IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> politik.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Zensur des Internets, Pornos und so....
Voivod
Beitrag 4. Jan 2011, 14:12
Beitrag #1


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.343
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Hilfe, gewisse Leute in England und jetzt auch ein paar religi├Âse Politiker in der CH wollen das Web zensieren... Nat├╝rlich eine saubl├Âde Idee, ich glaube nicht, dass sowas rein technisch ├╝berhaupt m├Âglich ist. Und ich bin generell ein Gegner von Zensur, was auch immer Erwachsene freiwillig anstellen und ins Netz stellen, will ich mir auch ansehen d├╝rfen. Klar fliegt ab und zu ein Kindersch├Ąnderring im Web auf, Gratulation an die Cyberbullen, aber das ist doch nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Ok, ich kenne mich mit diesen Zensurprogrammen nicht aus, aber eben... N├╝tzen die auch was?

Allerdings hat mir eine Primarlehrerin neulich gesagt, dass die 10-j├Ąhrigen Kids ihrer Klasse sich in Sachen derbster Sexpraktiken schon extrem gut auskennen. Gangbangs etc.. sind da noch harmlos, von kranker Gewalt will ich gar nicht erst anfangen. Nun, wir haben uns als Kinder nat├╝rlich auch "Gesichter des Todes" auf VHS angeguckt, aber was sich die Kids heute anscheinend teilweise regelm├Ąssig zu Gem├╝te f├╝hren, sprengt jede Vorstellungskraft. Sagt zumindest die Lehrerin, die rein zuf├Ąllig mal auf sowas gestossen ist auf einem Handy, selbst gar nicht leicht besaitet ist und ne dicke Haut hat... Sorry, aber das kommt nicht gut. Ich will ja nicht behaupten, dass der Konsum solchen Krams sofort zu gest├Ârten Kids f├╝hrt und dass alle mal im Knast landen, aber so ein Kinderhirn ist halt schon leicht beeinflussbar. Und sp├Ąter kann man das nicht mehr reparieren.

Die einzige "L├Âsung" ist halt immer noch, dass die Eltern sich darum k├╝mmern, was ihre Kinder so im Netz und anderswo konsumieren. Leider praktisch kaum umsetzbar. Ich vermute mal, dass sich jeder 13-j├Ąhrige Furz heute zehn mal besser mit dem Web auskennt als ich und jede Zensur eh locker unterlaufen kann.

Ich finde das alles schon sehr bedenklich... unsure.gif Mir tun einfach die Eltern von heute leid, die ihre Spr├Âsslinge vor Sachen sch├╝tzen m├╝ssen, die nun mal wirklich nicht f├╝r die Gehirne von Kids bestimmt sind. Meine Schwester machts radikal, kein TV, Web nur unter Aufsicht... Dann gehen die Kids halt zu den Kumpels und gucken sich dort das Oberst├╝bchen zu Brei.

Hhhm, ich glaube fast, das haben wir schon mal irgendwo diskutiert... Egal, mehr Threads! mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 4. Jan 2011, 16:04
Beitrag #2


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.421
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



@Voiv: Das Gegenteil ist h├Ąufig der Fall. Ich sehe es an meinem Halbbruder, der jetzt in der Altersklasse ist. Der wei├č, wie man nen Computer an und ausschaltet das wars! Mein Vater hats erfolglos versucht ihn f├╝r das "dahinter" zu interessieren - Windoofs macht alles so sch├Ân einfach. Und bei YouTube ist die Chance doch noch eher gering etwas "problematisches" zu sehen. Was Kind nat├╝rlich bei den "Freunden" guckt, k├Ânnen die Eltern kaum beeinflussen und solche Typen, die an das "verbotene Zeug" rankommen, gibts in jeder Klasse.

