IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> support.trekbbs.de

HĂ€ufig gestellte Fragen (FAQ), Informationen zum Chat und Reaktionen zum E!Scope-Magazin

Das Posten in diesem Forum ist NICHT MEHR ohne Anmeldung möglich, um zu posten und neue Threads zu eröffnen muss man nun registriert sein. - Es gelten die Boardregeln.

 
Reply to this topicStart new topic
Gewinnspiel zum 40. Trek-Geburtstag, TrekBBS, DTWE, E! Scope-Magazin
Adm. Ges
Beitrag 8. Sep 2006, 15:48
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



40 Jahre Star Trek - Das TZN-Gewinnspiel

40 Jahre Star Trek - das muss gefeiert werden. Aus diesem Grund werden wir in den nĂ€chsten drei Wochen jeweils Dienstags, Donnerstags und Samstags einen Logbucheintrag des jungen Lieutenant Ges veröffentlichen. Doch leider unterlaufen ihm dabei so einige Fehler. Wenn Sie sie entdecken, schreiben Sie sie an loesung@trekbbs.de und mit ein bisschen GlĂŒck gewinnen Sie einen unserer Tagespreise oder vielleicht sogar einen Hauptpreis. Der heutige Tagespreis ist das Buch "Star Trek: Die AnfĂ€nge" gesponsort vom Heyne Verlag. Vielen Dank dafĂŒr.

Lösungsfrist fĂŒr das 1.RĂ€tsel ist abgelaufen


So, nun aber aufgepasst, hier ist der erste Logbucheintrag:

QUOTE
Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46001,3

Nun liegt sie also hinter mir - die erste Mission auf meinem neuen Posten und als frisch beförderter Senior Lieutenant. Die Enterprise ist wirklich zurecht das Flaggschiff der Flotte. Alles begann mit dem Fund eines Androidenkopfes in den Katakomben von Paris. Als die Enterprise eintraf, stellte man doch tatsĂ€chlich fest, dass der Kopf Data gehört und dort im 17. Jahrhundert verloren ging. Die FĂŒhrungsoffiziere reisten schließlich von Narenda III aus  in die Vergangenheit, um Außerirdische Wesen zu stoppen die dort hilflosen Menschen die Lebensenergie aussaugten. Neben Guinan, die sich in der Zeit auf der Erde aufhielt, trafen sie dort auch auf Isaac Newton. Am Ende löste sich das RĂ€tsel um Datas Kopf. Beim Sprung durch das Zeittor schaffte er es nicht mehr vor dem Kollaps komplett zurĂŒck und so wurde sein Kopf abgetrennt. Geordie setzte ihm nun den alten Kopf wieder auf - und siehe da, es funktionierte auf Anhieb und Data konnte die Nachricht wiedergeben, die der gestrandete Picard in seinen Kopf programmiert hatte. So konnte auch der Captain gefahrlos zurĂŒckkehren und das Stargate zerstört werden. Nun kehrt der Alltag langsam ein.

Logbucheintrag Ende.


Wie Sie sicher erkannt haben, hat sich der junge Lt. Ges an einigen Stellen falsch erinnert. Haben Sie die Folge(n) erkannt und finden die Fehler? Sagen Sie uns, wie es wirklich war und schicken Sie Ihre Lösung an loesung@trekbbs.de

Teilnahmebedingungen:
1. Es wird ab dem 9. September 2006 jeweils Dienstags, Donnerstags und Samstags ein RÀtsel veröffentlicht (insgesamt sieben Mal).
2. Die Lösungen werden an loesung@trekbbs.de geschickt. Einsendeschluss ist jeweils um 23:59 Uhr zwei Tage nachdem eine Frage veröffentlicht wurde (Beispiel: Frage vom Samstag, Einsendeschluss Montag 23:59 Uhr).
3. Die Person, welche insgesamt die meisten Punkte erreicht, kriegt eine Karte fĂŒr die FedCon 2007.
4. Unter allen restlichen Teilnehmern werden zwei Karten fĂŒr die nĂ€chste Galileo7 Con verlost.
5. Jeder, der/die bei einem RĂ€tsel der/die BesteÂź war, kriegt einen Tagespreis, sofern er keine Con-Karte gewonnen hat. Ist er/sie an einem anderen Tag bereits mit einem Preis bedacht worden, geht der Preis an den/die jeweils NĂ€chste(n) in der Reihenfolge. Bei Gleichplatzierungen wird gelost.
6. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind: alle Mitarbeiter des TrekZone Networks und des "e!Scope-Magazins", die BBS-Administration sowie deren Angehörige.
7. Die Gewinner werden jeweils mit ihrem Vornamen und dem ersten Buchstaben des Nachnames veröffentlicht.

