IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >  
Reply to this topicStart new topic
3.24 - Stunde Null / Zero Hour, Der B&B-Streich...
Votet schnell, bevor die "Stunde Null" erreicht ist!
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 9
Gäste können nicht abstimmen 
Warp5Project
Beitrag 27. May 2004, 20:50
Beitrag #51


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (logan3333 @ 27. May 2004, 21:30)
+Daniels Showtime: FöderationsgrĂŒndung, es ist endlich Canon, die Föderation wird von Menschen, Vulkaniern, Andorianern und Tellariten 2161 gegrĂŒndet. Was sich jetzt jeder Fan fragt ist: War Porthos auch dabei? biggrin.gif

... und was ist mit den leuten von alpha centauri? war das gar "unsere" föderation?
fragen ĂŒber fragen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BaraMGB
Beitrag 27. May 2004, 20:51
Beitrag #52


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 20
Beigetreten: 11. May 04
Mitglieds-Nr.: 289



Zu diesem immer wieder von Deutschen angeprangerte Dialekt, der in Amifilmen verwendet wird, möchte ich nur mal anmerken, dass gerade dies Ă€ußerst kompetent rĂŒberkommt. Wer sich mal Filme (und Aufzeichnungen) aus den 40ern angesehen hat, der wird bemerken, dass zu dieser Zeit wirklich Ă€hnlich geprochen wurde.


Gruß Bara
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 27. May 2004, 21:09
Beitrag #53


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



hab einen fehler gefunden (yeah, nitpicking laugh.gif)

t'pol sagt: "acting captain's starlog, february 14th 2152"
falsches jahr. es ist 2154


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrPolska
Beitrag 27. May 2004, 21:17
Beitrag #54


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 25
Beigetreten: 6. May 04
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 286



QUOTE
hab einen fehler gefunden (yeah, nitpicking )    t'pol sagt: "acting captain's starlog, february 14th 2152"  falsches jahr. es ist 2154


Erst das mit Alpha Centaurie und dann das

*B&BMAILBOXATTACK* laugh.gif


--------------------
ENThusiast
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 27. May 2004, 21:25
Beitrag #55


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



in einem anderen forum hab ich gerade eine ziemlich plausible erklÀrung gefunden, warum die erde verteidigungslos war. ist etwas weit hergeholt, aber trotzdem:

QUOTE
Think about this....Edith Keeler never died.

When the Yosemite 3 station was destroyed, imagine Kirk's ancestor being on the station.  Kirk was therefore never born.  If he was never born, then he was not there to allow the death of Edith Keeler to occur.  If she lives, she delays America's entrance into WW II and allows Hitler to conquer the world.  What we saw on "Zero Hour" was not in the past but in Enterprise's new present time line where Nazi's rule the world.  The alien Nazi was treated like a contemporary by the other officers so he was not unusual to them....he could likely have been the result of first contact, not the Vulcans.

Also, as soon as Yosemite 3 was destroyed, the entire past  was disrupted.  Keeler lives, the Nazis win and Star Fleet is never formed.  With this, there was no defense to be launched against the Xindi weapon and therefore no NX 02 waiting for them.


auf solche ideen wĂŒrde ich nie kommen...
dennoch interessante erklĂ€rung. wer ist dafĂŒr? wink.gif

Der Beitrag wurde von Warp5Project bearbeitet: 27. May 2004, 21:26


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raven
Beitrag 27. May 2004, 21:58
Beitrag #56


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Da kann ich nur sagen derjenige der dies schrieb hat ein gutes Wissen ĂŒber die Episoden, darĂŒber hatte ich auch noch nicht nachgedacht, es macht jedoch schon irgendwie sinn.

So habe die Episode noch nicht bewertet, und werde dies auch erst morgen tun, bin einfach zu mĂŒde, jedoch bekommt die Folge aufjedenfall schonmal 13 Punkte, sie war spannend hat eine Menge aufgeklĂ€rt uns wieder super Fx sowie einen genialen Soundtrack gezeigt, und das fĂŒr Enterprise Episoden schon mittlerweile fast Typische Cliffhanger Ende, was mich jedenfalls noch mehr in Richtung der nĂ€chsten Folge, in diesem Fall sogar in richtung der Staffel 4 blicken lĂ€sst.


--------------------
Marines donÂŽt die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Trip
Beitrag 27. May 2004, 22:10
Beitrag #57


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 38
Beigetreten: 20. May 04
Wohnort: Halstenbek
Mitglieds-Nr.: 295



QUOTE (Warp5Project @ 27. May 2004, 21:21)
@trip: warum verstehst du archer, dass er nicht auf daniels hört?! ich seh da immer noch keinen grund...


Ich kann Archers BeweggrĂŒnde gut nachvollziehen. Seine Misision ist es die Erde zu retten und nicht die Föderation zu grĂŒnden.

Auch wenn er dabei draufgeht sagt er zur Zukunft der Föderation:

"Then it will happen some other way, who is to say that it is better or worse."

Er kann sich nicht vorstellen, dass seine Person oder die Föderation so wichtig sein soll. Er ist Starfleet Captain und Mensch. Diese beiden Sachen sind ihm viel nĂ€her, als die Zukunft in irgendeiner Föderation. Da kann er doch nicht die Mission oder das Leben seiner Crew aufs Spiel setzen, wenn er genausogut das Risiko tragen kann. Denn er hat die Verantwortung die Waffe zu zerstören und die Menschheit zu retten die ganze Staffel(oder ein Jahr lang) ĂŒber gehabt, also muss "er" es auch zu Ende bringen. Niemand anderes hatte so eine grosse Verantwortung zu tragen. Die Mission zu Ende zu bringen wird sozusagen zur persönlichen Lebensaufgabe von Archer.

EndgĂŒltig ĂŒberzeugt hat mich das ĂŒberragende Schauspiel in der Szene mit Daniels, ich konnte da mit Archer mitfĂŒhlen, was fĂŒr ihn wirklich wichtig ist in dieser Situation. Da dachte ich dann auch nur noch zerstör die Waffe und rette die Erde, die Föderation kann warten.

Ich hoffe mal das ist verstÀndlich, meine GedankengÀnge kriege ich manchmal schwer zu Papier. unsure.gif

PS: Oben hab ich das irgendwie vergessen, ich gebe der Folge 14 Punkte. Mal sehen wie der zweite Teil wird, dann sind noch 15 Punkte drin. mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 27. May 2004, 22:30
Beitrag #58


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



"You have GOT to be kidding me!" - John Crichton, Farscape


OK, den großen Böller hat ENT letzte Woche abgefeuert. Ganz mit der Spannung von Countdown konnte Zero Hour letztlich nicht mithalten. Zuviel an der Handlung war quasi vorprogrammiert. Insbesondere die B-Handlung mit der Enterprise an der SphĂ€re war doch etwas zu routinemĂ€ĂŸig inszeniert.

DafĂŒr konnte Archers letzter Showdown mit dem Reptilien-Hannes voll und ganz ĂŒberzeugen, inklusive der fĂŒr Trek-VerhĂ€ltnisse doch sehr deftigen Todesart. Hier fehlte eigentlich nur noch so'n trockener Bruce Willis-Spruch zum Abgang. Pure Action ohne irgendwelchen Tiefgang, aber das immerhin gut gemacht.

Archers Tod habe ich keine Sekunde lang gekauft, und leider sah es auch so aus, als ob seine Crewkameraden meine Meinung teilten. Die Reaktion darauf war doch sehr gedĂ€mpft, teilweise hielten es die Autoren es nicht mal fĂŒr nötig, sie uns zu zeigen. Schade.

Wo zur Hölle kam eigentlich Shran auf einmal her? Woher wußte er so gut Bescheid ĂŒber alles? So sehr ich mich immer freue, Jeffrey Combs zu sehen - in dieser Folge wurde er regelrecht verheizt und mit einem halbgar ausgedachten Handlungsstrang bedacht.

Bis hierhin hÀtte die Folge eine 10 von mir bekommen. Solide, aber nicht wirklich herausragend.

Und dann...Nazis.

Wenn ich eins im voraus nicht erwartet hĂ€tte, in dieser Staffel ENT noch zu sehen zu bekommen, dann wĂ€ren Nazis (und Alien-Nazis noch dazu!) sicher auf den vorderen PlĂ€tzen gewesen. What the frell? Das kam alles so aus dem Nichts, daß es mich schon fast an Farscape (und das legendĂ€re Ende dieser Serie) erinnerte. Kurz: ich habe keinen Schimmer, was die ENT-Mannschaft daraus machen wird (und irgendwie glaube ich auch nicht, daß Brannon B. es weiß), aber fĂŒr jetzt kann ich nicht anders, als fĂŒr den bizarrsten, unerwartetsen Dreher im Plot seit 'ner halben Ewigkeit ein paar Extrapunkte rauszurĂŒcken.

