IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> ent.trekbbs.de

Informationen zu allen Episoden findet ihr im TZN-Angebot unter www.stenterprise.de.

Thread- & Umfrageübersicht

 
Reply to this topicStart new topic
Qualität von Enterprise, Anstoss zur Diskusion
wunder-PILLE
Beitrag 6. Apr 2004, 16:28
Beitrag #1


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 95
Beigetreten: 4. April 04
Wohnort: Magdeburg
Mitglieds-Nr.: 268



Es ist ja im Allgemeinen bekannt,dass Enterprise spätestens seit Anfang der 2. Staffel quotenmäßig ziemlich abstingt. Glaubt man den vielen SciFi-Magazinen liegt das größtenteils auch an schlechten Drebüchern und Ideenumsetzungen seitens der Autoren . Es kann sein,dass ich dabei nicht ganz objektiv bin,weil ich mich als eingefleischter Trek-Fan sehr für die Prequelidee begeistern kann (man sieht Dinge,die man vorher nicht geboten bekam: -bewegliche andorianische Kopffühler ,-vulkanische Schiffe...,wie sich alles entwickelt hat usw. ).Die Geschichten sind zumindest unterhaltsam und das Argument ,Roddenberby würde sich im Grabe umdrehen verstehe ich nicht ,von allen Serien ist Enterprise den Classic-Folgen doch am ähnlichsten!? Was meint ihr dazu?


--------------------
"Ich lebe vielleicht über meine Verhältnisse,aber immer noch weit unter meinem Niveau!"
Go to the top of the page
 
+Quote Post
quarksonofkeldar
Beitrag 6. Apr 2004, 18:40
Beitrag #2


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 167
Beigetreten: 11. January 04
Mitglieds-Nr.: 186



Sicherlich ist Enterprise nicht so schlecht, wie alle behaupten, aber gehört dieser Beitrag nicht eher ins Enterprise-Forum.


--------------------
"I don't trust anything that bleeds for six days and doesn't die."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 6. Apr 2004, 18:57
Beitrag #3


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



Na ja, wenn man über die Qualität von Enterprise spricht, muss ich ganz allgemein erstmal anmerken, dass eventuell dadurch Probleme mit der Qualität entstehen, dass hinter der Serie kaum Ambition steckt.
Oft sieht man Folgen, die ein oder zwei oder noch mehr Akte vor sich hin fließen, nur um dann am Ende in einem belanglosen, aber gut inszenierten Feuergefecht zu enden. Die handelnden Figuren werden dabei meist unzureichend, bzw. oberflächlich charakterisiert. Hinter der Unterhaltung stehende Thematiken sind entweder nicht vorhanden, werden kurz angerissen, oder gar ins Negative verkehrt, wie bei der Xenophobie-Folge aus der 2. Staffel (komisch, ENT ist die einzige Serie, bei der ich die englischen Titel nicht auf Anhieb, oder mit etwas Glück drauf habe).
Es fehlt also schlichtweg über weite Strecken die Ambition etwas qualitativ hochwertiges zu schaffen. Natürlich ist die Ausführung des Materials, also Effekte, Inszenierung und der Cast, keinesfalls schlecht, nur reicht es dann bestenfalls für belanglos-harmlos-nettes-kopfloses Entertainment.
Und da ist wieder der deja vú-Effekt. So ein shit. Den Beitrag habe ich garantiert schon mal so oder so ähnlich geschrieben. Hoffentlich antwortet ein Fan und disst mich. Bitte.


QUOTE
-bewegliche andorianische Kopffühler ,-vulkanische Schiffe...,wie sich alles entwickelt hat

Wenn du bewegliche Andorianische Kopffühler haben willst, bring dir selbst so einen Kram wie 3D-Studio Max oder so bei. Die vulkanischen Schiffe kriegt man mit etwas Kreativität und der First Contact-DVD auch noch hin.
Und wie sich alles entwickelt hat, sollte die Serie als Prequel selbst im Worst Case hinkriegen. Wenn dich das so sehr interessiert, kann ENT dich ja gar nicht enttäuschen.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 6. Apr 2004, 22:04
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (wunder-PILLE @ 6. Apr 2004, 17:28)
Die Geschichten sind zumindest unterhaltsam und das Argument ,Roddenberby würde sich im Grabe umdrehen verstehe ich nicht ,von allen Serien ist Enterprise den Classic-Folgen doch am ähnlichsten!? Was meint ihr dazu?

