IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.08 - Der Fall Dax / Dax
Was haltet ihr vom "Fall Dax"?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 3
Gäste können nicht abstimmen 
FREAK
Beitrag 6. Jan 2003, 14:52
Beitrag #1





Gast






An und f├╝r sich war die Folge ziemlich gut.
Leider scheint mir Terry Farell nicht in der Lage gewesen zu sein Dax in dieser Folge glaubw├╝rdig zu verk├Ârpern. Gerade wenn Avery Brooks wieder zur Hochform auflaufen darf und den Anwalt von Dax spielt, merkt man doch sehr, wie schwach Farell eigentlich in dieser Folge ist. Meist gibt es nur ein unbeteiligtes bis ausdrucksloses Gesicht zu bewundern, was den positiven Eindruck dann doch tr├╝bt.
Interessant ist allerdings der Vergleich zur Anfangsszene, wo Bashir und Dax zusammensitzen. Hier ist Jadzia eindeutig der ├╝berlegene Charakter, der auf den naiven Bashir herablickt. Diese Rolle wiederum meistert Terry Farell wirklich vorz├╝glich.

Insgesamt kann man sich die Folge aber ruhig anschauen, da die anderen Darsteller, allen voran die bajoranische Vermittlerin, gl├Ąnzen und Story an und f├╝r sich recht interessant ist.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 6. Jan 2003, 19:45
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Sehe ich alles ├Ąhnlich.
Terry Farrell steigert sich im Verlauf der Serie immer mehr, aber am Anfang ist sie als Schauspielerin z.T. kaum zu ertragen. Neben der Folge "Dax" ist mir das auch in der Folge "The Passenger" aufgefallen, die wohl n├Ąchsten Sonntag (?) kommt. Auf jeden Fall wurde sie vorwiegend deshalb gecastet, weil sie a) gut aussieht und b) in Hellraiser III gut r├╝berkam. In solchen B-Movies kommt aber jeder gut r├╝ber... wink.gif Verbl├╝ffend ist wirklich, wie sie sich im Laufe der Jahre immer mehr gesteigert hat und sp├Ątestens ab Season 3 den anderen mindestens ebenb├╝rtig ist.

Zur Folge "Dax": Die Story ist zwar mit ihrer Gerichtshandlung recht konventionell, wird aber durch Dax' Symbionten-Hintergrund mehr als gerettet, der das Potential des Charakters erstmals so richtig zeigt.

[Dieser Beitrag wurde von Matt am 06.01.2003 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Botschafter Spoc...
Beitrag 6. Jan 2003, 21:53
Beitrag #3


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.017
Beigetreten: 18. October 03
Wohnort: ShiKahr (Vulkan)
Mitglieds-Nr.: 98



Die Folge hat sich meiner Meinung nach sehr gut etabliert, da man hier als noch nicht eingeweihter Zuschauer mehr ├╝ber die Trill ehrf├Ąhrt. Auch die Richterin -zumindest die Schauspielerin- hat einen sehr ernsten und glaubw├╝rdigen Eindruck hinterlassen.

Ich muss jedoch anzweifeln, dass der Saal in dem verhandelt wurde, mir sehr unrealistisch und klein erschien, er hatte nicht den Hauch von einem wichtigen Erscheinungsbild.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
deflektor
Beitrag 6. Jan 2003, 22:15
Beitrag #4


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 585
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 39



F├╝r mich war's eine gute Folge, weil das eigentliche Thema interessant war. Nachdem es auf der Erde keine Trill's gibt, kann man es auf die Frage nach "Sippenhaftung" umlegen oder auch wenn man ├╝ber "Kollektivschuld" (z.B.: DIE Deutschen sind schuld am Weltkrieg) diskutiert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Laren
Beitrag 9. Jan 2003, 16:15
Beitrag #5





Gast






Erstaunlich, wie passiv Dax in dieser Folge ist. Sie l├Ąsst einfach alles mit sich geschehen. Ein bisschen seltsam, dass sie sich zwar nicht selbst verteidigt, aber Sisko einfach machen l├Ąsst, ohne ihm zu sagen, dass er sich ganz raushalten und nichts f├╝r sie tun soll.
Aber interessant, was die Trill anbelangt allemal. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 10. Jan 2003, 23:55
Beitrag #6


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Also ich hatte bei dieser Folge -wie schon bei den Anderen- so meinen Spa├č. Der Hintergrund ist einfach detailliert in Szene gesetzt und es macht einfach Spa├č Morn im Hintergrund rumrennen zu sehen smile.gif Ansonsten kann ich mich euch nur anschlie├čen.

