IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> filme.trekbbs.de

3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
Wer wird neuer Bond?, wer spielt 007 im 21. Kinofilm
Adm. Ges
Beitrag 14. Oct 2005, 22:47
Beitrag #51


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Lex @ 14. Oct 2005, 12:56)
Offensichtlich stimmt es tatsĂ€chlich. Angeblich hat seine Mutter(!) der Times gegenĂŒber bestĂ€tigt, dass Craig die Rolle bekommen hat. Die offizielle Bekanntgabe soll heute im Laufe des Tages stattfinden.

Hat sie auch - er ist es. IMO sieht er etwas zu jung aus - aber mal sehen, was sie draus machen... - der Titel fĂŒr den neuen Bond "Casino Royale" hört sich jedenfalls interessant an.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 15. Oct 2005, 03:05
Beitrag #52


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Der sieht nach ner Witzfigur aus und nicht nach James Bond.
Das könnte noch schlechter sein als der Kerl der Pierce Brosnan vertreten hat als der nicht aus dem Vertrag fĂŒr Remington Steele kam.
Brosnan hat sich wirklich gut geschlagen, dafĂŒr das das Drehbuch vom letzten Film so ein Schund war.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Oct 2005, 11:28
Beitrag #53


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Jo...Brosnan war schon ok. Aber diesen Craig kann ich mir beim besten Willen nicht als Bond vorstellen.
Ich befĂŒrchte das wird noch ĂŒbler als das Top-MĂ€nner-Modell George Lazenby, der ja Nachfolger von Connery und VorgĂ€nger von Moore war. Zum GlĂŒck brachte der es nur auf einen Film. Ich hoffe mal hier wirds genauso. HĂ€tte doch nur Eric Bana zugesagt. Nach dessen Klasseleistung als Hektor in "Troja" hĂ€tt ich ihn gern als Bond gesehen.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 15. Oct 2005, 11:31
Beitrag #54


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Hab mir mal nen Bild von diesem George Lazenby ergooglet. Das war dann wohl das erste Mal das James Bond wie ein Staubsaugervertreter aussah.
Jedes Beruhigungsmittel verströmt wohl mehr Charme als der Kerl auf seinen Fotos.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Oct 2005, 12:19
Beitrag #55


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Naja...ein Bild is ja noch ertrÀglich...Ich musste mir mal den Film antun!
Ich sag nur: Bond heiratet am Ende sein Bondgirl. Naja...aber kurz darauf kommt sie bei nem Attentat von Blofeld ums Leben.

Der Beitrag wurde von Ayelbourne bearbeitet: 15. Oct 2005, 12:20


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 15. Oct 2005, 13:34
Beitrag #56


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Was wollt ihr denn? Craig sieht aus wie ne Mischung zwischen Brosnan und Connery.



Der Beitrag wurde von Yaso bearbeitet: 15. Oct 2005, 13:34


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Oct 2005, 13:46
Beitrag #57


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Sry...aber dem fehlt imho einfach die klassische "Bond-Aura", die außer Lazenby und Dalton bisher alle hatten.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 15. Oct 2005, 14:25
Beitrag #58


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Die Bond-Aura wirst du schon noch zu sehen bekommen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 15. Oct 2005, 15:03
Beitrag #59


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Das bezweifle ich. Aus einem Maulesel kann man auch keinen Mustang machen, und wenn man sich noch so antrengt. wink.gif


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 15. Oct 2005, 15:12
Beitrag #60


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



ich werd mir erstmal den Film anschauen, bevor ich mir eine Meinung bilde. Bisher haben mir alle Bonds sehr gut gefallen, auch Lazenby (der ĂŒbrigens nicht gefeuert wurde, sondern schlicht keinen Bock mehr hatte).

Der einzige wirklich schlechte Bondstreifen war eben "Casino Royale" mit David Niven als Bond. Zur Verteidigung sollte man aber sagen, dass der Film recht wenig mit Flemmings Romanvorlage zu tun hat. Daher könnte das "Remake" recht gut werden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 15. Oct 2005, 15:23
Beitrag #61


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Dito. Ich mochte auch Timothy Dalton als Bond. (Zumindest in The Living Daylights.) Vom Drehbuch wird auch mal mindestens soviel abhÀngen wie vom Darsteller. Wenn das wieder so'n 08/15-Actionquark wie beim letzten Mal wird...no, thanx.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 15. Oct 2005, 19:43
Beitrag #62


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Lex @ 15. Oct 2005, 16:12)
ich werd mir erstmal den Film anschauen, bevor ich mir eine Meinung bilde. Bisher haben mir alle Bonds sehr gut gefallen, auch Lazenby (der ĂŒbrigens nicht gefeuert wurde, sondern schlicht keinen Bock mehr hatte).

Der einzige wirklich schlechte Bondstreifen war eben "Casino Royale" mit David Niven als Bond. Zur Verteidigung sollte man aber sagen, dass der Film recht wenig mit Flemmings Romanvorlage zu tun hat. Daher könnte das "Remake" recht gut werden.

