IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> politik.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Richterin beruft sich auf Koran, ... neues, unglaubliches aus Deutschland
JEAN-LUC
Beitrag 24. Mar 2007, 15:05
Beitrag #1


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒhlhausen/ThĂŒr.
Mitglieds-Nr.: 32



In einem Scheidungsprozess hat diese Woche eine Richterin ein beschleunigtes Verfahren (das mit Gewalt in der Ehe begrĂŒndet wurde) damit abgeschmettert, dass der Koran (bei dem Ehepaar handelte es sich um Muslime) Gewalt gegen Frauen erlaubt.
Ganz abgesehen davon, ob der Koran da richtig ausgelegt wurde, woher nimmt die Frau das Recht in Deutschland nach etwas anderem als dem BGB, diversen Familiengesetzen oder dem GG zu urteilen? Liege ich falsch, wenn ich glaube das fĂŒr jeden der in Deutschland lebt ausschließlich die deutschen Gesetze gelten sollten. ... Im Gegenzug wĂŒrde das natĂŒrlich auch heißen, dass fĂŒr jeden Deutschen, der im Auland lebt, die auslĂ€ndischen Gesetze gelten. Oder soll dann jeweils das fĂŒr den Angeklagten gĂŒnstigere Gesetz gelten? Wer aber entscheidet dann, welches Gesetz gĂŒnstiger ist?
Wie ich zugeben muß, ist es doch garnicht so einfach...


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trÀgt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 24. Mar 2007, 15:46
Beitrag #2


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Grins... mrgreen.gif Mehr habe ich dazu eigentlich auch nicht zu sagen, sonst heisst es wieder, ich sei ein intoleranter Bastard! tongue2.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 24. Mar 2007, 17:20
Beitrag #3


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Ich denke mal, da die Frau ja ordentlich Gegenwind von allen Seiten (inklusive den Muslimen) abbekommen hat, dĂŒrfte man das als einmaligen, wen auch peinlichen Ausrutscher betrachten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Khaanara
Beitrag 24. Mar 2007, 20:52
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.491
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schwalbach
Mitglieds-Nr.: 24



Ist dann fĂŒr jeden deutschen Christen die Bibel höher als das Grundgesetz einzustufen ?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 24. Mar 2007, 22:14
Beitrag #5


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: MĂŒhlhausen/ThĂŒr.
Mitglieds-Nr.: 32



QUOTE (Khaanara @ Samstag, 24.MĂ€rz 2007, 20:52 Uhr)
Ist dann fĂŒr jeden deutschen Christen die Bibel höher als das Grundgesetz einzustufen ?

... bei den Bayern bin ich mir da nicht so sicher, ob die dieser Aussage nicht sogar zustimmen wĂŒrden. wink.gif
Mal ganz davon abgesehen, dass das Grundgesetzt ja eigentlich garnicht fĂŒr Bayern gilt.


--------------------
"Meine Töchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen trÀgt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 24. Mar 2007, 22:20
Beitrag #6


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Bei den Christen weiss man nie... Allerdings gibt's in der Bibel so viele absurde Aussagen (du sollst keine Kleider tragen, die aus mehreren Geweben bestehen, undsoweiterundsofort) sodass die meisten Christen schon lange ĂŒber die wörtliche Auslegung der Bibel hinweggekommen sind. Die Koranverehrer sind leider noch nicht so weit, die nehmen noch immer alles wörtlich, auch das Hauen von Frauen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 24. Mar 2007, 23:35
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.444
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Das Urteil wird mit Sicherheit von der nĂ€chsten Instanz kassiert, wenn nicht sogar gleich der BGH dazwischenspringt. Das ganze ist absolut unverstĂ€ndlich, und leider auch kein Einzelfall. Es ist ganz klar, dass in Deutschland ausschließlich das Deutsche Recht mit seinen Vor- und Nachteilen gilt - wobei, nicht ganz, auch der EUGH kann ja Urteile auf Grundlage des EU-Rechts fĂ€llen, die dann bindend sind. In jedem Fall gelten aber weder Kroan, noch Bibel oder andere religiöse Schriften als Rechtsgrundlage fĂŒr die Urteilsfindung.