Wie zur Hölle ist die Enterprise in der Zeit zurĂŒckgereist? Sind sie es ĂŒberhaupt, und wenn nicht, was hat das alles ausgelöst? Wer rettete Archer? Warum? Und wer ist der außerirdische FĂŒhrer-Junkie (den ich in Anlehnung an eine meiner Lieblings-Trash-Serien fĂŒrs Erste mal "Klink" getauft habe mrgreen.gif )? Fragen ĂŒber Fragen.

Die letzten 5 Minuten haben's gerettet. 13 Punkte vom ENThil'zha.


Aaaaaand now:

die vorlÀufige "First Impressions"-Liste komplett!

The Xindi - 10
Anomaly - 13
Extinction - 3
Raijin - 11
Impulse - 7
Exile - 4
The Shipment - 10
Twilight - 14
North Star - 7
Similitude - 15
Carpenter Street - 5
Chosen Realm - 7
Proving Ground - 14
Stratagem - 9
Harbinger - 10
Doctor's Orders - 5
Hatchery - 3
Azati Prime - 12
Damage - 7
The Forgotten - 14
E2 - 7
The Council - 10
Countdown - 15
Zero Hour - 13

Durchschnitt 3. Staffel: 9,7


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 27. May 2004, 22:35
Beitrag #59


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Warp5Project @ 27. May 2004, 23:25)
in einem anderen forum hab ich gerade eine ziemlich plausible erklÀrung gefunden, warum die erde verteidigungslos war. ist etwas weit hergeholt, aber trotzdem:

QUOTE
Think about this....Edith Keeler never died.

When the Yosemite 3 station was destroyed, imagine Kirk's ancestor being on the station.  Kirk was therefore never born.  If he was never born, then he was not there to allow the death of Edith Keeler to occur.  If she lives, she delays America's entrance into WW II and allows Hitler to conquer the world.  What we saw on "Zero Hour" was not in the past but in Enterprise's new present time line where Nazi's rule the world.  The alien Nazi was treated like a contemporary by the other officers so he was not unusual to them....he could likely have been the result of first contact, not the Vulcans.

Also, as soon as Yosemite 3 was destroyed, the entire past  was disrupted.  Keeler lives, the Nazis win and Star Fleet is never formed.  With this, there was no defense to be launched against the Xindi weapon and therefore no NX 02 waiting for them.


auf solche ideen wĂŒrde ich nie kommen...
dennoch interessante erklĂ€rung. wer ist dafĂŒr? wink.gif

Ich nicht. Netter Gedanke, aber es lĂ€ĂŸt außen vor, daß Edith Keeler immer gestorben ist. Kirks Einmischen in diese Zeit hat erst dafĂŒr gesorgt, daß sie etwas lĂ€nger ĂŒberlebt hat. WĂ€re Kirk ihr nicht ĂŒber den Weg gelaufen, wĂ€re sie schon frĂŒher von eienm Auto ĂŒberfahren worden.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 27. May 2004, 22:58
Beitrag #60


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Sö tongue2.gif

Hier nun die Wertung...

Was mir gallen hat:
- Hoshi-Baby ist fertig
- Phlox liebt es sein Testament zu machen
- Shrans Auftritt
- TŽPol in der Szene mit dem Köter
- Actionknabenfutter
- Spannung
- das unerwartete Ende
- Hunger auf die neue Staffel (auch wenn es noch Monate dauert)

was ich weniger gut fand:
- die Art und Weise wie die spheres zerstört wurden
- das Umdrehen der bunten Neonleuchten um die Waffe zu zerstören


Allerdings gefÀllt mir nu das Ende nach dem 2ten Ansehen umso mehr smile.gif
Man hat es wirklich komplett geschafft mich zu ĂŒberraschen,.. denn damit habe ich keinesfalls gerechnet den Archer nu in einem deutschen Feldlazarett oder was immer zu sehen. Dazu kommt noch das die Deutschen in perfektem 3te-Reich-Snarrn sprechen. tongue2.gif
Wollen wir immer das Gleiche sehen,.. nach Schema F zubereitet..??
Nein! Wir wollen uns ĂŒberraschen lassen. smile.gif Weiter so!

Insgesamt bekommt die Folge 13 Punkte, vor allem wegen des Endes smile.gif

Die Staffel gesamt:
the xindi: 11 Punkte
anomaly: 12 Punkte
extinction: 10 Punkte
rajiin: 12 Punkte
impulse: 9 Punkte
exile: 6 Punkte
the shipment: 11 Punkte
twilight: 13 Punkte
north star: 7 Punkte
similtude: 11 Punkte
carpenter street: 10 Punkte
chosen realm: 10 Punkte
proving groung: 14 Punkte
stratagem: 12 Punkte
harbinger: 10 Punkte
doctorÂŽs orders: 9 Punkte
hatchery: 10 Punkte
azati prime: 14 Punkte
damage: 13 Punkte
the forgotten: 11 Punkte
E^2: 7 Punkte
The Council: 12 Punkte
Countdown: 14 Punkte
Zero hour: 13 Punkte

Durschnitt = 10,88

Also insgesamt bin ich mit der Staffel ziemlich zufrieden. Gerade zum Ende hin konnte man sich steigern. Ich hoffe man nimmt ein bischen was von dem Tempo mit in die nÀchste und hoffentlich nicht letzte Staffel.
Was den CliffhĂ€nger betrifft Ă€rgere ich mich allerdings ein bisl darĂŒber nu wieder Ewigkeiten lang warten zu mĂŒssen. sad.gif
Wann lÀuft Staffel 4 an?


--------------------
love us or hate us, that doesnÂŽt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 27. May 2004, 23:53
Beitrag #61


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 28. May 2004, 00:30)
Wo zur Hölle kam eigentlich Shran auf einmal her? Woher wußte er so gut Bescheid ĂŒber alles? So sehr ich mich immer freue, Jeffrey Combs zu sehen - in dieser Folge wurde er regelrecht verheizt und mit einem halbgar ausgedachten Handlungsstrang bedacht.

Ich hab mich schon gefragt ob du (als Shran-Fan) das auch so sehen wirst, als ich oben in meinem Text folgendes schrieb:

*lol mich selbst zitier*
QUOTE
Der Auftritt von Shran kam etwas unerwartet und sehr ĂŒberraschend. Wieso weiss er soviel ĂŒber die ENT und die Xindi? Wieso weiss er, dass Degra’s Schiff freundlich ist und das Reptilienschiff böse? Er nennt Dolim sogar „die Reptilien“. Woher weiss er all das?! Das kam mir persönlich ein bisschen seltsam rĂŒber und sein Auftritt war auch etwas zu kurz, aber ich bin froh, dass wir ihn ĂŒberhaupt mal wieder sehen konnten.



Wir sind uns hier also komplett einig. Wieso kommt der einfach so, woher kommt er einfach so, woher weiss er soviel ĂŒber die Xindi, woher weiss er, dass Archer in Degra's Schiff ist, woher weiss er das Degra's Schiff das gute ist und das andere Reptilienschiff das böse, wieso weiss er ĂŒberhaupt, dass die "Reptilien" heissen usw. usw.

Ich freute mich, ihn wieder mal zu sehen aber sein Auftritt wirkte wirklich arg "kĂŒnstlich" und man wurde das GefĂŒhl nicht los, er sei einfach gerade da, weil Shran nochmals auftauchen musste in dieser Staffel.

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 27. May 2004, 23:55


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der Euro
Beitrag 28. May 2004, 06:41
Beitrag #62


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 245
Beigetreten: 6. November 03
Mitglieds-Nr.: 117



Zu der These, dass die Absetzungsgefahr nur vorgespiegelt worden sei, um Enterprise wieder ins GesprĂ€ch zu bringen, da das Cliffhanger-Ende so aufwendig gestaltet sei: Hieß es nicht mal, dass zwei verschiedene Enden fĂŒr die Folge gedreht wurden, eines fĂŒr den Fall, dass es nicht weitergeht, und eines fĂŒr den eingetretenen Fall, dass?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 28. May 2004, 08:33
Beitrag #63


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Der RvD @ 27. May 2004, 23:35)
Ich nicht. Netter Gedanke, aber es lĂ€ĂŸt außen vor, daß Edith Keeler immer gestorben ist. Kirks Einmischen in diese Zeit hat erst dafĂŒr gesorgt, daß sie etwas lĂ€nger ĂŒberlebt hat. WĂ€re Kirk ihr nicht ĂŒber den Weg gelaufen, wĂ€re sie schon frĂŒher von eienm Auto ĂŒberfahren worden.

nicht zwansglÀufig.
wenn mccoy in "city on the edge of forever" in die vergangenheit reist und ein inkompetenter captain (statt kirk) hinterher, der NICHT verhindern kann, dass mccoy keeler rettet, dann hat die idee etwas fĂŒr sich.
ist aber dennoch - ich wiederhole das gerne - wirklich weit hergeholt.