Kinder komplett fernzuhalten finde ich auch falsch - das f├╝hrt im Zweifel nur dazu, dass sie in der Schule gemobbt werden und/oder gleich zum "Kumpel" rennen und dort unreflektiert Zugriff erhalten.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 4. Jan 2011, 21:56
Beitrag #3


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.343
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Adm. Ges @ 4. Jan 2011, 16:04) *
@Voiv: Das Gegenteil ist h├Ąufig der Fall. Ich sehe es an meinem Halbbruder, der jetzt in der Altersklasse ist. Der wei├č, wie man nen Computer an und ausschaltet das wars! Mein Vater hats erfolglos versucht ihn f├╝r das "dahinter" zu interessieren - Windoofs macht alles so sch├Ân einfach. Und bei YouTube ist die Chance doch noch eher gering etwas "problematisches" zu sehen. Was Kind nat├╝rlich bei den "Freunden" guckt, k├Ânnen die Eltern kaum beeinflussen und solche Typen, die an das "verbotene Zeug" rankommen, gibts in jeder Klasse.

Kinder komplett fernzuhalten finde ich auch falsch - das f├╝hrt im Zweifel nur dazu, dass sie in der Schule gemobbt werden und/oder gleich zum "Kumpel" rennen und dort unreflektiert Zugriff erhalten.


Hhhmm, eventuell untersch├Ątze ich tats├Ąchlich die PC-Kenntnisse unserer lieben Kleinen! wink.gif Allerdings kenne ich ein paar 18-J├Ąhrige, die haben nur Matsch in der Birne, aber in Sachen Downloading, Cracking etc. macht denen niemand was vor. Die haben das ganze Zeug mit ihrer Muttermilch aufgesaugt wie wir Alt-PC-Gamer damals das Rummfummeln an der config.sys. laugh.gif

Wie gesagt, zum Gl├╝ck muss ich mich nicht mit Kinderaufzucht rumschlagen und mir all diese Fragen nicht stellen. H├Ątte n├Ąmlich keine Antworten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 5. Jan 2011, 01:02
Beitrag #4


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.086
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Einerseits halte ich das ja auch f├╝r ne bedenkliche Entwicklung, dass jeder Hosenschei├čer mehr Snuff-Videos als ich gesehen hat, gerade weil Kinder und Jugendliche leichter durch sowas zu beeinflussen sind, andererseits gibt es zwei Dinge, die mich gegen Zensur (speziell in diesem Fall) einnehmen:
1. Zugegeben, eher schwaches Argument: MIR hats damals nicht ernsthaft geschadet, indizierte Spiele zu spielen und gewaltt├Ątige Videos zu sehen. Ich glaube, ein wirklich gro├čer Teil der Jugend kann die Eindr├╝cke, die auf sie einprasseln, sehr wohl richtig sortieren und werten. Und die zwei Promille der Heranwachsenden, die es nicht k├Ânnen, die gab es schon immer und die haben auch fr├╝her schon Probleme bereitet. Jetzt gibts nen Grund mehr, aber (psychisch?) auff├Ąllig war auch in den 70er Jahren die Zielgruppe...

2. Eltern sollten in der Lage sein, das zu kontrollieren, was ihre Kinder machen. Meine G├╝te, wenn mein Kind unreif ist, dann wird eben der Computer nicht im Kinder- sondern im Wohnzimmer aufgestellt, dann wird eben der Rechner passwortgesch├╝tzt und dann wird eben mal ab und an der Speicher des Handys kontrolliert. Es geht ja gar nicht mal um irgendwelche SMS, aber was f├╝r Videos mein Kind auf dem Telefon hat, das kann man definitiv mal nachgucken. Kein Elternteil kann mir erz├Ąhlen, dass man nicht auf sein Kind aufpassen kann.


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 5. Jan 2011, 09:49
Beitrag #5


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.907
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Kontrolle vom Handy ist auch nicht so einfach. Wenn ich Kind w├Ąre und Dinge auf dem Handy h├Ątte, die meine Eltern nicht sehen sollten, dann w├╝rde ich einfach die MicroSD-Karte verstecken und nur bei "Bedarf" einsetzen. Mittel und Wege gibt es immer, auch bei sehr vorsichtigen Eltern.

