Warning: reset() expects parameter 1 to be array, boolean given in /var/www/html/community/sources/action_public/topics.php on line 1412

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/community/sources/action_public/topics.php on line 1414
RELOADED: 4. Staffel für Enterprise? - Trek BBS
IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> ent.trekbbs.de

Informationen zu allen Episoden findet ihr im TZN-Angebot unter www.stenterprise.de.

Thread- & Umfrageübersicht

3 Seiten V   1 2 3 >  
Closed TopicStart new topic
RELOADED: 4. Staffel für Enterprise?
Kriegt Enterprise eine 4. Staffel
Abstimmungen insgesamt: 28
  
Chadwick
Beitrag 12. May 2004, 09:41
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



In einer Woche (20. Mai) wissen wir ob es eine vierte Staffel für Enterprise gibt. 3 Episoden stehen noch aus. Zeit die alte Umfrage zu wiederholen.

Der Stand damals: 27 glaubten an eine 4. Staffel, 5 Personen nicht.

Hat sich für euch etwas geändert? Revidiert ihr eure Meinung? Habt ihr Briefe geschrieben, tut ihr es nach einer Absetzung, lässt es euch kalt?

Auch diesmal verzichte ich in der Umfrage auf die Optionen "weiss nicht" und "ist mir egal".

"USA TODAY" veröffentlichte folgenden Artikel:
EDIT: Die deutsche Übersetzung findet man jetzt bei Treknews.de

(...)
A third year of shrinking audiences means potential cancellation for UPN's Star Trek: Enterprise - and the first season in 17 years without a Star Trek series.

Couple that with quiet on the film front, after 2002's Star Trek: Nemesis had the movie series' smallest box office ($43.3 million), and fans of the Paramount franchise face the prospect of no new Star Trek on the near horizon for the first time in a quarter-century.

Aware of that possibility, Trek fans organized to make Enterprise's salvation easily the top pick in USA TODAY's recent Save Our Shows survey with 70% of the vote.

Longtime Trek executive producer Rick Berman doesn't believe the end is here. He cites a general critical view that Enterprise (tonight, 8 ET/PT) is having its best season creatively, with a season-long story arc, a Trek first. "Right now, I'm optimistic the show is going to be picked up for a fourth season," he says.

Steve Krutzler, editor of fan site TrekWeb.com, agrees that this has been the best season, but adds that even devoted fans are divided over whether the series should continue. He speculates that Paramount could consider first-run syndication if UPN drops the show.

Even if Enterprise were renewed, Berman concedes the franchise could take an unaccustomed break in the near future.

"As to whether it could use a rest for a while, that's a valid question," Berman says. "I think, eventually, Star Trek will be taking a breather."

The franchise has had inspirational value, encouraging many fans to embark on scientific careers, says Ed Weiler, NASA's associate administrator for space science. The loss of Trek would be "a sad statement" if it reflected declining interest in "exploring and dreaming."

UPN likely won't reveal Enterprise's fate until it announces its fall slate next week. Viewership is off 43% from its first season, and the series suffered its lowest-rated regularly scheduled original episode in April (2.9 million).

Although Enterprise attracted 12.5 million viewers when it premiered in 2001, the sci-fi series now trails UPN's new ratings leader, America's Next Top Model, and even some of its comedies. UPN could shift focus from male-skewing shows, such as Enterprise, to those that attract women, after the success of Model.

"The pivotal question is really how UPN sees the Star Trek franchise within its total strategy going forward," says Stacey Lynn Koerner of media firm Initiative.

Berman, however, has more than blind hope for renewal. This season's year-long battle against the Xindi has earned Enterprise its best critical reviews to date. Despite substantial production costs, an extra two dozen episodes would give Enterprise 100 episodes, making it more attractive to syndicators. And, Viacom, the parent company of UPN and Paramount, must consider the effect renewal or cancellation would have on the estimated $200 million a year in revenue that comes from Trek movies, TV series and merchandise.


Berman and two other producers also are in "very early discussions" about another Star Trek feature film. It would be a prequel, but not related to Enterprise, he says.

Michael Piller, a former Trek writer who produces USA's The Dead Zone, says Enterprise is improving. He'd be surprised if it doesn't get another year, but a break could let it recharge. "It wouldn't be the end of the world," Piller says. "It will be back. It will be great again."


Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 12. May 2004, 10:49
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 12. May 2004, 09:46
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich bleibe weiter Optimist.
Oh, ich merke gerade, daß man diesen Satz auf zweierlei Weise interpretieren kann. wink.gif
Dann muß ich wohl etwas konkreter werden.

Ich hoffe, daß Enterprise weitergeht. Allerdings sehe ich auch, daß es einige Verbesserungen geben muß; vor allem müssen in der Führungsetage von Enterprise Köpfe rollen.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 12. May 2004, 09:49
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.159
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mühlhausen/Thür.
Mitglieds-Nr.: 32



Na ich schließ mich der Optimistenfraktion an: ENT erhält eine 4. Staffel (ob allerdings verdient werde ich erst sagen, nachdem ich die 3. gesehen hab).


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trägt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 12. May 2004, 10:22
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.897
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Auch ich glaube fest an eine 4. Staffel. Als Optimist denke ich es wird eine komplette Staffel, keine halbe.

...die Hoffnung stirbt zuletzt dry.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 12. May 2004, 10:28
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.383
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Tja, da es "weiß nicht" nicht gibt, habe ich auch nicht abgestimmt. wink.gif

Es sieht nicht gut aus in letzter Zeit. Bermans Kommentare aus dem Artikel da klingen eher nach Zweckoptimismus. Das US-Branchenfachblatt "Variety" sagt die Absetzung voraus. Die Quoten sind im tiefsten Keller.

Andererseits, es ist Star Trek. Ich nehme an, Paramount könnte die Kosten immer noch durch DVDs, Merchandise und ähnliches wieder reinholen. Was UPN natürlich eher peripher tangiert. Vielleicht gibt's ja wirklich einen Senderwechsel?

Um zu resümieren: ich weiß es nicht. mrgreen.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. May 2004, 12:09
Beitrag #6


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.066
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ENT kommt zurück. In dem Artikel steht auch das die Firmen mit dem Merchandise 200 Millionen einfahren , VIACOM gehört auch das genauso wie UPN und Paramount, nur weil der Sender Chef ENT nicht "trendy" genug findet und es wohl absichtlich sabotiert. (Schlechte Promos usw...)
VIACOM würde eher den UPN Boss auswelchseln bevor sie ST sterben lassen. Keine Serien, kein Merchandise, usw . . , ist es erstmal weg von der Mattscheibe, ist es vorbei, für eine lange Zeit.


tongue2.gif cool.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 12. May 2004, 13:46
Beitrag #7


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE
ist es erstmal weg von der Mattscheibe, ist es vorbei, für eine lange Zeit.

Was vielleicht eher positiv zu sehen ist. Einige Gestalten in der Führungsetage werden wohl erst mit den Füßen voran ihr Chefbüro räumen.

"Es ist vielleicht eher positiv" sagt Brühn, der Enterprise seit 3x18 nicht mehr anschaut, der aber Voyager angeschaut hat. Manche Folgen sogar zweimal! So langsam würde ich mir Sorgen machen. Wenn selbst ICH und Damon Ridenow aufhören!

QUOTE
nur weil der Sender Chef ENT nicht "trendy" genug findet und es wohl absichtlich sabotiert.

Um sich selbst schlechte Quoten zu verschaffen und selbst Verluste zu machen.
Klar, leuchtet mir ein.

MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 12. May 2004, 13:52


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 12. May 2004, 14:25
Beitrag #8


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Da ich auch Optimist bin, habe ich natürlich -wie schon zuvor- für die letzte Option gestimmt, in der Hoffnung, dass nach einem kurzen aber schmerzvollen Ende, der Weg für eine gute ST-Serie bereitet wird.
Und wenn einige Jährchen bis dahin ins Land ziehen, soll es mir auch recht sein, denn ein gutes Serien-Expose, ein innovatives Konzept, begnadete Autoren, die auch in der Lage sind, gute Stories abzuliefern, sowie ein Cast mit richtigen Schauspielern lassen sich kaum über Nacht verwirklichen. Was eine überhastete und unstrukturierte Produktion dem Zuschauer bringt, hat man an VOY und ENT gesehen: 0815-Schmalkost. Nee danke .. muss ich nicht mehr haben .....


