IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.04 - Der Ehrenkodex / Code of Honor, Positive ├ťberraschung
Wie fandet ihr die Folge
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 19
Gäste können nicht abstimmen 
Rusch
Beitrag 23. Dec 2003, 12:18
Beitrag #1


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Hey, das war eine positve ├ťberraschung.

Picard und co. sind auf einer diplomatischen Mission. Ein Impfstoff wird ben├Âtigt und nur auf einer gesellschaftlich doch sehr r├╝ckst├Ąndigen Welt ist der zu haben. Und nat├╝rlich geht alles schief. Der Obermatscho schnappt sich Tasha und Picard muss ihn noch daf├╝r loben. Eine ganz sch├Ân Hart Nuss, die "Old Baldhead" nat├╝rlich wurderbar gel├Âst hat.

In der Folge kommt zum ersten mal heraus, was wir alle an TNG liebten. Die Feinf├╝hligkeit von Picard und das Zusammenarbeiten der Crew. Auch das Plott war viel weniger Platt, als ich es in Erinnerung hatte. Alles in allem ungef├Ąhr die selbe Qualit├Ąt wie Enterprise und "A night at sickbay". Auch was den Humor betrifft.

Von mir gibt das eine 2-

Der Beitrag wurde von Rusch bearbeitet: 23. Dec 2003, 12:22


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 23. Dec 2003, 13:06
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Von mir eine 4+. Die Folge ist leider unfreiwillig rassistisch, storym├Ą├čig ziemlich einfallslos und auch nicht besonders spannend. Positiv sind einzig die gut choreographierten Kampfszenen und einige brauchbare Dialoge, die bereits zu diesem fr├╝hen Zeitpunkt die gute Zusammenarbeit der Crew untermauern. Aber letzteres war ja beabsichtigt, weil es eine der Hauptvorgaben von Roddenberry war.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 23. Dec 2003, 15:19
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Rassistisch? Nur weil mal mal eine fremde Rasse nicht mit Weissen dargestellt hatte? Ich fand das eigentlich recht interessant. Wahrscheinlich ist das heute nicht mehr politisch korrekt. Andererseits: W├Ąren diese Weisse gewesen, w├Ąre es doch gleicherma├čen rassistisch gewesen, oder? Oder warum ist es rassistisch, wenn man schwarze Schauspieler nimmt und bei weissen nicht?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 23. Dec 2003, 15:29
Beitrag #4


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.344
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Skyrim
Mitglieds-Nr.: 21



1+

TNG war genial, basta! laugh.gif








Im Ernst: Die Folge war nicht der Bringer, positive und negative Punkte wurden schon erw├Ąhnt. Ist bei mir aber schon ziemlich lange her, habe die Folge schon Jahre nicht mehr gesehen.

Matt, den Rassismusvorwurf musst du mir ebenfalls noch erl├Ąutern.

Ich gebe eine 3-
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 23. Dec 2003, 17:05
Beitrag #5


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



QUOTE (Voivod @ 23. Dec 2003, 15:29)
Matt, den Rassismusvorwurf musst du mir ebenfalls noch erl├Ąutern.

Weil diese au├čerirdische Rasse komplett mit Farbigen besetzt wurde, die auch noch angezogen waren wie die letzten Buschm├Ąnner, und zu allem ├ťbel sich auch noch als die B├Âsen herausstellen. Das war freilich kein beabsichtigter Rassismus, aber mit etwas B├Âswilligkeit lie├če sich da etwas ziemlich Fieses hineininterpretieren. Sowas sollte man IMO stets verhindern.


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sepia
Beitrag 23. Dec 2003, 19:50
Beitrag #6


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 556
Beigetreten: 7. October 03
Wohnort: hmm
Mitglieds-Nr.: 71



Sorry, aber das ist nichts f├╝r mich. Wie die meisten fr├╝hen TNG-Folgen ist das Ganze sehr holprig inszeniert und in diesem Fall auch noch extrem uninteressant. Eine ausf├╝hrliche Begr├╝ndung gibt es nicht, weil ich die Folge lange nicht mehr gesehen habe. Sorry. Zwei Punkte.


--------------------
I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bir'kher
Beitrag 24. Dec 2003, 00:21
Beitrag #7


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 4.087
Beigetreten: 23. July 03
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 9



Ja, wirklich besonders ist die Folge nicht... Einfaches Problem, ├ťbliche Picard-L├Âsung. Naja. Au├čer das Tasha wub.gif im Mittelpunkt stand, nix besonderes... 3-


--------------------
Selbst Chuck Norris schafft es nicht, mit Schalke Meister zu werden!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 24. Dec 2003, 00:25
Beitrag #8


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Code of Honor ist ein Tiefpunkt, sogar f├╝r fr├╝hes TNG. War an allen Ecken und Enden zu merken, da├č man eigentlich keinen Schimmer hatte, wo man mit der neuen Show hinwollte.

