IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
2.11 - Die Auferstehung, Teil 1, OT: Resurrection Ship, Part 1
P├╝nkte!
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 10
Gäste können nicht abstimmen 
Pedda
Beitrag 7. Jan 2006, 19:19
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.661
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Gera
Mitglieds-Nr.: 8



Das halboffizielle Caprica-City-Review aus meiner Feder:

QUOTE
Jesus, RDM und Co. haben wirklich das Talent, noch eins draufzusetzen, wenn man dachte, es ging bereits an die Grenze. Leider ist das der Qualit├Ąt nicht immer zutr├Ąglich.

Von vorn: Dass der Pegasus-Arc in dieser Folge noch nicht abgeschlossen w├╝rde, war klar. Doch dass "Resurrection Ship, Part 1" in einem nicht minder dramatischen Cliffhanger endet, h├Ątte ich kaum f├╝r m├Âglich gehalten. ├ťberhaupt d├╝rften der schieren Intensit├Ąt der Episode wieder einmal meine Fingerkuppen zum Opfer gefallen sein.

Das war schon harter Stoff, der uns auch dieses Mal geboten wurde. Das beginnt mit der krassen, fast unglaublichen Enth├╝llung ├╝ber die Hinrichtung und das Zur├╝cklassen von wehrlosen Zivilisten. Erschreckend, dass die Crew offenbar dem gegen├╝ber so gleichg├╝ltig gewesen muss.

Denn das "Monster" ist ja nicht nur Cain - falls sie eines ist - sondern diese organisierte Unmenschlichkeit der gesamten Besatzung. Aber die wurzelt wohl auch schon in der Zeit vor der gro├čen Zylonenattacke. Als Cain der misshandelten Six gegen├╝bertritt, lassen einen die fiesen Autoren f├Ârmlich w├╝nschen, die "gute" Komplizin der verr├╝ckten Terroristen m├Âge der "b├Âsen" Anf├╝hrerin der fast ausgel├Âschten Menschheit an die Kehle gehen.

Sowas nimmt mit, da komme ich ins Gr├╝beln. Die Grenzen werden verwischt - f├╝r wen kann man da noch sein?

├ťberraschend entwickelt sich Cain ein wenig zum Besseren und entwickelt eine seltsame Beziehung zu Starbuck, die sich in einer genauso schwierigen Lage befindet wie alle anderen. Das verleiht dem Charakter der Admiralin n├Âtige Tiefe, nimmt ihm aber auch etwas von bedrohlichen enigmatischen Aura in "Pegasus".

Einmal mehr eine starke Performance liefert Mary McDonnell. Wirklich fesselnd, wie sie Adama zu einem Attentat ├╝berredet. Nachdem sie in der letzten Episode sauer l├Ąchelnd unter die R├Ąder zu kommen schien, ist sie nun wieder der Boss. Welch tragischer Segen und Fluch zugleich ist doch dieser Krebs - er bringt so viel Drama. Und doch w├╝rde es mir das Herz brechen, die beste Schauspielerin, den besten Charakter und einen w├╝rdigen Adama-Widerpart zu verlieren. sad.gif

Als gr├Â├čten Schwachpunkt der Episode sehe ich das titelgebende Schiff selbst. Irgendetwas mit den humanoiden Zylonen war ja zu erwarten. Und diese Konstruktion schaut auch ziemlich cool aus. Aber wirklich Sinn machen das Design und das Interieur nicht. Befinden sich die inaktiven K├Ârper etwa direkt an irgendwelchen Verstrebungen? Und warum k├Ânnen Basestars nicht resurrecten? RDM, das war mir ein bisschen zu trashig, um ehrlich zu sein.

Fazit: Guter bis sehr guter Auftakt der zweiten Staffelh├Ąlfte, ein veritabler Cliffhanger mit intensiven Szenen und schockierenden Momenten. Doch wie so oft wird die Aufl├Âsung dem eigentlichen ersten Teil nicht ganz gerecht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 8. Jan 2006, 04:20
Beitrag #2


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.613
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Achtung: SPOILER!

Hmm, kein Extra-Thread zu "Resurrection Ship"?

Egal, hab die Folge gerade gesehen. Ersteindruck: gut, aber nicht so packend wie "Pegasus". Die Aufl├Âsung des Cliffhangers ist ok und spannend inszeniert, wenn auch nicht originell.

An der Charakterfront war das P├Ąrchen Roslin und Adama mal wieder klasse - gespielt. Denn die Aktionen, welche von diesen beiden geplant werden, sind doch extrem fragw├╝rdig. Cain einfach erschiessen zu wollen, unterscheidet sich nicht wirklich von den Machenschaften auf der Pegasus. Das will ich der Pr├Ąsidentin einfach nicht abnehmen, dass sie Adama zu sowas ├╝berredet. Aber mal schauen, obs aufs ├Ąu├čerste hinausl├Ąuft.