Qualität und Enterprise in einem satz? Da werde ich hellhörig ... mrgreen.gif

ENT ist allem möglichen nahe, nur eben keiner guten TV-Serie.

Anders als Sepia führe ich das nicht auf fehlende Ambitionen zurück, denn Geldverdienen und das Nicht-Ruinieren des Franchise sollten Anreiz genug sein, um eine passable Serie auf die Beine zu stellen.
IMO wollen sie schon, nur können können sie es nicht wink.gif . Auf der einen Seite stehen die einfallslosesten Stories, die ich seit mindestens 10 Jahren in einer Phantastik-Serie (einschließlich diverser Toons) gesehen habe (selbst das Prequel-Konzept wird durch den unsäglichen TCW ad absurdum geführt), auf der anderen Seite ein IMO mieserabler Cast aus völlig uncharismatischen und unfähigen Schauspielern.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 7. Apr 2004, 08:45
Beitrag #5


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Blablabla... immer die gleichen Sprüche, immer die gleiche Antwort.

Keine Ambition würde ich höchstens (aber nicht mal das) VOY vorwerfen. Allein schon die Prequel-Idee zeigt Ambition weil nämlich das komplette Trek-Universum einem Redesign unterzogen wurde und nicht all die vorhandenen Requisiten, Kostüme etc wiederverwendet wurde.

ENT kann (und sollte man) vorwerfen, dass die erste und zweite Staffel stellenweise sehr belanglose Storys aufwies. Aber wer behauptet, die Qualität in der 3. Staffel sei nicht gestiegen hat sie entweder nicht gesehen (und sollte dann seine Meinung dann auch nicht verallgemeinern) oder will nur einfach mal wieder etwas bashen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 7. Apr 2004, 09:32
Beitrag #6


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE
Prequel

Schilde=hull plating
Phaser=Phasenpistolen
Nahrungserzeuger=blablablaresequenzer

Sonst ist alles gleich und die Geräte leisten, was sie gerade in der Folge leisten müssen.
Und auch Kampfkrafttechnisch unterscheidet sich die NX-01 nicht von der USS Enterprise D/E.
Und was die anderen Ärzte mit Medikamenten machen macht der olle Onkel Doc Phlox halt mit seinen Viechern.

MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 7. Apr 2004, 09:33


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 7. Apr 2004, 10:13
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (brühn)
Und auch Kampfkrafttechnisch unterscheidet sich die NX-01 nicht von der USS Enterprise D/E.


also die photonentorpedos sehen schon anders aus bei der nx-01. die erinnern mich immer an die dinger von u-booten im 2. weltkrieg.

die phasenpistolen sind groß und schwer, sehen noch massiver aus als die in tos.

was mich stört sind all die megadünnen flachdisplays etc. die sehen nun wirklich 10 x moderner aus als die teile von tos.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 7. Apr 2004, 10:19
Beitrag #8


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



QUOTE (pana_sonix @ 7. Apr 2004, 12:13)
also die photonentorpedos sehen schon anders aus bei der nx-01. die erinnern mich immer an die dinger von u-booten im 2. weltkrieg.

Ehrlich? Für mich sehen die Dinger, mal abgesehen vom Farbanstrich (grau statt schwarz) genau gleich aus wie die Torpedohüllen, die im 23. und 24. Jahrhundert verwendet werden dry.gif . Es sei denn, du meinst die Raketen, die in der ersten und zweiten Staffel verwendet werden.


