IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> www.raumfahrer.net

Informationen zu aktuellen Weltraummissionen und Entdeckungen gibt es im TZN-Angebot unter www.raumfahrer.net

 
Reply to this topicStart new topic
Wasser auf dem Mars, Erstkontakt mit au├čerirdischem Leben?
Adm. Ges
Beitrag 11. Dec 2006, 22:13
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Die letzten Tage war es ja gro├č in den Medien - die Nasa glaubt (flie├čendes) Wasser auf dem Mars gefunden zu haben.
Tr├Ąfe dies tats├Ąchlich zu, so h├Ątten sich die Chancen stark erh├Âht dort auch Leben, wie wir es kennen, zu finden. Also quasi der Erstkontakt mit au├čerirdischem Leben. Aller Wahrscheinlichkeit nach d├╝rfte es sich dann "nur" um Bakterien handeln - aber f├╝r die Wissenschaft w├Ąren das nat├╝rlich trotzdem absolut neue Erkenntnisse.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aguaviva
Beitrag 11. Dec 2006, 22:20
Beitrag #2


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 487
Beigetreten: 10. February 04
Wohnort: Brasilien
Mitglieds-Nr.: 231



Interessant ist das schon, aber wie soll ein Erstkontakt mit Bakterien aussehen? Vor allem besteht da nicht die Gefahr irgendeine neue Krankheit in den Bakterien zu entdecken?


--------------------
Take it easy
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Dec 2006, 22:41
Beitrag #3


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Naja, der "Erstkontakt" w├╝rde so aussehen, dass Wissenschaftler in einer Marsprobe lebende Bakterien nachweisen. Das w├╝rde nat├╝rlich in einem hermetisch abgeriegelten Raum passieren, um jegliche Verunreinigung in die eine oder andere Richtung auszuschlie├čen. Vermutlich d├╝rfte aber schon das n├Ąchste objekt, dass auf dem Mars landen soll, mit entsprechenden Ger├Ąten ausgestattet werden, um bakterielles Leben nachzuweisen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 11. Dec 2006, 22:49
Beitrag #4


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Aguaviva @ 11. Dec 2006, 22:20)
Interessant ist das schon, aber wie soll ein Erstkontakt mit Bakterien aussehen?

Man spielt ihnen einfach BSG vor. Das bietet Diskussionsstoff, Gemeinsamkeiten ... mrgreen.gif


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 11. Dec 2006, 22:50
Beitrag #5


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Adm. Ges @ 11. Dec 2006, 22:41)
Naja, der "Erstkontakt" w├╝rde so aussehen, dass Wissenschaftler in einer Marsprobe lebende Bakterien nachweisen. Das w├╝rde nat├╝rlich in einem hermetisch abgeriegelten Raum passieren, um jegliche Verunreinigung in die eine oder andere Richtung auszuschlie├čen

Man sollte nicht vergessen: Der Mars wurde schon mit irdischen Bakterien verseucht. mrgreen.gif


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aguaviva
Beitrag 11. Dec 2006, 23:21
Beitrag #6


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 487
Beigetreten: 10. February 04
Wohnort: Brasilien
Mitglieds-Nr.: 231



QUOTE (Adm. Ges @ 11. Dec 2006, 19:41)
Naja, der "Erstkontakt" w├╝rde so aussehen, dass Wissenschaftler in einer Marsprobe lebende Bakterien nachweisen. Das w├╝rde nat├╝rlich in einem hermetisch abgeriegelten Raum passieren, um jegliche Verunreinigung in die eine oder andere Richtung auszuschlie├čen. Vermutlich d├╝rfte aber schon das n├Ąchste objekt, dass auf dem Mars landen soll, mit entsprechenden Ger├Ąten ausgestattet werden, um bakterielles Leben nachzuweisen.

Wie solle Wissenschaftler dorthin gelangen? Es gibt immer noch grosse Probleme um Menschen auf den Mars zu schicken. Bis es dann soweit ist, ist das Wasser schon wieder weg.