@Be: Es kommt auf die Ausdrucksweise an, ob du intolerant oder nachdenklich herĂŒberkommst. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 25. Mar 2007, 00:33
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE (JEAN-LUC @ Samstag, 24.MĂ€rz 2007, 22:14 Uhr)
Mal ganz davon abgesehen, dass das Grundgesetzt ja eigentlich garnicht fĂŒr Bayern gilt.

Normalerweise dĂŒrfte es ĂŒberhaupt nicht mehr gĂŒltig sein, wie hinreichend bekannt ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 25. Mar 2007, 10:27
Beitrag #9


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Adm. Ges @ Samstag, 24.MĂ€rz 2007, 23:35 Uhr)
Das Urteil wird mit Sicherheit von der nĂ€chsten Instanz kassiert, wenn nicht sogar gleich der BGH dazwischenspringt. Das ganze ist absolut unverstĂ€ndlich, und leider auch kein Einzelfall. Es ist ganz klar, dass in Deutschland ausschließlich das Deutsche Recht mit seinen Vor- und Nachteilen gilt - wobei, nicht ganz, auch der EUGH kann ja Urteile auf Grundlage des EU-Rechts fĂ€llen, die dann bindend sind. In jedem Fall gelten aber weder Kroan, noch Bibel oder andere religiöse Schriften als Rechtsgrundlage fĂŒr die Urteilsfindung

Sind sie ja auch in keinem Fall. Allerdings werden in der Rechtsprechung immer auch die LebensumstĂ€nde der Opfer und TĂ€ter berĂŒcksichtigt -daher auch Strafrahmen-, denn anders könnte man keine angemessenen Urteile fĂ€llen, sondern wĂŒrde in den Verdacht einer gnadeblosen Justiz kommen. Und hier kommt es schon mal vor, dass Richter und StaatsanwĂ€lte in ihrer Wertung der LebensumstĂ€nde ĂŒbers Ziel hinausschießen oder -wie hier- vollkommen irren.

Dass solche Urteile, wenn sie denn gefĂ€llt werden, i.d.R. keine Bestand haben, belegt nur die GĂŒte unseres Rechtssystems. (Ich steh drauf!)


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 25. Mar 2007, 13:32
Beitrag #10


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (pana_sonix @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 00:33 Uhr)
QUOTE (JEAN-LUC @ Samstag, 24.MĂ€rz 2007, 22:14 Uhr)
Mal ganz davon abgesehen, dass das Grundgesetzt ja eigentlich garnicht fĂŒr Bayern gilt.

Normalerweise dĂŒrfte es ĂŒberhaupt nicht mehr gĂŒltig sein, wie hinreichend bekannt ist.

Warum denn bitteschon das?

@Topic:

Es geht um eine Ehe- und Scheidungsgeschichte. Eine in Deutschland lebende Frau marokkanischer Abstammung hatte einen ebenfalls aus Marokko stammenden Mann in Deutschland geheiratet.

Die Ehe verlief offenbar unglĂŒcklich. Der Mann schlug die Frau. Diese wandte sich daraufhin an die RechtsanwĂ€ltin Barbara Becker- Rojczyk, weil sie sich von dem Mann scheiden lassen wollte. Im Mai 2006 reichte sie die Scheidung ein.

Das deutsche Scheidungsrecht sieht nach Einreichung des Scheidungsbegehrens ein sogenanntes "Trennungsjahr" vor, bevor die Scheidung ausgesprochen wird. Dieses soll den Ehegatten Gelegenheit geben, das Scheidungsbegehren noch einmal zu prĂŒfen und sich gegebenenfalls wieder zu versöhnen.

Wenn nun aber einer der Ehepartner gewalttĂ€tig gewesen ist, dann wenden die Gerichte oft das Gewaltschutzgesetz an. So geschah es auch hier: Die Frankfurter Richterin, die mit dem Fall befaßt war, verhĂ€ngte gegen den gewalttĂ€tigen Ehemann ein sogenanntes NĂ€herungsverbot: Er durfte sich nicht in der ehelichen Wohnung aufhalten, die der Frau zugesprochen war, und sich der Frau auch sonst nicht nĂ€hern. Dieses Verbot verlĂ€ngerte die Richterin im Januar 2007. Soweit bisher bekannt ist, hat der Mann sich hieran auch gehalten.