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 12. May 2004, 14:34
Beitrag #9


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



ich kann mich bruder nepharite nur anschließen. möge die serie gestoppt und eine kreativpause von 2 bis 4 jahren eingelegt werden. dann kann es ruhig weitergehen, aber bitte nichts mehr VOR tos.

die zeit dazwischen kann man gut mit 1 oder 2 kinofilmen auffüllen, vorzugsweise ds9...

achso, ich habe für die vierte option gestimmt.

briefe habe ich nicht geschrieben, emails auch nicht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 12. May 2004, 14:40
Beitrag #10


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Der Witz dabei ist, dass unsere ewigen Nörgler Fotoverweiger Nephi und Mr. Brühn auch eine neuen Serie in Grund und Boden stampfen würden und werden. Woher ich das weiss? Tss... als ob es nicht offensichtlich wäre.

Ich glaube allerdings auch nicht mehr an eine 4. Staffel. Die meisten Bosse denken doch nur bis zum nächsten Quartal und haben keine langfristigen Strategien (ausser Gewinnoptimierung).

Ich hoffe allerdings wirklich, dass die Serie weitergeht. Verdient hat sie es allemal.

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 12. May 2004, 14:42
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 12. May 2004, 15:15
Beitrag #11


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Chadwick @ 12. May 2004, 15:40)
Der Witz dabei ist, dass unsere ewigen Nörgler Fotoverweiger Nephi und Mr. Brühn auch eine neuen Serie in Grund und Boden stampfen würden und werden. Woher ich das weiss? Tss... als ob es nicht offensichtlich wäre.

Hey , ich sage "Ja!" zu Buffy, Witchblade, Angel, B5, DS9, TOS, TNG, Picket Fences, u.v.a.m.. Im Grunde mag ich alles, solange die Charaktere mehr Tiefe haben als eine Briefmarke dick ist .... mrgreen.gif


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 12. May 2004, 15:17
Beitrag #12


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Und ich dachte, mindestens 12 Folgen der 4. Staffel seien definitiv gesichert? confused4.gif

Ich bleibe auf jeden Fall optimistisch. Ein Senderwechsel wäre natürlich das Beste, aber welche Sender stehen denn zur Auswahl? FOX? laugh.gif Ich kenne mich in der amerikanischen TV-Landschaft überhaupt nicht aus.

Das mit der Kreativpause halte ich immer noch für eine ganz blöde Idee. Wenn ENT stirbt, wird die nächste Trek-Serie mehr als nur ein paar Jährchen auf sich warten lassen, IMO. DS9-Kinofilme? Ein schöner Traum.... sad.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 12. May 2004, 15:26
Beitrag #13


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Kreative Pause? LOL Keine Ahnung wer damit angefangen hat, aber das ist völliger Unsinn. Eine "kreative" Pause gibt es nicht.

Wenn es eine Pause gibt, dann werden die ENT-Macher ihre Zeit nicht damit verschwenden über Star Trek nachzudenken sondern neue, andere Projekte in Arbeit nehmen. Und wenn ne neue Serie kommen würde, dann wird erst dann darüber nachgedacht, wenn die Viacom Bosse sagen: "Macht ne neue Serie". Der Stress und der Druck wird der gleiche sein, wie bei jeder anderen Serie. Wer wirklich annimmt, die Leute würden sich ein paar Jahre zurücklehnen, Ideen sammeln, Konzepte ausarbeiten, vielleicht sogar bereits Drehbücher schreiben und auf Tag X warten, der lebt in einem Traumland.

Das mit der halben Staffel ist übrigens nicht mehr als ein Gerücht.

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 12. May 2004, 15:29
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 12. May 2004, 15:41
Beitrag #14


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.383
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Chadwick @ 12. May 2004, 17:26)
Kreative Pause? LOL Keine Ahnung wer damit angefangen hat, aber das ist völliger Unsinn. Eine "kreative" Pause gibt es nicht.

Wenn es eine Pause gibt, dann werden die ENT-Macher ihre Zeit nicht damit verschwenden über Star Trek nachzudenken sondern neue, andere Projekte in Arbeit nehmen.

Na um so besser. Vielleicht würde dann endlich mal jemand anders dafür engagiert für das nächste Trek-Projekt, wann immer es denn auch kommen mag...

B&B sollen ja bereits an einer Nicht-Trek-SF-Serie arbeiten...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 12. May 2004, 15:52
Beitrag #15


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



Würde ja gerne für die erste Option stimmen, da es aber nicht wirklich darum geht zu sagen, ob ENT weiter geht oder nicht, sondern stattdessen darum zu sagen, ob man ENT mag oder nicht, stimme ich nicht mit ab.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 12. May 2004, 15:53
Beitrag #16


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



So ein Unsinn, Sepia.

Wer hier ENT mag ist ebenso bekannt wie diejenige User die ENT nicht mögen. Solche Unterstellungen finde ich daneben.

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 12. May 2004, 15:56
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 12. May 2004, 16:05
Beitrag #17


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



Hab mich unklar ausgedrückt, sorry.
Mein Dilemma:
Ich denke Enterprise bekommt seine 4. Staffel, weiß aber nicht, ob die Serie dies verdient hat, bisher würde ich dazu tendieren das in keiner Weise zu behaupten.
Die Option lautet folgendermaßen: Enterprise erhält seine verdiente 4. Staffel

Soll ich jetzt deswegen die zweite Option wählen, weil sie näher an dem dran ist, was ich denke, oder wie?


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 12. May 2004, 16:26
Beitrag #18


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Ich habe das hier gewählt:
Enterprise erhält seine verdiente 4. Staffel
Das hofft der Optimist in mir.

Eine kreative Pause zu diesem Zeitpunkt zu machen halte ich für Quatsch. ENT sollte seine 7 Staffeln bekommen,.. danach sollte man sich ein Päuschen gönnen. Dann sollte ENT ins Kino kommen, und anschliessend eine neue Serie in Angriff genommen werden.


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 12. May 2004, 17:32
Beitrag #19


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Ich wünsche mir eine weitere Staffel.

Bangen und hoffen....


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. May 2004, 18:00
Beitrag #20


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.066
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Um sich selbst schlechte Quoten zu verschaffen und selbst Verluste zu machen.

Um einer Serie die er von VIACOM und Paramount aufs Auge gedrückt bekommen hat loszuwerden und stattdessen billigeren Zeug laufen zu lassen, denn am Merchandise verdient der nicht mit, er möchte billig zu produzierende Serien, Reality TVs Konzepte haben um die Spanne zu erhöhen und damit sein Gehalt.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 12. May 2004, 20:07
Beitrag #21


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.610
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Auch ich habe die erste Option gewählt. Ist aber eher eine optimistische Wahl mit gaaaaanz viel Wunschdenken.

Über das VERDIENT äußere ich mich auch erst, wenn die Staffel beendet ist. Als bekennender Fan hoffe ich aber das beste, auch wenn es eher düster aussieht (mit einer 4. Staffel).

Die niedrigen Quoten liegen aber meines Erachtens nicht an der Qualität der ENT-Folgen, sondern daran, das die Amis Star Trek einfach überdrüssig sind. Es gab in den letzten Jahren einfach ein Überangebot (TNG, DS9, VOY, Kinofilme und das teilweise parallel), welches inzwischen wirklich nur noch einen eingefleischten kleinen Kern in den USA zu interessieren scheint. Und Reality-Kram und Casting-Shows sind heutzutage leider nunmal beliebter als SciFi. Ich hätts auch lieber andersrum.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
elly2000
Beitrag 12. May 2004, 20:36
Beitrag #22


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 326
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 46



Also ich habe natürlich für das erste gestimmt!

Denn:

TNG hat seine Chancen bekommen (und die ersten paar Folgen waren ja nciht gerade die besten), DS9 hat seine Chance bekommen (dito zu TNG), VOY hat seine Chance bekommen (dito zu den anderen beiden).

So sollte auch ENT seine Chance bekommen!

Gruß

Elly

PS: Falls es doch nciht so sein sollte, schlage ich eine mind. 10 Jährige pause in den Serien vor. Denn seht mal in den Kalender, seit fast 20 Jahren gibt es eine Serie nach der anderen. Eine kreative Pause, vielleicht mit 1 oder 2 Filmen tut dem Franchise mal ganz gut! Vielleicht in 10 Jahren ne Fortsetzung von ENT, mit Storys wie sich alles entwickelt hat in der Föderation oder so! Das gleich kann man auch in einem Film umsetzen.


--------------------
Never be afraid to try something new. Remember, amateurs built the ark; professionals built the Titanic.

Frei nach Jean Grey:

Runter mit den ENT-Uniformen!
WIR WOLLEN BLAUE UNTERWÄSCHE SEHEN!!!