Kann mich dem anschließen - mir haben bisher auch alle Bonds ganz gut gefallen. Gegen Lazenby hab ich nix, und seine Hochzeit am Ende war eben mal was anderes. Das mit dem Mord hĂ€tte man sich ja fĂŒr den nĂ€chsten Film aufheben können, statt da am Ende noch zu verbraten - da hĂ€tte man schon die nĂ€chste Story perfekt gehabt. SpĂ€ter wurde ja nochmal erwĂ€hnt, dass er mal verheiratet war.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 17. Oct 2005, 11:33
Beitrag #63


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Herrje... Gerade auf IMDb.com gelesen:
QUOTE (IMDb)
Moneypenny and Q Axed from 'Casino Royale'
Producers of the forthcoming James Bond movie Casino Royale have axed the legendary Miss Moneypenny character. Moneypenny, who has waved the suave super-spy off on some of his most perilous missions, been written out of the new film because she only fleetingly appears in Ian Fleming's original novel. Gadget-inventor Q, last played by John Cleese will also be absent from the new film - in which British actor Daniel Craig will play 007 for the first time. The news is the biggest indication the new film will deviate substantially from the spirit of previous Bond adventures. Co-producer Michael G. Wilson confirms, "Neither Miss Moneypenny nor Q will appear. Neither of them are in the book. The film will update the novel but stick very closely to the storyline."


Auf Moneypenny kann ich verzichten, aber ein Bond ohne Q? blink.gif mad.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
007
Beitrag 30. Oct 2005, 20:26
Beitrag #64


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 64
Beigetreten: 6. November 03
Wohnort: Kleve
Mitglieds-Nr.: 118



Tja, was soll ich dazu sagen?

Produzent Michael G. Wilson hat in einer Pressekonferenz die GrĂŒnde fĂŒr das Casting von Daniel Craig erlĂ€utert. Tenor: Pierce Brosnan war zu alt. Beim letzten Bond, "Die Another Day" sei durch den großen Erfolg der 007-Videospiele eine neue, junge Generation von Kinobesuchern angezogen worden, die man nicht enttĂ€uschen wolle. Außerdem wĂ€re bereits Ende der 90er Jahre festgestellt worden, dass die Kinobesucher von 007-Filmen die im Durchschnitt Ă€ltesten KinogĂ€nger aller Actionfilm-Serien waren.

Diese Äußerungen werden in Bond Fankreisen schlichtweg als Blödsinn bezeichnet. Der (digitalisierte) Bond in den erwĂ€hnten Videospielen war ... Pierce Brosnan. Den ist diese junge Generation also gewohnt und bekommt jetzt einen Daniel Craig vor die Nase gesetzt, der filmisch bisher nicht gerade als Actionheld in Erscheinung getreten ist.

DarĂŒber hinaus soll dieser jungen actionhungrigen und -gewohnten Generation jetzt ausgerechnet Ian Fleming's erster Roman vorgesetzt werden, und das auch noch möglichst werkgetreu, was eigentlich bedeutet, daß null bis kaum Action (zumindest nach heutigen Actionfilmstandards) zu erwarten ist.

Einige (Brosnan-)Bond-Fans spekulieren jetzt darauf, daß "Die Another Day" vielleicht doch nicht Brosnans letzter Auftritt als Bond war, nĂ€mlich indem sich die Geschichte von "On Her Majesty's Secret Service" (1969) / "Diamonds Are Forever" (1971) wiederholt. Auch damals wurde mit George Lazenby ein völlig unbekannter Darsteller gecastet, und mit OHMSS ein Film sehr eng an der Romanvorlage gedreht. Der ist damals fĂŒrchterlich gefloppt (gilt aber heute völlig zu recht als einer der besten der ganzen Reihe), und fĂŒr DAF wurde Sean Connery fĂŒr viel Geld zurĂŒckgekauft.

Ich persönlich bin dafĂŒr, Daniel Craig eine Chance zu geben. Im Moment wird, auch / gerade in Bond-Fankreisen, jedes Wort von ihm auf die Goldwaage gelegt und gegen ihn verwendet. Diesen Vorverurteilungen mag ich mich einfach nicht anschließen. Wie gut oder schlecht man ihn als Bond findet, kann man erst beurteilen, wenn man ihn in der Rolle gesehen hat.

Und zum Schluß ein kleiner Fingerzeig, wie er als Bond aussehen könnte:



Der Beitrag wurde von 007 bearbeitet: 30. Oct 2005, 20:27


--------------------
This never happened to the other feller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Oct 2005, 21:57
Beitrag #65


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (007 @ 30. Oct 2005, 20:26)
Tja, was soll ich dazu sagen?

Produzent Michael G. Wilson hat in einer Pressekonferenz die GrĂŒnde fĂŒr das Casting von Daniel Craig erlĂ€utert. Tenor: Pierce Brosnan war zu alt. Beim letzten Bond, "Die Another Day" sei durch den großen Erfolg der 007-Videospiele eine neue, junge Generation von Kinobesuchern angezogen worden, die man nicht enttĂ€uschen wolle.