-----------------------------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folge: "Gefahr aus dem 19. Jahrhundert" (1 Punkt)

1. Der Kopf wurde im Presidio in San Fransisco gefunden, nicht in Paris
2. Es war das 19., nicht das 17. Jahrhundert
3. Der Planet war Devidia II
4. Sie trafen auf Mark Twain, nicht auf Newton
5. Datas Wiederinbetriebnahme gestaltete sich alles andere als Problemlos
6. Das Zeitportal wurde zerstört, Stargates gibts woanders wink.gif

-----------------------------------
Tagespreis:

Der Beitrag wurde von Adm. Ges bearbeitet: 7. Oct 2006, 12:43
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Die_AnfĂ€nge.jpg ( 14.68KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Sep 2006, 15:23
Beitrag #2


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Di, 12.09.06

Lösungsfrist fĂŒr das 2.RĂ€tsel ist abgelaufen

Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46125,3.

Es gibt immer viel zutun auf der Enterprise. Und es ist wahr - es gibt einige Missionen. Bei Sternzeit 46041,1 hatte Reginald Barclay Probleme mit dem Beamen und suchte Trois Hilfe auf. Doch schließlich erkannte er die Situation richtig und ließ sich von Chief O'Brien in den Strom beamen und rettete so mehreren Siedlern das Leben. Auch wenn er manchmal etwas merkwĂŒrdig wirkt, ist Reg eigentlich vollkommen in Ordnung.
Bei 46071,6 hatten wir einen diplomatischen Auftrag. Die Mission gelang, doch Deanna Troi hĂ€tten wir fast verloren. Stattdessen starb Botschafter Odan, der sie als Emotionsablage mißbrauchte.
Und nun konnten wir endlich mal wieder etwas theoretisches beweisen. Wir entdeckten eine Dyson-SphĂ€re! Doch das verkam schon zur Nebensache, denn auf ihr fanden wir das Wrack der Jenolen - ein altes Transportschiff. Als wir die Systeme reaktivierten staunten wir nicht schlecht - da waren noch 2 Muster im Transporter gespeichert. Und als wĂ€re das nicht genug - wir konnten eines rekonstruieren und es materialisierte Captain Scott! Er stellte den neuen Langzeitrekord auf, denn er befand sich 82 Jahre im Transporter. Aber genug der Superlative. Wir mussten ihm ersteinmal erklĂ€ren, wo er sich befindet und er hatte anfangs Probleme mit der Eingewöhnung und stand uns im Maschinenraum eher im Weg herum. Doch Geordi konnte ihm helfen, indem er ihm seinen alten Maschinenraum der Enterprise (ohne A, B, C oder D) auf dem Holodeck rekonstruierte. Und schließlich beamten die beiden zu unserem GlĂŒck auf die Jenolen und arbeiteten dort zusammen, wĂ€hrend wir mit dem Deflektor ausversehen einen alten Mechanismus an der SphĂ€re aktivierten und hineingezogen wurden. Geordie und Scotty konnten uns aber glĂŒcklicherweise mit Hilfe der Jenolen befreien, welche wir beim Herausfliegen leider zerstören mussten. Scotty bekam schließlich ein Shuttle von Captain Picard "geliehen" um seinen Flug fortzusetzen.