***Bekennende ENThusiastin***
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 12. May 2004, 21:10
Beitrag #23


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (logan3333 @ 12. May 2004, 19:00)
Um einer Serie die er von VIACOM und Paramount aufs Auge gedrückt bekommen hat loszuwerden und stattdessen billigeren Zeug laufen zu lassen, denn am Merchandise verdient der nicht mit, er möchte billig zu produzierende Serien, Reality TVs Konzepte haben um die Spanne zu erhöhen und damit sein Gehalt.

Die Summen die da fließen sind wohl nicht so ganz geläufig?
Da geht es um Millionen pro Abend. Aber sind ja nur Millionen. Warum sollte ein Sender sowas verdienen wollen. Hat ja genug erfolgreiche andere Konzept-e... ups wohl eher nicht. Das der Manager eine Gehaltaufstockung bekommt wenn er billigere Serien produziert oder eine Gewinnbeteiligung hat glaube ich eh erst wenn du mir eine hieb-und stichfeste Quelle lieferst. Das er dann noch der einzige ist der da was zu entscheiden hat glaube ich erst recht nicht und das es eine Art Enterprise Verschwörung vom Aufsichtsrat gibt ist so metaphysisch wie die Frage nach Gott.

QUOTE
TNG hat seine Chancen bekommen (und die ersten paar Folgen waren ja nciht gerade die besten), DS9 hat seine Chance bekommen (dito zu TNG), VOY hat seine Chance bekommen (dito zu den anderen beiden).

Schon der Enterprise Pilotfilm lag beim MA 5% niedrieger als der VOY-Pilot.
Enterprise hat nicht nur die schlechtesten Quoten aller Star Trek Serien, nein es unterbietet sogar die anderen großen Sender.
Wobei sich Smallville und Enterprise ein hartes Kopf an Kopf Rennen liefern.

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 12. May 2004, 21:10


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 13. May 2004, 03:04
Beitrag #24


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Brühn @ 12. May 2004, 23:10)
Schon der Enterprise Pilotfilm lag beim MA 5% niedrieger als der VOY-Pilot.
Enterprise hat nicht nur die schlechtesten Quoten aller Star Trek Serien, nein es unterbietet sogar die anderen großen Sender.
Wobei sich Smallville und Enterprise ein hartes Kopf an Kopf Rennen liefern.

Was wiederum ganz klar auf die heutige Zeit zurückzuführen ist, da der SciFi Markt ein wenig gesättigt ist und auch sehr viele Leute "Star Trek-müde" sind. smile.gif

Würden VOY oder TNG heute als 5. Serie laufen, hätten sie genauso schlechte Einschaltquoten und würden genauso unter die Räder kommen von all den "Kritikern" wie ENT jetzt.

Ich hab natürlich für Punkt 1 gestimmt und kann mich der Meinung meiner Schweizer Kollegen nur anschliessen: ENT soll seine verdiente (weil sehr gute 3. Staffel!) 4. Staffel erhalten, genauso wie es bei DS9, TNG und VOY der Fall war.


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 13. May 2004, 06:37
Beitrag #25


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 04:04)
Was wiederum ganz klar auf die heutige Zeit zurückzuführen ist, da der SciFi Markt ein wenig gesättigt ist und auch sehr viele Leute "Star Trek-müde" sind. smile.gif

Würden VOY oder TNG heute als 5. Serie laufen, hätten sie genauso schlechte Einschaltquoten und würden genauso unter die Räder kommen von all den "Kritikern" wie ENT jetzt.

Das sehe ich ein wenig anders (du hast sicherlich nichts anderes von mir erwartet mrgreen.gif ).

ENT hat sich für das Zielpublikum entschieden, das viel Wert auf Action, Spezialeffekte und Ballerei legt. Diese Zielgruppe dürfte vermutlich vor allem männlich sein und unregelmäßig ENT schauen (es gibt viele Filme mit Actionszenen). VOY oder TNG spricht eher eine Zielgruppe an, die mehr Wert auf Geschichten legt, die erzählt werden, die auf Action und bombastische Spezialeffekte verzichten kann und eine Identifizierung und emotionale Bindung an Charaktere sucht. In anderen Worten: es ist eher ein weibliches Ziepublikum bzw Männer, die auf Tiefgang Wert legen.

Ich sehe es an meiner Partnerin: DS9 oder ENT hat sie nicht interessiert. Sie hat ein paar Mal hingeschaut, wenn ich es angeschaut habe, und dann konsequent weggeschaut. Nun, als ich die erste Staffel von VOY anschaute, schaute sie wieder ein paar Mal hin und wurde dann neugieriger. Dann quengelte sie herum, dass ich gefälligst von Englisch auf Deutsch schalten soll, damit sie auch was versteht. Daraufhin haben wir zusammen 3 Folgen am Stück angeschaut, was mich selbst total erstaunt hat.

Nun, da ich die erste Staffel von VOY komplett angeschaut hatte, fiel mir eines auf: es gab keine minutenlange Phasergefechte und keine minutenlangen Weltraumschlachten. Auf all das konnte ich auch sehr gut verzichten und es tat den Folgen sogar gut.

Ich habe auch eine 18-jährige Bekannte in einer anderen Trek-Community, die sich ähnlich äußert: ENT ist ihr zu austauschbar, zu actionlastig, erzählt zu wenig Geschichten, während sie VOY seit kurzem kennt und genauso mag wie TNG und DS9.

Und wenn man weiss, dass idR die x-te Wiederholung von VOY am Wochenende in SAT1 mehr Zuschauer vor die Bildschirme lockt als die deutsche Erstausstrahlung von ENT.......

Nein, der Markt ist nicht satt, sondern ENT schafft es einerseits, Hardcore-Fans wie mich zu vergraulen, erschließt aber keine stabile neue Zuschauerschaft, weil es zu austauschbar ist und versucht, Mängel in der Storyline und im Gesamtentwurf durch Spezialeffekte und Action zu kaschieren.

Was die eigentliche Frage betrifft, so kreuz ich nichts an. Eine vierte Staffel hat ENT mMn aufgrund der zuletzt von mir angeschauten Folgen endgültig nicht mehr verdient. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn es eine vierte Staffel von ENT geben würde, FALLS endlich mal intelligentes und gutes Storytelling beginnen würde und Archer ENDLICH lern- und entwicklungsfähig werden würde. Da ich jedoch massiv bezweifel, dass auch nur eines der beiden Kriterien erfüllt wird, sollte man lieber aufhören, auf einem toten Pferd reiten zu wollen ph34r.gif


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 13. May 2004, 07:04
Beitrag #26


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Ich habe mal wieder ein paar TNG Folgen gesehen und mir ist eines aufgefallen: Der Zukunftsentwurf war sehr positiv. Die Menschen waren sichtlich gereift. Das hat für mich viel der Faszination von TNG ausgemacht. Bei DS9 ging das dann verloren und auch Voyager konnte diesen Standard nicht erreichten. Enterprise kann das gar nicht, dass die ethische Entwicklung erst noch stattfinden muss.

Letztendlich würde ich mir wünschen, dass Enterprise humorvoller wird, denn genau dann war die Serie IMHO besonders gut.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 13. May 2004, 07:19
Beitrag #27


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



Danke Rusch, das war der Aspekt, der mir heute beim Schreiben unter den Tisch fiel. Wer, so wie ich, derzeit unter einem gewissen Schock über die Weltereignisse steht (Folter im Irak, barbarische Abschlachtung eines Amerikaners, usw usw) ist derart sensibilisiert, dass Sendungen, in denen vergleichbares Material vorkommt (beispielsweise dritte Staffel ENT), abschreckend wirken können.

Sendungen, die eine positive Zukunftsvision skizzieren, können in solchen Zeiten ein Trost sein; die Botschaft, die unterschwellig ankommt, ist: "Alles wird gut". Sendungen, die zeigen, dass es in 150 Jahren genauso mies oder noch schlimmer als heute ist, können "mehr vom gleichen Gift" sein, das man nach der Bilderflut in den Nachrichten nicht mehr ertragen mag, und daher mit Zuschauermangel bestraft wird.

ENT MUSS sich zum Positiven entwickeln; so düster wie im Xindi-Arc hat ENT mMn in der jetzigen weltpolitischen Situation keine Chance mehr.

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 13. May 2004, 07:19


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 13. May 2004, 07:40
Beitrag #28


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Damon Ridenow @ 13. May 2004, 09:19)
Sendungen, die eine positive Zukunftsvision skizzieren, können in solchen Zeiten ein Trost sein; die Botschaft, die unterschwellig ankommt, ist: "Alles wird gut". Sendungen, die zeigen, dass es in 150 Jahren genauso mies oder noch schlimmer als heute ist, können "mehr vom gleichen Gift" sein, das man nach der Bilderflut in den Nachrichten nicht mehr ertragen mag, und daher mit Zuschauermangel bestraft wird.