Ach deswegen sahen auch im Film die Effekte wie ein Videospiel aus? mrgreen.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 30. Oct 2005, 22:43
Beitrag #66


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ich denke auch, dass er ne Chance haben sollte - allerdigns hÀtte sein Face IMO besser als Bösewicht gepasst. wink.gif
Nach ein par Minuten hat man eigentlich meist kapiert wer von den 2 kÀmpfenden da der Bond ist mrgreen.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 31. Oct 2005, 13:20
Beitrag #67


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Ich persönlich habe keinerlei Interesse an einer werksgetreuen Verfilmung eines Bond-Romans, da ich die Dinger nicht kenne und die mich auch nicht reizen.
Wenn ich James Bond sehe, dann will ich Bond eben so sehen wie ich ihn kenne, also so wie in den anderen Filmen. Sicher...sowas ist nicht sehr anspruchsvoll, aber Anspruch ist eh nicht der Grund warum ich mir Bond-Filme anschaue.
Den Lazenby-Film fand ich grottig, egal was die Buchkenner dazu sagen. Wenn der erste Roman auch so ist, dann hat der Film dazu schonmal einen potentiellen Zuschauer verloren.


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 31. Oct 2005, 13:36
Beitrag #68


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Wehret den AnfÀngen!


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 31. Oct 2005, 16:00
Beitrag #69


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (007 @ 30. Oct 2005, 20:26)
Tja, was soll ich dazu sagen?

Produzent Michael G. Wilson hat in einer Pressekonferenz die GrĂŒnde fĂŒr das Casting von Daniel Craig erlĂ€utert. Tenor: Pierce Brosnan war zu alt. Beim letzten Bond, "Die Another Day" sei durch den großen Erfolg der 007-Videospiele eine neue, junge Generation von Kinobesuchern angezogen worden, die man nicht enttĂ€uschen wolle. Außerdem wĂ€re bereits Ende der 90er Jahre festgestellt worden, dass die Kinobesucher von 007-Filmen die im Durchschnitt Ă€ltesten KinogĂ€nger aller Actionfilm-Serien waren.

Diese Äußerungen werden in Bond Fankreisen schlichtweg als Blödsinn bezeichnet. Der (digitalisierte) Bond in den erwĂ€hnten Videospielen war ... Pierce Brosnan. Den ist diese junge Generation also gewohnt und bekommt jetzt einen Daniel Craig vor die Nase gesetzt, der filmisch bisher nicht gerade als Actionheld in Erscheinung getreten ist.

Interessant auch, wer da demnÀchst als Videospiel daherkommt:

http://videogames.yahoo.com/gamepreview?ci...ge=0&eid=403592

Ob DAS die junge Generation dann nicht ĂŒberfordert? mrgreen.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ange1us
Beitrag 5. Dec 2005, 10:54
Beitrag #70


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 404
Beigetreten: 3. February 04
Mitglieds-Nr.: 221



Wobei wir ja jetzt schon wissen wer Bond spielt wÀre es doch mal interessant wer das Bond Girl sein wird.

*Trommelwirbel*

Es könnte..........................................................................
..............Charlize Theron sein.

Wie aon.at berichtet:
QUOTE
Charlize Theron soll neues Bond-Girl werden 

Die sĂŒdafrikanische Oscar-Gewinnerin Charlize Theron wird nach Informationen einer britischen Zeitung das neue Bond-Girl. Die attraktive 30-JĂ€hrige habe ein Millionen schweres Angebot fĂŒr die Rolle bekommen, berichtet am Montag die Londoner Boulevardzeitung "Daily Mirror".

Theron werde voraussichtlich bereits im JĂ€nner bei Beginn der Dreharbeiten fĂŒr "Casino Royale" in Prag an der Seite des blonden Geheimagenten Daniel Craig (37) stehen. Die ebenfalls naturblonde hoch gewachsene SĂŒdafrikanerin sei von Anfang an die Favoritin des britischen Regisseurs Martin Campbell gewesen, berichtet das Blatt unter Berufung auf nicht nĂ€her bezeichnete Studiokreise.

Theron hatte ihren Oscar als beste Hauptdarstellerin 2004 fĂŒr die Darstellung einer mörderischen Prostituierten in dem Drama "Monster" bekommen. In der Bond-Girl-Rolle wĂŒrde sie berĂŒhmten Kolleginnen folgen - unter ihnen Ursula Andress, Jane Seymour, Britt Ekland und Halle Berry.


Der Beitrag wurde von Ange1us bearbeitet: 5. Dec 2005, 10:55
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Dec 2005, 10:57
Beitrag #71


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Die gefÀllt mir nicht.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 5. Dec 2005, 11:04
Beitrag #72


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Yaso @ 5. Dec 2005, 10:57)
Die gefÀllt mir nicht.

