IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
3.17 - Brutstätte / Hatchery, Die Crew brütet was aus
Was brüten wir heute aus?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 4
Gäste können nicht abstimmen 
Voivod
Beitrag 25. Feb 2004, 07:01
Beitrag #1


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Die Zusammenfassung und Detailkritik überlasse ich dem Reviewfreak Oli, aber ich konnte es mir einfach nicht verkneifen, mal als erster einen "neue Folge-Thread" zu eröffnen, sorry mrgreen.gif

"Hatchery" ist eine seeeehr zwiespältige Angelegenheit. Auf der einen Seite durchaus gefällig mit netten Gags und vielen Hintergrundinfos (über die Xindi), anderseits ist die Grundstory wirklich plump bis an die Schmerzgrenze. Damit meine ich nicht mal die Meuterei, sondern die Geschichte mit dem "Gift", das Archer ins Gesicht bekommt.... Jeder Zuschauer hat das Geschichtlein kurz nach den ersten Symptomen von Gestörtheit bei Archer durchschaut. Einfältiger geht's nimmer. Die Meutereistory ist uralt, aber jede Trek-Crew muss sowas mal durchziehen, hehe. Der Konflikt zwischen Reed und Hayes war spassig, und der Maco-Heini hat aus dieser Episode hoffentlich was gelernt... Kadavergehorsam ist nun mal dumm. Alles gut, phasenweise toll gemacht, aber das Grundgerüst der Geschichte war eine Beleidigung für die Intelligenz der Fans.

Eine Bewertung muss ich mir noch überlegen (bzw. die Folge nochmals glotzen), sie schwankt im Moment zwischen 3 und 13 Punkten wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 25. Feb 2004, 11:19
Beitrag #2


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE
sie schwankt im Moment zwischen 3 und 13 Punkten

mrgreen.gif das nenn ich einen breiten bewertungsradius.

Werde die Episode jetzt erstmal runterladen und dann heut nachmittag anschauen, dann sag ich was ich von der Episode halte und wieviel Punkte sie verdient hat, wundert mich allerdings das Oli noch kein Review gepostet hat rolleyes.gif


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 25. Feb 2004, 14:44
Beitrag #3


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Mist, ich kämpfe auch nach zweimaligem Schauen immer noch mit der Bewertung. Irgendwie fand ich die Folge sehr unterhaltsam, die Dialoge waren knackig, die FX sehr gut, die kleinen Xindi wirklich süss.... wink.gif Aber das Grundgerüst der Story war nun mal, naja......... ABSOLUT UNWUERDIG! Klar, da kann man auch darüber hinwegsehen, und irgendwie tu ich das angegesichts des hohen Unterhaltungsfaktors ja auch, aber es bleibt ein fader Nachgeschmack. Es ist nun mal nicht sehr spannend, nach 10 Minuten der Folge bereits haargenau zu wissen, worauf das Ganze hinausläuft. Ok, so geht's uns allen ja meistens beim Glotzen einer Trek-Folge, egal welcher Serie..... Wer Trek kennt, kennt auch die immer gleichen Storyelemente... Aber "Hatchery" schlug in dieser Beziehung dem Fass den Boden aus, konstruierter und offensichtlicher geht's nimmer, alles nach Schema F.

Pah, trotz der haarsträubenden Einfalt der Story gebe ich 10 Punkte, denn ich fand die Episode deutlich aufschlussreicher und witziger als das lahme "Doctors' Orders. Wenn jemand der Folge maximal 6 Punkte gibt, kann ich das allerdings auch nachvollziehen. Es ist einfach die Frage, welchen Aspekt der Folge man am meisten gewichtet. Ich setze voll auf die knackigen Dialoge und versuche, die dürftige Story halbwegs zu ignorieren.... wink.gif

the xindi: 11
anomaly: 12
extinction: 8
rajiin: 11
impulse: 10
exile: 8
the shipment: 11
twilight: 13
north star: 10
similtude: 13
carpenter street: 10
chosen realm: 13
proving ground: 11
stratagem: 11
harbinger: 9
doctor's orders: 7
hatchery: 10

Der Beitrag wurde von Voivod bearbeitet: 25. Feb 2004, 14:47
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kemper
Beitrag 25. Feb 2004, 17:39
Beitrag #4


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 171
Beigetreten: 15. October 03
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 92



Hallo,

Hatchery wäre eine wirklich herausragende Episode gewesen, wenn Archer nicht durch Einfluss anderer gehandelt hätte. Leider vergibt man hier eine riesen Chance für eine wirklich interessante Entwicklung innerhalb der Serie. Die Folge wird in Bezug auf die Hauptcharaktere leider keinerlei Konsequenzen haben, da Archer ja praktisch nicht wirklich wusste was er tat. Wirklich schade, denn damit hat man eine Menge Potential vergeben. Die Story hätte man leicht und glaubwürdig in einen richtigen Konflikt zwischen Crew, Macos und Captain umschreiben können, aber sowas ist bei Star Trek wohl leider (noch) nicht möglich. Gut hingegen gefiel mir die weitere Charakterisierung der Macos. Hayes wird wirklich gut weiterentwickelt, der Konflikt zwischen Reed und ihm bleibt und die ganze Gruppe bekommt mehr Background. Eine wirklich spannende und sehr gut inszenierte Episode wird leider vollkommen durch die Auflösung der Geschichte am Ende kaputt gemacht. Das hat wirklich kein Spaß gemacht.

Ich gebe 7 von möglichen 15 Punkten, eine 3-


Ich hoffe auf Azati Prime und Besserung ....

Kemper


--------------------
Ich schließe mich Chadwick an. Signaturen sind absolut sinnfrei!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. Feb 2004, 18:17
Beitrag #5


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Raven @ 25. Feb 2004, 12:19)
...wundert mich allerdings das Oli noch kein Review gepostet hat rolleyes.gif

tja, ich bin halt kein Penner wie Voivod, der nur daheim rumhockt und ENT-Folgen saugen kann in der Nacht... wink.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

Ich hab diese Woche 8.00 Uhr Schicht, darum kann ich nicht bis 1.00 Uhr aufbleiben, Folge saugen, gucken und Review schreiben, leider... sad.gif Ich werd wohl auch heute nicht dazu kommen, die Folge zu gucken, wohl erst am Wochenende...

btw: WORK SUX!