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 7. Apr 2004, 10:23
Beitrag #9


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (elias vaughn)
Ehrlich? Für mich sehen die Dinger, mal abgesehen vom Farbanstrich (grau statt schwarz) genau gleich aus wie die Torpedohüllen, die im 23. und 24. Jahrhundert verwendet werden. Es sei denn, du meinst die Raketen, die in der ersten und zweiten Staffel verwendet werden.


ich kenne nur staffel 1 + 2, kann die anderen torpedos also nicht beurteilen. sollten sie wirklich aussehen wie die in den kinofilmen, tng + ds9, dann wäre das schon eine schande.

man kann eben 40 jahre nach dem start einer serie nicht mehr glaubhaft etwas darstellen, daß VOR der ursprünglichen sache spielen soll. dazu müßte man einen großteil der in den letzten jahrzehnten gemachten technischen fortschritte ignorieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 7. Apr 2004, 11:21
Beitrag #10


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Chadwick @ 7. Apr 2004, 10:45)
ENT kann (und sollte man) vorwerfen, dass die erste und zweite Staffel stellenweise sehr belanglose Storys aufwies. Aber wer behauptet, die Qualität in der 3. Staffel sei nicht gestiegen hat sie entweder nicht gesehen (und sollte dann seine Meinung dann auch nicht verallgemeinern) oder will nur einfach mal wieder etwas bashen.

Auf der Storyebene erfüllt ENT nun in der Tat öfter als vorher die Minimalkriterien einer dramatischen Folge. Auf der anderen Seite sind die Charaktere dafür leerer als je zuvor geworden. Ob das nun eine derartige Verbesserung darstellt, daß man jeden Opponenten des eigenen Standpunktes automatisch zum Nixwisser oder Basher stempeln sollte, wage ich mal zu bezweifeln...

QUOTE (Nepharite)
Anders als Sepia führe ich das nicht auf fehlende Ambitionen zurück, denn Geldverdienen und das Nicht-Ruinieren des Franchise sollten Anreiz genug sein, um eine passable Serie auf die Beine zu stellen.


Wieso? Das Geld verdienen sie doch auch, wenn sie in 5 Minuten schnell Trash wie "Marauders" oder "Extinction" zusammenschreibseln. Das klappt seit Jahren und hat noch kein Franchise ruiniert. Erst in der dritten Staffel sind sie anscheinend ein bißchen (!) aufgewacht.

QUOTE
IMO wollen sie schon, nur können können sie es nicht  . Auf der einen Seite stehen die einfallslosesten Stories, die ich seit mindestens 10 Jahren in einer Phantastik-Serie (einschließlich diverser Toons) gesehen habe (selbst das Prequel-Konzept wird durch den unsäglichen TCW ad absurdum geführt), auf der anderen Seite ein IMO mieserabler Cast aus völlig uncharismatischen und unfähigen Schauspielern.


IMO liegt es eher an den Charakteren als den Schauspielern. Dummerweise (glücklicherweise?) kenne ich keinen der Schauspieler in anderen Rollen, aber gemessen an leeren Hüllen wie "Mayweather", "Reed" und wie sie nicht alle heißen, möchte ich keinen Schauspieler beurteilen. Sie kriegen einfach keine Gelegenheit, ihr Talent (oder das Nichtvorhandensein desselben) unter Beweis zu stellen. Scott Bakula scheint ja zumindest in den USA wg. seiner Rolle in "Quantum Leap" sehr beliebt zu sein...

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 7. Apr 2004, 11:30


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 7. Apr 2004, 11:48
Beitrag #11


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



QUOTE (Chadwick @ 7. Apr 2004, 09:45)
Keine Ambition würde ich höchstens (aber nicht mal das) VOY vorwerfen. Allein schon die Prequel-Idee zeigt Ambition weil nämlich das komplette Trek-Universum einem Redesign unterzogen wurde und nicht all die vorhandenen Requisiten, Kostüme etc wiederverwendet wurde.

ENT kann (und sollte man) vorwerfen, dass die erste und zweite Staffel stellenweise sehr belanglose Storys aufwies. Aber wer behauptet, die Qualität in der 3. Staffel sei nicht gestiegen hat sie entweder nicht gesehen (und sollte dann seine Meinung dann auch nicht verallgemeinern) oder will nur einfach mal wieder etwas bashen.

Imho Äußerlichkeiten. Wirkliche Ambition will ich nicht bei Produktionsdesignern sehen, sondern bei Autoren und Produzenten. Die Produktionsdesigner haben ihren Job immer super gemacht (Siehe z.B. den Schneemann bei Breaking the Ice).