Der AusfĂŒhrlichkeit und einer gesunden Diskussion halber wĂ€re es nicht verkehrt, zu erlĂ€utern, warum Dir Charlize Theron nicht gefĂ€llt. Das erspart mir als Mod, mit dem Finger zu wedeln... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Dec 2005, 11:06
Beitrag #73


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Ich finds schade das heutzutage MĂ€dels wie Halle Berry oder Charlize Theron Bondgirl werden, die von allen aktuellen Schauspielerinnen am wenigsten Ausstrahlung haben.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 5. Dec 2005, 11:46
Beitrag #74


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich kann mit Halle Berry auch nix anfangen. Und die therog find ich auch nicht so doll, obwohl die in Aeon Flux ja recht nett aussieht smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 5. Dec 2005, 15:58
Beitrag #75


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Also ehrlich... Halle Berry kann lĂ€cheln, dass es mich vom Sofa weht... Okay, die Theron find ich jetzt auch nicht so berauschend, schauspieleren kann sie aber - eher als Teri Hatcher... Insofern find ich die Bondgirls in letzter Zeit auf dem aufsteigenderen Ast, vor allem, weil sie mittlerweile sogar ne ernsthafte Rolle haben im Gegensatz zu frĂŒher...


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Dec 2005, 16:00
Beitrag #76


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



QUOTE (Bir'kher @ 5. Dec 2005, 15:58)
Okay, die Theron find ich jetzt auch nicht so berauschend, schauspieleren kann sie aber - eher als Teri Hatcher... Insofern find ich die Bondgirls in letzter Zeit auf dem aufsteigenderen Ast, vor allem, weil sie mittlerweile sogar ne ernsthafte Rolle haben im Gegensatz zu frĂŒher...

Dass war doch gerade das Wichtige an Bond.

Tolle Autos, Gadgets und schöne Frauen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 5. Dec 2005, 16:06
Beitrag #77


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Klar, aber bei Halle Berry kann man jawohl nicht sagen, dass sie schlecht aussieht - und die Rolle von ihr find ich besser als das, was frĂŒher ein Bondgirl war: Auf dem RĂŒcken liegen, Beine breit und "oh James" sagen...


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 5. Dec 2005, 17:48
Beitrag #78


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒhlhausen/ThĂŒr.
Mitglieds-Nr.: 32



Da gerade gestern mal "Die another Day" im Fernsehen lief ist mir Halle natĂŒrlich mal wieder lebhaft in Erinnerung zurĂŒckgetreten.
Ja natĂŒrlich sollte ich von vorherein zugeben, dass sie fĂŒr mich eine der atraktivsten Schauspielerinnen ist, die es z.Z. gibt, aber Jings ist auch das bisher selbstbewusteste Bondgirl (das berĂŒhmte "Oh James" blieb Moneypenny vorbehlaten mrgreen.gif) eine Entwicklung die ich durchaus gut finde. Von daher soll mir eine gute Schauspielerin wie Charlize nur recht sein - auch wenn sie (in meinen Augen) vom Aussehen lĂ€ngst nicht an Helle heranreicht. Denn welche Oscar PreistrĂ€gerin wĂŒrde sich schon fĂŒr eine billige Rolle hergeben.
Um aber ehrlich zu sein glaube ich kaum, dass sie es schaffen werden die gute Charlize ins Boot zu bekommen.


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trÀgt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pedda
Beitrag 5. Dec 2005, 18:07
Beitrag #79


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Gera
Mitglieds-Nr.: 8



Nachdem ich gestern erstmals DAD gesehen habe, kann ich die Bond-TPTB nur ausdrĂŒcklich in ihrer Entscheidung unterstĂŒtzen, mit Casino Royale einen Weg back to the roots einzuschlagen.

Sicher, ein Bond lebt von platten Polit-Intrigen, lecker MĂ€dchen, Action-Orgien und geekigen Gadgets. Bond ist keine Verfilmung der P.M. und will niemanden belehren oder gar zum Nachdenken anregen. Doch bei aller bemĂŒhter Selbstironie fĂŒhlte ich mich bei DAD eher an Austin Powers oder Batman 3/4 erinnert als an einen edlen Agentenfilm. Nach dem gefĂ€lligen Intro gehts bergab; es ist bezeichnend, dass ausgerechnet Halle Berry (Storm & Catwoman) fĂŒr die wenigen Lichtblicke in einem ziemlich albernen Filmchen sorgt.

Wenn ich unsichtbare Autos, DNA-Auswechsel-Therapien(!) und Ă€hnlichen wissenschaftlichen Ulk anschauen will, ziehe ich denn doch das Ambiente der jĂŒngeren ST-Produktionen vor. wink.gif

Der Beitrag wurde von Pedda bearbeitet: 5. Dec 2005, 18:08
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Dec 2005, 18:38
Beitrag #80


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



QUOTE (Bir'kher @ 5. Dec 2005, 16:06)
Klar, aber bei Halle Berry kann man jawohl nicht sagen, dass sie schlecht aussieht - und die Rolle von ihr find ich besser als das, was frĂŒher ein Bondgirl war: Auf dem RĂŒcken liegen, Beine breit und "oh James" sagen...

Egal, das war auf jeden Fall besser als diese Amazone mitkÀmpfen zu lassen. Die Flugzeugszene ist die schlechteste Szene der Brosnan-Bonds die es gibt.

Das unsichtbare Auto war genauso Schwachsinn: Minikameras, welche die umliegende Umgebung der anderen Seite auf die OberflÀche des Wagens projezieren ...