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 25. Feb 2004, 18:28
Beitrag #6


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



QUOTE (Oli @ 25. Feb 2004, 18:17)
Tja, ich bin halt kein Penner wie Voivod, der nur daheim rumhockt und ENT-Folgen saugen kann in der Nacht... wink.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

Hmmmpfff!!! mad.gif

Du bist ja nur neidisch, weil ich Ferien habe!! tongue2.gif

(Aber ab nächster Woche arbeitet Voivod bei einer Zeitung, so richtig den ganzen Tag, inklusive Chef und so..... Graus!! Dann ist es vorbei mit vor dem PC hängen und den ganzen Tag Filme glotzen sad.gif wink.gif )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 25. Feb 2004, 18:53
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Voivod @ 25. Feb 2004, 19:28)
Du bist ja nur neidisch, weil ich Ferien habe!! tongue2.gif

da haste allerdings recht... blöde siech du... tongue2.gif wink.gif

Nenei hesches verdient... aber nöchscht Wuche hesch de haut o e chef... hahaha tongue2.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 25. Feb 2004, 18:56
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Namd tongue2.gif

Also.. eigentlich gefiel mir die Folge. Sie war kurzweilig wenn auch nicht sonderlich spannend.
Irgendwie wusste man schon nach rund 15 Minuten (oder früher) wie das Ganze ausgeht.
Die Dialoge waren anständig smile.gif
Es hätte etwas mehr Futter für Actionknaben geben können, aber ich will nicht maulen tongue2.gif
Ich gebe 10 Punkte

die Staffel bislang

the xindi: 11 Punkte
anomaly: 12 Punkte
extinction: 10 Punkte
rajiin: 12 Punkte
impulse: 9 Punkte
exile: 6 Punkte
the shipment: 11 Punkte
twilight: 13 Punkte
north star: 7 Punkte
similtude: 11 Punkte
carpenter street: 10 Punkte
chosen realm: 10 Punkte
proving groung: 14 Punkte
stratagem: 12 Punkte
harbinger: 10 Punkte
doctor´s orders: 9 Punkte
hatchery: 10 Punkte

Durchschnitt: ~10,4 Punkte


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. Feb 2004, 20:30
Beitrag #9


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Das darf eigentlich gar nicht wahr sein. So langsam haben mich B&B wieder fast an dem Punkt, wo ich schon in der 2. Staffel völlig frustriert das ENT-Gucken aufgehört habe. "Hatchery" war ein einziger Reinfall in jeder Hinsicht: vorhersehbar, inhaltsarm, stinklangweilig.

Dabei wäre hier durchaus eine Episode mit Klassikercharakter dringewesen. Wie man das hätte anstellen können, hat Kemper schon bestens angeführt. Aber dann hätte man ja zum Ende der Folge nicht zum Status Quo zurückfinden können, und das ist bei den Narren am Ruder des Schiffes ja bekanntlich sowas wie eine Todsünde. mad.gif

Was hätte es hier Potential gegeben: Archer greift mal wieder heftig durch, und ENDLICH wagt mal einer der Milchgesichter unter seinem Kommando, etwas dagegen zu sagen. Das hätte all die zweifelhaften Methoden des Captains während der ganzen Staffel aufarbeiten können.

Aber nein, statt dessen kriegen wir Alien-Virus Nr. 4302999. "Besessen" ist er also, der Archer. Ironischerweise ist das Argument, das der "besessene" Archer gegenüber Trip macht, der einzige trekkige Moment der ganzen Folge. Hätte von Picard sein können. Nur daß der sowas auch ohne Alien-Einfluß hinbekommen hat...

Hab' langsam echt keine Lust mehr auf diese Grütze.

3 Punkte.



(THE SEASON SO FAR:
The Xindi - 10
Anomaly - 13
Extinction - 3
Raijin - 11
Impulse - 7
Exile - 4
The Shipment - 10
Twilight - 14
North Star - 7
Similitude - 15
Carpenter Street - 5
Chosen Realm - 7
Proving Ground - 14
Stratagem - 9
Harbinger - 10
Doctor's Orders - 5
Hatchery - 3

Durchschnitt 3. Staffel bisher: 8,6)

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 25. Feb 2004, 20:30


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 25. Feb 2004, 20:55
Beitrag #10


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



QUOTE (Der RvD @ 25. Feb 2004, 21:30)
Hab' langsam echt keine Lust mehr auf diese Grütze.

Wenn ich mir die Reviews und Bewertungen anschaue und das mit den Spoilern vergleiche, die über die nachfolgenden Episoden bekannt sind, dann frage ich mich, warum sie so eine Folge ausgerechnet in den Sweep-Monaten ausstrahlen, in denen die Quoten ja besonders wichtig sind confused4.gif .


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. Feb 2004, 21:59
Beitrag #11


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



^Genau das habe ich mich schon letzte Woche vergeblich gefragt...

Das war allerdings eher ein frustrierter Ausruf ob der Ambitionslosigkeit der Autoren allgemein als nur auf diese Woche zu beziehen...sad.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 25. Feb 2004, 22:16
Beitrag #12


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Nanana...

Also wie gesagt, 6 Punkte würde ich noch als angemessen einstufen, aber 3 jämmerliche Pünktchen von RvD?? Da sind dir die IMO die Pferde durchgegangen, und du hast in deiner Wut den Holzhammer ausgepackt! tongue2.gif

Soooo übel war die Folge nicht, wenn man die Geschichte mit dem "Virus" wegdenkt (das muss man halt können! mrgreen.gif Schliesslich habe ich die ersten zwei ENT-Staffeln auch überlebt, hehe)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 25. Feb 2004, 22:42
Beitrag #13


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE
Ich hab diese Woche 8.00 Uhr Schicht, darum kann ich nicht bis 1.00 Uhr aufbleiben


Das kenn ich, ich muss selbst immer um 6 Uhr aufstehen um, um halb 8 in der Schule zu sein, deswegen lad ich die Folgen auch immer erst am Mittag oder Nachmittag und nicht mitten in der Nacht da die Folgen ja immer erst recht spät im Netz erscheinen.

