IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> tos.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Shatner: Das Wesentliche fehlt, Ein Bericht von Trekonline
Botschafter Spoc...
Beitrag 1. Jan 2004, 01:25
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.017
Beigetreten: 18. October 03
Wohnort: ShiKahr (Vulkan)
Mitglieds-Nr.: 98



----------------------------------------------

William Shatner (Captain Kirk) glaubt, daß sich Star Trek dem Ende nĂ€hert. etwas, wovon er glaubt, daß es Trek-Creator Gene Roddenberry "Kummer ohne Ende" bereitet hĂ€tte.

In einem Interview mit dem Astrobiology Magazine erörterte Shatner die Frage, was Roddenberry jetzt ĂŒber Star Trek dĂ€chte, und was getan werden könnte, um die Situation zu verbessern. "UnglĂŒcklicherweise scheint das derzeitige Produkt an seinem Ende angelangt zu sein. Es könnte sein, daß die Produzenten das Wesentliche in Star Trek außer Acht gelassen haben - also farbenfrohe Charaktere in Konfliktsituationen mit sich selbst und der Außenwelt."

----------------------------------------------

Ich schließe mich seiner Meinung an, in den neueren Serien sind die persönlichen Entwicklungen meist eher dĂŒster, anstatt der in TOS hĂ€ufig vorkommenden "farbenfrohen" Auseinandersetzung gibt es außerdem kaum noch Probleme die jeder Mensch kennt, wie z.B. das Altern (Star Trek II) und/oder die damit verbundene mögliche Angewohnheit der SubtilitĂ€t, Voreingenommenheit und der Inkompetenz. Sicher sind solche Probleme in den neuen Serien vorhanden, das jedoch selten und dann jedoch meist so versteckt dass sie kaum jemand erkennt. Und oft bleibt die damit verbundene Entwicklung aus.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 1. Jan 2004, 12:52
Beitrag #2


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ich dachte, Shatner hĂ€tte mehrmals betont, daß er sich die neuen Serien gar nicht anschaut? Sollte da ein Gesinnungswandel stattgefunden haben?


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BrĂŒhn
Beitrag 11. Jan 2004, 18:34
Beitrag #3


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



Der lipophile Suffkopp kann sich doch nicht aus Star Trek raushalten.
Alle seine sonstigen Projekte sind mehr oder weniger gescheitert.
(Bis auf TJ Hooker vielleicht.) Also besinnt er sich auf das, mit dem er wirklich Erfolg hatte. So wie ich das mitbekommen hab steht der doch sowieso immer vor Bermanns TĂŒr und hat, natĂŒrlich rein zufĂ€llig, DIE Idee dabei, die das Franchise rettet. Die dann meistens, mal wieder rein zufĂ€llig, aus einem seiner DrehbĂŒcher/Romane/Konzepte bestehen.

MfG
BrĂŒhn


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger SelbsteinschÀtzung
rĂ€cht sich nicht fĂŒr Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
marv
Beitrag 11. Jan 2004, 18:56
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.719
Beigetreten: 22. July 03
Mitglieds-Nr.: 884



Den Originalartikel mit Link zum ganzen Interview findet ihr ĂŒbrigens hier: http://www.trekzone.de/content/dt/news/03012004192537.htm


--------------------
what would kirk do!?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 12. Jan 2004, 14:30
Beitrag #5


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Alle Jahre wieder die selbe Leier.

Solche Promi-Kommentare fangen an mich zu langweilig. Vor allem die TOS-Gang glaubte schon anno dazumal, dass TNG das Ende einlÀutete (von DeForrest Kelly als löbliche Ausnahme mal abgesehen) genau wie aktuell Marina Sirtis oder vor einiger Zeit die Frau der legendÀren Briefkampagne (keine Ahnung wie sie heisst).