ENT MUSS sich zum Positiven entwickeln; so düster wie im Xindi-Arc hat ENT mMn in der jetzigen weltpolitischen Situation keine Chance mehr.

Und hier bin ich nicht einverstanden. smile.gif

ENT muss nicht positiver werden, es kann und es wäre vielleicht schön, aber es muss auf keinen Fall. Genau das düstere fasziniert mich an der 3. Staffel so sehr, wenn jetzt einfach sofort umgestellt wird Richtung TNG, dann würde das nicht zu ENT passen... Und irgendwie versteh ich das bei dir so, als ob die 3. Staffel ein Reinfall ist, stimmts?! Ja was frag ich überhaupt, nach deinen Texten zu Damage muss ich das kaum noch fragen... biggrin.gif Wie würde das wirken, wenn Archer und die Crew in der 4. Staffel plötzlich TNG-alike agieren würden?! Es wäre hirnrissig, oder? Ich hoffe und bete für eine 4. Staffel und ich hoffe, dass die Serie das düstere beibehält, auch wenn man natürlich stets gerne positive Aspekte sieht.

Du sagst für dich könnten die TNG-Menschen ein Trost sein, eine Hoffnung auf eine bessere Menschheit. Habe ich nix gegen einzuwenden, ausser: TNG war schonmal und ist vorbei... Ich will nicht wieder zurück zu diesem überspitzten und schon fast lächerlich wirkenden Saubermann-Image der Menschen! DS9 spielt zwar zeitlich nach TNG, jedoch wurden die Menschen und Figuren dort wieder zu richtigen Menschen. TNG ist einfach eine reine Utopie (was die Menschen angeht) und das brauch ich nun wirklich nicht nochmal zu sehen...

Natürlich wäre etwas positivere Stimmung durchaus wünschenswert und sicher auch sehenswert in ENT, aber auf keinen Fall und unter gar keinen Umständen darf man die Richtung von TNG einschlagen. (was die Menschen betrifft, ihre Charakterzüge, ihre Mentalität usw mein ich) Die Menschen, die ich in ENT kennengelernt habe sind endlich mal Menschen (nach DS9 wieder biggrin.gif) mit denen ich mich identifizieren kann, die mir nicht so fremd sind wie die TNG-Leute, wo jeder nur noch Karten spielt und Jazz oder Klassik hört... *schauder* smile.gif


QUOTE
Nun, da ich die erste Staffel von VOY komplett angeschaut hatte, fiel mir eines auf: es gab keine minutenlange Phasergefechte und keine minutenlangen Weltraumschlachten. Auf all das konnte ich auch sehr gut verzichten und es tat den Folgen sogar gut.


Und ganz genau darum bin ich heilfroh, dass VOY abgeschlossen ist und ich mir das nicht nochmal antun muss. smile.gif Es gab in der 1. Staffel vielleicht 2-3 Folgen, die ansehbar waren, den Rest erachte ich persönlich (du erzählst ja auch von dir und deiner Liebsten biggrin.gif) als reine Zeitverschwendung.
Hmm jetzt wollte ich gerade wieder von B5 anfangen wegen den Special Effects und den Weltraumschlachten und davon erzählen wie genial sowas ist und das man sich gar nicht sattsehen kann, aber mit B5 bin ich bei dir ja auch falsch hehe, also lassen wir das)

hach ja, ist doch immer wieder faszinierend wie unterschiedlich sogar Trek-Fans sein können, denn genau meine 2 Lieblingsserien (DS9 und ENT) finden bei dir oder bzw. bei deiner Freundin keinen Anklang. Noch schnell eine persönliche Frage: Ich werd das Gefühl nicht los, dass du nur genau das gut findest bzw. dir anschaust, was auch deine Liebste guckt. Wenn dir nun etwas gefällt und ihr überhaupt nicht, gefällt es dir dann auch nicht mehr, weil sie es ned guckt?! wink.gif

PS: Ich kenn auch viele 18jährige (und ältere), die aber die Serie lieben... nur so nebenbei... wink.gif tongue2.gif

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 13. May 2004, 07:48


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 13. May 2004, 08:15
Beitrag #29


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Damon Ridenow @ 13. May 2004, 08:19)
Sendungen, die zeigen, dass es in 150 Jahren genauso mies oder noch schlimmer als heute ist, können "mehr vom gleichen Gift" sein, das man nach der Bilderflut in den Nachrichten nicht mehr ertragen mag, und daher mit Zuschauermangel bestraft wird.

ENT MUSS sich zum Positiven entwickeln; so düster wie im Xindi-Arc hat ENT mMn in der jetzigen weltpolitischen Situation keine Chance mehr.

Nein!
ENT darf nicht positiver werden. Im Gegenteil, es muss noch viel dunkler und böser werden.

Die Welt ist schlecht, und das wurde endlich von B&B begriffen. Nun setzen sie das um. Für das wenige Positive in der Welt lohnt es sich zu kämpfen, denn ohne Kampf wird sich das Positive in etwas Negatives umwandeln.
Ich will nicht den x-ten Aufguss von TNG oder so sehen, sondern ich will eine neue Star Trek Serie sehen. Ich will Probleme der heutigen Zeit auf die Star Trek Zukunft reflektiert sehen. Zu den Problemen von heute zählen nunmal Terrorismus, Gewalt, religiöser Fanatismus usw ... ob es uns gefällt oder nicht. Grenzen die in Anomaly oder Damage überschritten wurden, müssen weiterhin konsequent überschritten werden. Vielleicht kann so der Menschheit der Spiegel vorgehalten werden, vielleicht ändert sich so etwas..
Nur durch Dialoge, auch wenn sie eine bessere Zukunft suggerieren, lassen sich solche Probleme nicht lösen. Die einzige Sprache die Fanatiker und Terroristen verstehen ist Gewalt, also muss man sich halt in dieser Form mit den Terroristen usw unterhalten,.. um ihnen klarzumachen das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist.

Dazu kommt dass das Einzelepisodenkonzept alles andere als gut ist tongue2.gif
Zuisammenhängende Folgen die grössere Handlungsbögen beschreiben sind auf die Dauer spannender anzusehen. In Staffel 3 hat ENT hier gut vorgelegt, es ist zwar noch lange nicht B5, aber diesbezüglich gab es eine erfreuliche Steigerung zu TNG und VOY.

Was will ich also in Staffel 4 sehen, falls es sie gibt?

- Realismus, wie ist der Mensch wirklich
- Kontinuität, in ähnlicher Qualität wie in Staffel 3
- aktuelle Probleme von heute reflektiert auf die Zukunft
- etc :þ


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 13. May 2004, 08:37
Beitrag #30


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Bzgl. einer möglichen ENT-Entwicklung stimme ich Oli und tabby grundsätzlich zu. Düster, gemein, bösartig, gewalttätig ist im Prinzip ok, vorausgesetzt -und das ist das Entscheidende- diese Dinge werden nicht nur gezeigt, sondern auch kommentiert, "erklärt", und zwar nicht nur in Nebensätzen und/oder durch schlechte Mimik drittklassiger Schauspieler.
Und es spricht nichts dagegen, eine düstere Version der Zukunft mit einem hoffnungsvollen Ausblick zu beenden, während ein durchgängiges "Alles-ist(wird)-gut" als die hohle Phrase aufgefasst wird, die es ist.

Der Beitrag wurde von Nepharite bearbeitet: 13. May 2004, 08:37


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. May 2004, 09:33
Beitrag #31


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.383
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (tabby @ 13. May 2004, 10:15)
Nur durch Dialoge, auch wenn sie eine bessere Zukunft suggerieren, lassen sich solche Probleme nicht lösen. Die einzige Sprache die Fanatiker und Terroristen verstehen ist Gewalt, also muss man sich halt in dieser Form mit den Terroristen usw unterhalten,.. um ihnen klarzumachen das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist.

Da ich tagtäglich mit ansehen muß, wie hervorragend dieses Konzept bei Archers Kollegen in Washington funktioniert, erlaube ich mir einfach mal anderer Ansicht zu sein.

QUOTE
Dazu kommt dass das Einzelepisodenkonzept alles andere als gut ist tongue2.gif


Wenn die Einzelepisoden denn gut sind, ist mir das zehnmal lieber als ein halbgarer, endloser Handlungsbogen...

QUOTE
- aktuelle Probleme von heute reflektiert auf die Zukunft


Inwiefern hatten wir das in Season 3?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 13. May 2004, 09:41
Beitrag #32


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



QUOTE (Der RvD @ 13. May 2004, 10:33)
Wenn die Einzelepisoden denn gut sind, ist mir das zehnmal lieber als ein halbgarer, endloser Handlungsbogen...