Zur Folge muss ich sagen, ich fand sie garnicht mal so schlecht und ich kann auch nicht verstehen wie man 3 Punkte vergeben kann confused4.gif, aber ich konnte auch die schlechte Bewertung von Doctors orders vom RvD verstehen confused4.gif, aber jedem das seine.

Schade war das ich hier ausnahmsweise in der Spoiler reingelesen hatte, und wusste das Archer durch irgendetwas kontrolliert wurde, und hab mir dadurch leider etwas die Spannung geraubt, da man so schon vorher weiss warum weshalb wieso Archer das macht.

Insgesamt trotzdem eine recht gute Folge und auch die Meuterei fand ich recht Spannend, die Sfx waren wie immer bei Enterprise sehr gut (freu mich schon die Folge in ein paar Tagen nochmal in HDTV zu schauen), und auch der Soundtrack gefiel. Von daher gibts von mir ebenfalls 10 Punkte (eine 2-), ich denke das hat die Folge aufjedenfall verdient.

Was mir heute wieder auffiel war, das bei Enterprise immer sehr viel Wert auf eine kleine Rückblende am anfang der Folge zu legen, was mir sehr gut gefällt da so auch Leute die mal eine Folge verpasst haben noch etwas über die vorherigen Geschenisse wissen, soweit ich weiss waren die Rückblicke bei Voy oder auch bei Ds9 teilweise nicht so gut.

Die 3 Season soweit:

The Xindi - 15
Anomaly - 12
Extinction - 9
Raijin - 12
Impulse - 13
Exile - 9
The Shipment - 11
Twilight - 15
North Star - 10
Similitude - 15
Carpenter Street - 12
Chosen Realm - 12
Proving Ground - 13
Stratagem - 13
Harbinger - 13
Doctor's Orders - 13
Hatchery - 10

Durchschnitt: ca 12,18

So jetzt gehe ich nochmal Hatchery schauen. mrgreen.gif


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 25. Feb 2004, 22:46
Beitrag #14


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



EDIT: ist natürlich in Antwort auf Voivod:

Sorry, wie kann ich die Geschichte mit dem Virus "wegdenken"? Er ist integral für die Story! Derjenige, der sich den Virus hätte wegdenken sollen, ist Andre "Null Vorstellungskraft" Bormanis.

Diese Story ist ein völlig ausgelutschter Trek-Standard mit eingebautem Reset Button, für den ich im Bestfall fünf oder sechs Punkte vergeben hätte. Mit eventueller Tendenz nach oben, wenn es überzeugende Charakterisierung, Humor oder sonstige nette Details gegeben hätte. War aber alles Fehlanzeige - das war eine so dermaßen routinemäßig runtergezockte 08/15-Episode von der Art, von der ich gehofft hatte, wir hätten sie mit der 2. Staffel zurückgelassen.

Was das Ganze letztlich in der 5er Bereich zieht, ist die unglaubliche Verschwendung von Potenzial. Das hier hätte - s.o. - eine entscheidene Archer-Charakterfolge sein können, in der es endlich mal um bedeutende Werte zum Konflikt gekommen wäre (im Gegenteil zu der Top Gun-mäßigen Machokacke zw. Reed und Hayes in Harbinger). Aber nein, es war mal wieder ein Alien-Virus und an Bord des fröhlichen Schiffs Enterprise haben sich alle ganz doll lieb.

Das magst Du vielleicht als übertrieben ansehen, aber derartige offensichtlich in 5 Minuten zusammengeschusterte Plots bekommen von mir halt keine Gnadenpunkte. Für mich ist "Hatchery" jedenfalls die enttäuschendste Folge der ganzen Staffel. Eben weil sie soviel mehr hätte sein können. Und weil sie so eindrucksvoll zeigt, wie sehr die Bs trotz aller Reden immer noch vor Arc-basiertem Storytelling zurückschrecken...sad.gif

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 25. Feb 2004, 22:47


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Manoli
Beitrag 26. Feb 2004, 00:32
Beitrag #15


Chief
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 7
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 60



Also eigentlich fand ich die folge ganz gut, spannend, unterhaltsam.. bis zur 39 min, denn dann ist meine befürchtung wahr geworden.... das ende hat mich so dermasen entäuscht.. naja... ich glaub diesmal hab ich mich so sehr über den reset-button geärgert, wie noch nie zuvor.... das war bestimmt wieder ein Berman´scher eingriff ins drehbuch.. wer sich nix traut, hat auf dem chefsessel nix verloren.

Der Beitrag wurde von Manoli bearbeitet: 26. Feb 2004, 00:34


--------------------
"The sky is the limit"

Wenn die Sonne einer Kultur tief steht,
werfen selbst Zwerge lange Schatten...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 26. Feb 2004, 08:25
Beitrag #16


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



QUOTE (Der RvD @ 25. Feb 2004, 22:59)
^Genau das habe ich mich schon letzte Woche vergeblich gefragt...

Das war allerdings eher ein frustrierter Ausruf ob der Ambitionslosigkeit der Autoren allgemein als nur auf diese Woche zu beziehen...sad.gif

Wenn ich mir die letzten Folgen so anschaue, DER große Überhammer war ja wahrlich nicht darunter. Das sieht für mich tatsächlich so aus, als legten sie es geradezu darauf an, Enterprise den Todesstoß zu versetzen. dry.gif


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 26. Feb 2004, 21:39
Beitrag #17


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



Gehen wir die Checkliste für diese Folge durch:

Charakterstrang? Jepp. Archer ist von der Idee besessen, die ungeborenen Xindi-Insektoiden zu bemuttern. Jede Aktion ist von dieser Idee dominiert. Er setzt nacheinander seine Offiziere ab, wäscht sich nicht mehr, ißt nicht, schläft nicht. Er verhält sich völlig anders als sonst und der werte Zuschauer kann nach 15 Minuten bereits sicher sein, dass Archer nicht er selbst ist und darauf spekulieren, dass diese Substanz dafür verantwortlich ist. Der Zuschauer weiß es, aber Archer weiß es nicht und der Rest der Crew weiß es auch nicht. Das versetzt den Zuschauer in eine Art "god-mode", er weiß mehr als alle Akteure. Ich mag diesen Kniff, das ist mir lieber, als wenn der Held die Lösung weiß, er sie aber noch nicht sagen will.