Hinter so einem Auto ist es sinnlos sich zu verstecken, da die eigene Fresse groß auf der andere Wagenseite gezeigt wird.

Der Beitrag wurde von Yaso bearbeitet: 5. Dec 2005, 18:41


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 5. Dec 2005, 19:22
Beitrag #81


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



QUOTE (Pedda @ 5. Dec 2005, 18:07)
Wenn ich unsichtbare Autos, DNA-Auswechsel-Therapien(!) und Ă€hnlichen wissenschaftlichen Ulk anschauen will, ziehe ich denn doch das Ambiente der jĂŒngeren ST-Produktionen vor. wink.gif

Ein Wort: Moonraker

Bond war schon immer Schwachsinn, wissenschaftlich gesehen. Darum stört mich weder die Tarnvorrichtung des Wagens, noch diese DNA-Geschichte.
Aber ich gehöre auch zu der Fraktion, die die alten Bondfilme bevorzugt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ange1us
Beitrag 5. Dec 2005, 20:33
Beitrag #82


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 404
Beigetreten: 3. February 04
Mitglieds-Nr.: 221



Ich persönlich fand die Bond Filme schon immer als kitsch. Sicher es gab auch spannende Filme aber die meisten Bonds sind echt sowas doof.

Achtung "Buffy Insider": Ich fand Connery dennoch besser als Moore und ich empfand Timothy Dalton ebenso besser als Brosnan ;-). Einen hab ich zwar jetzt vergessen aber der wird schon nicht so wichtig gewesen sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 5. Dec 2005, 22:18
Beitrag #83


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Yaso @ 5. Dec 2005, 18:38)
[...]
Das unsichtbare Auto war genauso Schwachsinn: Minikameras, welche die umliegende Umgebung der anderen Seite auf die OberflÀche des Wagens projezieren ...

Das mag vielleicht schwachsinnig klingen aber Tatsache ist, dass die beschriebene Technik vom amerikanischen MilitĂ€r seit ungefĂ€hr fĂŒnf Jahren fĂŒr Personen-TarnanzĂŒge erforscht wird bzw. in der Mache ist...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 5. Dec 2005, 22:21
Beitrag #84


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Pedda @ 5. Dec 2005, 18:07)
Nachdem ich gestern erstmals DAD gesehen habe, kann ich die Bond-TPTB nur ausdrĂŒcklich in ihrer Entscheidung unterstĂŒtzen, mit Casino Royale einen Weg back to the roots einzuschlagen.

Sicher, ein Bond lebt von platten Polit-Intrigen, lecker MĂ€dchen, Action-Orgien und geekigen Gadgets. Bond ist keine Verfilmung der P.M. und will niemanden belehren oder gar zum Nachdenken anregen. Doch bei aller bemĂŒhter Selbstironie fĂŒhlte ich mich bei DAD eher an Austin Powers oder Batman 3/4 erinnert als an einen edlen Agentenfilm. Nach dem gefĂ€lligen Intro gehts bergab; es ist bezeichnend, dass ausgerechnet Halle Berry (Storm & Catwoman) fĂŒr die wenigen Lichtblicke in einem ziemlich albernen Filmchen sorgt.

Wenn ich unsichtbare Autos, DNA-Auswechsel-Therapien(!) und Ă€hnlichen wissenschaftlichen Ulk anschauen will, ziehe ich denn doch das Ambiente der jĂŒngeren ST-Produktionen vor. wink.gif

Sehe ich auch so. Ich liebe auch die völlig over the top gestalteten Moore-Filme, aber neben "Moonraker" ist "DAD" der einzige Bondfilm, der mir etwas zuviel des "Guten" mitschleppte. Dabei fing der so vielversprechend an...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 5. Dec 2005, 22:49
Beitrag #85


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Mein Lieblings Bond ist noch immer Im Angesicht des Todes mit Roger Moore. Ich finde die Filme sind meistens am besten wenn sie sich nicht zu ernst nehmen.
Auch wenn es Moonraker stark ĂŒbertrieben hat.
Da startet wer Space Shuttles als wĂ€re es sein privates SylvestervergnĂŒgen und niemanden fĂ€llt es auf. Von dem Bau der Raumstation ganz zu schweigen.

Timothy Dalton gehörte fĂŒr mich zu den Bond Darstellern auf die ich gut verzichten konnte.
Sean Connery dagegen sehe ich auch gerne in anderen Rollen. Der Name der Rose zum Beispiel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Dec 2005, 23:04
Beitrag #86


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



QUOTE (Mordred @ 5. Dec 2005, 22:18)
QUOTE (Yaso @ 5. Dec 2005, 18:38)
[...]
Das unsichtbare Auto war genauso Schwachsinn: Minikameras, welche die umliegende Umgebung der anderen Seite auf die OberflÀche des Wagens projezieren ...

Das mag vielleicht schwachsinnig klingen aber Tatsache ist, dass die beschriebene Technik vom amerikanischen MilitĂ€r seit ungefĂ€hr fĂŒnf Jahren fĂŒr Personen-TarnanzĂŒge erforscht wird bzw. in der Mache ist...