Logbucheintrag Ende

------------------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folgen: "Todesangst beim Beamen"(1/2), "Der unmoralische Friedensvermittler"(1/2), "Besuch von der alten Enterprise" (1)

Fehler:
1. Wissenschaftler, nicht Siedler
2. Botschafter Alkar, nicht Odan
3. 75 Jahre, nicht 82
4. BrĂŒcke, nicht Maschienenraum
5. Grußfrequenzen, nicht Deflektor

------------------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Kinder_der_Sterne.jpg ( 36.86KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Sep 2006, 15:24
Beitrag #3


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Do, 14.09.06

Lösungsfrist fĂŒr das 3.RĂ€tsel ist abgelaufen

Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46360,8

Es bleibt viel zutun. Bei Sternzeit 46154,2 wurde ein Teil der Crew in der Nacht entfĂŒhrt. Aber Commander Riker konnte uns mit seinen Tricorderwerten bei der BekĂ€mpfung der FlĂŒssigraumspalte helfen.
Bei 46192,3 kam Q an Board - nicht ohne Grund, denn Amanda Rogers war tatsĂ€chlich auch eine Q und entschied sich schlussendlich auf ihre KrĂ€fte zu verzichten und ein normales Leben zu fĂŒhren.
46235,7 konnten wir die Crew eines Shuttles geradenoch rechtzeitig bergen, doch Captain Picard, Ro Laren, Guinan und Molly O'Brien kehrten als Kinder zurĂŒck. Zu allem Überfluss wurden wir dann auch noch von abtrĂŒnnigen Ferengi ĂŒberfallen und zu Mienenarbeiten gezwungen, ehe es dem Captain gelang das Schiff zurĂŒckzuerlangen.
Bei Sternzeit 46307,2 stellte Data eine Hypothese bezĂŒglich Intelligenz von Maschienen auf. Beim Versuch seine These zu beweisen gab es schiffsweit Fehlfunktionen. Die Replikatoren lieferten nurnoch Katzenfutter und auf dem Holodeck wurde eine handvoll Charaktere durch Datas ersetzt.
Und nun folgte die aktuellste Mission. Captain Jellico ĂŒbernahm auf Anweisung von Admiral Nachayev das Kommando, wĂ€hrend Captain Picard, Dr. Selar und Lt. Worf auf eine geheime Mission geschickt wurden. Der neue Captain stellte das Schichtsystem von 3 auf 4 Schichten um und kommandierte ein Teil der Ingenieure zur Sicherheit ab. Auch mich erwischte es und ich wurde sogar dem Sicherheitsstab als stellvertretener Sicherheitschef zugeteilt - solange bis Lt. Worf zurĂŒckgekehrt war. Die Situation war sehr heikel, denn die Cardassianer wollten ein umstrittenes System ĂŒbernehmen. Gul Lemec kam zu Verhandlungen auf die Enterprise und teilte die Gefangennahme von Captain Picard auf Celtris III mit. Schließlich gelang es uns die cardassianische Flotte im Mutara-Nebel festzusetzen und nicht nur einen Angriff zu verhindern, sondern sie auch zum Abzug zu zwingen. Captain Picard kehrte auf die Enterprise zurĂŒck und ĂŒbernahm wieder das Kommando.

Logbucheintrag Ende
--------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folgen: "In der Subraum entfĂŒhrt", "Eine echte Q", "Erwachsene Kinder", "Geheime Mission auf Celtris III" (zusammen 1 Punkt)

Fehler:
1. Subraum- nicht FlĂŒssigraumspalte
2. Amanda behielt ihre KrÀfte und ging mit Q ins Kontinuum
3. Keiko O'Brien wurde zum Kind, ihre Tochter Molly ist es sowieso
4. Vermischung Datas Hypothese und Eine Handvoll Datas
5. Dr. Crusher, nicht Dr. Selar nahm an der geheimen Mission teil
6. McAllister, nicht Mutara-Nebel

--------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  trĂ€umen_androiden.jpg ( 57.72KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Sep 2006, 16:18
Beitrag #4