Wie RvD schon sagte, Shatner hat immer behauptet sich die Serien nicht anzuschauen. Bei TNG, bei DS9, bei VOY und bei ENT - spielt keine Rolle. Wie zur Hölle kann ausgerechnet er dann wissen was Trek fehlt? Vielleicht guckt er ja jede Woche mit. Trauert er am Ende alten Zeiten nach, als die Frauen noch willig und die Röcke noch kurz waren? confused4.gif mrgreen.gif

Bei allem Respekt: Shatner hat mit "Final Frontier" fast den Sargnagel fĂŒr die Kinoreihe geliefert, da sollte er mit seinen SprĂŒchen vielleicht etwas vorsichtiger sein. rolleyes.gif

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 12. Jan 2004, 14:31
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 12. Jan 2004, 20:26
Beitrag #6


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE
Ich dachte, Shatner hĂ€tte mehrmals betont, daß er sich die neuen Serien gar nicht anschaut? Sollte da ein Gesinnungswandel stattgefunden haben?


ja, das waren seine worte, allerdings vor ca. tausend jahren. mittlerweile hat er doch selbst zahlreiche st-bĂŒcher verfaßt und kommt offenbar auch gut mit den tng-leuten aus, zumindest mit patrick stewart.

irgendwie hat der pferdeschĂ€nder dennoch recht, finde ich :-) enterprise muß besser werden.

mich persönlich Ă€rgert schon der schiffsname. warum muß das ding enterprise heißen? das bringt alles durcheinander. bei star trek I sieht man an bord der enterprise im hintergrund alle bilder der bisherigen schiffe, die nx-01 fehlt.

andere sachen, wie die mit den borg + ferengi in enterprise, stören mich auch.

und "epische bedrohungen" - wie xindi usw. - gab es auch reichlich bisher, man sollte auf solche ĂŒbermĂ€chtigen bösewichte verzichten.

es gab eine zeit, da wurde das publikum mit star trek ĂŒberschĂŒttet, z. b. wenn 2 serien gleichzeitig liefen. sowas muß nicht sein. hin und wieder hielfen ein paar jahre abstinenz, es reichen ja 2 oder 3.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Chadwick
Beitrag 13. Jan 2004, 08:45
Beitrag #7


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.741
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 28



Nun ich drifte zwar jetzt ins ENT-Forum ab, aber was solls.

ENTERPRISE ist besser geworden, daran gibt es kein Zweifel. Voyager wurde spĂ€testens mit der 3. Staffel weit hinter sich gelasen, mit TNG liegt sie momentan gleich auf (ENT ist gerade am ĂŒberholen) und vielleicht (wir wollens hoffen) nĂ€hert sie sich langsam Deep Space Nine. Das ist natĂŒrlich nur meine Meinung bzw. Geschmackssache und selbstverstĂ€ndlich hoffe ich, dass sich ENT auch weiterhin steigert. laugh.gif

Das die Enterprise nun mal Enterprise heisst bringt nichts durcheinander. Nur weil in TMP kein Bildchen aufgehÀngt war, lass ich mich deswegen doch nicht Àrgern. Der Name ist kult und ist fest mit der Trek History verankert, mir persönlich störrt es nicht.

Apropos störren: Das Auftauchen der Borg fand ich klasse (es entschĂ€digt fĂŒr das Voy-vs-Borg-Debakel) und störrt mich genauso wenig wie die kleine Ferengi-Folge. Allerdings muss ich zugeben, dass es durchaus verstĂ€ndlich ist, dass sich andere darĂŒber aufregen.

FĂŒr "ÜbermĂ€chtig" im Sinne der Borg oder des Dominion halte ich die Xindi bisher noch nicht. Immerhin treibt sich die Enterprise ja schon ein Weilchen in der Expanse rum.

Und was dein letzter Abschnitt betrifft: Eine Pause bringt meines Erachtens rein gar nichts. Warum? Weil sich die Macher wÀhrend dieser Zeit keine neuen Ideen oder Konzepte ausdenken. Am Kreativsten sind die Produzenten immer dann wenn sie unter Druck geraten. Siehe DS9 oder eben ENT. smile.gif

Der Beitrag wurde von Chadwick bearbeitet: 13. Jan 2004, 08:46
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 13. Jan 2004, 09:42
Beitrag #8


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



jaja, sorry, geht wirklich in richtung enterprise-forum. das ist einer der nachteile, wenn man die beitrÀge in spezifische foren quetscht... :-)

QUOTE
Das die Enterprise nun mal Enterprise heisst bringt nichts durcheinander. Nur weil in TMP kein Bildchen aufgehĂ€ngt war, lass ich mich deswegen doch nicht Ă€rgern. Der Name ist kult und ist fest mit der Trek History verankert, mir persönlich störrt es nicht. Apropos störren: Das Auftauchen der Borg fand ich klasse (es entschĂ€digt fĂŒr das Voy-vs-Borg-Debakel) und störrt mich genauso wenig wie die kleine Ferengi-Folge. Allerdings muss ich zugeben, dass es durchaus verstĂ€ndlich ist, dass sich andere darĂŒber aufregen.