Die Darstellung der Bushm├Ą...Buschm├Ąnner ist mir auch immer recht ├╝bel aufgesto├čen.

2 P├╝nktlis.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 24. Dec 2003, 14:59
Beitrag #9


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Eine ziemlich ├╝ble Folge,.. TNG zu einem einem fr├╝hen Zeitpunkt halt.
Nicht wirklich gut inszeniert, schauspielerisch nicht ansprechend.
Steward hat sein Potenzial, welches er ohne frage hat, erst viel sp├Ąter in TNG abrufen k├Ânnen.

Von mir gibt es 2 Punkte, aber einer der 2 Punkte ist ein Gnadenpunkt.

Fairnesshalber will ich aber sagen, das sich TNG noch steigert, gerade wegen Steward smile.gif


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 25. Dec 2003, 20:50
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (tabby @ 24. Dec 2003, 14:59)
Eine ziemlich ├╝ble Folge,.. TNG zu einem einem fr├╝hen Zeitpunkt halt.
Nicht wirklich gut inszeniert, schauspielerisch nicht ansprechend.
Steward hat sein Potenzial, welches er ohne frage hat, erst viel sp├Ąter in TNG abrufen k├Ânnen.

Von mir gibt es 2 Punkte, aber einer der 2 Punkte ist ein Gnadenpunkt.

Fairnesshalber will ich aber sagen, das sich TNG noch steigert, gerade wegen Steward smile.gif

Wenn ├╝ber den Buschm├Ąnnern stehen kann, dann ist sie recht passabel.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lex
Beitrag 26. Dec 2003, 14:44
Beitrag #11


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 5.913
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Goch
Mitglieds-Nr.: 38



3+
nettes F├Âlgchen, aber keinesfalls ein Highlight.

Achtet mal auf die Szene wo Beverly der Prinzessin das Hypospray an den Hals dr├╝ckt (im Transporterraum). Da gibt┬┤s nen guten Blick auf Gates McFadden┬┤s Armbanduhr mrgreen.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 26. Dec 2003, 15:15
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝hlhausen/Th├╝r.
Mitglieds-Nr.: 32



3+ - f├╝r mich eine der schlechteren TNG-folgen (als TNG-fan werd ich wohl eh nie schlechter als 3- werten)


--------------------
"Meine T├Âchter! Traut nur keinem
Untier, welches Hosen tr├Ągt!"


Heinrich Heine: Atta Troll - Caput V
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 27. Dec 2003, 21:29
Beitrag #13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (JEAN-LUC @ 26. Dec 2003, 15:15)
3+ - f├╝r mich eine der schlechteren TNG-folgen (als TNG-fan werd ich wohl eh nie schlechter als 3- werten)

Hei, du kleiner Gusher. mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 2. Jan 2004, 22:04
Beitrag #14


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝nchen
Mitglieds-Nr.: 41



Die Sternenflotte wird mit einer fremden Zivilisation und unbekannten Br├Ąuchen konfrontiert und versuchte, damit klarzukommen. Picard erweist sich als ordentlicher Diplomat, der aber letztlich auch nur reagieren kann, bis er am Schluss einen Kniff anwendet. Und das alles f├╝r ein dringend ben├Âtigtes Impfmittel. Diese Folge beeindruckte mich durch eine langatmige und dr├Âge Handlung. Irgendwie war mir die Botschaft nicht klar geworden. Ist aber, denke ich, auch nicht unbedingt wichtig. Lediglich der Dialog zwischen Picard und Data ├╝ber die oberste Direktive, die hier dem TNG-Zuschauer zum ersten Mal vorgestellt wird, stellt einen Lichtblick dar.

Ich gebe insgesamt gro├čz├╝gig 3 von 15 Punkten.

Mein Mittelwert der 1. Staffel ist 7,8
1x01 1x02 Farpoint Station (11), 1x03 The Naked now (6), Code of Honor (3)


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 21. May 2009, 20:08
Beitrag #15


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Typisches Durchschnitts-Trek der ersten Staffel.

Dennoch musste ich beim erneuten Ansehen feststellen, dass diese alten TNG-Folgen trotz aller Fehler dennoch unterhaltsam sind.