Du meinst so einen pseudo-Handlungsbogen wie wir ihn bei Voyager ähm... geniessen durften? Dann stimme ich dir natürlich ohne Widerrede zu.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. May 2004, 09:51
Beitrag #33


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.383
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Nein, das meinte ich ganz und gar nicht. Voyager hatte keinen längeren Handlungsbogen, sehen wir mal von der Reise nach Hause ab.

Das war völlig prinzipiell gemeint, ohne damit eine Serie aufs Korn nehmen zu wollen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrPolska
Beitrag 13. May 2004, 12:08
Beitrag #34


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 25
Beigetreten: 6. May 04
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 286



QUOTE
Nur durch Dialoge, auch wenn sie eine bessere Zukunft suggerieren, lassen sich solche Probleme nicht lösen. Die einzige Sprache die Fanatiker und Terroristen verstehen ist Gewalt, also muss man sich halt in dieser Form mit den Terroristen usw unterhalten,.. um ihnen klarzumachen das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. 

Da ich tagtäglich mit ansehen muß, wie hervorragend dieses Konzept bei Archers Kollegen in Washington funktioniert, erlaube ich mir einfach mal anderer Ansicht zu sein.



Ich finde es gibt in Archers Vorgehen in der Expanse nicht sehr viele Parallelen zu unsern "Action-Knaben" in der Bush Regierung. Zum einen versucht Archer den Xindi Terrorismus nicht durch Gegengewalt zu eliminieren, sondern mehr oder weniger durch Diplomatie zu verhindern (Kontaktaufnahme zu Dergra), zum anderen hat Archer in der Expanse einen legitimen Grund für seine zweifelhaften Aktion (nämlich die Menschheit zu retten), wobei auf die Realität bezogen, die Beweggründe Bushs im Irak woll nicht so nobel sind wie man uns zu verklickern versucht. dry.gif



Zur Stimmung auf der Enterprise, will ich mich meinen Vorschreibern anschließen. Sie sollte weiter so düster bleiben wie in der dritten Staffel.

Bei Voyager hat mich schon gestört das die Stimmung für ein Raumschiff das 70 Jahre weg von der Heimat ist sich auf teils feindseligen Territorium bewegt und ohne jegliche Möglichkeit auf Unterstützung seitens der Starfleet hoffen darf, ziehmlich gut ist. blink.gif


--------------------
ENThusiast
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. May 2004, 12:28
Beitrag #35


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.383
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Ändert alles nix an der Tatsache, daß Gewalt immer zu neuer Gewalt führt. Und daran, daß das was Tabby hier

QUOTE
Die einzige Sprache die Fanatiker und Terroristen verstehen ist Gewalt


zum Ausdruck bringt, vielleicht doch nicht der Weisheit letzter Schluß ist. Zu Resultaten führt die Immer-draufkloppen-Methode ja nicht unbedingt...

Zur "Kontaktaufnahme zu Degra" hat sich Archer übrigens erst durchgerungen, als er schon gefangen in den Seilen hing, nachdem seine Selbstmord-Mission fehlgeschlagen war. Inwieweit das unter "Diplomatie" einzuordnen ist, darüber lässt sich sicher streiten...

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 13. May 2004, 12:28


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 13. May 2004, 20:50
Beitrag #36


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 08:40)
Noch schnell eine persönliche Frage: Ich werd das Gefühl nicht los, dass du nur genau das gut findest bzw. dir anschaust, was auch deine Liebste guckt. Wenn dir nun etwas gefällt und ihr überhaupt nicht, gefällt es dir dann auch nicht mehr, weil sie es ned guckt?! wink.gif

Och Oli, du suchst ja echt verzweifelt nach irgendeinem Grund, wie das sein kann, dass ein anderer Mensch, der Star Trek Fan ist, anderer Meinung als du sein kannst.

Ich habe TNG, DS9 und VOY in der deutschen Erstausstrahlung gesehen und damals gemerkt, dass mir TNG und VOY von Anfang an super gefiel und DS9 gar nicht. TNG und VOY gefielen mir von Anfang bis Ende der Folgen, während DS9 spätestens ab der fünften Staffel so stark wie TNG oder VOY wurde.

Nun habe ich vorletztes Jahr die TNG-DVDs, letztes Jahr die DS9-DVDs und dieses Jahr die erste Staffel der VOY-DVDs gekauft. Und ich stelle fest, dass meine Partnerin sich für TNG und VOY interessieren kann, für DS9 jedoch gar nicht. Nun, dann schaue ich DS9 eben alleine an.

In anderen Worten: ich schau das, was mir gefällt und sie schaut das, was ihr gefällt. Manches gefällt uns beiden, dann schauen wir es gemeinsam an.

QUOTE (tabby @ 13. May 2004, 09:15)
Zu den Problemen von heute zählen nunmal Terrorismus, Gewalt, religiöser Fanatismus usw ... ob es uns gefällt oder nicht. Grenzen die in Anomaly oder Damage überschritten wurden, müssen weiterhin konsequent überschritten werden. Vielleicht kann so der Menschheit der Spiegel vorgehalten werden, vielleicht ändert sich so etwas..
Nur durch Dialoge, auch wenn sie eine bessere Zukunft suggerieren, lassen sich solche Probleme nicht lösen. Die einzige Sprache die Fanatiker und Terroristen verstehen ist Gewalt, also muss man sich halt in dieser Form mit den Terroristen usw unterhalten,.. um ihnen klarzumachen das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist.

Hmm, ich bezweifel, dass Dabbelju Star Trek anschaut, aber ansonsten denke ich schon, dass die einzige Sprache, die er versteht, Gewalt ist.

Nur warum müssen wir dann alle mitleiden und, wenn wir den ganzen Tag in den Nachrichten die Folterszenen, Massaker, Kriege, Blutvergießen, usw gesehen haben, dann auch noch zur Unterhaltung mehr vom gleichen Gift zu uns nehmen? Kanns dann nicht bei der Unterhaltung eine Nische geben, eine Oase, wo man etwas anderes sehen kann, vor allem etwas, das Hoffnung auf eine bessere Zukunft macht? Die Gegenwart ist derzeit schlichtweg zu trostlos und frustrierend, da ist ein düsteres ENT dann wie ein Deja vu.

QUOTE (USA Today)
UPN likely won't reveal Enterprise's fate until it announces its fall slate next week. Viewership is off 43% from its first season, and the series suffered its lowest-rated regularly scheduled original episode in April (2.9 million).

Although Enterprise attracted 12.5 million viewers when it premiered in 2001, the sci-fi series now trails UPN's new ratings leader, America's Next Top Model, and even some of its comedies. UPN could shift focus from male-skewing shows, such as Enterprise, to those that attract women, after the success of Model.

Was USA Today hier beschreibt ist, dass die Zuschauerschaft von der 1. Folge bis heute um 43% gesunken ist und die schlechteste Quote im April 2004 ("Damage") war. UPN denke nach, die überwiegend von Männern angeschaute ENT-Serie aus dem Programm zu kippen, um ein Programm anzubieten, das mehr an den Bedürfnissen von Frauen orientiert ist.

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 13. May 2004, 20:51


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 13. May 2004, 21:40
Beitrag #37


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Damon Ridenow @ 13. May 2004, 22:50)
Och Oli, du suchst ja echt verzweifelt nach irgendeinem Grund, wie das sein kann, dass ein anderer Mensch, der Star Trek Fan ist, anderer Meinung als du sein kannst.

Ganz und absolut im Gegenteil, jetzt liegst du aber kreuzfalsch Damon...

Meinst du wirklich ich sei so naiv und würde es nicht akzeptieren, dass es anderen Star Trek Fans gibt, die andere ST-Serien mögen, die ich nicht mag und umgekehrt?! Echt, so derb unterschätzen solltest du mich ned... biggrin.gif Mir ist es eigentlich piepegal, wenn jemand nur eine Serie mag und die anderen nicht, was ich allerdings immer noch nicht ganz verdaut hab ist, dass man wegen so einer Folge wie Damage gleich mit einer Serie aufhört, die man vorher 3 Jahre lang geguckt hat und jede Woche so schnell wie möglich die neuste Folge gesaugt hat. Da haste recht, damit hab ich nachwievor meine Probleme. smile.gif Und wenn dieser dann im ENT Forum immer wieder Vergleiche zu der ach so hervorragenden Serie VOY zieht, dann muss ich mich halt zu Wort melden... Machst du nicht ganz genau dasselbe im VOY-Forum, hmm?! Wehe jemand sagt etwas schlechtes über VOY, dann gleich Gnade Gottes oder etwa nicht?! wink.gif

Und dann das ewige suchen nach Einschaltquoten... Ca. 5 mal pro Woche postest du aus irgendeiner Zeitung oder einem Artikel die neusten, schlechten Einschaltquoten, man könnte meinen es sei dein Job. Ich würde das für eine Serie, die ich beschlossen habe zu boykottieren nicht machen, aber es ist ja deine Sache. smile.gif

Und das mit deiner Freundin kommt halt so rüber, sorry wenn du das nicht siehst... In gut und gerne 50% deiner Texte über Trek heisst es irgendwo, dass du dir die Folge mit deiner Liebsten anschaust oder das eben deine Liebste gerade diese und diese Serie nicht gerne mag und du sie deshalb auch nicht magst. Sorry aber so kommen diese Texte rüber, da kann ich nix für...