der name enterprise mag in der star trek geschichte verankert sein, aber es gibt noch andere namen. ich habe das gefĂŒhl, hier mußte ein name nur deshalb herhalten, weil man sich sicher war, daß er bekannt ist und leute lockt.

die borg und die ferengi sind auch nicht nötig. die leute hinter st haben doch genĂŒgend kreativitĂ€t, um neue rassen zu erdenken, zumindest sollte das so sein...

ich finde auch, daß es - und das betrifft jede st-serie - zu viele zeitreisen gab, gibt und leider wohl auch weiterhin geben wird.

aber das hat mit dem ursprĂŒnglichen anliegen dieses beitrages vielleicht nicht mehr viel zu tun, deshalb belasse ich es erstmal dabei.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 14. Jan 2004, 17:14
Beitrag #9


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Also ich laste die Borg und Ferengi Folgen niemanden an. In beiden FĂ€llen war das Ergebnis OK, im Fall von Regeneration sogar ĂŒberdurchschnittlich. Die KontinuitĂ€t blieb gewahrt und ich hatte absolut kein Problem mit den Folgen.

Appropos Zeitreisen. Gab es nicht einen Zeitagenten, der bei Nennung von Janeways Namen fast durchdrehte. LOL laugh.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 14. Jan 2004, 17:24
Beitrag #10


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Das war wohl Captain Braxton. Der drehte ĂŒbrigens nicht nur "fast" durch - den brachte die Bekanntschaft mit Janeway tatsĂ€chlich ins Irrenhaus! mrgreen.gif

Besser fand ich nur noch die Agenten Dulmer und Lucsly auf DS9, ĂŒber James T. Kirk: "That man was a menace." mrgreen.gif

Mein Problem mit den Borg- und Ferengi-Folgen ist ĂŒbrigens nicht, daß die KontinuitĂ€t flöten geht, sondern daß alle Beteiligten wie Vollidioten aussehen mĂŒssen, damit die KontinuitĂ€t nicht flöten geht.

Trotzdem - wenn man es nicht als Bestandteil des Star Trek-Universums ansieht, ist zumindest "Regeneration" ganz unterhaltsam.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 14. Jan 2004, 17:24


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Angel1701071054
Beitrag 15. Jan 2004, 18:47
Beitrag #11


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 239
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 73



So ganz unrecht hat Mr. Shatner meiner Meinung nach nicht!


--------------------
Der Weg zu den Sternen ist weit.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 19. Jan 2004, 12:55
Beitrag #12


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Ich glaube, das Hauptproblem bei Enterprise ist, dass die starken GefĂŒhle fehlen, obwohl sich da gebessert hat, aber daran krankte die 2. Season. Fernsehn ist wie Theater. Da braucht man Liebe, Hass, Wut, Freundschaft, etc. Dann wird es richtig unterhaltsam. Wahrscheinlich war dies auch der Grund, warum mir "Exile" so gut gefallen hat. Zwischen Hoshi und dem Alien waren sehr, sehr viele GefĂŒhle. Aber es mĂŒssen nicht so viele GefĂŒhle wie bei TNG sein. Das ist nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 19. Jan 2004, 13:59
Beitrag #13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



QUOTE
Aber es mĂŒssen nicht so viele GefĂŒhle wie bei TNG sein. Das ist nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ.


mh. nenn mal einige beispiele, wo deiner meinung nach zuviel gefĂŒhl war bei tng.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 19. Jan 2004, 14:10
Beitrag #14


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE (pana_sonix @ 19. Jan 2004, 13:59)
QUOTE
Aber es mĂŒssen nicht so viele GefĂŒhle wie bei TNG sein. Das ist nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ.


mh. nenn mal einige beispiele, wo deiner meinung nach zuviel gefĂŒhl war bei tng.

Wie wĂ€re es mit der Folge: The naked now? Die ganze Episode ist eine "Emotionale SondermĂŒllhalde" Und dann immer Troi: Oh, Captain, ich fĂŒhle was. In den 80ern war das angemessen. Wir waren so emotional damals. Eine wenig New Age Bla Bla. Aber heute wirkt das doch eher seltsam. Gut spĂ€ter wurde das besser aber auch da gab es folgen, die nicht so toll waren wie z. B. aus der 7. Season "Attached"


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 29. Jan 2004, 14:14
Beitrag #15


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Mir ist eine "emotionale MĂŒllhalde" um einiges lieber als der xte Aufguss von Serieninhalten.