Nun wollte die Frau aber darĂŒber hinaus noch eine sogenannte vorzeitige Scheidung erreichen; also eine Scheidung vor dem Mai 2007, in dem das Trennungsjahr abgelaufen wĂ€re. Dies ist in HĂ€rtefĂ€llen möglich.


--------------------------------------------------------------------------------

Die Richterin hatte nun also zu entscheiden, ob ein HĂ€rtefall vorlag. Sie verneinte das, weil ja der Ehemann ohnehin keinen Zugang mehr zu seiner Frau hatte.

Sie tat aber noch ein Übriges: Sie begrĂŒndete das Nichtvorliegen eines HĂ€rtefalls zusĂ€tzlich damit, daß eine Frau, die einen frommen Moslem heiratet, damit rechnen mĂŒsse, daß dieser sich gemĂ€ĂŸ dem Koran verhĂ€lt:

"FĂŒr diesen Kulturkreis ist es nicht unĂŒblich, dass der Mann gegenĂŒber der Frau ein ZĂŒchtigungsrecht ausĂŒbt. Hiermit musste die in Deutschland geborene Antragstellerin rechnen, als sie den in Marokko aufgewachsenen Antragsgegner geheiratet hat" schrieb die Richterin.


Der kriegt das mit dem argumentieren wesentlich besser hin.

Der Beitrag wurde von BrĂŒhn bearbeitet: 25. Mar 2007, 13:42


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 25. Mar 2007, 15:06
Beitrag #11


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



Wenn das wirklich so war, ist der Fall in den Medien verdreht worden.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 25. Mar 2007, 16:00
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Ganz klar eine krasse Fehlentscheidung. Aber dies ist ein Einzelfall und das Urteil wird in der Revision zerlegt. Also keine Sorge: Unsere christliche Demokratie hÀlt. biggrin.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 25. Mar 2007, 17:22
Beitrag #13


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (BrĂŒhn @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 13:32 Uhr)
Die Richterin hatte nun also zu entscheiden, ob ein HĂ€rtefall vorlag. Sie verneinte das, weil ja der Ehemann ohnehin keinen Zugang mehr zu seiner Frau hatte.

Fragen:
Steht dieser Fakt fĂŒr allein fĂŒr sich genommen einer HĂ€rtefall-Scheidung entgegen? D.h. enfĂ€llt der Grund fĂŒr die HĂ€rtefallscheidung -die körperliche Gewalt- nur deshalb, weil der Ehemann sie noch nicht wieder ausgeĂŒbt hat?

Was bedeutet ĂŒberhaupt: "keinen Zugang mehr hatte"? War er im Knast, im Ausland oder sah die Richterin dieses allein durch die Auflage, Abstand zu halten, realisiert?

Wozu eine weitere BegrĂŒndung, die offensichtlich nicht durch die Gesetzeslage gedeckt wird?

Ist das Urteil als Ganzes akzeptabel (formal und moralisch), wenn ein Teil seiner BegrĂŒndung deutschem Recht und und Gesetz entspricht, der andere aber nicht?

IMO macht man es sich zu leicht mit dem Einwurf: "Sie tat aber noch ein Übriges:[...]"


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 25. Mar 2007, 18:21
Beitrag #14


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Die Else hat ganz klar einen anner Ratsche! Wenn als nĂ€chstes noch angefangen wird sich auf die Bibel zu stĂŒtzen, dann brauch ich ne Geschlechtsumwandlung rolleyes.gif laugh.gif


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 25. Mar 2007, 18:50
Beitrag #15


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Morrigan @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 18:21 Uhr)
Die Else hat ganz klar einen anner Ratsche! Wenn als nĂ€chstes noch angefangen wird sich auf die Bibel zu stĂŒtzen, dann brauch ich ne Geschlechtsumwandlung rolleyes.gif laugh.gif

Noch eine? mrgreen.gif


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 25. Mar 2007, 19:00
Beitrag #16


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



QUOTE (Deus Irae @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 18:50 Uhr)
QUOTE (Morrigan @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 18:21 Uhr)
Die Else hat ganz klar einen anner Ratsche! Wenn als nĂ€chstes noch angefangen wird sich auf die Bibel zu stĂŒtzen, dann brauch ich ne Geschlechtsumwandlung rolleyes.gif  laugh.gif

Noch eine? mrgreen.gif

Ach soo, sorry jetzt hab ich's verstanden, deine Frage war "Noch eine, außer dir"!! mrgreen.gif

Gleich haut uns der Ges wieder...