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 13. May 2004, 21:41


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 13. May 2004, 21:59
Beitrag #38


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.328
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 22:40)
Und das mit deiner Freundin kommt halt so rüber, sorry wenn du das nicht siehst... In gut und gerne 50% deiner Texte über Trek heisst es irgendwo, dass du dir die Folge mit deiner Liebsten anschaust oder das eben deine Liebste gerade diese und diese Serie nicht gerne mag und du sie deshalb auch nicht magst. Sorry aber so kommen diese Texte rüber, da kann ich nix für...

Ach was, ich seh' das anders: Damon hat nun mal seine Seelenpartnerin gefunden, und da er darüber so glücklich ist, muss er das auch immer wieder betonen! Wie kannst du ihm das bloss missgönnen?! mad.gif wink.gif

Ich denke wirklich, das VOY eine Frauenserie ist. Fragt mich nicht nach Gründen (Janeway allein kann's nicht sein) aber irgendwie spricht VOY bei mir meine weibliche Seite an! mrgreen.gif (was diese weibliche Seite ist, lasse ich jetzt mal offen, hehe) Und bei Frauen kommt die Serie bekanntlich von allen Trek-Serien am besten an. Mit einer Studie oder ähnlichem Kram kann ich das zwar nicht belegen, aber nach jahrelangem Rumstöbern auf Trek-Boards habe ich wirklich den Eindruck, das dem so ist. Vielleicht liegts ja an den männlichen Charakteren, die sich allesamt weibisch verhalten! mrgreen.gif (ok, das war blöd, aber unter einem richtigen Kerl verstehe ich einen Typen wie Picard oder Phlox, das sind kernige Typen. Paris und Kim hingegen, ganz zu schweigen von Chakotay - Charaktere, geschrieben für die Arztroman-Zielgruppe! wink.gif )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 13. May 2004, 22:07
Beitrag #39


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 22:40)
Und das mit deiner Freundin kommt halt so rüber, sorry wenn du das nicht siehst... In gut und gerne 50% deiner Texte über Trek heisst es irgendwo, dass du dir die Folge mit deiner Liebsten anschaust oder das eben deine Liebste gerade diese und diese Serie nicht gerne mag und du sie deshalb auch nicht magst. Sorry aber so kommen diese Texte rüber, da kann ich nix für...

Das sehe ich wirklich nicht so. Damon erwähnt halt gerne in welchem Kontext er die DVDs anschaut.

Ich kann mir nicht helfen, aber manchmal denke ich ihr beide solltet die Posts des anderen etwas nachdenklicher lesen bevor ihr antwortet. Den Eingangssatz von Damon eben fand ich zum Beispiel auch reichlich merkwürdig.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 14. May 2004, 07:27
Beitrag #40


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (sepia @ 13. May 2004, 23:07)
Den Eingangssatz von Damon eben fand ich zum Beispiel auch reichlich merkwürdig.

Mein Eindruck, der sich in meinem Eingangssatz spiegelt, rührt von der Wahrnehmung her, dass Oli gerne mal bei Kritik an einer Folge, die er gut findet, beispielsweise postet:
QUOTE (Oli @ 24. Apr 2004, 15:04)
Meiner Meinung nach sucht ihr krankhaft eine andere "bessere" Lösung, das es keine andere gibt, daran will man nicht mal für eine Milisekunde denken...

QUOTE (Oli @ 25. Apr 2004, 16:54)
Ich finds nur sehr radikal bzw, sehr übertrieben

QUOTE (Oli @ 25. Apr 2004, 21:35)
Also versteh ich überhaupt nicht, wie man ihm vorwerfen kann er sei skrupellos...

QUOTE (Oli @ 25. Apr 2004, 22:19)
Ich hab auch so einige Reviews gelesen und war erstaunt, wieviele Leute die noch so kleinsten Details nehmen und darauf rumhacken.

QUOTE (Oli @ 26. Apr 2004, 13:10)
Soll kein Angriff sein Damon, aber ich frage mich wirklich, wieso du nicht siehst, wie sehr Archer unter seiner Entscheidung leidet... Das will mir echt nicht in den Kopf.

Alle Zitate sind aus dem "Damage"-Thread, und es gibt noch einige mehr; ich habe mich auf fünf prägnante beschränkt. Ungeachtet dieses Eindrucks, den ich gewonnen habe, mag ich Oli weiterhin. Ich erlaubte mir jedoch, nachdem Oli die Behauptung in den Raum gestellt hatte, dass ich nur das gut finde, was meine Freundin gut findet (ich wurde wegen dieses Satzes angeschrieben und die Person drückte ihre Irritation aus, weils einfach nicht stimmt) und Oli gerne in drastischen Wortern Unverständnis für andersdenkende Star Trek-Fans zum Ausdruck bringt, zu schreiben, dass Oli mMn verzweifelt Gründe sucht, wie es sein kann, dass ein Star Trek Fan wie ich ENT nicht für die beste Serie hält.

QUOTE (Voivod @ 13. May 2004, 22:59)
Mit einer Studie oder ähnlichem Kram kann ich das zwar nicht belegen, aber nach jahrelangem Rumstöbern auf Trek-Boards habe ich wirklich den Eindruck, das dem so ist.

Auch ich habe diesen Eindruck, dass VOY viel mehr als beispielsweise ENT ein weibliches Publikum anspricht. Ich denke, dass dies daran liegt, dass im Vordergrund die Storys stehen (die ich überwiegend für gut halte) und Spezialeffekte oder Schießereien zweitrangig sind und daher oft gar nicht vorkommen. Statt dessen sieht man, wie sich die Beziehungen unter den Besatzungsmitgliedern entwickeln; menschliche Interaktion und Gefühle sind viel deutlicher und realitätsbezogener als beispielsweise bei ENT herausgearbeitet. Es gibt halt meist das Doppelstrangprinzip mit Handlungs- und parallelem Charakterstrang, ein Prinzip, auf das ENT sehr gerne verzichtet.

QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 22:40)
Und wenn dieser dann im ENT Forum immer wieder Vergleiche zu der ach so hervorragenden Serie VOY zieht, dann muss ich mich halt zu Wort melden... Machst du nicht ganz genau dasselbe im VOY-Forum, hmm?! Wehe jemand sagt etwas schlechtes über VOY, dann gleich Gnade Gottes oder etwa nicht?! wink.gif

Klar, melde dich zu Wort. Du schreibst deine Beiträge nie beleidigend und ich reagiere genauso nicht-beleidigend auf dich. Und das nicht nur, weil ich dich schätze, sondern auch, weil ich gerne kontrovers und zugleich sachlich diskutiere.

Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass beispielsweise in diesem Thread nicht ich angefangen habe, Vergleiche zu VOY zu ziehen, sondern ich habe auf deinen Beitrag reagiert, wo du Vergleiche zu TNG, DS9 und VOY gezogen hast. Hättest du diesen Vergleich nicht gezogen, hätte ich wahrscheinlich bis heute in diesem Thread nicht ein einziges Mal geschrieben tongue2.gif

QUOTE (Oli @ 13. May 2004, 22:40)
Und dann das ewige suchen nach Einschaltquoten... Ca. 5 mal pro Woche postest du aus irgendeiner Zeitung oder einem Artikel die neusten, schlechten Einschaltquoten, man könnte meinen es sei dein Job. Ich würde das für eine Serie, die ich beschlossen habe zu boykottieren nicht machen, aber es ist ja deine Sache. smile.gif

Auch hier ein Hinweis und eine Frage. Der Hinweis lautet: ich habe erst nach dem Anschauen von "Damage" damit begonnen, mich systematisch mit den Quoten von ENT zu beschäftigen. Ich wusste nicht, dass 3 Wochen bei dir bereits "ewig" sind.