Zensur im Internet halte ich f├╝r problematisch und nicht durchsetzbar. Besser w├Ąre eine klarere Rechtslage, wer was wann wo downloaden darf und vor allem wirkungsvollere Methoden, Verst├Â├če zu entdecken und zu ahnden. Momentan ist man ja kaum gef├Ąhrdet, wenn man sich irgendwelche illegale Schei├če besorgt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MP
Beitrag 31. Jul 2011, 21:28
Beitrag #6


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 327
Beigetreten: 12. February 00
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 13



QUOTE (Voivod @ 4. Jan 2011, 14:12) *
Die einzige "L├Âsung" ist halt immer noch, dass die Eltern sich darum k├╝mmern, was ihre Kinder so im Netz und anderswo konsumieren.

Das haut vielleicht in der sch├Ânen l├Ąndlichen Schweiz hin, aber im Plattenbau in Berlin-Marzahn, K├Âln-Porz und anderen Ghettos, wo sich Eltern nur f├╝r Tabak und Spirituosen statt f├╝r ihre Kinder und deren Entwicklung interessieren, ist "die L├Âsung" ja gerade das Problem.


QUOTE (Lex @ 5. Jan 2011, 09:49) *
Besser w├Ąre eine klarere Rechtslage, wer was wann wo downloaden darf und vor allem wirkungsvollere Methoden, Verst├Â├če zu entdecken und zu ahnden. Momentan ist man ja kaum gef├Ąhrdet, wenn man sich irgendwelche illegale Schei├če besorgt.


Wer was wan wo downloaden darf?, OMG, das klingt ja schlimmer als meine fr├╝heren Forenregeln dry.gif
Sex im Internet ist kein Versto├č, wogegen auch? Diese rhetorische Frage bringt das ├ťbel auch schon auf den Punkt. Die Pr├Ąmisse, um Deine Forderungen erf├╝llbar zu machen, muss im Falle des globalen Internets auch eine globalisierte Politik sein. Ein Staat allein oder zu zweit kann wirksam keine Regeln aufstellen oder durchsetzen. Wenn das gegeben ist, dann verm├Âgen wir auch unsere Kinder zu besch├╝tzen vor den b├Âsen Anal-Gangbangs rolleyes.gif


--------------------
Europa hat einen Vorteil: Es hat Kultur.

Abzuw├Ągende Rechtsg├╝ter

Freie Meinungs├Ąu├čerung
Das Grundrecht der Meinungsfreiheit sch├╝tzt die Meinungskundgabe unabh├Ąngig davon, ob die ├äu├čerung rational oder emotional, begr├╝ndet oder grundlos ist und ob sie von anderen f├╝r n├╝tzlich oder sch├Ądlich, wertvoll oder wertlos gehalten wird. Jeder kann seine Meinung frei ├Ąu├čern und darf deshalb nicht unterdr├╝ckt, verbannt, erpresst oder sonstig mit Repression bedroht werden.

<->

Pers├Ânlichkeitsrecht
Das Grundgesetz garantiert jedem Menschen ein Recht auf Achtung seiner Pers├Ânlichkeit und W├╝rde. Es beinhaltet auch das Recht auf Schutz der pers├Ânlichen Ehre, der physischen wie emotionalen Intigrit├Ąt, das Recht am eigenen Wort und Bild, das dem Sprechenden die Befugnis gibt, den Kreis der Adressaten seiner Worte und seines Bildnisses selbst zu bestimmen. Das Recht auf Schutz der Privatsph├Ąre garantiert auch das Informationen die geeignet sind dieses Recht anzutasten nicht ohne Einwilligung des Betroffenen ver├Âffentlicht werden d├╝rfen. Das allgemeine Pers├Ânlichkeitsrecht garantiert auch die Wahl eines eindeutigen und nicht von anderen zu verwendenden Pseudonyms.

(RMS)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. September 2019 - 10:19