@trip:
ich sehe es zwar immer noch nicht ein, aber ich verstehe dich jetzt wenigstens wink.gif

QUOTE
Zu der These, dass die Absetzungsgefahr nur vorgespiegelt worden sei, um Enterprise wieder ins GesprĂ€ch zu bringen, da das Cliffhanger-Ende so aufwendig gestaltet sei: Hieß es nicht mal, dass zwei verschiedene Enden fĂŒr die Folge gedreht wurden, eines fĂŒr den Fall, dass es nicht weitergeht, und eines fĂŒr den eingetretenen Fall, dass?
da muss ich wohl meine eigene aussage zurĂŒckziehen. scott bakula hat im chat auf startrek.com gesagt, dass definitiv nur EIN ende gedreht wurde.

Der Beitrag wurde von Warp5Project bearbeitet: 28. May 2004, 08:38


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. May 2004, 08:39
Beitrag #64


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Aber wĂ€re McCoy in diesem Falle ĂŒberhaupt in der Zeit zurĂŒckgereist? Das wĂŒrde davon ausgehen, daß sich die Reisen der Enterprise, McCoys Leben sowie das Leben des anderen Captains absolut parallel zur TOS-Zeitlinie entwickelt hĂ€tten, nur halt ohne Kirk. Das halte ich fĂŒr arg weit hergeholt.

@Oli: JĂŒp. Sorry, wenn ich quasi zitiere wink.gif , aber diese Threads ĂŒberfliege ich meist nur, bevor ich meine eigene Meinung poste...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 28. May 2004, 08:51
Beitrag #65


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



verdammte temporale paradoxien...


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Flatto
Beitrag 28. May 2004, 09:09
Beitrag #66


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 210
Beigetreten: 15. February 04
Wohnort: Imperial Warship Kumari
Mitglieds-Nr.: 234



Da ja alles schon gesagt wurde und die alle Prolis und Contralis ihre Positionen
verdeutlicht haben, nur so viel: Mir hat die Folge und das Ende sehr gut gefallen.


--------------------
user posted image
"The Andorian Mining Corporation runs from no one!" (Shran)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. May 2004, 09:48
Beitrag #67


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (BaraMGB @ 27. May 2004, 21:37)
Ich denke nicht, dass das ein Remaner ist. Die Hautfarbe geht bei unserem Kumpel hier, eindeutig ins blÀuliche. Die Nemesis-Remaner haben aber eine braunliche Hautfarbe. Desweiteren sieht man an den Lippen eindeutige Unterschiede. Die Ohren sind auch zu klein.

Habe auch gerade einen Post von "Morpheus" auf der WBBS gelesen. Im Drehbuch stand "Klink" als "neues, bisher unbekanntes Alien" aufgefĂŒhrt...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 28. May 2004, 10:51
Beitrag #68


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Der RvD @ 28. May 2004, 10:48)
QUOTE (BaraMGB @ 27. May 2004, 21:37)
Ich denke nicht, dass das ein Remaner ist. Die Hautfarbe geht bei unserem Kumpel hier, eindeutig ins blÀuliche. Die Nemesis-Remaner haben aber eine braunliche Hautfarbe. Desweiteren sieht man an den Lippen eindeutige Unterschiede. Die Ohren sind auch zu klein.

Habe auch gerade einen Post von "Morpheus" auf der WBBS gelesen. Im Drehbuch stand "Klink" als "neues, bisher unbekanntes Alien" aufgefĂŒhrt...

... welches irgendwo in der verwandschaft einen remaner hat wink.gif

da hĂ€tte man sich wirklich etwas besseres einfallen lassen können. oder hat das budget nicht mehr fĂŒr eine neue maske gereicht?

zu klink: da fehlt nur noch, dass er am anfang der 4.staffel ruft: "schuuuuuultz"! ("joawoohl, heerr koammandoant!") laugh.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 28. May 2004, 11:02
Beitrag #69


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Klink wĂ€re wirklich der ultimative Gegenspieler fĂŒr den reichlich knasterfahrenen Archer. "Aus meim Laacher hat's noch nie 'n erfolgreichen Ausbruch gegeben, Herr Archer!" mrgreen.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tekin
Beitrag 28. May 2004, 12:07
Beitrag #70


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 61
Beigetreten: 24. March 04
Mitglieds-Nr.: 261



zu den plus und minuspunkten brauch ich nix mehr sagen, da es schon von den vorpostern erwÀhnt wurde und ich eh atm schreibfaul bin.

ich möchte nur noch auf die letzten 3 mins eingehen:

Als ich fĂŒr die letzten 3 Minuten in "Zero Hour" eine Umarmung ENT vs. ERDE erwartet habe (und mich gefragt habe wie sie das alles in 3 minuten noch reinquetschen wollen), kam diese Naziszene ĂŒberaschend negativ und doppelt so positiv.
jetzt nachdem ich es verdaut habe, kann ich nur sagen: Sehr kluger Zug von Ihnen Mr. Berman !
Jeder der Zero Hour gesehen hat, wird zur ersten Folge von Staffel 4 einschalten und somit hat die Folge ihren Zweck erfĂŒllt.
wir haben so ziemlich die verschiedensten varianten von cliffhangern gesehen.
aber dieses hier ist die wohl am meisten fragen aufwerfende ende einer staffel die es gab. in jeder hinsicht.
ich meine du guckst dir das fastende an und erwartest nix besonderes mehr und du weisst, dass archer net tot sein kann also muss noch was mit ihm kommen.
und dann dieses "oh my fucking good !". "What the hell is going on there ?".
gefolgt von einem "Who to fuck is this SS-Alien ?".
Einige meinen warum ein alien als nazi ?
ich denke normale nazis und diktatoren haben wir in ST und im RL genug gesehen (bush, hitler, saddam). aber ein alien nazi mit roten augen rockt doch mehr oder ? ;o)
fazit: jetzt nach dem ich das unglaubliche und mysteriöse ende erst mal verkraftet habe, freue ich mich umsomehr auf die 4. staffel.

Der Beitrag wurde von tekin bearbeitet: 28. May 2004, 13:36
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 28. May 2004, 13:26
Beitrag #71


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



^nur ein gutgemeinter Hinweis: In den Boardregeln ist fixiert, daß man auch Personen, die hier nicht posten, nicht diffamieren darf. Und bei aller gerechtfertigten Kritik an Bush ist es eine Diffamierung, ihn als Nazi zu bezeichnen. Sowas kann man subtiler ausdrĂŒcken (wenn es ĂŒberhaupt hier hinein gehört). Da gibt's in Outer Trek genĂŒgend passende Threads. Aber nix fĂŒr ungut, ich denke, man kann es als MeinungsĂ€ußerung so stehen lassen, sofern sich keine diesbezĂŒgliche Debatte entwickelt.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 28. May 2004, 13:27


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tekin
Beitrag 28. May 2004, 13:38
Beitrag #72


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 61
Beigetreten: 24. March 04
Mitglieds-Nr.: 261



danke fĂŒr den hinweis. hab meinen satz um die wörter "und diktatoren" bereichert.
trotzdem finde ich bush fĂŒr einen amerikanischen nazi. aber das gehört nicht hier her. back to topic plz <:o)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Flatto
Beitrag 28. May 2004, 14:17
Beitrag #73


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 210
Beigetreten: 15. February 04
Wohnort: Imperial Warship Kumari
Mitglieds-Nr.: 234



QUOTE (Warp5Project @ 27. May 2004, 11:14)
es wurden verschiedene enden gedreht, fĂŒr den fall, dass die serie abgesetzt wird.

Anscheinend stimmt das einfach nicht.

Bakula spoke about filming the third-season cliffhanger finale, "Zero Hour", and
put to rest a number of circulated rumors of multiple endings. "I hate to break the
news to everyone and all of the conspiracy theorists out there, but we only shot
one ending," Bakula reported.


FĂŒr die komplette Mitschrift des Chat mit Scott Bakula hier klicken.


Da stehen noch andere interessante Dinge drin, wie z.B. das hier:

Bakula revealed that he had secretly been in the know of ENTERPRISE's return
from Garry Hart, the president of Paramount Television Production, prior to
UPN's announcement on May 20. "I got a call from Garry Hart in New York,
on the sly, and he said I couldn't tell anybody," Bakula said. "And I didn't. But it
looked like we were coming back. But knowing this business as I do, I still didn't
count on it until Thursday (May 20).



Oder das hier:

"We're guessing mid-July (for the start of production), we're easily three weeks
behind last year's schedule because of the late pickup," Bakula said. "We'll be
shooting 22 episodes, instead of 26. I've been trying since I got on the lot to
get us to 22.


--------------------
user posted image
"The Andorian Mining Corporation runs from no one!" (Shran)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 28. May 2004, 17:13
Beitrag #74


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Wo zur Hölle kam eigentlich Shran auf einmal her? Woher wußte er so gut Bescheid ĂŒber alles? So sehr ich mich immer freue, Jeffrey Combs zu sehen - in dieser Folge wurde er regelrecht verheizt und mit einem halbgar ausgedachten Handlungsstrang bedacht.

