IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
2.10 "The Red Angel"
Der RvD
Beitrag 16. Mar 2019, 11:00
Beitrag #1


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Noch keinen Thread zur neuen Folge. Dann wird's aber Zeit - Trailer ist hier:

https://www.youtube.com/watch?v=BzcybLucSyw


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 22. Mar 2019, 20:06
Beitrag #2


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.346
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



Leider ist die Burnham-Zentrik wieder zur√ľck, inklusive aller unerfreulichen Symptome. Ihre Seufzer und ihr Overacting gingen mir die ganze Folge lang auf die N√ľsse. Mal ganz zu schweigen von der "Aufl√∂sung". Rest war ertr√§glich, aber nicht mehr. Halt so Staffel 1-Niveau... unsure.gif Lichtblick ganz klar Spock und die √ľberraschende R√ľckkehr der K.I. Fazit: Naja... *Nase r√ľmpf* Jaja, es grunds√§tzlich Burnhams Geschichte, sie ist Hauptcharakter etc., deswegen zu quengeln bringt nicht mehr viel an diesem Punkt. Warum muss aber ausgerechnet sie aber so fad sein und rumnerven? sad.gif wink.gif Ihre Beerdingungsrede war Bockmist. Sie sollte zumindest keine Reden mehr halten. laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Mar 2019, 22:18
Beitrag #3


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Laberfolgenalarm! laugh.gif

Wenn denn eines in der 2. Staffel so gut wie immer funktioniert hat, dann ist es IMO der Charakterstoff. Das ändert sich IMO auch hier nicht. IMO hatte diese Folge allein mehr gelungene Charakterszenen als die halbe erste (und zumindest vor dem lauen Finale mag ich die nach wie vor recht gerne), insofern könnte ich Staffel 1-Niveau hier definitiv nicht unterschreiben. Und das beinhaltet IMO auch klar Burnham, IMO hat SM-G (der Bindestrich unterscheidet sie von der Buffy-SMG laugh.gif ) ihre besten Szenen als Burnham allesamt in den letzten paar Folgen gehabt, v.a. im Verbund mit Spock.

...Mit den superpathetischen Ansprachen hattest Du (und IIRC Aran) allerdings recht. Der Unterschied ist derb, wenn man im Vergleich ein stinknormales Pike-Log-Entry oder Sarus Voiceover zum Vergleich hat. Burnham ist halt 'ne Dramaqueen, wie sie im Buche steht. laugh.gif Das ist schon Pathos wie einst bei Shatner im Originalton. (Der wird heute √ľbrigens 88, habe ich eben gelesen, ergo erhebe ich mal gerade das Glas auf den originalen Captain. Prost.)

Aber auch sonst ist da richtig guter Charakterstoff in der Folge. Einmal mehr v.a. der Stamets& Culber-Thread und das Gespr√§ch des letztgenannten mit Cornwell hat mich diesmal √ľberzeugt. Die Discovery k√∂nnte aber dringend 'nen Fulltime-Counselor vertragen.


Was die Handlung betrifft, behalte ich mir mal 'ne zweite Sichtung vor, um endg√ľltig beurteilen zu k√∂nnen, wieviel von dem Zeitreise-Kram da wirklich Sinn gemacht hat (da isses wieder, das alte ENT-Dilemma laugh.gif ). Auf den ersten Blick konnte IMO das recht waghalsige Man√∂ver in dieser Folge nur funktionieren, weil in dem Daedalus-Anzug eben (noch?) nicht Burnham steckte, wovon aber die ganze Mannschaft beim Pl√§neschmieden ausging. (Burnham selber hatte mit Spocks Eingreifen doch IIRC auch nicht gerechnet, oder?)

Was mir auch etwas unklar blieb: Gehen wir jetzt davon aus, dass die AI aus der Zukunft nicht eine zuk√ľnftige Version von Control ist?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 23. Mar 2019, 13:05
Beitrag #4


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



Mir hat die Folge besser gefallen, als ich vorab erwartet habe: Sie hatte richtig starke Charaktermomente mit allen Figuren, die NICHT Burnham sind. Das Problem an der Folge war, dass es, wie von euch gesagt, eine Burnham-Folge ist.

Das Ende fand ich zwar inszenatorisch sehr gut gemacht, allerdings absolut spannungsarm, schließlich weiß jeder, dass Burnham hier nicht sterben wird.
Es ist einfach nur noch erzwungen, wie sie hier in alles rein gepresst wird. Klar kann man sagen, dass sonst immer die Captains im Zentrum der Handlung waren, aber niemand von den f√ľnf Captains davor war so √ľbertriebener Dreh- und Angelpunkt der Handlung auf dem Schiff, der Serie oder der ganzen Galaxie. Es fehlen bei ihr einfach die nachvollziehbaren Schw√§chen, denn so ist mir ihr Charakter einfach zu abstrakt.