Den Kniff, dass die M├Ąnner des Heilmittel-Planeten eigentlich von der Gunst der Frauen abh├Ąngig sind, da diese ├╝ber Grund und Boden verf├╝gen, fand ich sehr neckisch.

3+


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 21. May 2009, 20:46
Beitrag #16


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Eine der Folgen die ich mehr oder weniger auswendig kenne / kannte, weil ich sie auf Kassette hab und als Kind st├Ąndig h├Ârte. Da war es nat├╝rlich schon ein Unterschied als ich sie dann das erste Mal wirklich gesehen hab. Wird Zeit, dass ich DS9 zuende bringe und TNG mal durchgucke.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 11. Nov 2010, 00:05
Beitrag #17


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Wow, mein letztes Posting ist knapp 1,5 Jahre her und nun hab ich es endlich geschafft. Von der Idee her ist die Folge garnichtmal so schlecht. Die Umsetzung ist aber tats├Ąchlich teilweise recht dr├Âge. Die Handlung h├Ątte heutzutage vermutlich in 15 min gepasst. Besonders sch├Ân auch das Ende - da hat man nun endlich das Gegenmittel, das so dringen gebraucht wird, aber man freut sich erstmal noch in aller Ruhe, dass Weschli ja so sch├Ân auf der Br├╝cke ausgeholfen hat, bevor man dann zum Ende des Abschluss-Dialogs doch noch auf die Idee kommt loszufligen. Wohlgemerkt mit Warp 3! Dementsprecht ist das auch meine Note = 8 Punkte.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TrekMan
Beitrag 16. Jun 2011, 09:22
Beitrag #18


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 101
Beigetreten: 14. June 11
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 2.301



Als ich die Episode zum ersten Mal sah, ging mir Wesley so richtig auf die Nerven. Ich habs sie erst am WE wieder gesehen und finde r├╝ckblickend den Ansatz ein interessantes Konzept, aber die Umsetzung phasenweise grottig. Aber das das war nicht der Kern der Story nur ein Nebenkriegsschauplatz, der mir heute noch etwas aufst├Â├čt.

Der Kern der Story, die Frage: "Wie weit gehe ich, um eine andere Lebensart zu rerspektieren?" wurde Ansatzweise in Szene gesetzt. Hier mal etwas ernster als in der TOS Folge "Elaan of Troyius".

Vielleicht lag es einfach an der Tatsache des Serienauftaktes, dass die Charaktere noch nicht wirklich geschmeidig interagieren, aber die Idee ist gut.

9 Punkte sind denke ich gerechtfertigt. Sie war und ist nicht der ├ťberflieger.


--------------------
Wer an der Geschichte nicht partizipiert, macht die gleichen Fehler wieder.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. Apr 2015, 09:06
Beitrag #19


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Puhhh...diese Folge hatte ich im Gegensatz zu "Naked Now", mit der ich mich diesmal noch ganz gut be├Âmmelt habe, offenbar aus gutem Grund nicht archiviert gehabt. Es d├╝rfte die schlechteste TNG-Folge ├╝berhaupt sein. ├ťbel rassistischer Tinnef galore, den ich bestenfalls noch in einer dieser Schwarzwei├čfilme aus den 30ern oder so mit "na ja, war halt eine andere Zeit" entschuldigt h├Ątte. Im Jahr 1987 und f├╝r eine vermeintlich vision├Ąre Serie ist "Planet der Neger" einfach nur peinlich.

(Zudem ist die Folge einfach nur stinklangweilig.)

Klare Null Punkte. Sogar "The Last Outpost" war danach ein richtiger Qualit├Ątssprung. Und das hatte die Affentheater-Ferengi.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 6. Apr 2015, 09:07


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. Apr 2015, 10:07
Beitrag #20


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Schlechter als der Zusammenschnitt "Kraft der Tr├Ąume"?


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. Apr 2015, 10:26
Beitrag #21


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Wahrscheinlich ja. ("Shades of Grey" ist eine der beiden Folgen, die mir in meinem letzten Durchgang gefehlt haben und die ich demnach eine Ewigkeit nicht mehr gesehen habe. Im Gegensatz zu den anderen drei aber aus Mangel an Interesse.) Aber die war IIRC einfach nur langweilig und ├╝berfl├╝ssig. "Code of Honor" dazu noch richtig ├Ąrgerlich.