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Sa, 16.09.06

Lösungsfrist fĂŒr das 4.RĂ€tsel ist abgelaufen

Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46379,1

Nun bin ich schon den 5. Monat an Board der Enterprise und erlebe noch immer keinen Anflug von Ruhe. Stattdessen trifft man alte Bekannte. Benjamin Sisko, mit dem ich vor meiner Versetzung auf die Enterprise zusammen auf Utopia am Defiant-Programm gearbeitet habe, hat nun sein eigenes Kommando erhalten. Die Cardassianer haben sich nach Jahrzehnten der Belagerung von Bajor zurĂŒckgezogen. Die bajoranische Übergangsregierung bat uns um UnterstĂŒzung und so wurde aus der alten Erzaufbereitungsstation Empok Nor die Station Deep Space Nine. Chief O'Brien zog mit seiner Familie ebenfalls um und wurde Chefingenieur der Station. Außerdem lieferten wir 3 Runaboats der Danube-Klasse ab, die der Crew als Langstreckenshuttles dienen sollen. Doch kaum waren wir abgeflogen, gab es auch schon die ersten Probleme. Sisko und Dax entdeckten im Van Allen-GĂŒrtel ein stabiles Wurmloch in den Delta-Quadranten - den himlischen Tempel der Bajoraner. Die Station wurde an dessen Ausgang verschoben und dient zukĂŒnftig als Basis fĂŒr Erkundungsmissionen. Doch auch die Cardassianer interessieren sich dafĂŒr. Legate Damar, der frĂŒhere PrĂ€fekt Bajors erhob seinen Anspruch auf die Entdeckung. Sisko wurde als Entdecker des "himlischen Tempels" zum Abgesandten der Bajoraner. Doch bevor das Wurmloch auch eine sichere Passage zulĂ€sst, wurde Sisko von den Propheten befragt. Sie zeigten ihm dabei auch die schmerzlichen Bilder von der Schlacht bei Alpha Centauri, als die Borg die Erde vor ĂŒber zwei Jahr angriffen und seine Frau starb. Seitdem muss er sich um seinen Sohn Nog allein kĂŒmmern, denn sein Vater hat mit dem Restaurant alle HĂ€nde voll zutun und verlĂ€sst die Erde auch nicht. Ich bin gespannt, wie es ihm mit seinem neuen Kommando ergehen wird und wĂŒnsche ihm fĂŒr die Zukunft alles Gute.

Logbucheintrag Ende
--------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folge: "Der Abgesandte" (1 Punkt)

Fehler:
1. Terok Nor, nicht Empok Nor
2. Denorios-, nicht Van-Allen
3. Gamma-, nicht Delta-Quadrant
4. Gul Dukat, nicht Legate Damar
5. Wolf 359, nicht Alpha Centauri
6. Jake, nicht Nog

--------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Hype.jpg ( 26.57KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Sep 2006, 10:18
Beitrag #5


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Di, 19.09.06

Lösungsfrist fĂŒr das 5.RĂ€tsel ist abgelaufen

Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46579,2

Inzwischen ist die HĂ€lfte des Jahres herum. Bei Sternzeit 46424,1 hatten wir echte Probleme. Der Bösewicht aus Datas Holodeckprogramm "Dixon Hill" ĂŒbernahm die Kontrolle ĂŒber das Schiff und sorgte beinahe fĂŒr dessen Zerstörung.
Und zu Sternzeit 46519,1 kam es fast zum Kampf mit einem romulanischen Warbird. Doch Deanna Troi, getarnt als Agentin des obsidianischen Orden, konnte das durch einen Scheinangriff verhindern und die ÜberlĂ€ufer sicher an Board bringen.
Nun waren wir wieder auf Deep Space Nine. Captain Picard erhielt den Auftrag die Übergangsregierung beim Wiederaufbau der Stromversorgung zu unterstĂŒtzen. Als wir die Arbeit endlich geschafft hatten, lud uns Geordi noch auf eine Runde ins Morns ein. Miles O'Brien war natĂŒrlich auch dabei und so ging das fachgesimpele ĂŒber die verschiedenen Technologien die so aufeinandertreffen vom Hundersten ins Tausendste und irgendwann waren wir auch beim Erstkontakt und der ersten Enterprise angekommen. Das war schon eine Leistung, was Chefingenieur Mayweather damals so alles hinbekommen hat. Immerhin waren die Erkenntnisse mit der NX-01 Grundlage fĂŒr die heutige Sternenflotte. War ein wirklich schöner Abend. Schließlich mussten wir noch Lt. Worf suchen, der nicht an den vereinbarten Koordinaten aufgetaucht war. Doch die Suche hatte bald ein Ende. Ein romulanisches Schiff brachte ihn und einige Überlebende von einem Absturz im Carraya-System zu uns. Er erklĂ€rte dem Captain, dass es wirklich keine weiteren Überlebenden vom Khitomer-Massaker gab.