Augenroll-Momente dieser Folge waren dann tatsächlich auch:
- "Hey! Der rote Engel ist Burnham!" - ein Plottwist, den nur die wenigsten NICHT hätten kommen sehen.
- Burnham besucht Tyler doch nochmal in seinem Quartier. Sorry, aber dieses weinen, schluchzen und dann k√ľssen jagt mir immer einen kalten Schauer des Fremdschams √ľber den R√ľcken.

Das grundsätzliche Thema Zeitreisen finde ich aber (nach mehreren Serien wink.gif) irgendwie ausgelutscht bzw. unnötig. Aber seis drum: Nach der Staffel ist das Thema hoffentlich abgearbeitet und es gibt dann in Staffel 3 neue Themen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 23. Mar 2019, 13:20
Beitrag #5


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Der Zeitreisekram passt mir leider nicht wirklich, macht kaum Sinn und mir w√§re es, Stand heute, deutlich lieber gewesen, wenn es eine Art ‚ÄěQ pr√ľft die Menschheit‚Äú-Story geworden w√§re. Ich habe hier wieder den Eindruck, dass die Aufl√∂sung der ganzen Geschichte wieder in den Sand gesetzt wird und total antiklimatisch wird.

Und dann halt wieder so unnötige Böcke, wo einem im Nebensatz mitgeteilt wird, dass man die Section 31-Basis in die Luft gejagt hat.

Und dass Michael mit Space-Hitler Georgiau plötzlich Händchen hält, hat auch einen faden Beigeschmack.

Wenigstens hat man davon abgesehen, Burnham zum Red Angel zu machen. Immerhin.



Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 23. Mar 2019, 13:21


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Mar 2019, 13:50
Beitrag #6


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ich denke mal, dass nicht bei jedem Eingreifen des roten Engels bisher dieselbe Person im Anzug gesteckt hat / stecken wird / gesteckt haben worden sein. (Schei√ü Temporalmechanik... laugh.gif ) Gerade die Eins√§tze auf Terralysium/New Eden sowie Kaminar passen so gar nicht in das in dieser Folge vermutete Schema. Denke mal, dass Burnham da schon noch fr√ľher oder sp√§ter die Rolle des Engels (also nicht Friedrich...) annehmen wird.

An der Haupt-Zeitreisehandlung habe ich nach wie vor gro√üen Spa√ü (wenn ich pers√∂nlich am Staffelanfang auch irgendwie gehofft hatte, vielleicht die Iconianer zu sehen zu bekommen, die ich seit der TNG-Folge damals sehr interessant fand), zumal sie etwa im Gegensatz zum TCW dem Zuschauer auch genug Stoff zur Spekulation anbietet. Klar ist daran vieles nicht mehr brandneu (Terminator und Matrix z.B. hatte ich schon ein paarmal im Hinterkopf gehabt), aber es ist alles mit enormem Enthusiasmus produziert und gespielt, dass ich dar√ľber locker hinweg sehen kann.


Wo ich zustimmen w√ľrde, ist, dass es der Serie in Staffel 3 und dar√ľber hinaus nicht schlecht bekommen w√ľrde, ab und an 'ne Folge einzustreuen, in der weder Burnham noch das Raumschiff Discovery irgendwas mit dem Folgen-Plot zu tun hat (ausser nat√ľrlich, dass das Schiff am Anfang der Folge am Ort des Geschehens auftaucht). Das Universum w√ľrde gr√∂√üer - und nicht so selbstbezogen - wirken (s.a. Steven-Moffat-√Ąra-Doctor Who).

(Ach ja: und 'ne Pike/Spock/Enterpise-Spinoff-Serie will ich auch immer noch. K√∂nnte man ja gerne das v√∂llig unn√∂tige "Section 31" f√ľr canceln. wink3.gif

..."Space-Hitler" ist mir aber trotzdem zu sehr Youtube-Wahnwichtelrhetorik. laugh.gif )


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Strassid2
Beitrag 23. Mar 2019, 16:55
Beitrag #7


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 230
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 37



ZITAT(Aran @ 23. Mar 2019, 13:20) *
Der Zeitreisekram passt mir leider nicht wirklich, macht kaum Sinn und mir w√§re es, Stand heute, deutlich lieber gewesen, wenn es eine Art ‚ÄěQ pr√ľft die Menschheit‚Äú-Story geworden w√§re.