Charakterentwicklung? Jepp. Einerseits haben T'Pol und Tucker sich ein wenig abgenabelt und sind erwachsener und verantwortungsvoller aufgetreten. Vor allem aber hat mir gefallen, wie Reed und Hayes sich entwickelt haben. Gerade Hayes hat innerhalb der Folge eine Wandlung vom dümmlichen Befehlsempfänger zum mitdenkenden Offizier begonnen.

Handlungsstrang? Jepp. War eng mit dem Charakterstrang und der Charakterentwicklung verwoben. Die Story hatte mMn ihren Reiz, denn wie oft haben wir bei Star Trek schon erlebt, dass ein Charakter auf ein Ungeborenes geprägt wird? Eine witzige Idee. Archer, der in der Brutkammer steht mit einem Blick wie ein Guru, vorwurfsvoll darauf hinweist, dass man hier keine Waffen tragen sollte und dann die kleinen Insektoiden auf sich herumkrabbeln lässt....... hey, ich hätte gerne gesehen, wie Archer den Kleinen die Brust gegeben hätte mrgreen.gif

Die Dialoge haben ihren Teil dazu beigetragen, dass diese Folge aus meiner Sicht eine gute Folge wurde. Knackig, logisch, nachvollziehbar. Und am Schluss arbeiteten sowohl Hayes und Reed als auch Archer und Tucker die Ereignisse der Folge auf.

Die Meuterei lief mir dann allerdings überraschend glatt und unkompliziert ab. Da wunderte es mich, wie einfach die überraschten MACOs überrollt wurden. Auch wunderte es mich, wie nüchtern allen klar war, dass Archer gerettet werden muss. Ein klein wenig mehr Emotion hätte mir gefallen.

By the way: warum beamen Tucker und Co runter zu Archer, um ihn einzufangen, und die anderen erobern die Brücke? Warum arbeiten nicht alle gemeinsam erst das eine und dann das andere Ziel ab, statt die Kräfte zu teilen?

Wie auch immer: ich habe mich für 13 Punkte entschieden.

Mein Mittelwert der 3. Staffel ENT ist 10,4 (Staffel 1: 4,3 und Staffel 2: 8,2)
3x01 The Xindi (9), 3x02 Anomaly (11), 3x03 Extinction (12), 3x04 Rajiin (5), 3x05 Impulse (11), 3x06 Exile (2), 3x07 The Shipment (10), 3x08 Twilight (13), 3x09 North Star (12), 3x10 Similitude (14), 3x11 Carpenter Street (10), 3x12 Chosen Realm (10), 3x13 Proven Ground (13), 3x14 Stratagem (9), 3x15 Harbinger (10), 3x16 Doctor's Order (12), 3x17 Hatchery (13)

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 26. Feb 2004, 21:41


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 26. Feb 2004, 22:12
Beitrag #18


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



uuuh?! blink.gif blink.gif blink.gif

Da seh ich die bisherigen Kommentare und Benotungen an, und dann sehe ich von Damon 13 Punkte?!?!?! confused4.gif

Wir waren uns letzte Woche ja ziemlich einig bei "Doctor's Orders", bin also gespannt wie es diesmal aussehen wird. Ich hab die Folge jedenfalls noch nicht gesehen, und wurde aufgrund der massiven Kritik an der Folge und die schlechten Bewertungen ein wenig unsicher. Jetzt seh ich 13 Punkte von dir (was gar nicht so oft vor kommt, du hast zB Twilight und anderen Highlight die gleiche Punktzahl gegeben!) und das lässt mich wieder etwas hoffen. smile.gif

Ich komm wohl erst am Wochenende dazu, leider... sad.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 26. Feb 2004, 22:32
Beitrag #19


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^schlechte Bewertungen? Nur RvD schlägt mit seinen drei Zählern nach unten aus, gefolgt von Kemper mit sieben Punkten. Der Rest hat durchgehend zehn oder mehr Zähler vergeben.

IMO ist "Hatchery" die beste ENT-Folge mit einer miesen Story! mrgreen.gif Das muss man zuerst mal hinkriegen...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 28. Feb 2004, 12:09
Beitrag #20


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



Ich hab nun endlich die Folge gesehen und frage mich ernsthaft, wie man dieser Folge weniger Punkte geben kann, als den meisten Folgen der 1. Staffel... Ich glaub das könnt ich nie begreifen hehe. Kurz und knapp: Hatchery erhält von mir 13 Punkte (nein nein, nicht weil Damon auch 13 gab...) für eine spannende, action- und gleichzeitig dialoglastige Episode.

Diese Episode verlieh Major Hayes neue Charakterzüge, Trip musste zum ersten mal damit fertig werden, auf den Captain zu schiessen, Reed musst damit fertig werden, dass seine Ängste aus den letzten Folgen tatsächlich wahr wurden (Hayes bekam seinen Platz!!!), T'Pol liess sich wieder mal auf eine Disskussion mit Archer ein, wurde diesmal aber sofort in ihr Quartier gesperrt, all das fand ich sehr positiv.

Das Archer mit einem Virus infiziert wurde, war wohl jedem nach gut 10 Minuten klar... Eigentlich war es schon in dem Moment klar, als er von diesem Ei "angespritzt" wurde. Ich fand es herrlich mitanzusehen, wie die Crew endlich mal gegen Archer auflehnt und privat über seinen Geisteszustand redeten und dann die "Meuterei" planten und ausführten. Das Argument "Reset-Button" zählt hier nicht nicht, unter keinen Umständen. Ein Reset-Button ist das, was wir (nein das ist kein VOY-Bashing, es ist nur das beste Beispiel dazu) in der Folge "1 Jahr Hölle" gesehen haben. Dort wurde alles "geresettet" und die Crew konnte sich an nix mehr erinnern, als ob es nicht geschehen sei! (es ist ja gar nicht passiert...)
In Hatchery kam es keinesfalls zu einem Reset-Plot, die Crew wurde durch diese Episode "erfahrener", die MACOs erhielten ein wenig mehr Substanz als bisher, Trip machte die Erfahrung, wie es ist, wenn er seinen Freund, den Captain bewusstlos schiessen muss, Reed wurde durch Hayes ersetzt usw.

Die Crew lernt aus dieser Folge, Hayes und Reed verstehen sich ab nun wohl besser, ja die MACOs wurden mit dieser Folge irgendwie besser "integriert", obwohl sie es waren, die das Schiff übernahmen!