------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
www.tomges.de

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 27. Dec 2006, 01:03
Beitrag #7


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



oha - hier war ich sogar der letzte Poster...

Ge├Ąndert hat sich nicht viel - die Folge hat mir ganz gut gefallen. Die Anh├Ârung (im Quarks) war gut dargestellt und die Wendung in Fall, die quasi bis zum Ende auf sich warten lie├č, durchaus interessant. Der naive Bashir am Anfang gef├Ąllt einfach und ist kein Vergleich zum sp├Ąter abgekl├Ąrten Bashir. Interessant sind seine Anf├Ąnge nat├╝rlich unter dem Hintergrund seiner genetischen Verbesserung. Dennoch ist ihr Aufdeckung zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt keinesfalls problematisch. IMO kann man sich das durchaus erkl├Ąren. Zum einen war Bashir ja jung und "wild" zum anderen erkl├Ąrt es vielleicht auch warum er sich nach DS9 "an den Rand" versetzen lie├č - dort durfte die Chance der Aufdeckung ja eher gering sein.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 18. Jun 2011, 13:23
Beitrag #8


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Gute Erinnerung an mich selbst - auf Bashir m├╝sste ich wirklich mal mehr in der Hinsicht achten, auch wenn da nat├╝rlich noch nichts zu sehen sein sollte, da sich die Autoren diese Plotwendung erst deutlich sp├Ąter ausgedacht haben d├╝rften. Aber vielleicht gibts ja doch Szenen, wo man etwas hineininterpretieren kann. wink.gif

Etwas unlogisch empfand ich, dass Bashir nicht erst zum Kommunikator gegriffen hat.

Nett war die Szene, als Sisko gegen├╝ber Tandro erkl├Ąrt, dass die Bajoraner durchaus Interesse daran haben d├╝rften herauszufinden, wie er so gut ├╝ber die Station bescheid w├╝sste. Insgesamt eine interessante Folge.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 11. Jul 2011, 18:32
Beitrag #9


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Dann will ich doch mal den seit 8 Jahren andauernden Ges'schen Monolog hier unterbrechen. mrgreen.gif

Der Fall Dax ist eine der interessanteren fr├╝hen DS9-Episoden, weil das Wesen der Trill einfach mal gekl├Ąrt werden musste. Sie unterscheiden sich hier ja schon gewaltig von jenen in TNG. Leider ist die Story als Mittel zum Zweck etwas an den Haaren herbeigezogen. ├ähnlich wie bei den empathischen F├Ąhigkeiten von Troi / Betazoiden in TNG (etwa in "Der Barzanhandel") frage ich mich, ob sich dieses Problem vorher wirklich noch nie gestellt hat - Kiras Suche nach Pr├Ązendenzf├Ąllen bleibt ja anscheinend ergebnislos. Und wenn es in den Trillgesetzen, wie der Sohn des Generals andeutete, dazu bereits Reglementierungen g├Ąbe, warum zitiert er sie nicht einfach?

Denn rein von den Argumenten her lag Sisko f├╝r diesen gerichtsfolgenerprobten Zuschauer zumindest so deutlich vorne, dass die Spannung k├╝nstlich erschien.

Noch bekloppter aber: warum zum Geier fand die letzte Konfrontation zwischen Mutter und Sohn ausgerechnet vor der versammelten Mannschaft statt? Es handelte sich doch, wie sch├Ątzungsweise hundertmal erw├Ąhnt wurde, nicht um ein Verfahren, und die Aussage der Witwe hatte mit dem Thema der Anh├Ârung erst mal nix zu tun.


Am Rande: sieh an, ich hatte wohl vergessen, dass D.C. Fontana noch f├╝r DS9 geschrieben hatte. Ihr w├╝rde ich so ein Detail zutrauen wie die beiden Hundertj├Ąhrigen in der Folge. Vielelicht um zu zeigen, wie sich die Lebenserwartungen in der Zukunft ver├Ąndert haben? Denn dass die nicht unbedingt steinalte Keiko O'Brien eine hundertj├Ąhrige Mutter haben soll, hielte ich sonst f├╝r absurd.



9 Punkte.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 11. Jul 2011, 18:33


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. December 2019 - 18:35