Sch├Ân, dass trotz all dem Trubel immer noch Zeit f├╝r viele weitere Charaktere ist. Kara ger├Ąt zwischen die Fronten und wo Lee dabei landen wird, steht in den Sternen. Dass Cains rechte Hand so mir nichts dir nichts vertrauliche Infos an Tigh verr├Ąt, macht auch stutzig. Auf welcher Seite steht der Typ wirklich?

Der Cliffhanger ist zwar wieder super gemacht, aber mir pers├Ânlich ein bischen zu dick aufgetragen. Auch dass Cain viele Zivilisten incl. Familien hat t├Âten lassen, wirft nicht wirklich ein besseres Licht auf sie und ihre Crew.

Meinetwegen k├Ânnen die Autoren endlich diese halbnackte Nr. 6 einmotten. Ich denke, BSG hat diese plakative Erotik nicht n├Âtig. Ponytail-Six war eh viel sympatischer. wink.gif

9 von 15 Punkten vorerst, denn so ganz rund war das nicht. Zumindest schauspielerisch konnten wieder so gut wie alle ├╝berzeugen. Auch dass man die Zur├╝ckgebliebenen auf Caprica nicht vergessen hat, freut mich.

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 8. Jan 2006, 04:43


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 8. Jan 2006, 10:33
Beitrag #3


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.386
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



In diesen Thread lagere ich die Diskussion um die neueste Galactica-Folge aus. Im allgemeinen G-Thread haben wir uns ja mal auf Spoilerfreiheit geeinigt. In Zuknft also bitte wieder eigene Episodenthreads aufmachen, bitte.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 8. Jan 2006, 12:47


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ayelbourne
Beitrag 9. Jan 2006, 00:13
Beitrag #4


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 899
Beigetreten: 13. March 05
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 339



Also was Cain da mit den Zivilisten abgezogen hat, l├Ąsst ja schon ernste psychische St├Ârungen vermuten. Aber man muss sie halt so stark als Hassobjekt aufbauen, um dann die Attentatspl├Ąne des so moralisch integeren Adama sr. rechtfertigen zu k├Ânnen. Und so werden wir gleich wieder mit einem wortw├Ârtlichen M├Ârdercliffhanger zur├╝ckgelassen. Bei genauerem Reflektieren hat hier Cain aber deutlich schlechtere Chancen.
Nicht nur, dass sie lediglich ein Gaststar ist und Adama einer der Protagonisten der Serie, nein, sie hat sich in ihrem "Todesengel" auch ausgerechnet einen ausgesucht, dem die vergangenen Taten derart schwer zu schaffen machen, dass er im entscheidenden Moment eh die Fronten wechseln w├╝rde.
Auf der anderen Seite haben wir Adama mit seiner fast-Adoptivtochter, der zwar sicherlich Cains Pl├Ąne f├╝r Caprica gefallen m├Âgen, die ihm aber trotzdem loyal ergeben ist (und Grund an ihm zu zweifeln hat sie ja auch nicht wirklich).
Welchen Monat haben die da eigentlich grad? Die Iden des M├Ąrz?
Auf jeden Fall ist das Ganze enorm spannend inszeniert.

Dann w├Ąren da nat├╝rlich noch Baltar und Gina und die ganze Vergewaltigungsthematik. Die beiden hatten zwar nicht viele, aber daf├╝r sehr intensive Szenen. Und wie schon bei "Sixbuck" hat es mich gefreut, zu sehen, dass Tricia Helfer schauspielerisch zu viel mehr f├Ąhig ist, als der Rolle st├Ąndig seduktiven Ideengebers Baltars.
An dieser Stelle auchmal ein Dank an die Spoilerclips im Vorspann, die mir Ginas Angriff auf Baltar gespoilert haben, so dass ich dann nicht mehr so ├╝berrascht war, wie ich eigentlich h├Ątte sein sollen (und wollen).
Sehr gefallen hat mir auch Boomer auf der Krankenstation, die die Rolle des Opfers einer versuchten Vergewaltigung sehr ├╝berzeugend dargestellt hat. Dass sich Adama in aller Form bei ihr entschuldigt und sogar die volle Verantwortung ├╝bernimmt, hat mich sehr ├╝berrascht, war er doch bisher immer ├Ąu├čerst reserviert ihr gegen├╝ber, ganz zu schweigen von seiner Aktion in "Home Part 2" .
Jaja...so langsam beginnen die Grenzen zu verwischen, und wenn ich mich recht entsinne, ist das genau das, was Ron Moore in einem seiner Blogs im Fr├╝hjahr angek├╝ndigt hatte. Diese Serie regt zum Nachdenken und Philosophieren an, wie keine andere (aktuelle). Und ich liebe es.
Ironisch allerdings, dass ausgerechnet die Misshandlungen und Vergewaltigungen dazu f├╝hren, dass Gina den eigentlichen Zweck des Resurrection Ships preisgibt und damit Cain &Co eine strategisch ├Ąu├čerst wertvolle Information gibt.
Die Planung des Angriffs auf das omin├Âse Shiff, waren remineszent an "Hand of God", und ich frag mich, ob man da auch wieder sonen netten Twist einbaut (die Grundstrategie war ja schon recht ├Ąhnlich).