Es geht nicht darum, dass der Wagen unsichtbar ist, sondern darum, dass man sich nicht dahinter verstecken kann. Suspension of disbelief ist da was anderes.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 5. Dec 2005, 23:26
Beitrag #87


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Yaso @ 5. Dec 2005, 23:04)
[...]
Es geht nicht darum, dass der Wagen unsichtbar ist, sondern darum, dass man sich nicht dahinter verstecken kann. Suspension of disbelief ist da was anderes.

Dazu kann ich nichts sagen, weil ich den Streifen nicht so weit geguckt habe. Er begann wie ein nettes Fernsehfilmchen und dann verlor ich auch schon das Interesse oder hatte andere Dinge im Kopf... wub.gif

Zu dem neuen Darsteller kann ich nicht viel sagen, zumal ich kein Bond-JĂŒnger bin. Tatsache ist jedoch, dass ich Clive Owen favorisiert habe. DER Typ hat Klasse.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 6. Dec 2005, 09:37
Beitrag #88


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Hier meine Bewertungen fĂŒr die einzelnen Bonds (ĂŒbliches 15-Punkte System). Wie ĂŒblich Bauchwertungen, die morgen schon komplett anders aussehen können smile.gif

007 jagt Dr. No (1962)
...und so beginnt es. Einige LĂ€ngen am Ende, darum 11 Punkte

LiebesgrĂŒĂŸe aus Moskau (1963)
konnte ich nie richtig warm mit werden, fand ich langweilig. 8 Punkte

Goldfinger (1964)
Ein Wort: Perfekt. 15 Punkte

Feuerball (1965)
GĂ€hnend lange Unterwasserszenen, paasabler Rest. 10 Punkte

Man lebt nur zweimal (1967)
Dieser Bond war der einzige, den ich als Kind auf VHS hatte, und entsprechend oft habe ich ihn gesehen. Deshalb Nostalgiebonus. Der Film an sich ist prima, vor allem die Schlacht am Ende. 12 Punkte

Im Geheimdienst ihrer MajestÀt (1969)
Unter Bond-Fans als Geheimtipp bekannt. IMO völlig zurecht. 12 Punkte

Diamantenfieber (1971)
Connerys RĂŒckkehr mit viel Klamauk und kultigen Gegnern. AmĂŒsante 12 Punkte

Leben und sterben lassen (1973)
Einstieg fĂŒr Moore. Nett gemacht und auch nicht allzu ernst prĂ€sentiert. 11 Punkte

Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)
der film selber ist KĂ€se, aber Christopher Lee macht doch einiges wieder gut. 9 Punkte

Der Spion der mich liebte (1977)
Wieder eine bombastische Schlacht auf dem damals grĂ¶ĂŸten Set der Welt. Spitze! 14 Punkte.

Moonraker - Streng geheim (1979)
Technisch schon großer Schwachsinn, aber doch nett anzuschauen. 9 Punkte

In tödlicher Mission (1981)
Einer meiner Lieblinge mit Lotus-Bonus. Hier zeigt sich, dass Unterwasserszenen nicht zwingend ewig lang sein mĂŒssen. Und hammergeiles Bondgirl (wub.gif). 14 Punkte.

Octopussy (1983)
Auch ein in Fankreisen hochgeschÀtzter Film. ich fand ihn eher guter Durchschnitt. 11 Punkte

Im Angesicht des Todes (1985)
Herrje, Moore, warum konntest du nicht nach Octopussy in Rente gehen? Dummer Film. Ekliges Bondgirl, blöder Bösewicht, lahme Story. FĂŒr mich beginnen mit diesem Film die "neuen" Bondfilme, und der alte Charm fehlt ab hier. 7 Punkte

Der Hauch des Todes (1987)
Schon besser. Gelungener Einstand fĂŒr Dalton. Durchgehend spannend, nette Story. 13 Punkte.

Lizenz zum Töten (1989)
Bond auf dem Rachefeldzug. feines Filmchen fĂŒr Actionknaben. 12 Punkte

Golden Eye (1995)
Nicht ganz mein Fall, auch wenn mir jetzt nichts wirklich negatives dazu einfÀllt. 11 Punkte

Der Morgen stirbt nie (1997)
Den fand ich recht langweilig, auch wenn er sehr actionreich ist. 10 Punkte

Die Welt ist nicht genug (1999)
Denise Richards als Bondgirl ist fĂŒr mich das SahnehĂ€ubchen auf einem gelungenen Actionspektakel. 13 Punkte

Stirb an einem anderen Tag (2002)
Ziemlich ĂŒbertrieben, in jeder Hinsicht. Gnadenbonus fĂŒr Mrs. Pike. 8 Punkte


Durchschnitt:
Connery: 11,3
Lazenby: 12
Moore: 10,7
Dalton: 12,5
Brosnan: 10,5

[Buffy-Insider]Nennt mich Andrew mellow.gif


EDIT: Vielleicht sollten wir in diesen Thread umziehen smile.gif

Der Beitrag wurde von Lex bearbeitet: 6. Dec 2005, 09:39
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 6. Dec 2005, 13:22
Beitrag #89


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE (Lex @ 6. Dec 2005, 09:37)
[...]
EDIT: Vielleicht sollten wir in diesen Thread umziehen smile.gif

Nun ja, wenn man bedenkt, dass der Thread von der Darsteller-Frage zu einer eher allgemeineren Diskussion ausgeartet ist, wÀre das Zusammenlegen der Threads schon eine Option. Wenn ihr so wollt, mach ichs dann irgendwann im Verlauf des heutigen (spÀten) Abends...