QUOTE
ENT kann (und sollte man) vorwerfen, dass die erste und zweite Staffel stellenweise sehr belanglose Storys aufwies.

Kann man ENT auch vorwerfen, dass manchmal Stories nicht vorhanden waren? Und charakterunbezogen waren?


QUOTE
Aber wer behauptet, die Qualität in der 3. Staffel sei nicht gestiegen hat sie entweder nicht gesehen (und sollte dann seine Meinung dann auch nicht verallgemeinern) oder will nur einfach mal wieder etwas bashen.

Na, ja. So etwas bekommt man eigentlich immer und überall gesagt. Wenn die dritte Staffel dann endlich in D zu sehen ist, wird die vierte oder fünfte Staffel das Nonplusultra sein und ohne die Sachen gesehen zu haben, kann man natürlich nicht über die Serie urteilen und irgendwann ist die Serie dann auch in D komplett gelaufen, aber dann interessiert sich jeder nur noch für Series VI, deren erste Staffel alleine die beste Staffel einer Star Trek-Serie ever ist und wer das nicht gesehen hat, kann über B&B nichts sagen, denn was sie in ENT gemacht haben, war gestern und heute liefern sie mit Series VI richtig guten Stoff...


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 7. Apr 2004, 11:56
Beitrag #12


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



QUOTE (pana_sonix @ 7. Apr 2004, 12:23)
ich kenne nur staffel 1 + 2, kann die anderen torpedos also nicht beurteilen. sollten sie wirklich aussehen wie die in den kinofilmen, tng + ds9, dann wäre das schon eine schande.

man kann eben 40 jahre nach dem start einer serie nicht mehr glaubhaft etwas darstellen, daß VOR der ursprünglichen sache spielen soll. dazu müßte man einen großteil der in den letzten jahrzehnten gemachten technischen fortschritte ignorieren.

Ok, ich habe meine Aussage auf die neuen "photonic torpedoes" bezogen, die sie in "The Expanse" kriegen, die sehen (bis auf die Farbe) eben genau gleich aus. Keine Ahnung, welche Sprengköpfe sie vorher verwendet haben, aber das waren sicher keine Materie/Antimaterie-Sprengköpfe (und diese Raketen sehen in der Tat anders aus).


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 7. Apr 2004, 12:06
Beitrag #13


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Ach, das hatten wir doch alles schon.

ENT-Episoden ohne wirkliche Story? Ja die gibts. Genauso wie in allen anderen Serien. Wo liegt der Unterschied zwischen "Marauders" und "Fair Heaven"? Sind beide schlecht.

ENT leere Charaktere? Ja, Maywasauchimmer ist eine schwache und überflüssige Figur. Ich vergesse immer wie extrem gelungen die Charakterentwicklung bei Uhura, Sulu, Chekov, Scotty, Beverly, Geordi, Chakky, Harry, Kes, Paris usw. war. Da Kann ENT natürlich nicht mithalten.

Da die Chancen für eine 4. Staffel inzwischen gegen 0 tendiert, brauchen sich die Leute ohnehin nicht mehr lange aufzuregen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 7. Apr 2004, 21:20
Beitrag #14


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



1. Rede zumindest ich nicht von Charakterentwicklung, sondern von Charakterbezogenheit. Letzteres ist die Basis für Ersteres.
2. Dachte ich die 4. Season wäre sicher.
3. Verstehe ich nicht warum du Vergleiche zu älteren Serien ziehen musst.

Es geht um die Qualität von Enterprise und da sage ich, dass die Vorraussetzung für wirkliche Qualität die Ambition zu selbiger ist und die Serie gerade diese Ambition über weite Strecken nicht hat.
Wenn man tatsächlich Vergleiche ziehen möchte - und dann sollte man lieber vergleichbare Dinge vergleichen; Schlechte Folgen sehen am Anfang einer Serie anders als am Ende aus - so sieht man das der Grund für die mangelnde Qualität bzw. nicht perfekte Unterhaltung am Anfang von Enterprise ein anderer als am Anfang von z.B Deep Space Nine oder, noch frappierender, Next Generation ist.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. November 2019 - 19:14