Die Frage: Nenne mir bitte die 5 Beiträge pro Woche von mir, wo ich ungefragt Quoten gepostet habe.

Ja, ENT boykottiere ich derzeit, aber ich boykottiere nicht dieses Board.


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 14. May 2004, 08:00
Beitrag #41


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Damon Ridenow @ 14. May 2004, 08:27)
QUOTE (Voivod @ 13. May 2004, 22:59)
Mit einer Studie oder ähnlichem Kram kann ich das zwar nicht belegen, aber nach jahrelangem Rumstöbern auf Trek-Boards habe ich wirklich den Eindruck, das dem so ist.

Auch ich habe diesen Eindruck, dass VOY viel mehr als beispielsweise ENT ein weibliches Publikum anspricht. Ich denke, dass dies daran liegt, dass im Vordergrund die Storys stehen (die ich überwiegend für gut halte) und Spezialeffekte oder Schießereien zweitrangig sind und daher oft gar nicht vorkommen. Statt dessen sieht man, wie sich die Beziehungen unter den Besatzungsmitgliedern entwickeln; menschliche Interaktion und Gefühle sind viel deutlicher und realitätsbezogener als beispielsweise bei ENT herausgearbeitet. Es gibt halt meist das Doppelstrangprinzip mit Handlungs- und parallelem Charakterstrang, ein Prinzip, auf das ENT sehr gerne verzichtet.


Die Stories und die Charakterentwicklung spielem IMO keine Rolle für das gesteigerte Interesse der Weiber an VOY (denn ansonsten müsste es ja Scharen von schwachgeschlechtlichen B5-Fans geben).
Entscheidend ist allein, dass VOY den Frauen bessere Identifikationsmöglichkeiten bietet als die restlichen ST-Serie alleine durch das Vorhandensein eines weiblichen Captains und Chef-Ings. Wären Archer und Tripper Weiber (naja ... letzterer kommt dem Aussehen nach schon einer anabolikanehmenden Frau sehr nahe) und marodierten durch den Quadranten, wäre IMO das Verhältnis "Weiber/Macker" ähnlich wie bei VOY.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 14. May 2004, 08:25
Beitrag #42


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



davon, daß voyager speziell die weibchen begeistern würde, ist mir eigentlich nichts bekannt. vor jahren, als ich noch regelmäßigeren persönlichen kontakt zu fans und fanninen hatte, hatte ich zumindeste nicht den eindruck. weibchen schienen eher von tos angetan zu sein. allerdings gab es voyager zu dieser zeit noch nicht.

QUOTE (nepharite)
Wären Archer und Tripper Weiber (naja ... letzterer kommt dem Aussehen nach schon einer anabolikanehmenden Frau sehr nahe) und marodierten durch den Quadranten, wäre IMO das Verhältnis "Weiber/Macker" ähnlich wie bei VOY.


laugh.gif der satz gefällt mir irgendwie. man könnte sogar seven of nine mit t'pol vergleichen... mrgreen.gif meine wahl würde dann eher auf seven fallen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 14. May 2004, 12:47
Beitrag #43


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Wie war das neulich? US-Today macht ne Abstimmung welche Serie es wert ist gerettet zu werden. Rekordvote (über 70%) für ENT. Bei Treknews.de wünschen sich 88.5% der Fans, dass ENT weitergeht.

Irgendwie stelle ich halbswegs zufrieden fest, dass ENT langsam aber sicher anerkannt wird und das viele sich um die Serie sorgen und auch etwas dafür tun (Briefe oder Mails schreiben, Anrufen was auch immer). Sieht man sich die Leserbriefe an (z.Bsp. bei den Trekzone.de Newsletter) haben viele Fans inzwischen von an dem selbsternannten ENT-Kritiker die Schnauze voll und bringen sich aktiver in das Fandom ein. Leider sind die Quoten immer noch im Keller und leider gibt es immer noch zahlreiche Leute da draussen, die das ungemein freut.

Ich verstehe es immer noch nicht, wie man als Sci-Fi Fan oder besonders als Trekfan "hoffen" kann, dass die Serie eingestellt wird. Sich darüber sogar riesig freuen würde. Mag ja sein, dass einige mit der Richtung oder der Qualität der Serie nicht einverstanden und enttäuscht sind, aber sich darüber freuen, dass ENT versagt und es begrüssen würde, finde ich ziemlich strange.

Gibt es Star Wars Fans, die hoffen, dass Episode 3 floppt? Gibt es den Bond Fans, die sich wünschen, dass Bond21 an den Kinokassen versagt? Was sagt das eigentlich über unser Fandom aus? In der TrekBBS gabs vor einiger Zeit ein Thread ob man stolz ist Trekfan zu sein. Ich wars mal. Ich fands einfach klasse überall und an den seltsamsten Orten auf Trekkies zu treffen. Leute, bei dennen man es nie für möglich gehalten hätten, sagen plötzlich: "Was, du bist auch Trekfan?" Klar waren wir mal ne seltsame Randgruppe, klar lachten einige abfällig über unser Fandom. Was solls. Immerhin konnten wir behaupten, dass wir Gene Roddenberrys Erbe am Leben gehalten haben und zum berühmtesten Fandom der Welt wurden. irgenwie waren wir auch stolz auf unsere scheinbare Andersartigkeit. Es ist schon traurig, dabei zuzusehen wie wir unser Fandom selbst zerstören. Bei TNG haben die Fans geschrieben um konstruktive Vorschläge zu machen, heute schreiben sie um B&B zu sagen, was für Idioten sie sind und dass sie endlich verschwinden sollen.

Ich schätze ENT wird abgesetzt, leider. Verdient hat sie es ganz bestimmt nicht. Falls es wirklich dazu kommt, tröstet mich immerhin die Gewissheit, dass sich die fünfte Trekserie mit einer der besten Staffeln seit 17 Jahren von den Bildschirmen verabschiedet. Sollte also nächste Woche ENT für eine weiter dämliche Billigproduktion à la "Models" geopfert werden, ist das eben so. Von B&B kann man zumindest behaupten, dass sie gekämpft haben und das sie durchaus stolz auf ihr Baby sein dürfen. Vielleicht passiert mit ENT das was mit TOS passiert ist. Vielleicht wird die Serie in der Syndication zeigen, dass sie mehr Publikum hat als auf UPN.

Sollte ENT eingestellt werden, brauche ich keine Pause von Star Trek, aber wahrscheinlich eine vom Fandom.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 14. May 2004, 13:04
Beitrag #44


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (chadwick)
Ich verstehe es immer noch nicht, wie man als Sci-Fi Fan oder besonders als Trekfan "hoffen" kann, dass die Serie eingestellt wird.


weil dann "platz" für etwas neues wäre?

QUOTE
Mag ja sein, dass einige mit der Richtung oder der Qualität der Serie nicht einverstanden und enttäuscht sind...


dann muß es doch legitim sein, wenn man sich etwas anderes wünscht, oder nicht?

QUOTE
Immerhin konnten wir behaupten, dass wir Gene Roddenberrys Erbe am Leben gehalten haben und zum berühmtesten Fandom der Welt wurden.


DAS ist doch genau der punkt, um den es vielen kritikern von enterprise geht, oder? gene roddenberry's erbe wird nicht mehr am leben erhalten, aber nicht von den fans, sondern von den produzenten.

QUOTE
Bei TNG haben die Fans geschrieben um konstruktive Vorschläge zu machen, heute schreiben sie um B&B zu sagen, was für Idioten sie sind und dass sie endlich verschwinden sollen.


zu zeiten von tng gab es tos und tng, mehr nicht. heute sind es drei serien mehr. es ist ganz normal, daß bei fünf serien irgendwelche meinungsverschiedenheiten auftreten bzw. daß jeder seine favoriten hat.

QUOTE
Sollte ENT eingestellt werden, brauche ich keine Pause von Star Trek, aber wahrscheinlich eine vom Fandom.


kann ich nicht ganz nachvollziehen. willst du das fandom dafür bestrafen, daß ihm enterprise nicht gefällt? es ist in gewisser weise demokratie: die mehrheit entscheidet, wie es mit enterprise weitergeht. wenn die mehrheit enterprise nicht mag, dann muß man das akzeptieren, egal ob es sich durch schlechte quoten oder debatten in foren äußert. es meckert ja niemand aus purer bosheit über enterprise. (abgesehen von neph... laugh.gif wink.gif)

Der Beitrag wurde von pana_sonix bearbeitet: 14. May 2004, 13:06
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 14. May 2004, 13:40
Beitrag #45


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



QUOTE (pana_sonix @ 14. May 2004, 14:04)
- weil dann "platz" für etwas neues wäre?