Der Beitrag wurde von Mordred bearbeitet: 6. Dec 2005, 13:23
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 6. Dec 2005, 14:29
Beitrag #90


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich hÀtte da nix gegen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 7. Dec 2005, 22:47
Beitrag #91


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Ich fand den Tarn Aston Martin cool, halt bond high-tech, nebenbei ist mir aufgefallen das sie fĂŒr den DAD Aston Martin viel beim The living Daylights Aston Martin geklaut haben, da dieser ebenfalls schon spikes in den reifen, raketenwerfer hinterm grill und z.B panzerglas hatte.

Finde ĂŒbrigens am besten hat es immer noch Sean Connery gemacht, mal von Sag niemals nie, der ja nicht offiziell zur Bond Reihe gehört abgesehen, an zweiter Stelle kommt bei mir Dalton, fand ihn wirklich sehr gut als Bond, ein bischen wie Brosnan spĂ€ter, allerdings noch mehr mit altem Bond Flair.

Roger Moore ist zwar auch teilweise gut als Bond, es kommt aber sehr auf den Film an wie ich finde, irgendwie fand ich Moore vom Gesicht her teilweise zu nett, nicht so hundert Pro Bond halt.

Brosnan wiederum fand ich ziemlich gut, Goldeneye fand ich sehr gut, DAD auch gut, allerdings Brosnans schlechtester. Der Morgen stirbt nie war ok, Die welt ist nicht genug schon weit besser, aber am besten fand ich wie gesagt bis jetzt immer noch Connery, gerade die ersten 2 bis 3 Bonds wo er noch richtig jung war, Connery hatte halt einfach so eine coole Bond passende austrahlung, die sonst nicht alle wirklich erreicht haben.

Den Film mit Lazemby hab ich nicht einmal ganz gesehen, werd ich demnÀchst mal aus der Videothek zum nachholen ausleihen, bin aber von Bildern allein schon sehr skeptisch.

Die ganze sache mit dem anpassen der Bond Filme an die neue generation finde ich schwachsinnig, ich gehöre ja zu dieser, und hab auch die Spiele gespielt, und in Goldeneye die welt ist nicht genug, Nightfire, etc... war immer Brosnan der Bond, und ich fand ihn gut, finde er hÀtte noch einen Film verdient, der neue sieht aus wie nen halber Milchbubbi, allein der Farbton von Haut und Haaren passt meiner meinung nicht wirklich. Und das Q und Monneypenny nicht auftauchen finde ich schonmal total schlecht, Monneypenny ok, aber kein Q?? da fehlt dann aber wirklich etwas, schade eigentlich, fand ich den neuen Q garnicht mal schlecht.

Schaue im moment Lizenz zum Töten, habe vorgestern The living daylights geschaut, gefiel mir sehr gut mit Dalton als Bond, nettes Bondgirl, sehr netter Aston Martin und auch ein netter Story Plot Insgesamt wĂŒrde ich sagen 13 Punkte.


--------------------
Marines donÂŽt die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 8. Dec 2005, 00:02
Beitrag #92


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Timothy Dalton meide ich wie der Teufel das Weihwasser.
Ich fand der witzigste Spruch kam in Sag Niemals Nie war als man Bond vorwarf er trĂ€nke zu viel und wĂŒrde zu viel Weißbrot essen. Worauf Bond erwiderte er wĂŒrde seinen Weißbrotkonsum einschrĂ€nken. mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 8. Dec 2005, 01:26
Beitrag #93


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



QUOTE (Mordred @ 5. Dec 2005, 23:26)
QUOTE (Yaso @ 5. Dec 2005, 23:04)
[...]
Es geht nicht darum, dass der Wagen unsichtbar ist, sondern darum, dass man sich nicht dahinter verstecken kann. Suspension of disbelief ist da was anderes.

Dazu kann ich nichts sagen, weil ich den Streifen nicht so weit geguckt habe. Er begann wie ein nettes Fernsehfilmchen und dann verlor ich auch schon das Interesse oder hatte andere Dinge im Kopf... wub.gif

Zu dem neuen Darsteller kann ich nicht viel sagen, zumal ich kein Bond-JĂŒnger bin. Tatsache ist jedoch, dass ich Clive Owen favorisiert habe. DER Typ hat Klasse.

Der Anfang ist ja auch gut. Bis zu der Stelle wo Bond ausbricht ... dann nimmt der Streifen rapide ab. Was ich auch nicht verstehen kann: Ich hab soviele gute Filme, aber meine Eltern kucken zum zweiten Mal Die Another Day (und dann auch noch auf RTL) an ... zum Haareraufen wink.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 8. Oct 2006, 22:17
Beitrag #94


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Hab Freitag das ParfĂŒm im Kino gesehen und vorher nen Trailer zum neuen Bond. Der Film scheint wirklich anders als die letzten 007 zu sein... Bin gespannt und werd den wahrscheinlich im Kino sehen. Ja, Dingens sieht nicht aus wie Bond, aber vielleicht gewöhne ich mich da noch dran...