Abteilung "Man lernt nie aus": Weil ich eben wissen wollte, wer f├╝r diese Nullnummer eigentlich verantwortlich zeichnete, habe ich herausgefunden, dass Folgenautorin Katharyn Powers offenbar von dem Plot von "Code of Honor" genug ├╝berzeugt war, um ihn mit nur minimalen ├änderungen auch bei Stargate SG-1 einzubringen. Hie├č dort "Emancipation", ist eine der allerersten Folgen und featurete Sam Carter als entf├╝hrte Mongolenbraut. (Und ist auch nicht besser als das hier. wink.gif)

http://stargate.wikia.com/wiki/Emancipation

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 6. Apr 2015, 10:26


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 6. Apr 2015, 11:03
Beitrag #22


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ja, ich erinnere mich an die Folge und hatte da ein gewisses "d├ęj├á vu". Offenbar ja nicht grundlos. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 6. Apr 2015, 14:09
Beitrag #23


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@RvD hab mir gerade beide Folgen angeschaut. Die TNG Episode stinkt gegen die SG1 Episode ab. Beide Folgen enden zwar mit dem obligatorischen Zweikampf, bei der SG1 Folge darf aber Carter den H├Ąuptling Overchauvinist zusammentreten. W├Ąrend die Pulloverfaschisten von TNG zwar das Impfmittel abstauben, hat SG1 ein neues Medikament gesichert und die Gleichberechtigung im Yurt vorangetrieben, ohne das jemand dabei umgekommen ist. mrgreen.gif

Das bei TNG eine Zivilisation die aus dunkelh├Ąutigen Leute besteht von dunkelh├Ąutigen Leuten dargestellt wird, ist nicht rassistisch. Es ist einfach nur die Definierung jener Zivilisation. Ich kann dann auch praktisch alle V├Âlker, von denen ich nur eine Hautfarbe kenne, als rassischtisch in Star Trek definieren.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 6. Apr 2015, 15:49


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. Apr 2015, 15:43
Beitrag #24


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Dass die SG-1-Folge besser sein soll, muss ich dir einfach mal ungesehen glauben - ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr, mit diesem Krams meine Zeit zu vergeuden, wenn es auch sinnvollere Besch├Ąftigungen gibt. (Wie zum Beispiel grottenschlechte Ferengifolgen. wink.gif)

Die Rassismusfrage sehe ich etwas anders als Du. Es ist, wenn mich nicht alles t├Ąuscht, der einzige Planet in ganz Trek, der aus einer rein dunkelh├Ąutigen Population besteht, wogegen eine rein wei├če schon alleine deswegen keine rassistischen Implikationen haben k├Ânnte, weil sowas nicht nur einmal vorkam - und in dieser wird nun mal von vorne bis hinten dieses klassische Zerrbild der "zur├╝ckgebliebenen" afrikanischen Stammeskultur pr├Ąsentiert, das mich schon in Lustigen Taschenb├╝chern der 70er ungl├Ąubig kopfsch├╝tteln h├Ątte lassen.

Aber zur Ehrenrettung der Autorin: laut Memory Alpha war diese Art Besetzung nirgendwo im Drehbuch vorgegeben, daf├╝r darf sich anscheinend der dann auch bald gefeuerte Regisseur auf die Schulter klopfen. Hiermit zu Protokoll gegeben - ansehen m├Âchte ich mir den Mist aber trotzdem nicht mehr.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 6. Apr 2015, 16:00
Beitrag #25


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Die Rassismusfrage sehe ich etwas anders als Du. Es ist, wenn mich nicht alles t├Ąuscht, der einzige Planet in ganz Trek, der aus einer rein dunkelh├Ąutigen Population besteht, wogegen eine rein wei├če schon alleine deswegen keine rassistischen Implikationen haben k├Ânnte, weil sowas nicht nur einmal vorkam - und in dieser wird nun mal von vorne bis hinten dieses klassische Zerrbild der "zur├╝ckgebliebenen" afrikanischen Stammeskultur pr├Ąsentiert, das mich schon in Lustigen Taschenb├╝chern der 70er ungl├Ąubig kopfsch├╝tteln h├Ątte lassen.

Und hatten wir nicht einen Hitler Planeten der nur mit wei├čen Leuten best├╝ckt war. Es ist nicht so das nur wei├če Menschen zu V├Âlkermord, Autokratie, Sklaverei und Intoleranz neigen. Niemand w├╝rde auf die Idee kommen das zu behaupten weil er Patters of the Force gesehen hat? Und die Stammeskultur die da abgebildet wurde nun war primitiv, aber jede Kultur inklusive unser eigener war auf deren Level und primitv an einen gewissen Zeitpunkt.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 6. Apr 2015, 16:13


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 6. Apr 2015, 18:04
Beitrag #26


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Ich denke, was Code of Honor betrifft, muss man verschiedene Betrachtungsebenen auseinanderhalten.