- dann muß es doch legitim sein, wenn man sich etwas anderes wünscht, oder nicht?

-DAS ist doch genau der punkt, um den es vielen kritikern von enterprise geht, oder?

- (....) es ist ganz normal, daß bei fünf serien irgendwelche meinungsverschiedenheiten auftreten bzw. daß jeder seine favoriten hat.

QUOTE
Sollte ENT eingestellt werden, brauche ich keine Pause von Star Trek, aber wahrscheinlich eine vom Fandom.


kann ich nicht ganz nachvollziehen. willst du das fandom dafür bestrafen, daß ihm enterprise nicht gefällt?


Platz für etwas neues? Hmm... ich bin sicher, ENT wird eingestellt und es wird sofort Platz gemacht für die nächste Trekserie.

Natürlich ist es legitim sich eine andere Serie zu wünschen. Aber deswegen zu hoffen, dass die derzeitige statt besser zu werden floppen soll, finde ich ziemlich peinlich.

Genes Erbe ist eine Serie über die "Menschheit und ihre Entwicklung". Gerade ENT hat sich dieses Leitthemas angenommen. "Was führt uns zu dieser grossartigen Zukunft?" etc.

Natürlich sind Meinungsverschiedenheiten normal. Aber ist es normal eine Setzt-ENT-Ab-Kampagne zu starten?

LOL, das Fandom bestrafen? Ich bin sicher, die Trekkies werden zu tausenden losheulen, wenn ich z.Bsp. ner Convention fernbleibe. mrgreen.gif
Nein, was ich damit sagen wollte ist, dass mich das Fandom momentan eher nervt und ich dann vielleicht schlicht keine Lust mehr habe, damit etwas zu tun zu haben. Mein Lieblingsbeispiel "Voyager Center": Gibs da etwa noch DS9 Fans? Wohl kaum.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 14. May 2004, 14:21
Beitrag #46


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.261
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



@ Chadwick: Ich kann deiner Logik nicht ganz folgen.

QUOTE
Ich verstehe es immer noch nicht, wie man als Sci-Fi Fan oder besonders als Trekfan "hoffen" kann, dass die Serie eingestellt wird.


Was nutzt es denn eine Serie künstlich am Leben zu erhalten die von sehr vielen Menschen nicht gemocht wird? Weil Star Trek dransteht?
Wieviel hat die Serie außer dem Namen Enterprise noch mit Roddenberrys Idee zu tun?

Du ziehst Vergleiche mit James Bond Fans, aber selbst diese können sich eingestehen wenn ein Film einfach nur grottenschlecht war.
Seit Enterprise mit Broken Bow gestartet ist hört man das die nächste Staffel besser werde, und ich für meinen Teil muss sagen ich hab selbst von den Staffel 3 Folgen nichts von einer Besserung bemerkt.

Gestern hab ich mir E² angetan, der Plot war dermaßen abgekupfert das ich mich mitten in der Folge fragte wo Odo steckt.

QUOTE
Natürlich sind Meinungsverschiedenheiten normal. Aber ist es normal eine Setzt-ENT-Ab-Kampagne zu starten?


Daran ist nichts unnormales ebensowenig wie es diesen Anti Whil Wheaton Fanclub gab oder wie man so was auch nennen mag.
So ist das leider nun mal in einer Demokratie Chadwick, jeder darf eine eigene Meinung haben. Und die darf sogar die eines Chadwick widersprechen.

QUOTE
Mein Lieblingsbeispiel "Voyager Center": Gibs da etwa noch DS9 Fans? Wohl kaum.


Tja gerade dieses Center ist ein Beispiel wie es nicht sein sollte, und ich glaube dort haben wohl nur noch Bildchenspiele den ärgsten Zulauf wenn ja wenn nicht gerade ein gewisser jemand alle löscht die ihm nicht passen.

Im Gegensatz zu dieser Möchtegern Community kannst du doch hier deine Meinung vertreten.
Du kannst die Serie mögen, Lobeshymmnen schreiben etc. Nur solltest du nicht allzu beleidigt sein wenn es Menschen gibt die deine Meinung nicht teilen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 14. May 2004, 14:22
Beitrag #47


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE
Platz für etwas neues? Hmm... ich bin sicher, ENT wird eingestellt und es wird sofort Platz gemacht für die nächste Trekserie.

Was sich wohl nicht mit dem Wunsch der meisten deckt. Weitergehen soll es erst, wenn man ein vernünftiges Konzept hat. Findet man Keins lässt man es eben auf unbestimmte Zeit sein.
QUOTE
Natürlich ist es legitim sich eine andere Serie zu wünschen. Aber deswegen zu hoffen, dass die derzeitige statt besser zu werden floppen soll, finde ich ziemlich peinlich.

Vielleicht denken diese Leute einfach nur, das in Enterprise inzwischen so der Wurm drin ist das es nicht weitergeht.
Wollte man nicht zB ein Prequel machen, in dem es weniger Zeitreisen und weniger moderne Technik gibt, um Star Trek den Menschen näher bringen?
Das der Prequel Gedanke gescheitert ist muss ich niemand erklären und auch eine andere Endung als -ic würde daran nichts ändern.

Btw:Gegen einen neuen James Bond bin ich auch. Der letzte war schon schlecht.

MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 14. May 2004, 14:32


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 14. May 2004, 14:58
Beitrag #48


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



QUOTE (Neral_Jourian @ 14. May 2004, 15:21)
(...)
So ist das leider nun mal in einer Demokratie Chadwick, jeder darf eine eigene Meinung haben. Und die darf sogar die eines Chadwick widersprechen.
(...)

Hä? Wo bin ich denn hier gelandet? blink.gif laugh.gif
Seit wann habe ich etwas gegen Demokratie oder freien Meinungsaustausch? Wo habe ich geschrieben, ich akzeptiere keine ENT-Kritik? Wo war ich jemals beleidigt wenn jemand ENT nicht mochte? WARUM sollte mich das überhaupt beleidigen? LOL.

Oder um mich zu wiederholen: blink.gif

Mir gehts darum:

Ich finde etwas schlecht, also beschäftige ich mich nicht damit.
Ich sehe etwas, dass eigentlich okay wäre, aber meiner Meinung nach verbessert werden könnte, also mache ich Vorschläge. Wenn es besser wird, gut. Wenn es so bleibt und ich damit leben kann, gut. Wenn nicht, beschäftige ich mich nicht mehr damit.

Ich weiss noch wie ich irgendwoher einen Leserbrief las in dem stand: "Mann, Enterprise ist ja so dermassen schlecht, dass ich es mir seit Broken Bow nicht mehr anschaue!" LOL

Um zum Punkt zu kommen: Warum tun wir als Fangemeinschaft nicht etwas "konstruktives" statt "desktruktives"?

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 14. May 2004, 14:59
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 14. May 2004, 15:52
Beitrag #49


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



Weil noch eine gewisse Restidentifikation mit Star Trek da ist, Enterprise ihre Bedürfnisse aber nicht erfüllt, und so etwas neues her muss. Alles weitere siehe meinen anderen Post.
Klingt ein Stück weit arrogant, deshalb quote ich mich mal selbst:
QUOTE
Vielleicht denken diese Leute [auch] einfach nur, das in Enterprise inzwischen so der Wurm drin ist das es nicht weitergeht [gehen kann].


MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 14. May 2004, 15:53


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 14. May 2004, 17:09
Beitrag #50


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



QUOTE (Chadwick @ 14. May 2004, 15:58)
Um zum Punkt zu kommen: Warum tun wir als Fangemeinschaft nicht etwas "konstruktives" statt "desktruktives"?

Was destruktiv und was konstruktiv ist, liegt im Auge des Betrachters.
Das du dies nicht erkennst, ist meines Erachtens der wesentliche Grund für dein Unverständnis.
Wer eine Kill-ENT-Kampagne startet kann imho zwei Motive haben:
1.) Destruktivität
2.) Man ist mit der Qualität von ENT unzufrieden. Man denkt es entpsricht in keiner Weise dem was Star Trek ausmacht. Man sieht Star Trek als so wichtig an, dass es überleben soll und weitergehen soll. Wenn man ENT weitergehen lässt, sieht man keine Chance das Star Trek überlebt.


Ich fände es schade, wenn du wegen der Einstellung des Fandoms bei einer ENT-Absetzung einscheidest nicht mehr dich z.B im Board zu beteiligen.
Wenn du allerdings wegen der Absetzung von ENT entscheidest nicht mehr dich z.B hier im Board zu beteiligen ist mir das realtiv gelichgültig.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V   1 2 3 >
Closed TopicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. July 2019 - 21:38