Sowas dachte ich am Anfang der Staffel auch. Als Pike auf dem Sektion 31 Schiff war und es hieß, dass diese Tachyonen auch ein Anzeichen von Zeitreisen sein könnten dachte ich mir auch "Och nööööö" aber mir war da schon klar, wohin die Reise geht.
Aber man muss es auch objektiv sehen: Die Serie ist grunds√§tzlich f√ľr ein neues Publikum. Ein Publikum, das nicht schon diverse Trips ins Spiegeluniversum oder unz√§hlige Zeitreisen in f√ľnf Serien gesehen hat. W√§hrend wir uns also schon die tollsten M√∂glichkeiten ausdenken werden die Macher hier einfach mal die √ľblichen Verd√§chtigen abfr√ľhst√ľcken.

ZITAT
Und dann halt wieder so unnötige Böcke, wo einem im Nebensatz mitgeteilt wird, dass man die Section 31-Basis in die Luft gejagt hat.

Naja, da h√§tte man aber auch nicht wirklich was zeigen k√∂nnen, ohne, dass es effekthascherisch gewesen w√§re: Die Basis war ja schon eingenommen, das Minenfeld √ľberwunden und dass man die Basis dann gem√ľtlich sprengen kann ist doch eigentlich klar. Fand es aber faszinierend, wie davon ausgegangen wurde, dass diese KI aus der Zukunft, die anscheinend Zugriff zu der gesamten Sektion 31 Zentrale, incl. Kommunikation, hatte, einfach so gel√∂scht werden konnte. Das ist so als w√ľrde ich versuchen, etwas restlos aus dem Internet zu entfernen.

ZITAT
Wenigstens hat man davon abgesehen, Burnham zum Red Angel zu machen. Immerhin.

Um was wollen wir wetten, dass sie bis zum Ende der Staffel nicht auch mal in den Anzug schl√ľpfen wird? wink.gif
Oder es ist eine ältere Burnham, die nur aussieht wie ihre Mutter, oder oder oder.

Habe ich es eigentlich richtig verstanden, dass Culber durch das ganze Schiff gerannt ist um Admiral Cornwell zu finden? Er hätte sie doch einfach anrufen können, wäre dann aber nicht in den Maschinenraum geplatzt biggrin.gif

T√ľrklingeln gibt es anscheinend auch keine mehr.

ZITAT(Der RvD)
Gerade die Einsätze auf Terralysium/New Eden sowie Kaminar passen so gar nicht in das in dieser Folge vermutete Schema.

Das Schema, dass es Burnham ist, die impulsiv hilft? Da passt Kaminar durchaus rein, ging es hier doch um einen V√∂lkermord, den sie dadurch verhindern konnte. Wohlm√∂glich war sie in ihrer Red Angel Zeitlinie dazu nicht in der Lage. Terralysium macht aber f√ľr mich in der Sache tats√§chlich keinen Sinn:
Weder war hier Burnham in Gefahr noch eine besonders große Menge an Personen.
Auf die Erklärung, warum er wann aufgetaucht ist, bin ich schonmal gespannt, erwarte aber nicht allzu viel.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 24. Mar 2019, 08:59
Beitrag #8


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



ZITAT(Strassid2 @ 23. Mar 2019, 16:55) *
ZITAT(Aran @ 23. Mar 2019, 13:20) *
Der Zeitreisekram passt mir leider nicht wirklich, macht kaum Sinn und mir w√§re es, Stand heute, deutlich lieber gewesen, wenn es eine Art ‚ÄěQ pr√ľft die Menschheit‚Äú-Story geworden w√§re.

Sowas dachte ich am Anfang der Staffel auch. Als Pike auf dem Sektion 31 Schiff war und es hieß, dass diese Tachyonen auch ein Anzeichen von Zeitreisen sein könnten dachte ich mir auch "Och nööööö" aber mir war da schon klar, wohin die Reise geht.
Aber man muss es auch objektiv sehen: Die Serie ist grunds√§tzlich f√ľr ein neues Publikum. Ein Publikum, das nicht schon diverse Trips ins Spiegeluniversum oder unz√§hlige Zeitreisen in f√ľnf Serien gesehen hat. W√§hrend wir uns also schon die tollsten M√∂glichkeiten ausdenken werden die Macher hier einfach mal die √ľblichen Verd√§chtigen abfr√ľhst√ľcken.


Na gut, so ein Q-Szenario wäre ja nicht weniger ein alter Hut. Irgendwelche wirklich brandneuen Konzepte habe ich in der SF sehr lange nicht mehr erlebt - ich bin mehr als zufrieden, wenn die vorhandene Geschichte stimmig zu Ende erzählt wird. (Das hätte diese Staffel dann der letzten voraus...)

ZITAT
ZITAT
Und dann halt wieder so unnötige Böcke, wo einem im Nebensatz mitgeteilt wird, dass man die Section 31-Basis in die Luft gejagt hat.