Shran kennt die Bedrohung und die Reptilien aus "Proving Ground" und sehr vielen abgefangenen Nachrichten zum SF Command... Shran lag wohl auf der Lauer im Sol System. mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 28. May 2004, 17:59
Beitrag #75


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (logan3333 @ 28. May 2004, 18:13)
QUOTE
Wo zur Hölle kam eigentlich Shran auf einmal her? Woher wußte er so gut Bescheid ĂŒber alles? So sehr ich mich immer freue, Jeffrey Combs zu sehen - in dieser Folge wurde er regelrecht verheizt und mit einem halbgar ausgedachten Handlungsstrang bedacht.

Shran kennt die Bedrohung und die Reptilien aus "Proving Ground" und sehr vielen abgefangenen Nachrichten zum SF Command... Shran lag wohl auf der Lauer im Sol System. mrgreen.gif

Die Andorianer hatten ja Interesse an der Waffe, um sie gegen die Vulkanier als Druckmittel einzusetzen. Nachdem Archer die erste Waffe, also den Prototyp, hochgejagt hat, hatte Shran schÀtzungsweise Order die Augen offen zu halten smile.gif

Das hĂ€tte man allerdings schon frĂŒher in der Folge einbauen können wie er mit seiner Crew auf der Lauer liegt.


--------------------
love us or hate us, that doesnÂŽt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 28. May 2004, 23:42
Beitrag #76


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



GEIL!

Ich liiiieebe dieses Ende von "Zero Hour"!!!

Obwohl es dann doch eher ein mĂ€chtig neugierig machendes Preview auf die 4. Staffel ist. Ich will mich keinen wilden Spekulationen hingeben - warum, wie, weshalb - das bringt alles nix. Allein der Überraschungseffekt zĂ€hlt.

Und diese Musik und die abschließenden Drums als der Nazi-Alien auftaucht, waren einfach nur geil! "Wamm!, Wamm!, Wamm!, da habt ihr was in die Fresse und etwas worĂŒber ihr euch jetzt monatelang den Kopf zerbrechen könnt" (Möglicher fieser Gedankengang von Berman & Braga). mrgreen.gif FĂŒrwahr, ein Schlag ins Gesicht-aber mit positivem Effekt. smile.gif

Mir sind diese letzten Minuten von "Zero Hour" jedenfalls tausendmal lieber als Jack Daniels und sein bedeutungsloses Timelinehistoriengefasel! Diese Szenen zusammen mit denen aus "Azati Prime" sind so widersinnig (warum bringt Daniels den guten Archer eigentlich immer wieder zurĂŒck in die Gefahrenzone, wenn er doch dort dem Untergang geweiht sein soll - TCW sucks).

Was mich nun zum eigentlichen Inhalt des Staffelfinales bringt.

Positiv sind wieder die Szenen und Dialoge der Crewmitglieder (T'Pol-Trip, Archer-Hoshi, T'Pol-Phlox). Endlich bekam Linda Park in charakterlicher Hinsicht wieder etwas mehr zu tun, sehr schöne Entwicklung gegenĂŒber "Countdown". Auch das T'Pol den kleinen Porthos streichelt, fand ich rĂŒhrend. Ist zwar nur eine Folge ihrer Trellium-Sucht, war aber ein netter Querverweis zur 1. Staffel, ebenso wie die Sache mit T'Pols "AltersgestĂ€ndnis".

Wie vom RvD angesprochen, fand auch ich den Fight zwischen Archer und dem "Reptilien-Hannes" sehr gelungen. Keine 08/15-Balgerei, sondern mit Schmackes, Dramatik und dem richtigen "Bumms" zur richtigen Zeit. mrgreen.gif Archers Gesicht nach Dolim's Abgang spricht BÀnde, hö, hö!

Alle Mitglieder des Stammcasts hatten mehr oder weniger viel zu tun. So sollte es eigentlich immer sein. Sogar Phlox gibt auf der BrĂŒcke Anweisungen, das hatten wir in der Vergangenheit auch eher selten. Sehr schön.

Nun geht's zu den etwas weniger positiven Aspekten:

Shran: So sehr ich mich auf seinen Auftritt gefreut hatte, so enttÀuscht bin ich im Nachhinein. Liebend gerne hÀtte ich Àhnliche Charakterszenen wie in "Proving Ground" gesehen. Seine Hilfe im Kampf war zwar sehr löblich, aber mehr als Kommandos und laute Phrasen ("Jetzt schuldet Archie mir wieder was") zu dreschen, hatte er leider nicht zu tun. Verschenkt!

Die Xindi: Ein schöner Enddialog zwischen T'Pol und dem leider fĂŒr immer namenlosen Humanoiden, aber ein bisserl mehr hĂ€tte es in dieser Richtung noch geben können. Ich hĂ€tte gerne nochmal die Insectoids oder Aquatics gesehen mit Momenten der Reue. Auch der Faultier-Bob verschwand letztlich sang- und klanglos ohne ein paar abschließende Worte fĂŒr seinen Kumpel Degra o.Ă€.

Die Zerstörung der SphÀren: Sah zwar klasse aus und war dramatisch, aber dennoch ging das Ganze irgendwie zu leicht. Keine Ahnung warum es ausgerechnet die "unterentwickelte" Enterprise mit ihrem Deflektorstrahl schafft diese mÀchtigen SphÀren-Konstrukte so fast mir nichts-dir nichts kollabieren zu lassen. Da hÀtte man auch eine Zusammenarbeit mit den Aquatics mit einbauen können.

Das mit den fehlenden Starfleet-Schiffen stört mich eher weniger. Die waren dann halt woanders patroullieren. Was soll's?!

Fazit: Der finale Cliffhanger haut alles raus. Archer hat zwar (im Moment) gar keine Chance die moralischen Ereignisse aus bspw. "Damage" zu verarbeiten, da ENT von einer ZwickmĂŒhle in die andere geworfen wird. Die unertrĂ€gliche Spannung bis zur 4. Staffel ist mir das (vorlĂ€ufig) aber auf jeden Fall wert. "Nebenbei" wurde auch der Xindi-Arc doch versöhnlich abgeschlossen (oder vielleicht etwa doch nicht???).

13 Punkte von mir!

Und da die Enterprise scheinbar auch in der 4. Season noch sehr reparaturbedĂŒrftig bleiben wird, gibts fĂŒr "Azati Prime", "The Forgotten", "The Council" und "Countdown" noch einen KontinuitĂ€ts-Bonus-Punkt mehr. Damit ist fĂŒr mich die "Year of Hell"-Schuld abgetragen!

This Season in the End:

The Xindi - 11
Anomaly - 14
Extinction - 7
Rajin - 11
Impulse - 11
Exile - 8
The Shipment - 12
Twilight - 13
North Star - 10
Similitude - 11
Carpenter Street - 7
Chosen Realm - 11
Proving Ground - 15
Stratagem - 12
Harbinger - 11
Doctors Orders - 11
Hatchery - 11
Azati Prime - 14
Damage - 13
The Forgotten - 15
E2 - 11
The Council - 14
Countdown - 14
Zero Hour - 13

Durchschnitt: 11,66


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 29. May 2004, 05:59
Beitrag #77


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒnchen
Mitglieds-Nr.: 41



Alleine beim Lesen habe ich ein dreifaches Deja-vu:

Nazi-Alien? .oO(VOY: "Killing Game", ausgelutschtes Konzept, gibt es denn keine anderen interessanten historischen Zeiten, die man auch mal beleuchten kann?)

Spannung und Begeisterung in einem Cliffhanger bei ENThusiasten aufgebaut und spÀter die EnttÀuschung? .oO("Azati Prime": Fast-Zerstörung der Enterprise und dann innerhalb von 2 Minuten eine enttÀuschende Auflösung der Situation in "Damage")

Es versteht sich von selbst, dass John Dabbelju Archer nun keine Zeit mehr hat, die Warpspule zurĂŒckzugeben und den Schaden wieder gut zu machen, weil er nun im Stile von "Carpenter Street" die Erde retten muss (Aliens, die in die Vergangenheit gingen, dort entfernen). .oO(Schon wieder ein ausgelutschtes Konzept: die Erde retten, die Erde retten, zur Abwechslung die Welt retten, um dann mal wieder die Erde zu retten)


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 29. May 2004, 07:08
Beitrag #78


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Alleine beim Lesen habe ich ein dreifaches Deja-vu:


Ich nehme an du hast die Folge nicht gesehen...

QUOTE
Nazi-Alien? .oO(VOY: "Killing Game", ausgelutschtes Konzept, gibt es denn keine anderen interessanten historischen Zeiten, die man auch mal beleuchten kann?)