Einerseits kann ich eine streng abstrakte Sichtweise einnehmen, die zur Beurteilung der Episode nur das fiktionale ST-Universum heranzieht, unter bewusster Ausklammerung der realen Welt, in der die Folge entstanden ist. Dann k├Ânnte ich die (dunkle) Hautfarbe der Ligonianer (oder wie auch immer sie in der dt. Synchro hei├čen) einfach als ganz normales Unterscheidungsmerkmal definieren, ├Ąhnlich wie Flecken, Stirnw├╝lste oder was Aliens im ST-Universum sonst so haben. Dann w├Ąre es auch kein Problem, wenn die dargestellte Kultur "primitiv" ist (wobei diese chauvinistische Einordnung wieder eine Diskussion f├╝r sich w├Ąre), denn jede Kultur hat sich aus "primitiveren" Vorl├Ąufern entwickelt.

Leider befindet sich die Episode aber nicht im luftleeren Raum, sondern ist in unserer realen Welt entstanden, von realen Menschen geschrieben und gespielt. Von Menschen, die sich unter dem Eindruck unserer Gesellschaft entwickelt haben und entsprechenden Einfl├╝ssen ausgesetzt waren. Und dann erinnert die Darstellung der Aliens in all ihren ph├Ąnotypischen Details (Hautfarbe, Kultur, intellektuelle Kapazit├Ąt) leider sehr an rassistische Propagandafilme, die Schwarze als zur├╝ckgebliebene Barbaren darstellen. Ich kann nicht glauben, dass das anno 1987 niemandem aufgefallen ist. Keinem Autor, keinem Produzenten, keinem Regisseur und keinem Schauspieler. Aber nehmen wir mal an, diese Form der Darstellung w├Ąre von keinem der Beteiligten intendiert gewesen, sondern rein zuf├Ąllig so entstanden. Dann ist sie allerdings trotzdem rassistisch, denn auch unbewusste Repetition von rassistischen Stereotypen ist rassistisch. Das ist ja ohnehin eines meiner Lieblingsargumente gegen *gida-Deppen: Wenn die sich hinstellen und "wir sind keine Nazis" br├╝llen (und das vielleicht sogar glauben), gleichzeitig aber nazistisches Gedankengut in ihre Slogans und politischen Forderungen einbauen, dann sind sie sehr wohl Nazis. Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und schnattert wie eine Ente, dann ist es auch eine. Auch wenn sie behauptet, sie w├Ąre ein Stirnlappenbasilisk.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 6. Apr 2015, 18:09


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 6. Apr 2015, 19:03
Beitrag #27


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Leider befindet sich die Episode aber nicht im luftleeren Raum, sondern ist in unserer realen Welt entstanden, von realen Menschen geschrieben und gespielt. Von Menschen, die sich unter dem Eindruck unserer Gesellschaft entwickelt haben und entsprechenden Einfl├╝ssen ausgesetzt waren. Und dann erinnert die Darstellung der Aliens in all ihren ph├Ąnotypischen Details (Hautfarbe, Kultur, intellektuelle Kapazit├Ąt) leider sehr an rassistische Propagandafilme, die Schwarze als zur├╝ckgebliebene Barbaren darstellen. Ich kann nicht glauben, dass das anno 1987 niemandem aufgefallen ist. Keinem Autor, keinem Produzenten, keinem Regisseur und keinem Schauspieler. Aber nehmen wir mal an, diese Form der Darstellung w├Ąre von keinem der Beteiligten intendiert gewesen, sondern rein zuf├Ąllig so entstanden. Dann ist sie allerdings trotzdem rassistisch, denn auch unbewusste Repetition von rassistischen Stereotypen ist rassistisch. Das ist ja ohnehin eines meiner Lieblingsargumente gegen *gida-Deppen: Wenn die sich hinstellen und "wir sind keine Nazis" br├╝llen (und das vielleicht sogar glauben), gleichzeitig aber nazistisches Gedankengut in ihre Slogans und politischen Forderungen einbauen, dann sind sie sehr wohl Nazis. Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und schnattert wie eine Ente, dann ist es auch eine. Auch wenn sie behauptet, sie w├Ąre ein Stirnlappenbasilisk.