Auch die "Entwicklung" von Archer war sehr gelungen. Am Anfang merkte man es nicht nicht so richtig, doch als er plötzlich befahl, einen Drittel der Antimaterie zu dem Wrack zu bringen, wurden fast alle Senioroffiziere "nervös". Wie Archer dann immer "dreckiger" (lol biggrin.gif) wurde und am Ende dort unten stand, war einfach grossartig. Wie es Damon gesagt hat, Archer kam einem vor wie ein Guru! "bitte keine Waffen hierdrin", "bitte tut den Kindern nix" lol... Wie sie dann auf ihm herumkrabbelten... einfach Spitze!

T'Pol in Starfleet-Uniform!!! Man steht ihr das gut... Aber ihr Catsuit ist natürlich immer noch besser... smile.gif

Wir durften jetzt mal sehen, wie Archer sich aufführt, wenn er unter einem Virus leidet, was sehr interessant war. Klar haben wir sowas schon in jeder Trek-Serie gesehen, aber Hatchery war deswegen nicht schlecht, im Gegenteil. Es macht sehr viel Spass, diese Folge zu schauen, es verleiht den Charaktären mehr Substanz, es trägt den Handlungsbogen weiter, es wird geballert, was will man mehr?! Die Folge ist meiner Meinung nach sogar an der 14-Punkt-Grenze...

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 28. Feb 2004, 12:28


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 12:52
Beitrag #21


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli)
Ich fand es herrlich mitanzusehen, wie die Crew endlich mal gegen Archer auflehnt und privat über seinen Geisteszustand redeten und dann die "Meuterei" planten und ausführten.


Diese Szene zählt für mich zu den absoluten Tiefpunkten der ganzen Staffel. Archer führt Argument um Argument in bester Trek-Tradition an, warum die Baby-Xindi zu retten sind, und nicht einer der forschen Forscher in seiner Mannschaft sieht in seinen Ausführungen auch nur ansatzweise einen positiven Aspekt. Nein, der grandiose Humanist vom Dienst, Hörr Charles Tucker, wollte eine Ladung unschuldiger Kinder von Anfang an aus Prinzip vergasen. Weil sie der falschen Rasse angehören. Der Doktor hat nicht mal den Mund aufgemacht.

Das war sowas von Anti-Trek, daß ich kotzen hätte können.

(Bevor das Gegenargument kommt: das war lange, bevor sich Archer als völlig durchgeknallt herausgestellt hat.)

Da ist mir im nachhinein JEDE Folge der 1. Staffel lieber. Da waren zwar einige dabei, die langweiliger waren. Aber dafür immer noch das (Trek-)Herz am rechten Fleck hatten.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 28. Feb 2004, 13:05
Beitrag #22


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Aber was ist mit der Mission? Die Erde soll doch geplättet werden! sad.gif wink.gif

Aber stimmt, Archer hatte ein paar Argumente. Manchmal kommt es mir vor, als ob ENT sich von TNG gerade dadurch abheben will, dass TNG-typische, "trekkische" Lösungen sich am Schluss immer als schlecht entpuppen, in diesem Fall sogar als ein Neurotoxin! laugh.gif Weg mit dem moralischen Zeigefinger, hin zu "pragmatischen" Lösungsansätzen im Stile der amerikanischen Republikaner.... Keine Ahnung, ob da Kalkül dahintersteckt, aber bei mir kommt's manchmal wirklich so rüber. Die Botschaft ist: "Manche Leute sind einfach böse (die Xindi), da kann man nix anderes machen, als sie einzustampfen!" In TNG ging man da ein bisschen differenzierter vor, sogar typische Bad Guys wie die Cardassianer wurden teilweise rehabilitiert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 13:19
Beitrag #23


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
^Aber was ist mit der Mission? Die Erde soll doch geplättet werden!


Das ist mittlerweile das ewig widergekäute Mantra, wenn es darum geht, alles zu rechtfertigen, was die NX-Crew so anstellt. (In bester "War against terror"-Tradition, indeed.)

Es hätte von mir aus auch gerne darauf hinauslaufen können, daß die Rettung der Xindi aus diesen Gründen nicht möglich gewesen wäre. Aber! Dann will ich auch eine Reaktion der Besatzung darauf sehen, die einer Star Trek-Mannschaft würdig ist! (Und nein, das heißt nicht automatisch TNG-mäßige moralische Perfektion, liebe Schwarz-Weiß-Seher!) Die einzige, die von der Crew in Hatchery kam (abermals: lange bevor sich herausstellte, daß Archer 'nen Sprung in der Schüssel hatte) war: wie kann der Captain das auch nur in Erwägung ziehen! "Das" ist in diesem Falle, ein Schiff voller unschuldiger Kinder zu retten! In der Tat, wie kann er nur!

"Wer Monster bekämpft, sollte bei seinem Handeln aufpassen, dass er
nicht selbst zum Monster wird. Und wenn Du lange genug in den Abgrund
blickst, so blickt der Abgrund auch in Dich!"


- Nietzsche. Ich weiß jedenfalls nicht, wie lange ich es Archer&Co. noch gönnen werde, daß ihr Planet gerettet wird...

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 28. Feb 2004, 13:20


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 28. Feb 2004, 13:31
Beitrag #24


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



@RvD:

Ich verstehe deine Argumentation. Mir ging es tatsächlich so, dass ich im ersten Moment das Gefühl hatte, einen kleinen Picard in Archer's Argumenten zu hören. Nun haben aber die Autoren in die Storyline diesen unglaublichen Zeitdruck eingebaut, dass nämlich die NX-01 möglichst schnell nach Azati Prime gelangen muss. Und über der Mannschaft schwebt das Damoklos-Schwert der ultimativen Vernichtung der Erde. Insofern konnte ich auch verstehen, dass diese Mannschaft die Erfahrungen, von denen ein Picard profitiert, erst noch sammeln muss, und sich noch ziemlich kleingeistig verhält.