Nun "Killing Game" ist ein Holodeckabenteuer, Holodeckstories sind tatsĂ€clich augelutscht, ein GlĂŒck das bei Enterprise keine Holodecks gibt bei der Menschheit.
Sicherlich gibt es andere Zeiten die beleuchtet werden können wie der Wilde Westen (North Star) oder die Zeit des Terrorismus (Carptenter Street) Warpflight Pioneering (First Flight), FöderationsgrĂŒndung und Vorgeschichte (Broken Bow bis Zero Hour) und eben nun der 2. WK, und das eben nicht auf einem Hollowdeck! (Safties OFF)

QUOTE
Spannung und Begeisterung in einem Cliffhanger bei ENThusiasten aufgebaut und spÀter die EnttÀuschung? .oO("Azati Prime": Fast-Zerstörung der Enterprise und dann innerhalb von 2 Minuten eine enttÀuschende Auflösung der Situation in "Damage")

Es versteht sich von selbst, dass John Dabbelju Archer nun keine Zeit mehr hat, die Warpspule zurĂŒckzugeben und den Schaden wieder gut zu machen, weil er nun im Stile von "Carpenter Street" die Erde retten muss (Aliens, die in die Vergangenheit gingen, dort entfernen). .oO(Schon wieder ein ausgelutschtes Konzept: die Erde retten, die Erde retten, zur Abwechslung die Welt retten, um dann mal wieder die Erde zu retten)


Also bis jetzt wissen wir nicht einmal ob die Erde noch in Gefahr ist, ich wĂŒrde nicht mich voreilig nach dem Aussehen und Auftreten ĂŒber die Motivation des Aliens festlegen. Wir wissen nicht wer in Gefahr ist, die Erde oder Archer oder die NX-01 oder wer noch? Vielleicht denkt ja Archer jetzt noch mehr ĂŒber seine Taten in der Expanse nach, wo er quasi mit dem Abschaum der Menschheit (Die Nazis) konfrontiert wird, da seine Taten es ihm nun sicher schwer machen die Nazis pauschal zu verurteilen, also Reute wird durch den Plot nicht zwangsweise ausgeschlossen!

wink.gif

EDIT: Ausderdem wĂ€re es zu langweilig einfach die Spule zurĂŒck zu geben, stellt euch einmal vor, Archer kommt zurĂŒck zu der Erde die er kennt, er bittet die Vulkanier oder die NX-02 die Illyerianer zu suchen und sie endlich nachhause zubringen, aber es kommt die Nachricht zurĂŒck, eine Anomalie hat das Schiff zerrissen alle sind tod, und dann muss sich Archer damit auseinander setzten, das ist der Stoff fĂŒr interessante Charakterentwicklung. cool.gif

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 29. May 2004, 07:21


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kemper
Beitrag 29. May 2004, 09:45
Beitrag #79


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 171
Beigetreten: 15. October 03
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 92



Hallo,

da kommt man nach einer Woche aus dem schönen Rom wieder und da ist hier in den Foren urplötzlich die Hölle los. Ich habe Zero Hour (ohne vorherige Reviews) gesehen und bin immernoch völlig schockiert.
Die Stunde Null setzt an dem Punkt an, wo die Spannung von "Countdown" mal wieder unermesslich hoch war. Archer wird von Daniels die GrĂŒndung der Föderation gezeigt, in welche er eine SchlĂŒsselrolle spielt. Abermals mahnt Daniels Archer seinen Platz in der Geschichte nicht zu vergessen und sein Leben nicht zu riskieren. Relativ unbeeindruckt und mit der Hilfe Shrans schafft es das Archer-Team (A-Team ) in die Waffe zu gelangen. Es bahnt sich ein wirklich brilliant inszenierter Endkampft an, welchen wir auch sehen. Letztlich schafft es Archer die Waffe zu vernichten, nur muss er dafĂŒr sein Leben lassen! Auf der Enterprise hingegen schaffen es T'Pol und die Crew eine der SchlĂŒsselspheren, trotz des heftigen Widerstandes der Guardians, zu vernichten. Die Expanse existiert nicht mehr, sie wird Teil des normalen Raums. Die Mission ist erfĂŒllt, aber es folgt kein Moment der Freude, der GlĂŒckwĂŒnsche. Die Sternenflotte antwortet nicht auf die Rufe der Enterprise, welche dankbarerweise von den Amphibien nach Hause gebracht wurde. T'Pol schickt Travis und Trip nach San Francisco und im Anflug dahin werden sie von amerikanischen USAF's aus dem 2. Weltkrieg beschossen. Es folgt eine Szene in einem Lazarett. Deutschsprechende Nazis sind um den vermeindlich toten Archer herum versammelt und dann tritt ein weiterer Nazi zur Szene hinzu. Ein Alien in SS Uniform! Bum! Ende!

Unfassbar. Der Xindi Plot wird eigentlich genauso zu Ende gebracht, wie ich mir das vorstellte. Auch war Linda Parks Perfomance wirklich toll. Die Frau kann etwas, wenn man sie nur lĂ€sst. Die Entwicklung aller Personen des Maincasts ist toll. T'Pol wird immer mitfĂŒhlender (Porthos-Szene), Reed bekommt mehr Tiefe, auch Phloxs Durchsetzungskraft war eine neue erfrischende Seite an ihm. Ich hatte ein wirklich komplett anderes Ende erwartet. Ich ging davon aus, dass wir nach der Zerstörung der Waffe eine riesen "WelcomeHome and ThankYou" Party erleben wĂŒrden. Aber nein es kommt ganz anders. Es bleibt nicht mal Zeit zu realisieren, dass die Erde wirklich außer Gefahr ist. Man zeigt eine offenbar alternative Zeitlinie auf der Erde mit Nazis, die unterstĂŒtzt werden von einem Außerirdischen, der unverkennbare Ähnlichkeit mit einem Remaner hat. Mir schoss nur eine Frage durch den Kopf: Was bitteschön war das? Was soll das?
Ich denke genau diese Reaktion wollten B&B haben. Wochenlang wurde angekĂŒndigt, dass Enterprise mit keinem Cliffhanger endet, die Mission fast völlig zu Ende gebracht wird, kaum Fragen offenbar bleiben und ach ja eine vierte Season kommt auch noch ... das klingt doch fĂŒr Unbeteidigte wirklich verdammt langweilig. Und dann so ein Schlag ins Gesicht. Völlig unvorbereitet kommt dieses Ende. Ich glaube jeder, der die Folge gesehen hat, wird im September fĂŒr Staffel 4 wieder einschalten, da dieser Cliffhanger einfach unglaublich genial war. Er zeigt nur einen Zustand, sagt aber eigentlich kaum was aus. Ein solches Ende, eine Idee dieser Art muss aus rein logistischen und episodentechnischen GrĂŒnden lange im voraus geplant gewesen sein. Ich wĂŒrde sogar soweit gehen und sagen, dass Produzenten und evt. auch Schauspieler uns gezielt belogen haben, damit dieser Paukenschlag funktioniert. Offenbar hatten Berman und Braga schon viel lĂ€nger die Genehmigung fĂŒr die vierte Staffel, denn ein Serienfinale sieht eindeutig anders aus. Auch hat Bakula berichtet, dass es nicht wahr sei, dass insgesamt drei mögliche Enden fĂŒr das Finale gedreht wurden. Hier wurden die Fans und die Öffentlichkeit gezielt abgelenkt, damit "Zero Hour" sein volle Wirkung zeigen kann. Ich will nur einen Menschen sehen, der auch nur annĂ€hrend mit so etwas gerechnet hĂ€tte. Berman sagte auch in einem vergangen Interview, dass man genau wĂŒsste, wie der erste MiniArc von Season 4 aussehen wird. Sein Team arbeitet bereits daran. Das Nazi-Ende war alles andere als eine Verzweiflungstat. Es ist eher eine Art Pokerspiel und ich hoffe, dass die Schreiber es gewinnen mit einer intelligenten Lösung des Problems. Ich hoffe, dass zur ErklĂ€rung TCW, Xindi, FG, Daniels und all die anderen herhalten mĂŒssen.
Ich werde mich nicht großartig an Diskussionen ĂŒber das Was? Warum? Wie gehts weiter? beteiligen, denn wir liegen sowiese meistens falsch.
Man hat es mit wenigen Minuten geschafft Enterprise noch mehr Leben zu geben Jeder wirklich jeder Zuschauer des Finales wird wieder einschalten und vielleicht noch ein paar mehr, die von diesem furiosen Ende erfahren haben.
Eine lange fast nicht zu ertragende Wartezeit steht bevor ... 22 neue Episoden warten auf jeden Fall noch auf uns, die ich kaum noch abwarten kann.

Tja, jetzt stellt sich die Frage nach der Bewertung der Episode. Ich gebe 13 Punkte, eine 1- ... und hoffe, dass ich vom Ende durch die Fortsetzung in 4x01 nicht nachtrÀglich enttÀuscht werde.