Ist das nicht ein wenig zwanghafter Selbstha├č? Niemand hat sich 1987 dar├╝ber aufgeregt. Nicht die Sponsoren, nicht die Produzenten, nicht die NCAAP oder sonst jemand. Selbst POTUS Nr. 40, der gro├če Kommunkator Reagan war am Set der Serie. W├Ąre es "In Ordnung" gewesen einfach wei├če Darsteller zu nehmen und sie dunkel anzumalen? Zumal die Archtektur und Technik eher an die Maya erinnert, und die Bewaffnung an Syrische/R├Âmische Waffenkunst aus der sp├Ąten Eisenzeit erinnert. Die Arena und Todeskampf Idee ist auch eher aus der r├Âmischen Kultur. Wenn wir allerhand wei├če Darsteller in primitive Kulturen verwenden, kein Problem. Aber sobald dunkle verwendet ist automatisch ein Problem? Der Pegida Vergleich ist ein wenig unangebracht, da wir wohl nicht auf die Aussagen von den Authoren und Regief├╝hrenden reagieren. Sondern auf das Endprodukt.

Star Trek mag vieles sein, aber ich hab darin nie eine Anleitung zum Selbstha├č gesehen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mel
Beitrag 6. Apr 2015, 19:37
Beitrag #28


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: CapricaCity
Beiträge: 458
Beigetreten: 6. October 14
Wohnort: bei Butzbach
Mitglieds-Nr.: 4.352



ZITAT(Der RvD @ 6. Apr 2015, 11:26) *
Abteilung "Man lernt nie aus": Weil ich eben wissen wollte, wer f├╝r diese Nullnummer eigentlich verantwortlich zeichnete, habe ich herausgefunden, dass Folgenautorin Katharyn Powers offenbar von dem Plot von "Code of Honor" genug ├╝berzeugt war, um ihn mit nur minimalen ├änderungen auch bei Stargate SG-1 einzubringen. Hie├č dort "Emancipation", ist eine der allerersten Folgen und featurete Sam Carter als entf├╝hrte Mongolenbraut. (Und ist auch nicht besser als das hier. wink.gif)

http://stargate.wikia.com/wiki/Emancipation


Ahem?!?! Nullnummer?!? Unabh├Ąngig von der Handlung (davon hatte SG in Summe eh ziemlich wenig...) hat "Emancipation" im Gater-Land die Jahrzehnte ├╝berdauert! Carter in dem coolen blauen Kleid (die Promofotos sind heute noch auf fast JEDER Amanda Tapping Fansite!) und DAS Zitat der Serie:
Carter: What a relief, I've never been so happy to see you guys!
O'Neill: Well, sure you have. Remember that time on P3X-595 you drank that stuff that made you take off--
Carter: (interrupting) We won't get into that right now!

Hunderte von Fanfics wurden von diesen Zeilen inspiriert (O'Neills Blick, als er Carter in dem blauen Fummel sieht! Babies!!!!!)... ganz Con-Abende mit Mixgetr├Ąnken ├á la P3x-595 ausgeblendet. *hust*

├ťberhaupt, so schlecht die ganze Folge war, sie hat Carter gleich zu Beginn der Serie geholfen sich im 'Boy-Team' unabh├Ąnging von ihren wissenschaftlichen F├Ąhigkeiten einen Namen zu machen; Blondie kann auch Kampf. Und Horseys ahem... reiten. Und mal nebenbei auf einem fremden Planeten die Emanzipation vorantreiben (auch wenn Danny-Boy sich nicht sicher ist, ob man derart drastisch in fremde Kulturen eingreifen darf. Tz!). Yay, (soon-to-be) Major Sam Carter! :-))

O'Neill: Damn... guess I'm going to have to cancel that Oprah interview.
Teal'c: What is an Oprah?


Ahem... ja. Zur├╝ck zu L├╝ck, ahem... Trek.



--------------------

Wherever, whatever, have a nice day!

Xanadu...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 6. Apr 2015, 19:38
Beitrag #29


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



@logan3333: Tut mir leid, aber deinen Beitrag verstehe ich nicht. Was zur H├Âlle hat denn "Selbsthass" damit zu tun? Und wer hasst hier wen? Ich mich selber? Ich Star Trek? Ich darf dir versichern: Beides nicht. Ich habe lediglich eine Art funktionale (d.h. rein merkmalsbasierte) Definition von Rassismus auf die genannte Folge angewendet und dabei festgestellt: Es gibt erschreckend viele ├ťbereinstimmungen. Damit sind die rassistischen Komponenten der Episode also schlicht nicht wegzudiskutieren, ganz egal, was die urspr├╝ngliche Intention gewesen sein mag oder wer alles am Set war. Das spielt f├╝r die Betrachtung schlicht keine Rolle.