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 25. Mar 2007, 21:25
Beitrag #17


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Also ehrlich Kinders. Nich alles muss der Ges machen. Also, lassts euch von mir gesagt sein: SchĂ€mt euch, Kinders, mĂ€ĂŸigt euch, habt euch wieder lieb.

Zum Thema: Klar, die Entscheidung war falsch. Oder zumindest war die BegrĂŒndung mit dem Koran falsch. Allerdings muss ich sagen, nachdem der Mann anscheinend das geltende NĂ€herungsverbot bisher eingehalten hat, kann man ja davon ausgehen, dass er das auch weiterhin tun wird. Und dann besteht fĂŒr mich nicht unbedingt ein Grund zur HĂ€rtefallscheidung. Denn ob die Frau jetzt noch ein halbes Jahr wartet oder nicht, macht IMO den Braten nicht fett. Wenn sie denn ne HĂ€rtefallscheidung hĂ€tte haben wollen, wĂ€re es fĂŒr mich logisch gewesen, den Antrag bei Eröffnung des Verfahrens zu stellen, nicht, wenn erst n halbes Jahr vergangen ist.

@BrĂŒhn: Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sollte eigentlich nur eine befristete Lösung sein, bis Deutschland wiedervereinigt ist. Nu ist Deutschland seit 16 Jahren wiedervereinigt und das Grundgesetz gibt's immer noch. Naja. Ist halt mittlerweile nur n anderer Name fĂŒr "Verfassung".


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 25. Mar 2007, 22:25
Beitrag #18


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (Bir'kher @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 21:25 Uhr)
@BrĂŒhn: Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sollte eigentlich nur eine befristete Lösung sein, bis Deutschland wiedervereinigt ist. Nu ist Deutschland seit 16 Jahren wiedervereinigt und das Grundgesetz gibt's immer noch. Naja. Ist halt mittlerweile nur n anderer Name fĂŒr "Verfassung".

Die Diskussion ist mir bekannt. Diese Diskussion ist inzwischen aber auch weiter.
Die Dauer der Geltungsdauer des Grundgesetzes wird in Artikel 146 festgeschrieben. Darin sehe viele ein vermeintliches plebiszitÀres Element
Dazu gibt es eine Entscheidung des BVerfG, in der man ein wenig stöbern könnte. Dann mĂŒsste man auch nicht solchen Mist labern.

Edit: Weiter ausgefĂŒhrt.

Der Beitrag wurde von BrĂŒhn bearbeitet: 25. Mar 2007, 22:36


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 26. Mar 2007, 07:25
Beitrag #19


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



QUOTE (Bir'kher @ Sonntag, 25.MĂ€rz 2007, 21:25 Uhr)
Zum Thema: Klar, die Entscheidung war falsch. Oder zumindest war die BegrĂŒndung mit dem Koran falsch.

Wieso, steht doch schwarz auf weiss drinnen... ph34r.gif Okok, bin schon weg... wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 26. Mar 2007, 11:38
Beitrag #20


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Vorweg: Ich habe keinen Koran zu Hause, und habe - außer einigen Zitaten - nichts daraus gelesen. Scheint aber ein recht "weises Buch" zu sein, d.h. ein Buch, das Ă€hnlich wie die Bibel trotz ihres Alters einige fundamentale (explizit nicht: fundamentalistische...) menschliche Werte vermittelt.

Steht dort wirklich explizit drin, dass ein Mann seine Frau schlagen darf? So weit ich gehört (nicht gelesen) habe, gibt es im Koran einige widersprĂŒchliche Stellen, die man - je nach Lust und Laune - so oder so auslegen kann, so dass sich eigentlich sowohl die Gewaltlosigkeit als auch das genaue Gegenteil mit Hilfe des Buches belegen lassen. Stimmt das? Hat jemand Zitate oder eine gute (möglichst politisch ungefĂ€rbte) Quelle?

