IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> tng.trekbbs.de

The Next Generation auf DVD

 
Reply to this topicStart new topic
Der Überläufer: zweimal Picard?, Synchronstimmen
alphacentauri
Beitrag 30. Mar 2004, 00:45
Beitrag #1


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2
Beigetreten: 30. March 04
Mitglieds-Nr.: 264



Hallo liebe Board-User!

Ich grüße Euch! (frei nach Dater)
Heute lief die NG Folge: Der Überläufer.
Kann es sein, dass der Romulaner Captain Tomalak von der ersten Picard Synchronstimme gesprochen wurde?
Hört sich jedenfalls so an.
Die zweite Picard Stimme wurde von einem Synchronsprecher übernommen, der mal bei NBC Giga zu Gast war. Er sieht Patrick Stewart ähnlich - etwas kleiner.
Er verriet nicht, warum der erste Synchronsprecher aufgehört hat, meinte es seien private/persönliche Gründe.
Ist der Grund bekannt?
Warum wird Gordi La Forge eigentlich in den Kinofilmen nicht von der Seriensynchronstimme gesprochen?

Happy Postings!
alphacentauri
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 30. Mar 2004, 10:58
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.906
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



Erstmal herzlich willkommen auf dem Board!

Was die Picard-Sache angeht kann ich dir nicht helfen, aber warum Geordi und Riker in den Filmen ne andere Stimme hatten ist schnell beantwortet: Die Syncronsprecher wollten mehr Geld, sie haben es nicht bekommen und das Studio (Arena Asyncron Berlin) hat sich neue gesucht. Das übliche halt wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 30. Mar 2004, 12:02
Beitrag #3


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.608
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Soweit ich weiß, mußte der erste Synchronsprecher (Rolf Schult) deshalb aufhören, weil ihm mehrfach vorgeworfen wurde, seine Stimme würde nicht zu Picard passen; sie sei zu "väterlich", etc. Ob er aus diesen Gründen vom Synchronstudio aussortiert wurde oder ob es dann doch persönliche Gründe waren, weiß ich leider nicht, jedenfalls stand dieser Vorwurf der unpassenden Stimme im Raum. Ich persönlich finde in der Tat den zweiten Picard (Ernst Meincke) besser, wenngleich auch nicht ideal. Nix geht gegen O-Ton... wink.gif

Was den Grund für die wechselnden Stimmen in den Filmen betrifft, da hat Lex schon alles gesagt: Die Leute hielten sich selbst für Stars und wollten mehr Kohle. Vor allem Detlef Bierstedt (Riker). Darum wurden die Stimmen dann ausgetauscht, wenn auch höchst unglücklich im Falle Rikers durch die Synchronstimme von Tom Paris, welcher daraufhin seinerseits eine neue Stimme erhielt.

Was Tomalak betrifft: Tomalak wurde meist von Friedrich Georg Beckhaus (selbst Schauspieler, siehe Raumpatrouille Orion) gesprochen, der später auch Garaks Synchronstimme wurde und natürlich auch aus Captain Future bekannt ist. Nur in einer Folge (vermutlich eben genau in "The Defector") war es die Stimme von Ernst Meincke, also dem zweiten Picard, nicht dem ersten. Kann es sein, daß du da etwas verwechselt hast? "Der Überläufer" liegt nämlich noch in dem Bereich (Ep. 1-82), in dem Rolf Schult noch den Picard gesprochen hat.

P.S.: welcome on board! smile.gif

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 30. Mar 2004, 12:07


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
alphacentauri
Beitrag 30. Mar 2004, 15:37
Beitrag #4


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2
Beigetreten: 30. March 04
Mitglieds-Nr.: 264



Es war wohl Meincke, in der dritten Staffel.

58. „Der Überläufer“ („The Defector“)
Commander Tomalak (Andreas Katsulas): Ernst Meincke

Danke an Matt für den Link und an alle, die sich Gedanken gemacht und gepostet haben.

happy postings!
alphacentauri
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 30. Mar 2004, 17:57
Beitrag #5


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.416
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hehe, endlich mal ein TNG-Syncro-Thread. Hatte Data in den Filmen (zumindest im letzten) nicht auch ne andere Stimme?
Seine "orginal" Syncrostimme hör ich jedenfalls immer im Radio (Radio 1) bei den "Pop Splits" - da wird immer die Geschichte eines Songs aufbereitet und jenes eben von der Data-Stimme gesprochen.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 30. Mar 2004, 18:25
Beitrag #6