Im ├╝brigen: Der RvD hat zurecht darauf hingewiesen, dass das Skript keinen rein dunkelh├Ąutigen Cast verlangt. Das ist f├╝r die Story n├Ąmlich v├Âllig unerheblich, dennoch hat man sich offenbar bewusst daf├╝r entschieden. Und wieso ziehst du ethnische Charakteristika heutiger und fr├╝herer V├Âlker der Erde f├╝r deine Argumentation heran? Mag ja sein, dass bestimmte historische Elemente als Inspiration gedient haben, aber das zwingt mich doch nicht dazu, auch hinsichtlich der Hautfarbe in dieselbe Kiste greifen zu m├╝ssen (es soll ein au├čerirdisches Volk sein, kein irdisches). Und was der Blackfacing-Hinweis soll, erschlie├čt sich mir noch viel weniger. Wieso sollte ich Wei├če casten und dann schwarz anmalen? *Das* w├Ąre erst recht rassistisch. Und das alles f├╝r eine Story, bei der es auf die Hautfarbe der Protagonisten null ankommt.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 6. Apr 2015, 19:41


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 6. Apr 2015, 20:33
Beitrag #30


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Muss gestehen, der Selbsthass-Kommentar hat mich auch etwas verwirrt. Dann m├╝ssten n├Ąmlich diejenigen, die sich selbst am meisten hassen, die sein, die an der Produktion der Episode beteiligt waren. Diese Rassismus-Diskussion ist um diese Folge ja beileibe nichts Neues, und dass sich 1987 niemand dar├╝ber aufgeregt h├Ątte, ist schlicht und ergreifend nicht wahr, auch wenn das nat├╝rlich noch lange vor der heutigen Shitstorm-├ära geschah. Nicht zuletzt ja Gene himself, der mitten in der Produktion den Regisseur feuerte, der durch sein Casting diese zweifelhaften Elemente erst in die Folge eingebaut hatte.

Mehr Stimmen dazu:

http://en.memory-alpha.org/wiki/Code_of_Ho...de%29#Reception

edit: Okay, okay, vielleicht muss ich mir die Mongolenfolge nochmal ansehen (die "Nullnummer" bezog sich auch auf die TNG-Folge). Ich erinnere mich nur noch vage daran, als ich die das erste und einzige Mal sah und schon kurz davor war, SG-1 erst gar nicht weiterzugucken, zumal die zu Beginn der 1. Staffel viel d├╝rftigen Stoff auffuhren. IMO wurde die Serie erst zum Ende dieser Staffel wirklich sehenswert.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 6. Apr 2015, 20:39


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 7. Apr 2015, 05:18
Beitrag #31


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



@Rvd Die Stimmen stammen alle aus der Shitstorm Zeit 2007 und aufw├Ąrts. Das ist Crowdpleasing.

Was mich wundert ist eher die Tatsache, das wohl ein paar wei├če Statisten leicht in die Szenen mit einbauen h├Ątte k├Ânnen. Einfach ein paar Leute die f├╝r Flottenpersonal an Bord der Enterprise vorgesehen war mit ins Publikum und schon w├Ąre das Problem beseitigt. Ich meine Gene war wohl am Set und hat den Regiseur gefeuert, warum hat er da nicht eingegriffen? Bauernopfer? Vielleicht wollte er seinen Ruf retten? Es m├╝sste wohl eine Altersbeschr├Ąnkung f├╝r Serienmacher geben, niemand 50 plus sollte mehr drehen. Dieses Beispiel und George Lucas sind wohl Beweis genug. biggrin.gif

@Mel

Ja, wenn man Planeten erkunden will dann sollte man auf die Airforce vertrauen. wink3.gif

https://www.youtube.com/watch?v=GfUoAP90EiQ

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 7. Apr 2015, 05:29


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 7. Apr 2015, 17:04
Beitrag #32


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



ZITAT(logan3333 @ 7. Apr 2015, 06:18) *
@Rvd Die Stimmen stammen alle aus der Shitstorm Zeit 2007 und aufw├Ąrts. Das ist Crowdpleasing.


Nee, lass' mal, das grenzt mir schon etwas zu sehr ans verschw├Ârungstheoretische. biggrin.gif Aber sch├Ân, dass so eine uralte TNG-Folge noch diese Resonanz hier im Forum hervorruft. (Der erw├Ąhnte TNG-Companion ist nebenbei von 1992.)