Gruß Kemper


--------------------
Ich schließe mich Chadwick an. Signaturen sind absolut sinnfrei!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 29. May 2004, 10:20
Beitrag #80


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Aran @ 29. May 2004, 00:42)
warum bringt Daniels den guten Archer eigentlich immer wieder zurĂŒck in die Gefahrenzone, wenn er doch dort dem Untergang geweiht sein soll

ist doch klar: wegen der temporalen obersten direktive. wĂŒrde er archer einfach mal so aus der zeitlinie "entnehmen", könnte das
1.) zu einer fristlosen kĂŒndigung durch seinen vorgesetzten und/oder
2.) zu einer katastrophalen verÀnderung der zeitlinie
fĂŒhren.
daniels muss versuchen, den schaden, den leute wie der FG angerichtet haben, zu minimieren, etwa, in dem er archer die grĂŒndung der UFP zeigt. aber er muss auch versuchen, seine eigenen eingriffe so gering wie möglich zu gestalten, weshalb er archer immer wieder zurĂŒckschicken MUSS, ob er will, oder nicht.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 29. May 2004, 10:46
Beitrag #81


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Warp5Project @ 29. May 2004, 11:20)
2.) zu einer katastrophalen verĂ€nderung der zeitlinie fĂŒhren.

Jo, Archer hat doch offensichtlich noch eine wichtige Rolle zu spielen. Daniles versucht ihn immer wieder darauf aufmerksam zu machen. Nur deshalb hat er ihm die GrĂŒndung der Föderation gezeigt.
Ohne Archer ist nichts mit der Föderation,.. also muss er ĂŒberleben. So einfach is das tongue2.gif


--------------------
love us or hate us, that doesnÂŽt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. May 2004, 13:17
Beitrag #82


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



QUOTE (Damon Ridenow @ 29. May 2004, 06:59)
Spannung und Begeisterung in einem Cliffhanger bei ENThusiasten aufgebaut und spÀter die EnttÀuschung? .oO("Azati Prime": Fast-Zerstörung der Enterprise und dann innerhalb von 2 Minuten eine enttÀuschende Auflösung der Situation in "Damage")

Nöö, ich war nicht enttÀuscht von der Auflösung in "Damage". Meine Nerven, sollte die Enterprise denn zerstört werden? NEIN, auch wenn Du das sicher im nachhinein gerne gesehen hÀttest wink.gif

EnttÀuscht wÀre ich gewesen, hÀtte es einen Reset-Button gegeben und die Enterprise wÀr plötzlich wieder heil gewesen, weil Jack Daniels oder andere wieder Lust haben in die Geschehnisse einzugreifen.

Außerdem war ja das Thema und die Situation von "Damage" eben jenen Schaden (materiell und personell) zu verarbeiten bzw. ausfĂŒhrlich darzustellen. Niemand hat doch nach "Azati Prime" gezweifelt, das die Enterprise den Xindi-Angriff ĂŒbersteht. Gut man hĂ€tte noch zeigen können, wie Degra & Co. die Repilienschiffe zurĂŒckpfeifen usw. aber das hĂ€tte nur wertvolle Sendezeit gekostet.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 29. May 2004, 13:40


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. May 2004, 13:31
Beitrag #83


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



QUOTE (Warp5Project @ 29. May 2004, 11:20)
QUOTE (Aran @ 29. May 2004, 00:42)
warum bringt Daniels den guten Archer eigentlich immer wieder zurĂŒck in die Gefahrenzone, wenn er doch dort dem Untergang geweiht sein soll

ist doch klar: wegen der temporalen obersten direktive. wĂŒrde er archer einfach mal so aus der zeitlinie "entnehmen", könnte das
1.) zu einer fristlosen kĂŒndigung durch seinen vorgesetzten und/oder
2.) zu einer katastrophalen verÀnderung der zeitlinie
fĂŒhren.
daniels muss versuchen, den schaden, den leute wie der FG angerichtet haben, zu minimieren, etwa, in dem er archer die grĂŒndung der UFP zeigt. aber er muss auch versuchen, seine eigenen eingriffe so gering wie möglich zu gestalten, weshalb er archer immer wieder zurĂŒckschicken MUSS, ob er will, oder nicht.

Sehe ich nicht so:

Daniels sagt ja in "Zero Hour" selber, daß Reed den Job (Zerstörung der Waffe von innen) genausogut erledigen könnte oder sollte. Dann hĂ€tte Daniels den guten Archer eben NACH vollbrachter Zerstörung wieder auf Degras Schiff gebracht und alles wĂ€re in Ordnung. Ich meine, Leute wie Daniels haben anscheinend alle Zeit der Welt in die Historie einzugreifen. Im Gegensatz zum FG kann er sogar in Fleisch und Blut auf der Enterprise erscheinen.

Darum hasse ich den TCW ja so sehr. Er macht einfach keinen Sinn und es schwebt immer irgendwo ein Reset-Button im Raum, der mich seit der ersten ENT-Episode gestört hat, da bspw. in Voyager schon genug mit den Zeitlinien rumgepfuscht wurde (Bin trotzdem Voy-Fan/Junkie whatever) wink.gif

Aber wenn schon Zeitreisekuddelmuddel, dann so abgefahren wie das Ende von "Zero Hour". Kann ja eigentlich auch nur auf einen Reset rauslaufen. Nur sollten sich Archer & Co. an die kommenden Events nachtrÀglich auch erinnern können (So wie an Lorien und die E2, oder die Voyager-Crew nach "Futures End").


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Trip
Beitrag 29. May 2004, 13:35
Beitrag #84


Lieutenant (j.G.)
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 38
Beigetreten: 20. May 04
Wohnort: Halstenbek
Mitglieds-Nr.: 295



Und dann fragt Admiral Forrest, wo Archer gewesen sei, als alle anderen die Erde gerettet haben. Archer erzÀhlt was von nem KaffeekrÀnzchen in der Zukunft mit Daniels. Dann kommt er in die Klapse und es gibt auch keine Föderation mehr. mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 29. May 2004, 13:48
Beitrag #85


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



QUOTE (Trip @ 29. May 2004, 14:35)
Und dann fragt Admiral Forrest, wo Archer gewesen sei, als alle anderen die Erde gerettet haben. Archer erzÀhlt was von nem KaffeekrÀnzchen in der Zukunft mit Daniels. Dann kommt er in die Klapse und es gibt auch keine Föderation mehr. mrgreen.gif

Nöö, es gibt auf der Enterprise genug Leute (z.B. T'Pol), die von Daniels Auftauchen und Einmischung in bestimmte Geschehnisse wissen (siehe "Cold Front" und "Carpenter Street"). Außerdem haben Forrest und Starfleet die Enterprise erst auf die Xindi-Mission geschickt, als sie die TrĂŒmmerteile des Waffenprototypen in "The Expanse" gequantumdatet haben.

Daraus folge ich, das Starfleet wenn auch zĂ€hneknirschend, diverse Einmischung aus der Zukunft zumindest nicht ausschließt. Also auch keine Klapse fĂŒr Archer laugh.gif


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 29. May 2004, 14:05
Beitrag #86


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Aber wenn schon Zeitreisekuddelmuddel, dann so abgefahren wie das Ende von "Zero Hour". Kann ja eigentlich auch nur auf einen Reset rauslaufen.

Reset auf was? Auf die Situation nach der Zerstörung der Xindi Waffe, vor der Expanse Mission oder Broken Bow?
Ne, ich denke es gibt einen neuen Button, den "TemporalcoldwarwhattheF***happendthingsaregettingworsebeforegettingbetter" Button. Und das hört sich nach einer Menge Spass an!
mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
koepi
Beitrag 29. May 2004, 15:22
Beitrag #87


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 77
Beigetreten: 22. May 04
Wohnort: tief im Westen
Mitglieds-Nr.: 297



Alles Quatsch, Archer rettet die Welt vor den Nazis, erzĂ€hlt wie der D-Day lĂ€uft und wird dann zurĂŒckgebeamt kurz nach dem die dicke Kugel zerstört wurde auf Degras Schiff.

Will sagen, habt Geduld. FĂŒhl mich aber wie ein Insectoid. Wann zum Teufel kommt die vierte Staffel (DAtum!!!!)?

Blödes Warten....

Der Beitrag wurde von koepi bearbeitet: 29. May 2004, 15:24
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 29. May 2004, 18:49
Beitrag #88


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (koepi @ 29. May 2004, 17:22)
Alles Quatsch, Archer rettet die Welt vor den Nazis, erzĂ€hlt wie der D-Day lĂ€uft und wird dann zurĂŒckgebeamt kurz nach dem die dicke Kugel zerstört wurde auf Degras Schiff.

Will sagen, habt Geduld. FĂŒhl mich aber wie ein Insectoid. Wann zum Teufel kommt die vierte Staffel (DAtum!!!!)?