Naja, da h√§tte man aber auch nicht wirklich was zeigen k√∂nnen, ohne, dass es effekthascherisch gewesen w√§re: Die Basis war ja schon eingenommen, das Minenfeld √ľberwunden und dass man die Basis dann gem√ľtlich sprengen kann ist doch eigentlich klar. Fand es aber faszinierend, wie davon ausgegangen wurde, dass diese KI aus der Zukunft, die anscheinend Zugriff zu der gesamten Sektion 31 Zentrale, incl. Kommunikation, hatte, einfach so gel√∂scht werden konnte. Das ist so als w√ľrde ich versuchen, etwas restlos aus dem Internet zu entfernen.


Gemessen am Standard in Hollywood bin ich ja schon froh, dass niemand auf einen Monitor geschossen hat, um die AI zu vernichten. laugh.gif

ZITAT
ZITAT
Wenigstens hat man davon abgesehen, Burnham zum Red Angel zu machen. Immerhin.

Um was wollen wir wetten, dass sie bis zum Ende der Staffel nicht auch mal in den Anzug schl√ľpfen wird? wink.gif
Oder es ist eine ältere Burnham, die nur aussieht wie ihre Mutter, oder oder oder.

Habe ich es eigentlich richtig verstanden, dass Culber durch das ganze Schiff gerannt ist um Admiral Cornwell zu finden? Er hätte sie doch einfach anrufen können, wäre dann aber nicht in den Maschinenraum geplatzt biggrin.gif

T√ľrklingeln gibt es anscheinend auch keine mehr.

ZITAT(Der RvD)
Gerade die Einsätze auf Terralysium/New Eden sowie Kaminar passen so gar nicht in das in dieser Folge vermutete Schema.

Das Schema, dass es Burnham ist, die impulsiv hilft? Da passt Kaminar durchaus rein, ging es hier doch um einen V√∂lkermord, den sie dadurch verhindern konnte. Wohlm√∂glich war sie in ihrer Red Angel Zeitlinie dazu nicht in der Lage. Terralysium macht aber f√ľr mich in der Sache tats√§chlich keinen Sinn:
Weder war hier Burnham in Gefahr noch eine besonders große Menge an Personen.
Auf die Erklärung, warum er wann aufgetaucht ist, bin ich schonmal gespannt, erwarte aber nicht allzu viel.


Ich hatte eigentlich nur an das Schema "Burnham ist in Lebensgefahr" gedacht, das Spock mit Blick auf das "grandfather paradox" heranzog. Aber ja, mit deinem Einwurf w√ľrde Kaminar schon irgendwie passen. Wie aber der 3. Weltkrieg da reinspielen sollte, wissen wir aber tats√§chlich nicht. Warum sollte Burnham (oder Mutti B.) ausgerechnet in diesem unter tausenden Konflikten 'ne Handvoll Menschen rausgreifen? (Oder schreibt DISCO jetzt jede Engel-Erscheinung in der Menschheitsgeschichte Burnham zu und sie wird zum...Erzengel Michael? laugh.gif Was? Nicht mitschreiben, Mr. Kurtzman, das war nur ein Witz....Mr. Kurtz...)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 24. Mar 2019, 10:23
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



ZITAT(Der RvD @ 24. Mar 2019, 08:59) *
Ich hatte eigentlich nur an das Schema "Burnham ist in Lebensgefahr" gedacht, das Spock mit Blick auf das "grandfather paradox" heranzog. Aber ja, mit deinem Einwurf w√ľrde Kaminar schon irgendwie passen. Wie aber der 3. Weltkrieg da reinspielen sollte, wissen wir aber tats√§chlich nicht. Warum sollte Burnham (oder Mutti B.) ausgerechnet in diesem unter tausenden Konflikten 'ne Handvoll Menschen rausgreifen? (Oder schreibt DISCO jetzt jede Engel-Erscheinung in der Menschheitsgeschichte Burnham zu und sie wird zum...Erzengel Michael? laugh.gif Was? Nicht mitschreiben, Mr. Kurtzman, das war nur ein Witz....Mr. Kurtz...)


biggrin.gif Gut gelacht. Das wäre tatsächlich der Super-Gau.

Eine innovative Geschichte brauche ich nicht einmal. Ich nehm auch den alten Hut, wenn die Story ein wenig mehr geerdet ist. Dieser Zeitreisekram ist einfach zu sehr over the top. Aber gut, mal schauen, worauf es am Ende tats√§chlich hinausl√§uft. Ein finales und vern√ľnftiges Urteil ist erst dann f√ľr mich m√∂glich.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 26. Mar 2019, 22:12
Beitrag #10


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.445
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Beim Lesen der Rezensionen merke ich, dass ich wohl doch einen Teil der Folge meiner M√ľdigkeit erlegen war und daher nicht alles mitbekommen habe. Insofern spare ich mir auch die Kritik.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13. December 2019 - 08:58