ZITAT
Was mich wundert ist eher die Tatsache, das wohl ein paar wei├če Statisten leicht in die Szenen mit einbauen h├Ątte k├Ânnen. Einfach ein paar Leute die f├╝r Flottenpersonal an Bord der Enterprise vorgesehen war mit ins Publikum und schon w├Ąre das Problem beseitigt. Ich meine Gene war wohl am Set und hat den Regiseur gefeuert, warum hat er da nicht eingegriffen? Bauernopfer? Vielleicht wollte er seinen Ruf retten? Es m├╝sste wohl eine Altersbeschr├Ąnkung f├╝r Serienmacher geben, niemand 50 plus sollte mehr drehen. Dieses Beispiel und George Lucas sind wohl Beweis genug. biggrin.gif


Da Gene zu der Zeit bereits gesundheitlich nicht mehr 100%ig intakt und Rick Berman noch nicht vollst├Ąndig in diese ganze Trek-Sache eingearbeitet war, spare ich mir da mal exzessives N├Ârgeln und Spott. Shit happens in so einer Serienproduktion schon mal, es waren immerhin 26 Episoden in k├╝rzester Zeit zu drehen. So weit wie Jonathan Frakes, der die Folge gar aus der Syndication rausnehmen wollte, w├╝rde ich auch gar nicht gehen wollen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 7. Apr 2015, 18:19
Beitrag #33


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.614
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Lustig finde ich ja, fast 12(!) Jahre nach Erstellung des Threads durch Rusch, den Thread-Untertitel: "Positive ├ťberraschung". Hihi. wink.gif
(Ich ├╝berlasse es jedermanns Phantasie, sich zu ├╝berlegen, was genau an der Folge positiv ├╝berraschend gewesen sein k├Ânnte...)

F├╝r mich im ├╝brigen auch kaum noch nachzuvollziehen, wie ich damals auf eine 4+ gekommen bin. Allerdings sind mir einige Dialoge und die Kampfszenen immer noch ein paar P├╝nktchen wert, nur dass ich aufgrund des Drumherums mehr Punkte abziehen w├╝rde als damals. Heute w├╝rde ich, glaube ich, eine 5+ (3 Punkte) vergeben. Da es Folgen gibt, die ich noch grottiger finde (u.a. auch Shades of Grey, aber auch manche Voyager-Folge), muss man sich ja noch etwas Spielraum nach unten lassen. Rassismus hin oder her.

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 7. Apr 2015, 18:23


--------------------
Sweet dreams are made of cheese
Who am I to diss a Brie?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 7. Apr 2015, 18:29
Beitrag #34


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Rassismus ist auch nicht alles, was ich an der Folge katastrophal finde, sonst k├Ąme ich wohl nicht auf 0 Punkte. Es ist nur das, was die Folge sogar aus den in der Regel eher d├╝rftigen Folgen der 1. Staffel noch negativ herausragen l├Ąsst.

Die Kampfszenen haben mich zum Beispiel auch nicht vom Hocker gerissen, das Erz├Ąhltempo ist zum Einpennen, der Wesley-Plot war nie mehr fehl am Platz und die Szene mit Geordi & Data hatte mit dem Rest der Folge gar nix zu tun (und war deswegen sogar halbwegs ansehbar wink.gif).


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 7. Apr 2015, 18:34
Beitrag #35


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Ich habe eigentlich noch gar nicht gewertet. Ich vergebe 2 Punkte f├╝r den Murks. Logikl├Âcher, hach wir k├Ânnen das Impfmittel nicht mit unseren Replikatoren herstellen. WTF? Daf├╝r gibt es keine wissenschaftliche Basis! Wesley Crusher. Den Zweikampf hat man aus einfach TOS geklaut. Der Vorwand war wohl an den Haaren herbei gezogen. Der Archer h├Ątte das Mittel einfach geklaut. mrgreen.gif Und auch noch eine Probe von dem Gift auf den Waffen mitgenommen, als Biowaffe. Am Besten w├Ąre es wenn Sektion 31 auf dem Planeten einfach einen Putsch durchgef├╝hrt h├Ątte. mrgreen.gif

ZITAT
(Ich ├╝berlasse es jedermanns Phantasie, sich zu ├╝berlegen, was genau an der Folge positiv ├╝berraschend gewesen sein k├Ânnte...)

Wo ist eigentlich der Rusch, der traut sich nicht wieder hierher? Ich hab einmal die Fantastik und Sci Foren nach ihm abgeklappert. Aber da waren nur alte Informationen.

Rusch melde dich!

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 7. Apr 2015, 18:35


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2019 - 11:30