--------------------
Take it easy
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 11. Dec 2006, 23:27
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (Adm. Ges @ 11. Dec 2006, 22:13)
Die letzten Tage war es ja gro├č in den Medien - die Nasa glaubt (flie├čendes) Wasser auf dem Mars gefunden zu haben.

Ui!

Wann werden die ersten Wasserz├Ąhler installiert? laugh.gif


QUOTE
Tr├Ąfe dies tats├Ąchlich zu, so h├Ątten sich die Chancen stark erh├Âht dort auch Leben, wie wir es kennen, zu finden.


Mehr als Lebensformen im Entwicklungsstudium eines Deus - also Mikroben und Bakterien - wird es dort nicht geben. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Dec 2006, 23:52
Beitrag #8


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Aguaviva @ 11. Dec 2006, 23:21)
QUOTE (Adm. Ges @ 11. Dec 2006, 19:41)
Naja, der "Erstkontakt" w├╝rde so aussehen, dass Wissenschaftler in einer Marsprobe lebende Bakterien nachweisen. Das w├╝rde nat├╝rlich in einem hermetisch abgeriegelten Raum passieren, um jegliche Verunreinigung in die eine oder andere Richtung auszuschlie├čen. Vermutlich d├╝rfte aber schon das n├Ąchste objekt, dass auf dem Mars landen soll, mit entsprechenden Ger├Ąten ausgestattet werden, um bakterielles Leben nachzuweisen.

Wie solle Wissenschaftler dorthin gelangen? Es gibt immer noch grosse Probleme um Menschen auf den Mars zu schicken. Bis es dann soweit ist, ist das Wasser schon wieder weg.

Die Wissenschaftler w├╝rden sie hier auf der Erde (bzw. "oben" im Orbit) untersuchen. Die Frage w├Ąre nur, ob ein Marslander technisch so ausgestattet ist, dass er Leben erkennen kann, oder ob er nur eine Probe birgt und diese dann zur Erde bringt.

Im ├╝brigen wurden jene Objekte, die von der Erde gen Mars geschickt wurden in keimfreier Atmosph├Ąre gebaut und vor dem Start dekontaminiert. Die Dinger waren keimfrei, darau hat man Wert gelegt!


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 12. Dec 2006, 07:23
Beitrag #9


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Adm. Ges @ 11. Dec 2006, 23:52)
Im ├╝brigen wurden jene Objekte, die von der Erde gen Mars geschickt wurden in keimfreier Atmosph├Ąre gebaut und vor dem Start dekontaminiert. Die Dinger waren keimfrei, darau hat man Wert gelegt!

Irrglaube. In irgendeinem der letzten Spektrum der Wissenschaft -oder war es bdw- wurde genau diese Illusion er├Ârtert. Die Gef├Ąhrte waren demnach nicht absolut steril und man -d.h. die Wissenschaftler in toto- gehen von einer Kontamination von mehreren 100.000 bis zu Millionen von Bakterien aus.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 12. Dec 2006, 12:00
Beitrag #10


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Es sollte relativ leicht sein, irdische Bakterien, die das Mars-Wasser m├Âglicherweise (wie auch immer sie dorthin gelangt sind) kontaminiert haben, von auf dem Mars "einheimischen" Bakterien oder ├Ąhnlichen Lebewesen zu unterscheiden. Da es rein wahrscheinlichkeitstheoretisch so gut wie unm├Âglich ist, dass sich auf dem Mars v├Âllig unabh├Ąngig von der Erde haargenau dieselben Spezies entwickelt haben, die es auf der Erde bereits gibt, muss man die potenziell gefundenen Lebewesen eigentlich "nur" mit den auf der Erde lebenden Spezies vergleichen. Eine Verwechslung mit m├Âglicherweise auf der Erde noch gar nicht entdeckten Bakterien l├Ąsst sich recht gut ├╝ber ├ähnlichkeitsuntersuchungen (z.B. bez├╝glich der DNS) ausschlie├čen.