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (Matt @ 30. Mar 2004, 13:02)
Soweit ich weiß, mußte der erste Synchronsprecher (Rolf Schult) deshalb aufhören, weil ihm mehrfach vorgeworfen wurde, seine Stimme würde nicht zu Picard passen; sie sei zu "väterlich", etc. Ob er aus diesen Gründen vom Synchronstudio aussortiert wurde oder ob es dann doch persönliche Gründe waren, weiß ich leider nicht, jedenfalls stand dieser Vorwurf der unpassenden Stimme im Raum. Ich persönlich finde in der Tat den zweiten Picard (Ernst Meincke) besser, wenngleich auch nicht ideal. Nix geht gegen O-Ton... wink.gif

Und damit hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Der alte Synchornsprecher war in der Tat total väterlich. Furchtbar. Picard und väterlich. Ich meine Schafft-mir-diese-dreckigen-Gören-aus-der-Sicht Picard. Das ist ungefähr so als hätte Adolf Hitler Micky Mouse synchronisiert.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 2. Apr 2004, 18:19
Beitrag #7


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



Mal eine ganz andere Frage zu The Defector:
Habe ich irgend etwas verpasst, oder war das am Ende wirklich eine deus ex machina? Die Leute auf der Brücke haben sich afair alle so verhalten, als gäbe es keine Rettung mehr und dann kamen zufällig die Klingonen vorbei...


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 2. Apr 2004, 18:24
Beitrag #8


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.416
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



IMO hatte Picard da vorher schon was mit Worf abgequatscht. Er hat ja eine Falle vermutet.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 3. Apr 2004, 11:27
Beitrag #9


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.608
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Yep, es gab eine kurze Szene, wo Picard Worf anweist, bestimmte klingonische Kontake spielen zu lassen.
Das ist aber eine unscheinbare Szene, die man leicht übersehen kann.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 3. Apr 2004, 13:26
Beitrag #10


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.338
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



^Genau. Ich mag mich aber nicht mehr erinnern, wie die Klingonen nachher mit den Roms verfahren sind. Fliegt die E-D nicht einfach weg, und was weiter geschieht, sieht man gar nicht mehr? IMO hätten die Klingonen die Roms angegriffen, ganz wie es in ihrer Natur liegt, aber AFAIR ist es tatsächlich so, dass alle ohne rumzuballern friedlich abziehen... TNG halt! smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LeoBerlin
Beitrag 11. Jun 2004, 10:42
Beitrag #11


Chief
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9
Beigetreten: 11. January 04
Mitglieds-Nr.: 187



Eigentlich ein alter Thread, bin aber eben erst drauf gestoßen.
Also, ich fand Picards erste Synchronstimme, die auch in den Filmen wieder Vervendung fand, sehr viel besser. Der Sprecher hatte Picard ein sehr viel markanteres "Wesen" verpasst, mit sehr viel mehr emotionaler Breite und Tiefgang, als es der zweite konnte. Bei dem klang Picard wie ein einschlafender Bürohengst, was bei mir leider dazu führte, dass TNG ab diesem Zeitpunkt nur noch halb so gut war (naja, nicht ganz...). Ein Graus, First Contact wäre mit der zweiten Stimme synchronisiert worden ;-)
Was das Auswechseln der Stimmen von Riker und La Forge betrifft. Nun, erst wenn jemand eine andere Stimme bekommt, merkt man, wie wichtig gute Sprecher sind und was sich an den Charakteren ändert, wenn die Stimme neu ist. Ich glaube, Synchronsprecher werden sehr schlecht bezahlt. Und wenn dann jemand eine angemessenere Bezahlung fordert, was bei den Millionen, die so ein Film umsetzt, dann halte ich das für gerechtfertigt. Allerdings waren die neuen Sprecher von Riker und La Forge doch sehr gut. Aber man stelle sich vor, Data hätte jemand anderes gesprochen. Viel von dem Charakter im deutschsprachigen Raum verdanken wir der exzellenten Synchro. (Übrigens war es bei Data immer der selbe Sprecher, nicht ein anderer in den letzten Staffeln, wie vermutet.) Aber außer Worf, Data und Wesley haben alle mindestens zwei verschiedene Stimmen. Auch bei O'Brien gab es einen Wechsel in DS9, was aber nicht so sehr auffiel, weil beide Stimmen ziemlich ähnlich sind. Bei Troi allerdings bin ich jedesmal froh, wenn sie nicht mit der hysterischen Zweitstimme zu hören ist, die bei Voyager, aber nicht in den Filmen weitergenutzt wurde.

Viele Grüße,
LeoBerlin
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. August 2019 - 18:49