Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Deep Space Nine _ Dr. Bashirs Geheimnis- Die Vergewaltigung von Star

Geschrieben von: Ralph 25. Jan 2004, 04:30

Heute um 16 Uhr war es einmal wieder so weit. Der geneigte Zuschauer hatte die Gelegenheit eine weiter Folge DS9 zu sehen, dieser abgrundtief verachtenswerten Serie, mit der die Vergewaltigung von Star Trek begonnen hat und die geradezu fogerichtig in ENT, dem Massaker von Erfurt und dem Golfkrieg endete.
An der Folge "Dr. Bashirs Geheimnis" kann geradezu exemplarisch nachgewiesen werden, warum diese Serie ein Schandfleck im ST-Universum ist und bleiben wird. Dabei handelt es sich sogar um ein DS9/VOYAGER-Cross-over, was besonders perfide ist und man kann nur mutmaßen, was einen aufrichtigen Zeitgenossen wie Robert Picardo getrieben haben kann, sich für dieses Verbrechen an den guten Geschmack zur Verfügung zu stellen.
Werfen wir einen Blick auf die A-Handlung, also jene, in der Julian Bashir entdeckt, daß er als Kind genetisch verändert wurde und nun mit den Folgen dieses Verbrechens (immerhin ist so etwas im 24. Jhdt. strafbar) fertig werden muß. Wie gerne hätten wir gesehen, wie Julian unter diesem Mackel leidet, sich mit seinen Eltern auseinander setzt, die ihn einst für ihre egoistischen Zwecke mißbraucht haben (insbesondere sein Vater) und nun versucht, sich im Moment der Konfrontation neu zu definieren, auch sein Verhältnis zu seinen Eltern neu zu ordnen. Was sehen wir statt dessen?- Eine Raumschlacht, speziell für die Action-Knaben, die das Zielpublikum von DS9 sind und die eine tiefergehende Behandlung von aktuellen Problemen, allegorisch in ST gespiegelt, nicht honorieren. Von daher wird in dieser Folge auch nicht einmal ansatzweise die Problematik der Gentechnologie angesprochen. Der Zuschauer wird betrogen!-
Auch die B-Handlung ist nicht besser. Gerne hätten wir gesehen, wie Rom, der bislang als Idiot geschildert wurde eine Beziehung mit einem gutaussehenden Darbomädchen eingeht und uns somit signalisiert wird, daß es bei Liebe nicht nur auf Äußerlichkeiten ankommt, sondern daß inenre Werte zählen, die auch ein vielleicht nicht allzu gut aussehender, schüchternder Ferengi aufweisen kann. Auch dieser Ansatz wurde uns vorenthalten. Statt dessen sahen wir Sisko, wie er im Vorbeigehen ein paar feindliche Schiffe abknallte.
Auf Grund all diesen Beobachtungen kann ich der Folge "Dr. Bashirs Geheimnis" nur eine Note geben, nämlich 6-. DS9 hat einmal wieder bewiesen, daß es eine Serie für Action-Knaben ist, die mit tiefergehenden Inhalten nichts anfangen können. Schade, daß Star Trek so vergewaltigt wurde...

Geschrieben von: Adm. Ges 25. Jan 2004, 10:43

toll beschrieben, die Sache hat nur einen Harken, es gibt 0 Action in dieser Folge (es sei denn man zählt Darts zu Action wink.gif)

Übrigens hat Rom Leeta am Ende davon abgehalten die Station zu verlassen, indem er ihr sagte was er empfindet (und sie sich nun ein Quartier teilen wink.gif)

Geschrieben von: Matt 25. Jan 2004, 10:50

QUOTE (Adm. Ges @ 25. Jan 2004, 10:43)
toll beschrieben, die Sache hat nur einen Harken, es gibt 0 Action in dieser Folge

Ähem, genau das war der Witz an der Sache, Ges... smile.gif
Schöne Satire. Gefällt mir gut. Trifft den Originalstil zwar nicht hundertprozentig, aber man erkennt, wer parodiert werden soll. Kompliment!