Andererseits kenn ich nun aber ein paar Spoilerinfos aus den nächsten Folgen und fragte mich daher, ob das, was Archer in dieser Folge wider Willen getan hat, in den nächsten Folgen dann entscheidende Konsequenzen haben könnte. Wie wäre es denn mit folgender, von mir phantasierter, Entwicklung: die Xindis finden ihre 19 Nachkömmlinge auf dem Schiff und stellen fest, dass Archer's Crew sie vor dem sicheren Tod gerettet hat. Dies bringt den Xindi-Rat zum Zweifeln und sie sind bereit, mit Archer zu reden. Archer und seine Crew stellen daraufhin fest, dass ihre Handlungen aus "Hatchery" eine derart positive Konsequenz auf ihre Mission haben, dass diese Handlungen im nachhinein neu bewertet werden und zur Guideline für zukünftiges Auftreten in Konfliktsituationen. Archer schreibt dann ein Lehrbuch über die Errettung von Nachwuchs feindlicher Spezien, das Picard in seiner Ausbildung gelesen hat mrgreen.gif


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 13:48
Beitrag #25


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Damon Ridenow)
Ich verstehe deine Argumentation. Mir ging es tatsächlich so, dass ich im ersten Moment das Gefühl hatte, einen kleinen Picard in Archer's Argumenten zu hören. Nun haben aber die Autoren in die Storyline diesen unglaublichen Zeitdruck eingebaut, dass nämlich die NX-01 möglichst schnell nach Azati Prime gelangen muss. Und über der Mannschaft schwebt das Damoklos-Schwert der ultimativen Vernichtung der Erde. Insofern konnte ich auch verstehen, dass diese Mannschaft die Erfahrungen, von denen ein Picard profitiert, erst noch sammeln muss, und sich noch ziemlich kleingeistig verhält.


Ich verlange ja auch keine Picard, der bis zur Selbstaufgabe alles seiner Moral unterstellt. Das Gegenteil davon ist mir aber auch nicht unbedingt sympathisch. Die Mannschaft, die in den ersten zwei Staffeln (wenn auch zugegebenermaßen sehr vage) als Brüder im Geiste der Kirks und Picards charakterisiert worden ist, zeigt nun mal nicht mehr ein noch so kleines Wort des Bedauerns darüber, ein Schiff voller unschuldiger Kinder nicht retten zu können? Ein Doktor macht so was kommentarlos mit? Einer der sympathischsten Charaktere ist plötzlich ein stumpfer, undifferenzierender Rassist? Und mit diese Leuten soll ich mich noch identifizieren können?

QUOTE
Andererseits kenn ich nun aber ein paar Spoilerinfos aus den nächsten Folgen und fragte mich daher, ob das, was Archer in dieser Folge wider Willen getan hat, in den nächsten Folgen dann entscheidende Konsequenzen haben könnte. Wie wäre es denn mit folgender, von mir phantasierter, Entwicklung: die Xindis finden ihre 19 Nachkömmlinge auf dem Schiff und stellen fest, dass Archer's Crew sie vor dem sicheren Tod gerettet hat. Dies bringt den Xindi-Rat zum Zweifeln und sie sind bereit, mit Archer zu reden. Archer und seine Crew stellen daraufhin fest, dass ihre Handlungen aus "Hatchery" eine derart positive Konsequenz auf ihre Mission haben, dass diese Handlungen im nachhinein neu bewertet werden und zur Guideline für zukünftiges Auftreten in Konfliktsituationen. Archer schreibt dann ein Lehrbuch über die Errettung von Nachwuchs feindlicher Spezien, das Picard in seiner Ausbildung gelesen hat  mrgreen.gif


Ein Wort: Dusel.

Die Handlungen in "Hatchery" beruhen schließlich nicht auf bewußter Entscheidung des Captains, sondern auf außerirdischer Einflußnahme. Wenn der Xindi-Konflikt durch ein derartiges Mißverständnis bereinigt werden würde, fände ich es nur noch billig.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 28. Feb 2004, 13:58
Beitrag #26


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Der RvD @ 28. Feb 2004, 13:48)
Die Handlungen in "Hatchery" beruhen schließlich nicht auf bewußter Entscheidung des Captains, sondern auf außerirdischer Einflußnahme. Wenn der Xindi-Konflikt durch ein derartiges Mißverständnis bereinigt werden würde, fände ich es nur noch billig.

Es wäre eine dramaturgische Wendung, die mir durchaus gefallen könnte. Außerdem wäre es realistisch und nachvollziehbar. Schließlich wird neues Verhalten häufig auf die Art erlernt, dass man durch Zufall, spontan und entgegen seiner sonst üblichen Gewohnheit ein anderes Verhalten zeigt, als es für einen üblich ist, und dieses Verhalten dann derart positive Konsequenzen erfährt, dass man dieses Verhalten in Zukunft häufiger zeigt. Nennt man im übrigen operante Konditionierung cool.gif

Außerdem wäre es sicherlich vom philosophischen Aspekt her faszinierend, den Aspekt zu durchleuchten, dass ein angeborenes Verhalten der Xindi-Nachkömmlinge, nämlich Personen durch eine chemische Substanz auf sich zu prägen, letztlich eine Reaktionskette auslöst, an dessen Ende eine friedliche Lösung des Xindi-Konflikts steht. Man könnte dann vereinfacht sagen: die Xindi-Kinder haben den Vernichtungskrieg ihrer Eltern und die kriegerische Gegenaktion der Menschen unnötig gemacht bzw. verhindert mrgreen.gif das wäre doch eine Botschaft, die Star Trek-würdig wäre, oder? Alle Macht den Kindern mrgreen.gif


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 14:15
Beitrag #27


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Sollten dann aber die (erwachsenen) Xindi nicht folgern können, aus welchem Grunde die Menschen ihren Nachwuchs am Leben erhalten haben? Ihnen ist diese Substanz doch wohl wohlbekannt.

QUOTE
Schließlich wird neues Verhalten häufig auf die Art erlernt, dass man durch Zufall, spontan und entgegen seiner sonst üblichen Gewohnheit ein anderes Verhalten zeigt, als es für einen üblich ist, und dieses Verhalten dann derart positive Konsequenzen erfährt, dass man dieses Verhalten in Zukunft häufiger zeigt. Nennt man im übrigen operante Konditionierung


Interessanter Ansatz. Wenn ich auch glaube, daß das weiter gedacht ist, als die B's es jemals getan haben. wink.gif Ehrlich gesagt kann ich aus dem ENT-Drehbuch dieser Folge nur sehr bedingt herauslesen, daß sie die Reaktion der Crew überhaupt für moralisch zweifelhaft halten.

