IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
5.18 - Kriegsgeschäfte / Business As Usual, Quark wird Waffenhändler
Alles "Business As Usual"?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 2
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 17. Sep 2007, 10:36
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Jadzia und Quark spielen Tongo, doch Quark ist nicht recht bei der Sache - ein Börsencrash raubt ihm seine Profite, und in einer Woche muss er Verbindlichkeiten einlösen. Doch genau passend kommt der berühmte Cousin Gaila (nun endlich mal in Persona) durch die Tür und bietet ihm den Einstieg ins Waffengeschäft an. Quark stellt seine Holosuites zur Verfügung, wo die holografischen Waffen vorgestellt und getestet werden können. Alles läuft gut und Hagath - der Geschäftspartner leitet die ersten Profite Quarks in dessen Schuldentilgung. Die Crew sieht das verständlicherweise garnicht gern und so findet sich Quark bald bei Odo wieder. Doch da Hagath die Bajoraner mti Waffen im Kampf gegen die Cardassianer belieferte bekommt er quasi einen Freibrief. Doch auch Quark bekommt bald Gewissensbisse, als ein ex-Mitarbeiter Hagaths "verunfallt" und schließlich der Regent eines Planeten eine Waffe sucht mit der er 28 Millionen Menschen töten kann. Der ursprünglich gewünschte Retrovirus ist laut Quark nicht mehr zu haben. Stattdessen bietet er alternativ eine biogene Waffe, die allerdings "nur" 17 Millionen töten würde. Gleichzeitig läd er die Gegnerin des Regenten auf die Station. Gaila bekommt fast einen Herzinfarkt, als er sie sieht, doch Quark beschwichtigt ihn mit dem anstehenden Profit. Gaila soll sie nur ca. 20 Minuten hinhalten und dann in einen Frachtraum führen. In ebenjenem will er dem Regenten nun die neue Waffe zeigen, doch das Schloss funktioniert nicht. Quark muss ein entsprechendes Gerät holen und hat so einen Vorwand den Raum zu verlassen. Auf dem Gang trifft er er Gaila und seine "Reisegruppe", die nun den Frachtraum betritt, woraufhin ein Gefecht in selbigem ausbricht.
Quark wird schließlich wieder zu Sisko zitiert. Dieser erklärt ihm die Folgen. Der Regent sei tot, und ein Säuberungskommando würe Hagath und Gaila verfolgen.
Er erklärt Sisko, dass ihn das nicht sonderlich stören würde und 28 Millionen sicher dieselbe Meinung hätten. Sisko erwieder 28 Mio und Einer. Anschließend stellt er Quark die Renovierung des Frachtraums in Rechnung, es ist also alles wie früher - Quark hat Schulden und betreibt seine Bar.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 17. Sep 2007, 21:17
Beitrag #2


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Zu lange her, um das bewerten zu können. War aber glaub ich eine der ernsteren Ferengi-Folgen (und IIRC ohne den nervigen Nagus).


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 17. Sep 2007, 23:16
Beitrag #3


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



QUOTE (Aran @ Mon 17 September 2007, 22:17)
Zu lange her, um das bewerten zu können. War aber glaub ich eine der ernsteren Ferengi-Folgen (und IIRC ohne den nervigen Nagus).

Jup, war defnitiv einer der ernsteren Folgen und Zek war ebensowenig dabei. Gaila und Quark waren die einzigen Ferengi...


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. December 2019 - 06:58