In der Bibel gibt es auch Stellen, wie Be schon gesagt hat, die heute extrem wirken und darum nicht mehr wörtlich ausgelegt werden. DarĂŒber hinaus gibt es auch dort Stellen, die verschieden interpretiert werden können oder die sich sogar direkt widersprechen. Also wĂ€re das keine Besonderheit des Korans, sondern ist eine unvermeidliche Folge einer Sammlung von Texten, die mutmaßlich von völlig verschiedenen Autoren verfasst wurden.

Zum konkreten Fall: Wie schon gesagt wurde, ist der Fall in den Medien (bewusst?) verdreht worden, denn es ging nur um die Frage der HĂ€rtefallregelung. Somit war nicht das Urteil an sich das Problem, sondern die UrteilsbegrĂŒndung. Und die ist höchst unglĂŒcklich formuliert. HĂ€tte die Dame nicht den Heimat-Kulturkreis als BegrĂŒndung herangezogen, sondern ganz nĂŒchtern die Tatsache, dass der Ehemann die Auflage der rĂ€umlichen Trennung bislang befolgt hat, hĂ€tte sich keiner aufgeregt und das Urteil wĂŒrde nicht in der nĂ€chsten Instanz verhandelt werden.

Was noch hinzu kommt und was oft ebenfalls gar nicht beachtet wird, ist die Tatsache, dass selbst in Marokko der Mann per Gesetz kein Recht hat, seine Frau zu zĂŒchtigen. Es kommt dennoch vor, keine Frage, aber bei entsprechender Anzeige wĂŒrde der Ehemann juristisch verfolgt und verurteilt werden. Das macht die UrteilsbegrĂŒndung doppelt unsinnig und lĂ€sst sogar auf eine stark vorurteilsbehaftete Sichtweise auf den Islam schließen.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 26. Mar 2007, 11:44


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 26. Mar 2007, 12:09
Beitrag #21


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Matt @ Montag, 26.MĂ€rz 2007, 11:38 Uhr)
Was noch hinzu kommt und was oft ebenfalls gar nicht beachtet wird, ist die Tatsache, dass selbst in Marokko der Mann per Gesetz kein Recht hat, seine Frau zu zĂŒchtigen.

Nicht nur im Marokko, sondern in fast allen sogenannten islamischen Staaten. wink.gif

QUOTE
Zum konkreten Fall: Wie schon gesagt wurde, ist der Fall in den Medien (bewusst?) verdreht worden, denn es ging nur um die Frage der HĂ€rtefallregelung. Somit war nicht das Urteil an sich das Problem, sondern die UrteilsbegrĂŒndung.


NatĂŒrlich ist das Urteil das Problem. Der Frau wurde die HĂ€rtefall-Scheidung versagt und dieses wurde eben auch -wenn auch nicht ausschließlich- in der beanstandeten Weise begrĂŒndet.
Ich bin kein Jurist, aber mir kommt es merkwĂŒrdig vor, die BegrĂŒndung eines Urteils quasi in genehme und nicht genehmen Passagen zu zerlegen und sich in der Argumentation dann nur auf die gerade passend erscheinenden zu stĂŒtzen. Und in ihrer Gesamtheit bleibt die BegrĂŒndung nun einmal skandalös.

Zudem scheint es mir auch nicht sachgerecht, eine HĂ€rtefall-Scheidung allein auf Grund der Tatsache zu versagen, dass eine rĂ€umliche Trennung existiert, die allein auf dem wohlwollenden Verhalten des TĂ€ters basiert. Dieses wĂŒrde den Paragrafen § 1565 Abs.2 BGB ad absurdum fĂŒhren, da es die Zumutbarkeit einer Ehe ausschließlich auf einen rĂ€umlichen Aspekt beschrĂ€nkt.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 26. Mar 2007, 12:47
Beitrag #22


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (Deus Irae @ Montag, 26.MĂ€rz 2007, 12:09 Uhr)
Ich bin kein Jurist, aber mir kommt es merkwĂŒrdig vor, die BegrĂŒndung eines Urteils quasi in genehme und nicht genehmen Passagen zu zerlegen und sich in der Argumentation dann nur auf die gerade passend erscheinenden zu stĂŒtzen. Und in ihrer Gesamtheit bleibt die BegrĂŒndung nun einmal skandalös.