Na ja, warten wir mal die nächsten Folgen ab...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 28. Feb 2004, 14:56
Beitrag #28


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Der RvD @ 28. Feb 2004, 14:15)
Sollten dann aber die (erwachsenen) Xindi nicht folgern können, aus welchem Grunde die Menschen ihren Nachwuchs am Leben erhalten haben? Ihnen ist diese Substanz doch wohl wohlbekannt.

Korrekt, ABER: die NX-01-Leutchens hätten am Schluss die 17 Xindi-Nachkömmlinge doch noch töten können, als Archer wieder klar im Kopf war.

Und damit bleibt das Argument bestehen: die Enterprise-Crew hat 17 Xindi-Sprösslinge gerettet; ohne die Crew wären sie tot. Und sie hätten sie nachträglich töten können, taten dies aber nicht. Die Menschen sind daher gar nicht so "ruthless", wie die Xindi-Ratsmitglieder denken.


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 15:16
Beitrag #29


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Wenn ich nun der Ober-Xindi wäre könnte ich die Menschen aber genausogut für skrupellose Bastarde halten, weil sie die Kinder auf sich gestellt (zum Sterben?) zurückgelassen haben. Macht man mit Babys im allgemeinen nicht.

Oder habe ich da jetzt was vergessen und Archer hat am Ende die Xindi mit dem Ort kontaktiert, an dem sich die Kinder befinden? (Ernsthafte Frage - ich habe die Folge nicht mehr und kann deswegen nicht gerade nachschauen...)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 28. Feb 2004, 19:13
Beitrag #30


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



QUOTE
Wenn ich nun der Ober-Xindi wäre könnte ich die Menschen aber genausogut für skrupellose Bastarde halten, weil sie die Kinder auf sich gestellt (zum Sterben?) zurückgelassen haben. Macht man mit Babys im allgemeinen nicht.

Oder habe ich da jetzt was vergessen und Archer hat am Ende die Xindi mit dem Ort kontaktiert, an dem sich die Kinder befinden? (Ernsthafte Frage - ich habe die Folge nicht mehr und kann deswegen nicht gerade nachschauen...)


Tatsache ist doch auch das schon ein Schiff der Xindi in der Folge im System war und im Kampf zerstört wurde, und es wäre ziehmlich unlogisch wenn 1, kein zweites Schiff abgesand würde und 2, wäre es noch unlogischer wenn die Xindi nicht die Koordinaten kennen würden, wo eines ihrer Schiffe zerstört wurde.

Tatsache ist ebenfalls das die Xindi Insektoiden nur ungefähr 10-12 Jahre leben, das heißt das sie wohl nach kurzer Zeit schon mehr oder weniger Erwachsen sind und nicht dem Tode überlassen wurde, denn schließlich hat die Enterprise immerhin trotzdem einen Größteil der Systeme wie z.b die Lebenserhaltung erstmal repariert wenn auch nicht für immer und innerhalb kurzer Zeit kommen höchstwahrscheinlich wie gesagt weitere Xindi Schiffe, die , die jungen retten würden die mit den teilweise reparierten System so lange überleben können.

Fakt ist ebenfalls noch das wenn Archer nicht den Befehl zum dableiben gegeben hätte, das erste Xindi Schiff die jungen schon längst gerettet hätte.


--------------------
Marines don´t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. Feb 2004, 20:31
Beitrag #31


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Nun, ich bezweifle immer noch, daß die Jungen ohne elterliche Fürsorge überhaupt so alt werden würden, aber lassen wir das. Wir werden ja sehen ob B&B etwas daraus machen werden.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 1. Mar 2004, 19:23
Beitrag #32


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.440
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



2 Folgen an einem Tag - hat schon Spaß gemacht, und es wird deutlich, wie unterschiedlich "Laber"- und Actionfolgen sind.

Dem Grundtenor kann ich zustimmen, bis zu einem gewissen Punkt hätte das auch der reale Archer sein können - aber da man es übertreibne musste, musste Archer eben "krank" sein.
Hayes kann man IMO keinen Vorwurf machen, er hatte weniger Kontakt mit Archer als der Rest der Crew. Insgesamt wars ne interessante Folge, die man anders hätte wohl noch besser gestalten können - aber nächste Woche erreichen wir Azati Prime! smile.gif Die 3.Staffel nähert sich langsam aber sicher dem Ende und noch hat sich nicht viel gelüftet, aber damit gehts hoffentlich nächste Folge los.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 2. Mar 2004, 09:14
Beitrag #33


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (Voivod @ 26. Feb 2004, 22:32)
^schlechte Bewertungen? Nur RvD schlägt mit seinen drei Zählern nach unten aus, gefolgt von Kemper mit sieben Punkten. Der Rest hat durchgehend zehn oder mehr Zähler vergeben.

IMO ist "Hatchery" die beste ENT-Folge mit einer miesen Story!  mrgreen.gif Das muss man zuerst mal hinkriegen...

Also von mir bekommt dieses Machwerk nur 6 Punkte. Das war ja wohl nicht der Bringer. So eine total dämliche Story. Und die Auflösung ware noch viel mieser. Und wieder Archer im Mittelpunkt. Dabei fing alles sehr vielversprechend an.

Jetzt mal ehrlich: Warum haben Archer und die anderen die Helm abgenommen? Doch wohl nur, damit Archer dieses Zeug ins Gesicht bekommt. Warum hat Phlox Archer von der Krankenstation gelassen ohne ihn intensiver zu untersuchen. Sonst ist er immer viel gründlicher. All dies hätte uns vor diesem grausamen verlauf der Story retten können. Sicherlich waren die Subplots interessant, aber das hilft mir nicht über diese doofe Geschichte hinweg. Für mich der Tiefpunkt der laufenden Season.