@Aran
Ich teile deine Auffassung bez├╝glich der halbnackten Six. Und auch ich fand "Sixbuck" interessanter und sogar sexier.
Aber ich bezweifle, dass wir in Zukunft sowas noch sehen werden. Baltar hat ja selbst gesagt, dass er keinen Bock mehr auf diese "Landhaus"-Phantasie hat. smile.gif


Tja ich geb mal 15 Punkte. Mir f├Ąllt momentan nix ein, was einen Punktabzug f├╝r mich rechtfertigen w├╝rde.

PS.: Ich glaube auf die Adama/Roslin-Shipper kommen angenehme Zeiten zu.

Der Beitrag wurde von Ayelbourne bearbeitet: 9. Jan 2006, 00:16


--------------------
Offizieller Botschafter von Trekunited in diesem Forum
www.trekunited.com
If your hand touches metal, I swear by my pretty floral bonnet, I will end you! (Malcom Reynolds)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 14. Jan 2006, 12:11
Beitrag #5


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.613
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Beim 2. Mal anschauen, hat mir die Ep. schon besser gefallen. Vor allem Olmos und O'Donnell haben mich wieder begeistert. Die beiden harmonieren inzwischen einfach perfekt. Klasse die Szene in ihrem Quartier, als sie sich augenzwinkernd einen der sch├Ânen neuen Cylon-K├Ârper "w├╝nscht". mrgreen.gif Und wie Adama ihr das H├Ąndchen h├Ąlt, k├Ânnte man fast meinen, die zwei w├Ąren verheiratet. Hmm, vielleicht ein Wink f├╝r die Zukunft...wenn da der Krebs nicht w├Ąr.

Immer noch zweifelhaft finde ich aber die Entscheidung Cain einfach zu erschie├čen. Es gibt doch sicher immer noch Gef├Ąngnisschiffe wie die "Astral Queen". Warum nicht einfach den Admiral ├╝berrumpeln und einsperren. Mit Frisk, der mir nicht wirklich von Cains Tun begeistert scheint und den ehemaligen Zivilisten an Bord, h├Ątte man bestimmt auch auf der Pegasus potentielle Verb├╝ndete. Gerade von Roslin h├Ątte ich dieses Mordansinnen nicht erwartet und es passt IMO auch nicht zu ihr.

Aber mal sehen, wie ├╝berhaupt die Attacke auf das "Resurrection Ship" verl├Ąuft. Dann sehen wir weiter.

Ich leg mich jetzt mal auf 11 Punkte f├╝r Part I fest.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 18. May 2007, 12:55
Beitrag #6


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Das Caine einen an der Waffel hat wusste ich schon w├Ąhrend der letzten Folge,.. Hier kommt es aber wieder ans Tageslicht. ph34r.gif

Die Folge an sich war nicht ├╝bel, deutlich schw├Ącher jedoch als der Vorg├Ąnger!

10/15


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 15. Feb 2008, 01:19
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.416
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Das hohe Niveau der vorhergehenden Folge kann eigentlich ganz gut gehalten werden. Der Cliffhanger ist allerdings diesmal weniger fesselnd als letztes Mal, wo sich die Viper "Auge in Auge" gegen├╝ber standen.

Dass Roslin die Ermordung Cains vorschl├Ągt fand ich aber auch recht heftig. Als Pr├Ąsidentin sollte sie doch eigentlich schon eine gewisse Macht ├╝ber die Milit├Ąrs haben. Dass Ende ist dann aber nett, wo man sieht wie Adama und Cain jeweils ihre Schlachtpl├Ąne ausgeben.

PS: 14 Punkte

Der Beitrag wurde von Adm. Ges bearbeitet: 21. Feb 2008, 17:00


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. August 2019 - 21:30