meine ich wink.gif

Geschrieben von: Toast 2. Jul 2001, 17:49

Ich fand bei der Folge nur schlecht, dass die Voyager-Crew wieder ganz kollektiv alle die Idee, ein Rennen zu führen, toll fanden. Irgendwie scheint mir, dass die ganze Crew in jeder Hinsicht den selben Geschmack hat.

Geschrieben von: Sisko 4. Jul 2001, 19:51

Oh ja,
die Voy als Kollektiv. Erobern sie die Erde, Assimilieren sie die Borg .-)

Geschrieben von: JEAN-LUC 11. Jul 2001, 19:23

keine schlechte folge fand ich, wenn man fast 7 jahre lang im weltraum festhängt, wo man niemanden kenn, nur ein wenig forschen kann und sonst nur in eine richtung fliegt ist ein solches ereigniss wie ein raumschiffrennen schon etwas besonderes - das eklärt durchaus das allseitige interesse.
trotzdem war die folge irgendwie von anfang an etwas leicht vorauszusehen, das bei dem rennen etwas schief gehen wird war ja wohl klar und das tom und b'elana auseinandergehen damit hat wohl auch niemand ernsthaft gerechnet. von mir erhält die folge eine 3+

------------------
ab astris, scientia

Geschrieben von: Adm. Ges 12. Oct 2015, 16:44

Ich fand die Folge ganz unterhaltsam. Mal ein wenig Abwechslung nach der doch etwas schwereren Kost der beiden vorhergehenden Folgen. Der Delta-Flyer als Teilnehmer eines Weltraumrennens macht keine schlechte Figur. Der Tom-Belana-Strang hatte mal wieder etwas Beziehungskiste, während Harry mal wieder ein "Fail" auf seiner Brautschauliste hinzufügen kann.

Insgesamt vergebe ich 10 Punkte - 2-

Geschrieben von: Aran 12. Oct 2015, 20:22

Tom und B'Elanna nehmen mit dem Flyer an einem interstellaren Rennen teil. Die Ausrichter, ein kleiner Verbund von Völkern, haben erst vor kurzer Zeit einen Krieg beendet und der herrschende Friede noch sehr fragil. Der faire Wettkampf soll diesen Frieden untermauern und die Voyager dient als neutraler Gastgeber.

Bedeutender als die politischen Machenschaften hinter den Kulissen ist aber die Beziehung zwischen Tom und B'Elanna, welche aufgrund von Paris's Leidenschaft für das Rennen auf eine harte Probe gestellt wird. Torres fühlt sich zurückgestellt und nur als "2. Wahl" nach Toms Hobby's. Auf Anraten des Doc's übernimmt sie aber den Co-Pilotensitz von Harry und ab gehts.

Letztlich gerät das Paar aneinander und es spricht für die Autoren, dass ausgerechnet Tom - in Führung liegend - das Rennen abbricht, um "vor Ort" die Probleme zu klären. Hier zeigt sich Paris' gewachsene Reife, indem er B'Elanna deutlich klar macht, dass sie der Mittelpunkt seines Lebens ist, was in einer amüsanten "Just married"-Szene aufgeht. Es wurde auch Zeit. wink.gif

Die Nebenstory um sabotierte Raumschiffe und Harry's erneut hoffnungslose Romanze lenkt vom Hauptplot nicht allzu sehr ab, sondern sorgt für nette Unterhaltung – ebenso wie das "Podrace" inspiriert Rennen selbst.

Ich mag solche Episoden wie "Imperfection" und "Drive" einfach und schwerwiegende Kritikpunkte gab es für mich nicht.

13 Punkte

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)