Blödes Warten....

ehehehe, genau. smile.gif

Es kommt aus, dass der D-Day nur "gewonnen" wurde, weil Archer die Deutschen genug sabotiert hat, ein ganz neues Licht auf diese dunkle Stunde der Menschheit lol... biggrin.gif

Mit "Blödes Warten" hast du absolut recht, ich weiss ned wie ich das so lange aushalten soll... sad.gif

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 29. May 2004, 19:52


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 30. May 2004, 01:11
Beitrag #89


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Zuerst war die Folge einfach nur temporeich und ein bisschen bemĂŒht auf Spannung aus, dann kam das etwas ĂŒberhastete "Finale" mit dem Abschied der Xindi-Weapon, und gegen Ende kam mir die Sache langsam etwas seltssam vor! laugh.gif Was die Macher da wieder Obskures ausgetĂŒftelt haben mögen... Hoffentlich haben sie auch einen Plan rolleyes.gif Der Buffy-mĂ€ssige Nosferatu zum Schluss verheisst nix Gutes, und Aliennazis haben so was Trashiges an sich.

9 Punkte fĂŒr dieses etwas zerfahrene Staffelfinale. Zuviele Storyelemente und ĂŒbertriebene "Wir machen jetzt tatata-Musik und einen auf Spannung!"-Szenen killten die AtmosphĂ€re ein bisschen, IMO. Die erhabenen GefĂŒhle der letzten Folge fehlten leider sad.gif "Countdown" hatte diese SciFi-Mystik, "Zero Hour" hatte zu Beginn "nur" Tempo, dafĂŒr gegen Ende eine nette T'Pol auf Menschwerdungs-Trip! mrgreen.gif Den Hundeblick sollte sie aber sparsamer aufsetzen, mit der Zeit wirkt das irgendwie, Ă€h, hĂŒndisch... unsure.gif

the xindi: 11
anomaly: 12
extinction: 8
rajiin: 11
impulse: 10
exile: 8
the shipment: 11
twilight: 13
north star: 10
similitude: 13
carpenter street: 10
chosen realm: 13
proving ground: 11
stratagem: 11
harbinger: 9
doctor's orders: 7
hatchery: 10
azati prime: 14
damage: 9
the forgotten: 13
e^2: 9
the council: 14
countdown: 14
zero hour: 9
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 30. May 2004, 13:46
Beitrag #90


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Aran @ 29. May 2004, 14:31)
Darum hasse ich den TCW ja so sehr. Er macht einfach keinen Sinn und es schwebt immer irgendwo ein Reset-Button im Raum, der mich seit der ersten ENT-Episode gestört hat, da bspw. in Voyager schon genug mit den Zeitlinien rumgepfuscht wurde (Bin trotzdem Voy-Fan/Junkie whatever) wink.gif

irgendwie kommt da wieder das enterprise-phÀnomen zu tag: "xyz mag ich nicht (in diesem fall zeitreisen), daher find ich das in ENT doof, aber in allen anderen Serien kann ich es gerade so ertragen..."

diese doppelmoral nervt ... gebt der serie doch wenigstens eine chance. am ende(!) wird dann abgerechnet.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. May 2004, 13:55
Beitrag #91


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Warp5Project @ 30. May 2004, 15:46)
QUOTE (Aran @ 29. May 2004, 14:31)
Darum hasse ich den TCW ja so sehr. Er macht einfach keinen Sinn und es schwebt immer irgendwo ein Reset-Button im Raum, der mich seit der ersten ENT-Episode gestört hat, da bspw. in Voyager schon genug mit den Zeitlinien rumgepfuscht wurde (Bin trotzdem Voy-Fan/Junkie whatever) wink.gif

irgendwie kommt da wieder das enterprise-phÀnomen zu tag: "xyz mag ich nicht (in diesem fall zeitreisen), daher find ich das in ENT doof, aber in allen anderen Serien kann ich es gerade so ertragen..."

diese doppelmoral nervt ... gebt der serie doch wenigstens eine chance. am ende(!) wird dann abgerechnet.

^Blödsinn. In jeder anderen Serie (inkl. VOY) ist die jeweilige Zeitreise nach einer, im schimmsten Falle zwei Stunden abgehandelt. Der "Temporal Cold War" lÀuft jetzt schon drei Jahre, ohe auch nur den Anflug von Sinn zu machen. Wie lange soll ich dem Kappes noch "wenigstens eine Chance" geben?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 30. May 2004, 14:09
Beitrag #92


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Der RvD @ 30. May 2004, 14:55)
^Blödsinn. In jeder anderen Serie (inkl. VOY) ist die jeweilige Zeitreise nach einer, im schimmsten Falle zwei Stunden abgehandelt. Der "Temporal Cold War" lĂ€uft jetzt schon drei Jahre, ohe  auch nur den Anflug von Sinn zu machen. Wie lange soll ich dem Kappes noch "wenigstens eine Chance" geben?

war ja auch nur als beispiel gedacht. ich gebe zu, der TCW ist geschmackssache. dennoch ist das ENT-phÀnomen allgegenwÀrtig. (um was es mir mit dem beitrag auch eigentlich ging). wenn sich zB VOY-fans aufregen, dass sich alles nur um Archer, Tripper und Polly dreht, dann stellt sich mir immer die frage, ob die schon vergessen haben, wie oft allein tante kÀthe, seven und der doktor im mittelpunkt standen. halt "auf der einen seite 3 leute im mittelpunkt find ich in VOY gut, auf der anderen seite in ENT schlecht"

Der Beitrag wurde von Warp5Project bearbeitet: 30. May 2004, 14:11


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. May 2004, 14:14
Beitrag #93


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Warp5Project @ 30. May 2004, 16:09)
QUOTE (Der RvD @ 30. May 2004, 14:55)

^Blödsinn. In jeder anderen Serie (inkl. VOY) ist die jeweilige Zeitreise nach einer, im schimmsten Falle zwei Stunden abgehandelt. Der "Temporal Cold War" lÀuft jetzt schon drei Jahre, ohe  auch nur den Anflug von Sinn zu machen. Wie lange soll ich dem Kappes noch "wenigstens eine Chance" geben?

war ja auch nur als beispiel gedacht. ich gebe zu, der TCW ist geschmackssache. dennoch ist das ENT-phÀnomen allgegenwÀrtig. (um was es mir mit dem beitrag auch eigentlich ging). wenn sich zB VOY-fans aufregen, dass sich alles nur um Archer, Tripper und Polly dreht, dann stellt sich mir immer die frage, ob die schon vergessen haben, wie oft allein tante kÀthe, seven und der doktor im mittelpunkt standen.

Vielleicht mögen diese Leute (wer?) KÀthe, 7 oder den Doc, Archer oder Trip aber nicht? Keine Ahnung...

Die eine Antwort auf Kritik, die sich mir nie so recht erschließen will, ist dagegen "war in Serie x doch auch so, was willst Du denn"...

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 30. May 2004, 14:14


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Warp5Project
Beitrag 30. May 2004, 14:17
Beitrag #94


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 313
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Mitglieds-Nr.: 72



QUOTE (Der RvD @ 30. May 2004, 15:14)
Vielleicht mögen diese Leute (wer?) KÀthe, 7 oder den Doc, Archer oder Trip aber nicht? Keine Ahnung...

das ging gegen niemanden bestimmten, mir ist nur gerade kein anderes beispiel eingefallen (bin von formel 1 abgelenkt wink.gif )
und dass "diese leute" die VOY crew mehr mögen, nehme ich "ihnen" ja nicht ĂŒbel.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 30. May 2004, 14:18
Beitrag #95


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 30. May 2004, 15:55)
Wie lange soll ich dem Kappes noch "wenigstens eine Chance" geben?

so lange wie es halt dauert... Ist doch ned schwer. wink.gif biggrin.gif Ich persönlich bin nachwievor ein Riesenfan des TCWs und ich glaub noch gespannter auf eine Auflösung wie ich ist keiner. biggrin.gif NatĂŒrlich birgt das die Gefahr, dass ich am Ende gewaltig enttĂ€uscht werde, aber das ĂŒberlassen wir mal wieder der Zukunft. Das Ende der 3. Staffel macht jedenfalls Appettit auf mehr, oder nicht? smile.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 30. May 2004, 14:40
Beitrag #96


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
^Blödsinn. In jeder anderen Serie (inkl. VOY) ist die jeweilige Zeitreise nach einer, im schimmsten Falle zwei Stunden abgehandelt. Der "Temporal Cold War" lÀuft jetzt schon drei Jahre, ohe auch nur den Anflug von Sinn zu machen. Wie lange soll ich dem Kappes noch "wenigstens eine Chance" geben?