Logbucheintrag Ende
----------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folgen: "Das Schiff in der Flasche" (1/2), "Das Gesicht des Feindes" (1/2), "Der Moment der Erkenntnis" (1)

Fehler:
1. Sherlock Holmes-Programm / James Moriarty, nicht Dixon Hill
2. Tal Shiar, nicht obsidianischer Orden
3. Wasser- nicht Stromversorgung
4. Quarks, nicht Morns
5. Tucker, nicht Mayweather

----------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  5_foundation_trilogie.jpg ( 14.65KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Sep 2006, 10:21
Beitrag #6


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Do, 21.09.06

Lösungsfrist fĂŒr das 6.RĂ€tsel ist abgelaufen


Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 46731,5

Die Zeit vergeht wahnsinnig schell - eine Mission schließt an die andere an. Bei Sternzeit 96682,4 war das Schiff zur Barion-SĂ€uberung auf der Remmler-Station angedockt. Terroristen versuchten etwas aus dem Maschinenraum zu stehlen, doch Captain Picard, der sich als Schneider "Mot" ausgab, konnte sie erfolgreich daran hindern.
46693,1 waren wir zu einer Rettungsmission auf Bersallis III. Der dortige Außenposten wurde durch einen großen Sandsturm bedroht. Das merkwĂŒrdige an der Mission war die Musik, die zeitweise aus den Jeffreysröhren klang. Aber das klĂ€rte sich ja dann doch auf - schließlich ist auch der Captain nur ein Mensch mit menschlichen BedĂŒrfnissen.

Bei der aktuellen Mission verließen wir sogar den Föderationsraum, um ein uraltes RĂ€tsel zu lösen. Professor Galen, ein guter Bekannter vom Captain, kam an Board um ihn auf eine archĂ€ologische Reise mitzunehmen, doch musste er schließlich ohne den Captain aufbrechen. Bald darauf erhielten wir einen Notruf von ihm - er war ĂŒberfallen, und seine Daten gestohlen worden. Allerdings konnten wir ein Teil der Daten retten - Professor Galen war aber leider nicht mehr zu helfen, er starb auf der Krankenstation. Ab da folgten wir den Spuren des RĂ€tsels und erkannten schließlich die ZusammenhĂ€nge. Doch wir waren nicht mehr die einzigen, die nach der Lösung suchten. Klingonen, Cardassianer, Romulaner und Breen suchten ebenfalls danach. Picard konnte die anderen Seiten aber zur Zusammenarbeit ĂŒberreden, sodass alle ihre Fragmente auf die Enterprise brachten. Der Computer ermittelte schließlich das letzte noch fehlende Fragment. Doch auf der OberflĂ€che des Planeten angekommen, gab es Streit darum, wer ein Anrecht auf das Ergebnis hatte. Schließlich hielten es die anderen Fraktionen fĂŒr eine Medizin gegen alle Krankheiten im Universum. Dementsprechend enttĂ€uscht waren Sie auch, als sich herausstellte dass es "nur" die Nachricht einer Ur-Spezies war. Zumindest wissen wir nun, warum sich das humanoide Leben in der Galaxy so Ă€hnlich ist.

Logbucheintrag Ende

----------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folgen: "In der Hand von Terroristen" (1/2), "Der Feuersturm"(1/2), "Das fehlende Fragment"(1)

Fehler:
1. Sternzeit beginnt mit 4, nicht 9
2. Mot ist Friseur, nicht Schneider
3. Feuer- nicht Sandsturm
4. die Breen waren nicht dabei.
5. Waffe, nicht Medizin

----------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  6_die_letzte_generation.jpg ( 9.07KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 12. Sep 2006, 10:27
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



RĂ€tsel vom Sa, 23.09.06 - letzte Runde!

Lösungsfrist fĂŒr das 7.RĂ€tsel ist abgelaufen, das Gewinnspiel ist nun beendet und die Gewinner werden ermittelt.