Recht hat auch immer eine zeitliche und kulturelle Komponente.

WĂ€re es fĂŒr eine Mormonin ein HĂ€rtefall gewesen, wenn ihr Mann eine weitere Frau in die Ehe gebracht hĂ€tte? (Wir ignorieren neuere Entwicklung in dieser Religion)
Eher nicht. FĂŒr eine glĂ€ubige Christin: Ja.


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 26. Mar 2007, 13:08
Beitrag #23


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (BrĂŒhn @ Montag, 26.MĂ€rz 2007, 12:47 Uhr)
WĂ€re es fĂŒr eine Mormonin ein HĂ€rtefall gewesen, wenn ihr Mann eine weitere Frau in die Ehe gebracht hĂ€tte? (Wir ignorieren neuere Entwicklung in dieser Religion)
Eher nicht. FĂŒr eine glĂ€ubige Christin: Ja.

Trifft nicht den Kern des Problems.
Die Entscheidung wird ja erst dann erfolgen, wenn es fĂŒr die Mormonin zum Problem geworden ist, dass der Mann mit ner Zweiten poppt.
Sicherlich gibt es auch 10000ÂŽde von Frauen (Muslime, Schweizer, Schweizer-Muslime), fĂŒr die Gewalt in der Ehe einfach dazu gehört. Solange sie sich nicht deswegen trennen wollen, hat es den Staat aus scheidungsrechtlicher Sicht nicht zu interessieren.

Wenn also eine Mormonin sich aus o.a. Grund scheiden lassen will, dann darf der faktisch nicht mehr vorhandene/gelebte religiöse Kontext auch keine Rolle mehr spielen.


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 26. Mar 2007, 14:15
Beitrag #24


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Hm, die Mitglieder der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" finden das immer ganz besonders lustig dass Ihnen immer noch die Sache mit der Polygamie hinterher hinkt. Erstens ist das schon lange nicht mehr so und zweitens schon gar nicht in Deutschland.


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 26. Mar 2007, 15:49
Beitrag #25


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



^Über eben jene könnte ich 'ne Menge erzĂ€hlen... Die haben immerhin keine 50 Meter von meiner Wohnung entfernt eine Kirche. wink.gif


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 26. Mar 2007, 15:55
Beitrag #26


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Morrigan @ Montag, 26.MĂ€rz 2007, 14:15 Uhr)
Erstens ist das schon lange nicht mehr so und zweitens schon gar nicht in Deutschland.

So ein Ärger! Ich wollte mir schon eine zweite Schatzi leisten ... mrgreen.gif


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 26. Mar 2007, 16:23
Beitrag #27


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



@ Matt:
Jo, ich kenn auch ein paar. Einige aus'm Netz, einige andere persönlich. Die meisten sind stinknormale Leute, ein paar davon sind Àh sagen wir sehr seltsam... mrgreen.gif
In der "Kirche" war ich mal drin, die Tante im "Pfarramt" (ich weiß gerade nicht wie das da heißt) hatte total einen anner MĂŒtze, nett war sie trotzdem.

@Schatzi:
Da hat bestimmt Pana was dagegen... laugh.gif

Der Beitrag wurde von Morrigan bearbeitet: 26. Mar 2007, 16:25


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 26. Mar 2007, 17:35
Beitrag #28


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (Morrigan @ Montag, 26.MĂ€rz 2007, 14:15 Uhr)
Hm, die Mitglieder der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" finden das immer ganz besonders lustig dass Ihnen immer noch die Sache mit der Polygamie hinterher hinkt. Erstens ist das schon lange nicht mehr so und zweitens schon gar nicht in Deutschland.

Daher schrieb ich auch "neuere Entwicklungen ignorieren wir mal".
Weibsbilder, immer wollen sie 's besser wissen. mrgreen.gif


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 30. Mar 2007, 00:41
Beitrag #29


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Meiner Ansicht nach vollkommener Unsinn.
Wie die Dame es geschafft hat Richterin zu werden ist mir schleierhaft.


--------------------
love us or hate us, that doesnÂŽt matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mac
Beitrag 7. May 2009, 21:36
Beitrag #30


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5
Beigetreten: 5. May 09
Mitglieds-Nr.: 1.006



Fast soll man da schon sagen? Willkommen im neuen Deutschland. Und das heutzutage mehr als genug Leute ihren Dienst bei Gericht und Polizei versehen, die dafĂŒr eindeutig nicht qualifiziert sind, ist ja auch nichts neues.