Also ich kann die negativen Ansichten zum TCW nicht nachvollziehen, endlich ist da etwas was nicht in einem Reset binnen 45 oder 90 min aufgelöst wird, sondern was mit jeder Folge ĂŒber den TCW mysteriöser wird, der TCW ist eine Möglichkeit die Crew in unerwartete Gefahren zu werfen in Zeitperioden vor und nach 2150 ohne ein Holodeck zu verwenden. Ob es einen Totalreset gibt bleibt abzuwarten, wird aber immer unwahrscheinlicher, da keine der Parteien im TCW versucht irgendetwas wiedergutzumachen, es gibt keinen 2. Versuch der Sulis sich Daten von Danielsquartier zubeschaffen, es gibt keine Anstrengung seitens Daniels die Kolonie in Shockwave wiederherzustellen, Lorian ist auch damit gescheitert die Xindi vom ersten Angriff abzuhalten, weder die Thlois noch die Sulis bekommen zu einem frĂŒheren Zeitpunkt wieder eine Anweisung diesmal auf Archer und seine Aktionen zu reagieren. Deshalb ist fĂŒr mich die Resetgefahr gering. Wie der Schlamassel mit den 1940ern aufgelöst wird bleibt spannend. Und eben bei dieser Wendung hat sich der TCW als nĂŒtzlich erwiesen, ich frag mich langsam wirklich ob Reed etwas mit der Spanischen Armada angestellt hat!

wink.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 30. May 2004, 15:37
Beitrag #97


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.436
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Geht der Spaß hier schon wieder los? Ich hab nix dagegen, dass diskutiert wird - dafĂŒr sind wir ja schließlich hier. Aber jeder hat seine eigene Meinung und eine möglichst breite Masse an Leuten soll hier auch ihren Spaß haben. Jede der 5 Serien hat ihre speziellen Eigenarten und ist auf ihre Weise einzigartig.
Ich hab auch nix gegen einzelne (konkrete) Vergleiche, aber das teilweise allgemeine "schießen" in die eine oder andere Richtung nervt ziemlich.
- Cut

Mir hat das Konzept des TCW schon von den ersten Spoilern an nicht gefallen - genauso habt mir auch schon frĂŒher der Faktor "Zeit" ein unbehagen in der Magenregion ausgelöst. wink.gif Es gibt gute Zeitreisefolgen und es gibt weniger gute - es gibt schlĂŒssige und weniger schlĂŒssige, aber gerade das temporale Thema spaltet enorm. Und denjenigen, denen der TCW Spaß bereitet, denen gönne ich das natĂŒrlich. Es wĂ€re mĂŒĂŸig darĂŒber zu diskutieren, wie ENT ohne den TCW geworden wĂ€re. Ich freue mich jedenfalls riesig auf die 4.Staffel (und auf die letzten 2 Folgen der 3.Staffel, die heute oder morgen komplett sein mĂŒĂŸten).

Ohne die Folge bisher gesehen zu haben hab ich mir die Frage gestellt warum (wieder) die Nazis. Vermutlich, weil das Thema in nahzu jeder US-Serie irgendwann mal aufgegriffen wird und weil es in Amiland eine gewisse Begeisterung und Mystifizierung des NS gibt. Also eine Chance um wichtige Quotenpunkte zu sammeln. Das Thema selber (egal wie es aufbereitet wird) ist inzwischen ausgelutscht und es birgt die Gefahr, dass es am Ende heißt, seht her das war wirklich schlimm, da war das was Archer getan hat doch garnicht so schlimm (dagegen). Man hĂ€tte durchaus auch in andere Zeitepochen gehen können. Es gibt genug "Wendepunkt"-Ereignisse in der Erdgeschichte, die man hĂ€tte aufsuchen - und verĂ€ndern können. Positiv sei angemerkt, dass man den amerikanischen Tellerrand (scheinbar) verlassen hat. Die 4.Staffel wird zeigen, wie weit man mti dem ersten Mini-Arc gehen wird.

So, und hier ein par Beispiele, wo man hĂ€tte "hingehen" können. Da wĂ€re das alte Griechenland, da wĂ€re Rom, die französische Revolution, Napoleon, der 30 jĂ€hrige Kreig, Luther, Russland, die Zeit vor & wĂ€hrend das 1.Wk, der kalte Krieg (wurde außerhalb von Trek "ausgelutscht") oder man geht in die (heutige) Zukunft und zeigt uns die Zeit vor oder wĂ€hrend des 3.Wk, oder die Eugenischen Kriege mit Kahn. Es gibt viele alternative Möglichkeiten, wenn man nun schon in die Vergangenheit reisen muss.
Nun haben wir aber die NS-Zeit in die Archer gereist ist und damit werd ich mich nun anfreunden mĂŒssen. Das Thema bietet Potential, also werden wir sehen, was daraus gemacht wird.

Und zru Frage wo die ENT denn nun ist. Die Treksche Temporaldynaik hat uns da schon einiges gelehrt. Nach bisherigen ErklĂ€rungen gehe ich eher davon aus, dass die ENT in der "richtigen" Zeit ist und auf die durch Archers "Besuch" verĂ€nderte Erde trifft. Da steht dann allerdings die Frage, warum die ENT noch da ist (und das ist einer der GrĂŒnde warum ich Temporaldynamik einerseits spannend finde und andererseit absolut nicht mag).


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 30. May 2004, 15:45
Beitrag #98


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Adm. Ges @ 30. May 2004, 16:37)
Nach bisherigen ErklÀrungen gehe ich eher davon aus, dass die ENT in der "richtigen" Zeit ist und auf die durch Archers "Besuch" verÀnderte Erde trifft.

Das glaube ich nicht. Die Flugzeuge der Amis sehen nicht wirklich nach 22te Jahrhundert aus. Ich denke eher das Daniels den Archer samt seiner ENT in die Naziepoche befördert hat.
Vielleicht wollte er mit ihnen woanders (wannanders) hin,.. aber da ist ihm wohl ein Fehler unterlaufen, wie in Shockwave.


--------------------
love us or hate us, that doesnÂŽt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 30. May 2004, 15:55
Beitrag #99


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.436
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hehe, das ist der Teil an der Temporaldynamik den ich liebe - das spekulieren.

Wer sagt denn, dass sich die Menschheit in der Zwischenzeit weiterentwickelt hat? Kann doch sein, dass die Maschienen Baujahr 21xx sind wink.gif. Da wird uns wohl erst Staffel 4 AufklĂ€rung geben. Die Vergangenheit wĂŒrde natĂŒrlich insofern Sinn machen, dass die ENT-Crew Archer dann "retten" muss. Die Situation könnte aber dieselbe wie bei der Defiant sein, als Sisko, Bashir und Dax in der Vergangenheit gelandet sind, wĂ€hrend die Defiant in der regulĂ€ren Zeit blieb und beobachten konnte, wie die Erde nun aussieht. Und die hatten da keine Satelliten & Co in dieser alternativen Zeitlinie.
Es dĂŒrften also beide Optionen offen stehen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. May 2004, 16:02
Beitrag #100


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (logan3333 @ 30. May 2004, 16:40)
Also ich kann die negativen Ansichten zum TCW nicht nachvollziehen, endlich ist da etwas was nicht in einem Reset binnen 45 oder 90 min aufgelöst wird, sondern was mit jeder Folge ĂŒber den TCW mysteriöser wird, der TCW ist eine Möglichkeit die Crew in unerwartete Gefahren zu werfen in Zeitperioden vor und nach 2150 ohne ein Holodeck zu verwenden. Ob es einen Totalreset gibt bleibt abzuwarten, wird aber immer unwahrscheinlicher, da keine der Parteien im TCW versucht irgendetwas wiedergutzumachen, es gibt keinen 2. Versuch der Sulis sich Daten von Danielsquartier zubeschaffen, es gibt keine Anstrengung seitens Daniels die Kolonie in Shockwave wiederherzustellen, Lorian ist auch damit gescheitert die Xindi vom ersten Angriff abzuhalten, weder die Thlois noch die Sulis bekommen zu einem frĂŒheren Zeitpunkt wieder eine Anweisung diesmal auf Archer und seine Aktionen zu reagieren. Deshalb ist fĂŒr mich die Resetgefahr gering. Wie der Schlamassel mit den 1940ern aufgelöst wird bleibt spannend. Und eben bei dieser Wendung hat sich der TCW als nĂŒtzlich erwiesen, ich frag mich langsam wirklich ob Reed etwas mit der Spanischen Armada angestellt hat!

wink.gif

Siehste, und damit hast Du ironischerwiese meine grĂ¶ĂŸten Kritikpunkte am TCW aufgefĂŒhrt: Warum versucht Daniels nicht, die alte Zeitlinie wiederherzustellen? Warum geht der Future Guy nicht einfach ein zweites Mal zurĂŒck zu den Staffel 1-Suliban und erzĂ€hlt ihnen, wie auf Archers Aktionen zu reagieren ist? Warum besucht Daniels nicht die Xindi (von derem Konflikt mit der Erde er nichts wußte) zeitgleich mit dem ersten Besuch der Guardians? Undsoweiter undsofort. Je mehr man ĂŒber diesen Plot nachdenkt, desto löchriger ist er.



Wo oder wann ist Archer? Sowohl fĂŒr das 20. als auch das 22. Jahrhundert gibt es Anhaltspunkte. Die Mustangs und die Nazis natĂŒrlich fĂŒr das 20. - andererseits sind Travis an San Francisco keine VerĂ€nderungen aufgefallen, was fĂŒr das 22. sprechen könnte. Wer weiß?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. October 2019 - 17:00