Persönliches Logbuch, Lieutenant Tom Jay Ges, Sternzeit 47010,1

Das Jahr ist um. Ich bin nun auf die Sutherland, ein Schiff der Nebula-Klasse, versetzt worden und diene dort als stellvertretender Chefingenieur.
Auf der Enterprise erwiesen sich auch die letzten Monate als missionsreich und anspruchsvoll.
46852,2 stand das klingonische Reich vor einer schwerwiegenden UmwÀlzung. Kahless, die klingonische Legende, tauchte auf und beanspruchte seinen Platz im Reich. Er stellte sich jedoch als Klon heraus und erhielt dank Picard und Worf einen Platz im klingonischen Reich.
Zu Sternzeit 46915,2 griffen wir eine alte Mission der Potemkin und vom Commander Riker auf. Der Außenposten auf Nervala IV wurde damals evakuiert. Nun hatten wir die Chance die restlichen Daten zu sichern. Die Überraschung war groß, als wir einen Lieutenant Riker auf der OberflĂ€che vorfanden. Er ist ein genaues Duplikat des Commanders, das durch eine Fehlbedieung des Transporters entstand. Durch den neuen "Bruder" kamen Commander Riker und Deanna Troi wieder zusammen.
46982,1 begann schließlich meine letzte Mission auf der Enterprise - aber die hatte es nocheinmal in sich. Die Borg waren wieder da! Doch sie handelten nicht wie gewohnt. Die Enterprise verfolgte ein Borgschiff durch ein Slipstream-Wurmloch., bevor wir es verloren haben. Data wurde von einem gefangenen Borg mannipuliert und floh mit ihm durch einen anderen Kanal. Wir unternahmen Modifikationen am Schiff, um die KanĂ€le ebenfalls nutzen zu können. Der Großteil der Crew wurde nun auf einen Planeten geschickt, um nach Data zu suchen. Dr. Crusher ĂŒbernahm das Schiffskommando erhielt den Auftrag beim Wiederauftauchen des Borgschiffes die Position um jeden Preis zu halten, bis alle Crewmitglieder zurĂŒckgekehrt sind. Auf der OberflĂ€che traf Commander Riker schließlich den bekannten Borg "Small", der ihm die Situation erklĂ€rte. Lore, Datas Bruder, hatte sich den Borg angenommen und wollte sie zu perfekten Maschinen entwickeln. Data mannipulierte er ĂŒber den gestohlenen Emotionschip, und brachte Data so dazu Experimente an seinem Freund Worf durchzufĂŒhren. Schließlich gelang es die Borg und Lore zu ĂŒberwĂ€ltigen. Data musste Lore nun deaktivieren und zerlegen, damit er keinen Schaden mehr anrichten kann.
Nun konnten wir in den Föderations-Raum zurĂŒckkehren.

Logbucheintrag Ende

--------------
Lösung:
Hier klicken, um Spoiler anzuzeigen

Folgen: "Der rechtmĂ€ĂŸige Erbe" (1/2), "Riker : 2 = ?" (1/2), "Angriff der Borg" (1)

Fehler:
1. Thomas Riker & Deanna kamen sich nÀher, Will war skeptisch
2. Tranwarp-Kanal, nicht Slipstream-Wurmloch
3. Dr. Crusher sollte in den Föderations-Raum zurĂŒckfliegen
4. Hugh, nicht Small
5. Geordi, nicht Worf

--------------
Tagespreis:
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  7_Shelley_Frankenstein.jpg ( 49.86KB ) Anzahl der Downloads: 0
 


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 7. Oct 2006, 13:01
Beitrag #8


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Soo, nun sind auch (endlich) die Lösungen zum jeweiligen RÀtsel online. Und da nun niemand mehr vorsagen kann, verschiebe ich den Thread ins K&S-Forum, sodass alle antworten können.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gast
Beitrag 30. Oct 2006, 01:48
Beitrag #9





Gast






die Lösungen sind NICHT online, und auch der Besuchercount klappt nicht: "Wird von 0 Besuchern gelesen"...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 30. Oct 2006, 08:26
Beitrag #10


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (gast @ 30. Oct 2006, 01:48)
die Lösungen sind NICHT online, und auch der Besuchercount klappt nicht: "Wird von 0 Besuchern gelesen"...

Die Lösungen sind da, man muss nur auf den Spoilertag klicken. Das funktioniert auf jeden Fall mit dem Mozilla Firefox und dem IE, sollte aber eigentlich auch bei anderen Browsern klappen.
Als "Gast" kann man sich ĂŒbrigens auch einen Namen geben. wink.gif

Der ZĂ€hler wird nicht regelmĂ€ĂŸig aktualisiert und hat bei mehreren Browserfenstern/Tabs seine Probleme. Im Großen und Ganzen werden GĂ€ste aber auf der Hauptseite erfasst.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. November 2019 - 23:00