3. Staffel nach 16 Folgen: 11,4 Punkte

3x01 The Xindi (13), 3x02 Anomaly (13), 3x03 Extinction (7), 3x04 Rajiin (9), 3x05 Impulse (12), 3x06 Exile (14), 3x07 The Shipment (11), 3x08 Twilight (15), 3x09 North Star (7), 3x10 Similitude (15), 3x11 Carpenter Street (11), 3x12 Chosen Realm (11), 3x13 Proven Ground (14), 3x14 Stratagem (10), 3x15 Harbinger (12),
Doctor's Orders (13), Hatchery (6)

Der Beitrag wurde von Rusch bearbeitet: 2. Mar 2004, 09:15


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 2. Mar 2004, 19:08
Beitrag #34


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.440
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Jetzt wo's Rusch gesagt hat - das hatte mich auch gewundert. Archer wird von irgendeinem fremden Schleim getroffen und komt nicht in die Neonkammer mit der Massagecreme?
Das hatte mich auch gewundert.

Heute n8 werden die ersten von euch ja schon Azati Prime sehen, bin schon auf das erste Review von einem BBSler (Oli?) gespannt!


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 2. Mar 2004, 23:31
Beitrag #35


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Adm. Ges @ 2. Mar 2004, 20:08)
Heute n8 werden die ersten von euch ja schon Azati Prime sehen, bin schon auf das erste Review von einem BBSler (Oli?) gespannt!

Leider nicht... Ich geh nun ins Bett, da ich morgen um 6 uhr aufstehen muss... sad.gif Werde Azati Prime erst am Wochenende sehen... grml. dry.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 3. Mar 2004, 09:10
Beitrag #36


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (Adm. Ges @ 2. Mar 2004, 19:08)
Jetzt wo's Rusch gesagt hat - das hatte mich auch gewundert. Archer wird von irgendeinem fremden Schleim getroffen und komt nicht in die Neonkammer mit der Massagecreme?
Das hatte mich auch gewundert.

Heute n8 werden die ersten von euch ja schon Azati Prime sehen, bin schon auf das erste Review von einem BBSler (Oli?) gespannt!

Stimmt Ges: Früher haben sie nach jeder Außenmission dekontaminiert und wurden intensivst vom Doc gecheckt. Und dies mal? "Des passt scho, Captain!"
Die Folge ist nochmal um ein paar Punkte gefallen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 3. Mar 2004, 10:31
Beitrag #37


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



"Die Notwendigkeit der Dekonaminationskammer ist proportional zur Oberweite des zu Dekontaminierenden." (Starfleet Prime Time Directive)

Sorry, da hatte Archie keine Chance. mrgreen.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 3. Mar 2004, 10:39
Beitrag #38


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



So, nachdem ich auch endlich dazugekommen bin, mir die Folge anzuschauen, muss ich sagen, dass ich sie ziemlich enttäuschend finde.... zu konstruiert und gekünstelt, wie ich finde.

Notdürftig reparieren und eine Funkbake aussetzen hätten ausgereicht. Und ich verstehe immer noch nicht, warum Phlox den Captain nicht in Apsprache mit den anderen Führungsoffizieren (auch Hayes) nicht einfach auf der Krankenstation behandelt hat. Soweit ich das verstanden habe, kann der medizinische Offizier jedes Crewmitglied inkl. den Captain von seiner Funktion entheben, wenn es sich um ein medizinisches oder gesundheitliches Problem handelt.


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 23. Mar 2004, 13:33
Beitrag #39


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Hatchery hat mir schon wesentlich besser gefallen als der katastrophale Vorgänger Doctors Orders. Nette Idee, das mit Archer´s leicht übertriebenen Mutterinstinkt für einen Haufen Insektenbabys. Okay, es war ziemlich offensichtlich das die Schleim-Attacke auf Archer nicht ohne Folgen blieb (War in ST jemals eine Schleim-Attacke folgenlos?). Etwas verwirrt hat mich wie leicht es den Offizieren gelungen ist die Brücke zu erobern. Was können diese Macos eigentlich, ausser Prügeln und Trip knutschen? Aber was soll´s? Ich habe mich prächtig amüsiert, und das ist was zählt.
Bauchwertung: 9 Punkte, also 3+
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 27. Apr 2004, 13:05
Beitrag #40


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Die Meuterei kann beginnen bei folgenden Codewörter: Pinker Catsuit, laues Maiwetter!

+Reed/Hayes, der Major bemüht sich Reed unterzuordnen Hayes wird zunehmend von Reed akzeptiert.

+Mayweather back in Action, da haben wir endlich was zu tun für unseren Ensign, Xindi Shuttles auskundschaften, den Major zu Fall zu bringen, Hayes war total baff als ein unbekannter Ensign ihn angriff, mit Travis hat er nicht gerechtnet!
(Genau laut Ankündigung durch Phlox letzte Woche, "I've found new respect for Ensign Mayweather.")

+MACOs vs Starfleet, und Reed hat gesiegt gegen den Berufssoldaten Hayes. Toller Shootout auf der Brücke.

+Crewman T'Pol mit Schirmmütze Nackengriff

+Archer als Bessener von Xindiinsekten

+Trip ist immernoch ein Freund Archers, trotz seines Hasses auf die Xindi ist er einer der letzten die meutern.

-Keine "echte" Meuterei, die Sache war rein biologisch. Keine langfristigen Brüche von Freundschaften/Verhältnissen. Die Folge diente nur dazu die richtigen Mittel für die Auseinandersetzung mit den Xindi aufzubereiten. (Xindishuttle, genauere Kenntnisse über die Insektenschiffe und deren Schwachpunkte, Insektenkunde . . . .)

-Hoshi? Hooooshi?

2+ (wie plus Mayweather)


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 22. Dec 2005, 01:14
Beitrag #41


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.440
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



*bump* - nun ist die Brutstätte mit der Umfrage dran - also her mit den Kommentaren... - nur nicht zu schüchtern!


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 22. Mar 2007, 23:04
Beitrag #42


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Bei der Erstausstrahlung hatte ich hier auch wesentlich höher gewertet. Heute stechen die – damals angesprochenen und in den Wind geschlagenen – Potentiale um so mehr ins Auge. Statt den Plot dafür dazu zu nutzen, die Insectoids möglicherweise später mit ins Boot der Alliierten zu holen, gibts nur die ausgelutschte "Virus"/Meuterei-Story, die zwar wie fast immer ansehnlich inszeniert ist, aber den Chancen einer versöhnlichen Botschaft der Episode nicht gerecht wird.

3-


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. November 2019 - 07:11