IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> ent.trekbbs.de

Informationen zu allen Episoden findet ihr im TZN-Angebot unter www.stenterprise.de.

Thread- & Umfrageübersicht

 
Reply to this topicStart new topic
Rätseln um Anfang der 3.Staffel, (Spoiler!)
Adm. Ges
Beitrag 20. Jun 2004, 09:57
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Während ich gerade über ENT nachgedacht habe ist mir eine Frage aufgekommen. Den ersten Xindi sehen wir ja relativ schnell. Dieser gibt Archer kurz vorm Tod die Koordinaten seiner Heimatwelt, doch diese ist bereits seit über einem Jahrhundert zerstört (so alt war der Xindi keinesfalls).

Also bleibt die Frage, warum gab er Archer diese Koordinaten, sagte aber nciht, dass er zerstört ist. Wusste er dass es ihn nciht mehr gibt? Immerhin spricht er na "nur" von 5 Xindi-Spezies. Das erschien uns ja damals schon mysteriös, nun ist die Staffel vorbei und wir kennen die Umstände der Zerstörung - also hat er Archer diesen Fakt einfach vorenthalten, oder wusste er nichts davon? Oder um das böse t-Wort in den Mund zu nehmen - gab es dort vielleicht schon ein gewisses temporales Differential, dass durch die Spheren ausgelöst wird? Das wäre dann ja für Staffel 4 interessant.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 20. Jun 2004, 10:31
Beitrag #2


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Uh, der 9 FInger Xindi, nun da ist offenbar kein Geheimniss dahinter, er wollte weg von der Mine, warum sollte klar sein. Archer ist sein Ticket heraus aus der Mine, er sagt ihm also nicht das Xindus vernichtet wurde da ihn Archer vielleicht dalässt, weil sich diese Koordinaten dann als nutzlos erweisen würden, wenn man Archers Verhalten in der Mine anschaut wäre diese Angst berechtigt. Er gibt die Korrdinaten mit seinem letzten Atemzug an, wo dann auch nicht mehr von der Zerstörung erzählen kann.

Was natürlich interessant ist, die Zeit auf der Erde (1943-45) ist 200 Jahre zurückgedreht worden. Die Xindus wird erst in 50 Jahren vernichtet, vom Zeitpunkt der Erde aus. Könnte man eine Art Warnung für die Xindi hinterlassen? Und wie bekommt man die Erde zurück in die Zukunft?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. November 2019 - 12:44