Wobei es auch ein weiterer Grund dafĂŒr ist, warum Koran und westliche Welt sich nie einigen werden. Die Meinungen sind zu verschieden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 8. May 2009, 10:07
Beitrag #31


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



ZITAT(Mac @ 7. May 2009, 22:36) *
Wobei es auch ein weiterer Grund dafĂŒr ist, warum Koran und westliche Welt sich nie einigen werden. Die Meinungen sind zu verschieden.


Najaaa, da der Koran das ist was die "Benutzer" daraus auslegen wĂŒrd ich das jetzt mal so keineswegs unterschreiben.
95 % der Muslime, die ich gut genug kenne um das zu beurteilen, bekommen diese Einigung jedenfalls so hin dass ich sie der Lebensweise vieler Deutschen vorziehe. Die Frage dabei ist auch wo diese Einigung beginnt. Ich wĂŒrde das zum Beispiel nie am "Kopftuch" festmachen. So manche mit ihren Vorurteilen wĂŒrden sich wundern wenn sie erleben wĂŒrden wie viele dieser "armen verschleierten UnterdrĂŒckten" Zuhause die Hosen anhaben. wink.gif


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 8. May 2009, 14:03
Beitrag #32


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



ZITAT(Mac @ 7. May 2009, 22:36) *
Wobei es auch ein weiterer Grund dafĂŒr ist, warum Koran und westliche Welt sich nie einigen werden. Die Meinungen sind zu verschieden.


Die Aussagen von Bibel un Koran sind in den Grundgedanken gleich. Der eigentliche Unterschied zwischen Christentum und Islam ist, dass es nur in den christlichen LĂ€ndern die AufklĂ€rung gegeben hat. Bei den Christen kommt also die Vernunft vor der wörtlichen Bibelauslegung. Bei den Moslems kommt der wörtliche Koran vor dem eigenen Gehirn. Deshalb gibt es Moslems, die glauben, dass sie einen heiligen Krieg machen mĂŒssten. Man könnte sagen, das das Christentum erwachsen bzw. atheistisch geworden ist, wĂ€hrend der Islam immer noch ein kindliche ZĂŒge trĂ€gt.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 8. May 2009, 22:29
Beitrag #33


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Equinox @ 8. May 2009, 13:03) *
QUOTE (Mac @ 7. May 2009, 22:36) *
Wobei es auch ein weiterer Grund dafĂŒr ist, warum Koran und westliche Welt sich nie einigen werden. Die Meinungen sind zu verschieden.


Die Aussagen von Bibel un Koran sind in den Grundgedanken gleich. Der eigentliche Unterschied zwischen Christentum und Islam ist, dass es nur in den christlichen LÀndern die AufklÀrung gegeben hat. Bei den Christen kommt also die Vernunft vor der wörtlichen Bibelauslegung.


Eben!
Deshalb wettert der Oberpfaffe in Rom auch gegen Kondome als probates Mittel im Kampf gegen Aids, rechtfertigt das Zölibat oder vertritt bspw. die Transsubstantiations-Theorie im Rahmen der Eucharistiefeier.

Unter Vernunft verstehe ich persönlich etwas anderes ...




--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 9. May 2009, 09:15
Beitrag #34


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



ZITAT(Deus Irae @ 8. May 2009, 23:29) *
ZITAT(Equinox @ 8. May 2009, 13:03) *

Die Aussagen von Bibel und Koran sind in den Grundgedanken gleich. Der eigentliche Unterschied zwischen Christentum und Islam ist, dass es nur in den christlichen LÀndern die AufklÀrung gegeben hat. Bei den Christen kommt also die Vernunft vor der wörtlichen Bibelauslegung.

Eben!
Deshalb wettert der Oberpfaffe in Rom auch gegen Kondome als probates Mittel im Kampf gegen Aids, rechtfertigt das Zölibat oder vertritt bspw. die Transsubstantiations-Theorie im Rahmen der Eucharistiefeier.

Unter Vernunft verstehe ich persönlich etwas anderes ...