Geschrieben von: marv 25. Jan 2004, 13:01

Mich würde ehrlich gesagt interessieren, was Lin Xiang zu solchen "Deep Space Nine"-Episoden sagt. Immerhin zeigen Sie ja deutlich, dass zwischen den Action-Folgen auch intelligente Episoden auftauchen und nicht nur nichtssagende Lückenfüller (Budget-Sparer) wie bei diversen anderen Serien.

Geschrieben von: Matt 25. Jan 2004, 13:22

Was sollte er wohl dazu sagen? Zu düstere Atmosphäre, Kontinuität, etc. Also alles durchweg schlecht. wink.gif
Es gilt wie immer: Wenn man nach Kritikpunkten gezielt sucht, dann findet man immer welche, seien sie auch noch so winzig.

Geschrieben von: Ralph 25. Jan 2004, 13:25

[quote=Matt,25. Jan 2004, 10:50] [/QUOTE]
Ähem, genau das war der Witz an der Sache, Ges... smile.gif
Schöne Satire. Gefällt mir gut. Trifft den Originalstil zwar nicht hundertprozentig, aber man erkennt, wer parodiert werden soll. Kompliment! [/quote]
Danke für die Blumen, Matt smile.gif
Den Stil von LX muß ich wohl noch ein wenig üben, vielleicht überarbeite ich den Beitrag ja nochmal. Die Idee kam mir nur, weil ich die Folge "Bashirs Geheimnis" immer verpasst hatte und als ich sie heute (ne war schon gestern--- ups, ich saufe zu viel laugh.gif ) das erste mal sah war ich richtig begeistert von ihr. Ich glaube, diese Folge dürfte wohl eine der besten ST-Episoden überhaupt sein, von allen Serien. Auf jeden Fall zeigt sich hier deutlich, daß DS9 keine Serie für irgendwelche gewaltgeilen "Action-Knaben" ist. Die holen sich ihren Stoff aus der Videothek oder dem Internet.

Geschrieben von: Don_Mulione 25. Jan 2004, 13:49

Stimmt genau was Ralph hier sagt: Eine tolle -wenn nicht sogar geniale Episode!
Ob´s einer der besten der ganzen Serie bzw. des ganzen "Universum"is
-naja dry.gif
Und auch dein Comment ist -muss ich als D-LK´er neidlos anerkennen- ganz große Klasse wenn auch nicht absolut perfekt!
Sorry, aber nur Blumen sind langweilig! wink.gif
Mein Respekt! wink3.gif

Geschrieben von: quarksonofkeldar 25. Jan 2004, 15:04

Erst einmal muss ich sagen, dass diese Parodie genial war smile.gif , aber man darf eins nicht vergessen: Den genialen Auftritt von Robert Picardo(das war er wirklich). Offensichtlich haben die Produzenten damals überlegt die DS9-Crew durch die Voyager-Crew zu ersetzen, um der Serie einwenig Optimismus zu geben.

Geschrieben von: Legate Garak 25. Jan 2004, 16:59

Schöne Satire. Aber übertreibt es nicht mit den rs (Darbo, Harken) wink.gif
Im Übrigen ärgert mich an DS9 die völlig undurchschaubare Hintergrundhandlung und die zu hohe Anzahl an guten Schauspielern. Das es auch anders geht, hat Enterprise (zumindest in den ersten beiden Staffeln) und viel zu oft auch Voyager bewiesen.
MfG & schönen Sonntag, Garak

Geschrieben von: Deus Irae 25. Jan 2004, 17:49

QUOTE (Legate Garak @ 25. Jan 2004, 16:59)
Schöne Satire. Aber übertreibt es nicht mit den rs (Darbo, Harken) wink.gif
Im Übrigen ärgert mich an DS9 die völlig undurchschaubare Hintergrundhandlung und die zu hohe Anzahl an guten Schauspielern. Das es auch anders geht, hat Enterprise (zumindest in den ersten beiden Staffeln) und viel zu oft auch Voyager bewiesen.
MfG & schönen Sonntag, Garak

jo, die ENT-Stories versteht wirklich jeder, der schlauer als ein Toast-Brot ist ... und über gute Schauspieler brauchen wir auch nicht zu jammern ... B&B sei Dank ... mrgreen.gif

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)