Was all das nat├╝rlich nicht ber├╝cksichtigt, ist die M├Âglichkeit, dass das auf dem Mars eventuell existente Leben in keiner Weise dem auf der Erde ├Ąhnelt. Soll hei├čen: Wer sagt, dass jede Form von Leben z.B. Desoxyribonukleins├Ąure aufweisen muss, wie wir sie kennen? Und wenn man nun in diesem Wasser irgendwelche seltsamen unbekannten langkettigen Molek├╝le finden w├╝rde, wer w├╝sste dann, um was genau es sich dabei handelt?

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 12. Dec 2006, 12:02


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Dec 2006, 20:55
Beitrag #11


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.407
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Matt, du hast wohl letztens mal wieder "Horta rettet ihre Kinder" aka "The Devil in the Dark" gesehen. wink.gif

Aber die Frage ist und bleibt nat├╝rlich interessant. Ich bezog mich in der Tat auf das Leben, so wie wir es kennen. Eine andere Form von Leben nachzuweisen w├Ąre nat├╝rlich hochinteressant, zumal sich da ja auch die klimatischen Bedingungen f├╝rs Leben v├Âllig unterscheiden k├Ânnten.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 12. Dec 2006, 22:54
Beitrag #12


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Matt @ 12. Dec 2006, 12:00)
Es sollte relativ leicht sein, irdische Bakterien, die das Mars-Wasser m├Âglicherweise (wie auch immer sie dorthin gelangt sind) kontaminiert haben, von auf dem Mars "einheimischen" Bakterien oder ├Ąhnlichen Lebewesen zu unterscheiden. Da es rein wahrscheinlichkeitstheoretisch so gut wie unm├Âglich ist, dass sich auf dem Mars v├Âllig unabh├Ąngig von der Erde haargenau dieselben Spezies entwickelt haben, die es auf der Erde bereits gibt, muss man die potenziell gefundenen Lebewesen eigentlich "nur" mit den auf der Erde lebenden Spezies vergleichen.

So einfach ist es nicht. Erstens h├Ąngen ja immer noch einige Forscher der Theorie nach, dass das auch das irdische Leben aus dem Weltall kam, und damit prinzipell sowohl Mars als auch unser Planet gleicherma├čen geimpft werden konnte. Zum Zweiten werden Bakterien/Viren nicht gruns├Ątzlich direkt nachgewiesen, sondern ggf. ├╝ber bestimmte Stoffwechselprodukte, die sie an ihre Umwelt abgeben. d.h., wenn man solche Produkte/Spuren in der Maes-"Biosph├Ąre" finden w├╝rde, lie├če sich u.U. eben nicht mit Sicherheit auf ur-marsianisch Leben schlie├čen.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 13. Dec 2006, 10:17
Beitrag #13


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.603
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich bezog mich auf die aus meiner Sicht deutlich interessantere Fragestellung, ob sich Leben unabh├Ąngig voneinander entwickeln kann bzw. konnte, d.h. ob die Entstehung des Lebens auf der Erde (oder sonstwo) ein singul├Ąres Ereignis war. Dann ist es also irrelevant, ob das Leben auf der Erde, auf dem Mars oder auf Romulus entstanden ist (und dann die Galaxis damit "infiziert" wurde). Und diese Frage l├Ąsst sich beantworten, wenn man potenzielle Mars-Bakterien in die Finger kriegt. Wenn man selbige nur indirekt nachweisen kann, ist die Frage dagegben nat├╝rlich nicht eindeutig zu beantworten, aber allein die Tatsache, dass die Stoffwechsel(end)produkte f├╝r uns als solche zu erkennen sind (d.h. dass sie denjenigen auf der Erde ├Ąhneln) ist zumindest Evidenz daf├╝r, dass sich auch die Lebewesen (bzw. deren "Funktionsweise") nicht ma├čgeblich vom Leben auf der Erde unterscheiden, was wiederum ein Anhaltspunkt daf├╝r w├Ąre, dass das Leben auf beiden Planeten einen gemeinsamen Ursprung hat.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. July 2019 - 05:46