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 8. Oct 2006, 22:23
Beitrag #95


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Bir'kher @ 8. Oct 2006, 23:17)
Hab Freitag das ParfĂŒm im Kino gesehen und vorher nen Trailer zum neuen Bond. Der Film scheint wirklich anders als die letzten 007 zu sein... Bin gespannt und werd den wahrscheinlich im Kino sehen. Ja, Dingens sieht nicht aus wie Bond, aber vielleicht gewöhne ich mich da noch dran...

Schaun mer mal - ich hab eh den Durchblick verloren, welche Bonds ich kenne und welche nicht.
Mal sehen, wann ich mal wieda ins Kino komme - vielleicht gibts den Trailer dann ja auch.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 28. May 2008, 15:15
Beitrag #96


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Heute, passend zum 100sten Geburtstag von "Bond"-Erfinder Ian Fleming, erscheint ein neuer Roman mit dem Titel "Devil may care". Bereits gestern prÀsentierte der Autor Sebastian Faulks die ersten sieben Exemplare (007, got it?) auf einem britischen Kriegsschiff auf der Themse. Einen bebilderten Reuters-Bericht findet ihr hier.

Wie es der Zufall so will war ich am Wochenende in London und habe durch die omniprĂ€sente Werbung von dem Buch erfahren. In jedem BĂŒcherladen hingen große Plakate und auch die Tube war voller Werbung. Details der Story waren Staatsgeheimnis.

Und dann die große Überraschung: Am Flughafen Stansted, bei WHSmith, standen die BĂŒcher am Sonntag schon im Regal und wurden fleißig verkauft, sehr wahrscheinlich versehentlich. Da habe ich natĂŒrlich zugeschlagen und konnte so schon drei Tage vorher als der Rest der Welt im neuen Roman schmökern.

Ich bin ungefÀhr bei der HÀlfte und bisher doch sehr angetan. Faulks hat sein Ziel erreicht und den Schreibstil von Fleming bestens kopiert. Wer also die alten Romane mochte, sollte zugreifen.

Ihr könnt das Buch hier kaufen:
Taschenbuch, €13,99
Gebundene Ausgabe, €25,99

Der Beitrag wurde von Lex bearbeitet: 28. May 2008, 15:16
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 28. May 2008, 18:15
Beitrag #97


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hast du ne Ahnung ob das dann auch verfilmt werden soll? Hört sich auf jeden Fall erstmal nett an. Bin auf deinen Bericht gespannt wenn du es dann durch hast.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 28. May 2008, 22:30
Beitrag #98


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.914
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich bin ja nicht so der Reviewer. Ich finde dafĂŒr viel zu viel gut und zu wenig schlecht biggrin.gif

Bond-Romane verfilmen ist so eine Sache... Viele Filme, die auf Fleming-Romanen basieren, sind doch stark verĂ€ndert und erinnern nur ganz entfernt an die Buchvorlage (krasses Beispiel: "Der Mann mit dem goldenen Colt"). "Devil may care" spielt in den sechziger Jahren, alleine deshalb dĂŒrfte eine werksgetreue Verfilmung schon nicht möglich sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 23. Jun 2008, 15:31
Beitrag #99


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



ZITAT(Lex @ 28. May 2008, 23:30) *
Ich bin ja nicht so der Reviewer. Ich finde dafĂŒr viel zu viel gut und zu wenig schlecht biggrin.gif

Bond-Romane verfilmen ist so eine Sache... Viele Filme, die auf Fleming-Romanen basieren, sind doch stark verĂ€ndert und erinnern nur ganz entfernt an die Buchvorlage (krasses Beispiel: "Der Mann mit dem goldenen Colt"). "Devil may care" spielt in den sechziger Jahren, alleine deshalb dĂŒrfte eine werksgetreue Verfilmung schon nicht möglich sein.



Die starke Verfremdung ist mir auch aufgefallen.
Ich hatte zwei BĂŒcher als MĂ€ngelexemplar gekauft. Mir kam das ganze doch eher langweiliger vor als die Filme.
Aber vielleicht hĂ€tte man die BĂŒcher vorher kennen mĂŒssen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 12. Oct 2012, 19:33
Beitrag #100


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Wo wir's im anderen Thread schon hatten: Bond wird 50 und ich habe endlich auch mal den neuen Trailer gesehen:

http://www.youtube.com/watch?v=tveYIIM1qf8

GefĂ€llt. Sieht sehr klassisch aus, wozu auch der Titelsong passen wĂŒrde.


Wie ist denn jetzt hier eigentlich nach ein paar Jahren Pause so die Meinung zu Daniel Craig? Ich sehe ihn nach zwei Filmen so in der Nachbarschaft von Timothy Dalton - ein sehr guter Beitrag, ein Geht-So-Film...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. December 2019 - 19:45