Ich meinte die Masse aller christlichen Menschen betrachtet. Die gestörten KardinĂ€le im Vatikan sind natĂŒrlich so radikal wie eh und jeh. Was die veranstalten sagt nichts ĂŒber das groß der Katholiken aus. Da könntest du auch behaupten, dass die Bundesregierung den Willen des deutschen Volkes umsetzt (lol?).


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Henning
Beitrag 9. May 2009, 14:19
Beitrag #35


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 629
Beigetreten: 12. November 03
Wohnort: Rotown
Mitglieds-Nr.: 125



ZITAT(Equinox @ 9. May 2009, 10:15) *
Ich meinte die Masse aller christlichen Menschen betrachtet. Die gestörten KardinĂ€le im Vatikan sind natĂŒrlich so radikal wie eh und jeh. Was die veranstalten sagt nichts ĂŒber das groß der Katholiken aus.


Die Predigten von ein paar radikalen Imamen sagen doch Ă€hnlich wenig ĂŒber das Gros der Moslems aus.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 9. May 2009, 14:45
Beitrag #36


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



Ich versuche es mal anders zu formulieren: So, wie die Situation auf mich wirkt, sind die meisten Christen nicht mehr wirklich glÀubig, wÀhrend die meisten Moslems immer noch glÀubig sind. Diese subjektive Wahrnehmung muss nicht zwanglslÀufig stimmen. Auf jeden Fall lÀsst sich dadurch sehr einfach erklÀren, warum es nur islamische Terroristen gibt.

Der Beitrag wurde von Equinox bearbeitet: 9. May 2009, 14:46


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 9. May 2009, 15:11
Beitrag #37


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



ZITAT(Equinox @ 9. May 2009, 15:45) *
Auf jeden Fall lÀsst sich dadurch sehr einfach erklÀren, warum es nur islamische Terroristen gibt.

Was ja nicht ganz stimmt, wenn man pedantisch ist mrgreen.gif


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 9. May 2009, 16:43
Beitrag #38


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE (Mad Hatter @ 9. May 2009, 15:11) *
QUOTE (Equinox @ 9. May 2009, 15:45) *
Auf jeden Fall lÀsst sich dadurch sehr einfach erklÀren, warum es nur islamische Terroristen gibt.

Was ja nicht ganz stimmt, wenn man pedantisch ist mrgreen.gif


Die separatistischen nicht-moslemischen Terroristen morden aber viel vernĂŒnftiger ... ^^


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 9. May 2009, 19:22
Beitrag #39


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



ZITAT(Deus Irae @ 9. May 2009, 17:43) *
ZITAT(Mad Hatter @ 9. May 2009, 15:11) *
ZITAT(Equinox @ 9. May 2009, 15:45) *
Auf jeden Fall lÀsst sich dadurch sehr einfach erklÀren, warum es nur islamische Terroristen gibt.

Was ja nicht ganz stimmt, wenn man pedantisch ist mrgreen.gif


Die separatistischen nicht-moslemischen Terroristen morden aber viel vernĂŒnftiger ... ^^


Ach die gibts auch schon? KlÀrt mich bitte auf. An welchen Gott glauben die? Ist auch egal das Prinzip bleibt das gleiche: jede Monotheistische Religion, in deren Kulturkreis keine AufklÀrung stattgefunden hat bleibt gefÀhrlich.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 10. May 2009, 20:06
Beitrag #40


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



ZITAT(Equinox @ 9. May 2009, 19:22) *
ZITAT(Deus Irae @ 9. May 2009, 17:43) *

Die separatistischen nicht-moslemischen Terroristen morden aber viel vernĂŒnftiger ... ^^

Ach die gibts auch schon? KlÀrt mich bitte auf. An welchen Gott glauben die?


Keine Ahnung! Frag mal die IRA-Fuzzis


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mad Hatter
Beitrag 10. May 2009, 20:33
Beitrag #41


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.891
Beigetreten: 19. March 04
Wohnort: Rechtsniederrheinischer Westenhellweg
Mitglieds-Nr.: 259



Da kommt mir die Frage in den Sinn ob Ebbi wohl den "Christian Patriots" nahesteht? mrgreen.gif


--------------------

Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test!


Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 8. December 2019 - 22:27