Die Enterprise fliegt dorthin, wo bereits unzÀhlige Touristen waren, um Welten und Völker zu entdecken von denen ein Captain Kirk bereits in der Grundschule lernte.

Was die Kritik von William Shatner betrifft, der war Anfangs auch gegen TNG. Als Star Trek V gedreht wurde soll er ja angeblich Whil Wheaton vom Set gejagt haben, als der vom TNG Set rĂŒberkam um eines seiner Idole mal zu sehen.

Es wird den guten Mann wohl am meisten stören das er keine Rolle mehr in einer Star Trek Serie oder einem Star Trek Film hat.
Das erklĂ€rt wohl auch seine BĂŒcher, in denen Opa Kirk mal wieder alleine die Galaxie rettet, wĂ€hrend alle anderen staunend zuschauen.

Der Beitrag wurde von Neral_Jourian bearbeitet: 29. Jan 2004, 14:17
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pana
Beitrag 29. Jan 2004, 14:32
Beitrag #16


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.056
Beigetreten: 3. January 04
Mitglieds-Nr.: 174



zumindest mit patrick stewart soll er spÀter ja sehr gut zurechtgekommen sein.

am anfang ist da natĂŒrlich erstmal ein wenig neid. stell dir vor, du hast star trek von anfang an mitgeprĂ€gt und jetzt kommen zwanzig jahre spĂ€ter (1987) welche, die denken, sie können es besser als du oder die zumindest da weitermachen wollen, wo du aufgehört hast. da ist erstmal skepsis angesagt, denke ich jedenfalls. einige - wie de forrest kelley - könenn damit besser umgehen als andere, die dafĂŒr etwas lĂ€nger brauchen.

letztendlich ist shatner auch am ziel angekommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 29. Jan 2004, 17:04
Beitrag #17


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



QUOTE (pana_sonix @ 29. Jan 2004, 14:32)
zumindest mit patrick stewart soll er spÀter ja sehr gut zurechtgekommen sein.

am anfang ist da natĂŒrlich erstmal ein wenig neid. stell dir vor, du hast star trek von anfang an mitgeprĂ€gt und jetzt kommen zwanzig jahre spĂ€ter (1987) welche, die denken, sie können es besser als du oder die zumindest da weitermachen wollen, wo du aufgehört hast. da ist erstmal skepsis angesagt, denke ich jedenfalls. einige - wie de forrest kelley - könenn damit besser umgehen als andere, die dafĂŒr etwas lĂ€nger brauchen.

letztendlich ist shatner auch am ziel angekommen.




Das er gerne im Mittelpunkt ist ja nix neues.
Wenn man die Äußerungen seiner Kollgen liest, kommt er bei keinem gut weg.
Allzu harmonisch scheint es auf dem TOS Set ja nicht gewesen zu sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Angel1701071054
Beitrag 24. Feb 2004, 12:53
Beitrag #18


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 239
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 73



Alle KĂŒnstler, auch Schauspieler, sind in gewisser Weise Diven. Man muß das Ganze sachlich betrachten und darf nicht alle Stories und Aussagen auf die Goldwaage legen. Jeder versucht, die Nase vorne zu haben und achtet dabei nicht immer auf den wirklich fairen Umgang. Das war und ist lĂ€ngst nicht nur bei TOS so.
Sucht die Schuld doch nicht immer nur bei einem. Ein Bock stĂ¶ĂŸt nie alleine!


--------------------
Der Weg zu den Sternen ist weit.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Elias Vaughn
Beitrag 24. Feb 2004, 17:57
Beitrag #19


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 447
Beigetreten: 2. January 04
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 173



QUOTE (Angel1701071054 @ 24. Feb 2004, 13:53)
Sucht die Schuld doch nicht immer nur bei einem. Ein Bock stĂ¶ĂŸt nie alleine!

Das mag schon stimmen. Außerdem denke ich, dass sich die Schauspieler mit der Zeit schon wieder vertragen haben. Shatner und Nimoy waren sich frĂŒher auch nicht besonders grĂŒn, aber was man so mitkriegt, kommen die beiden mittlerweile recht gut miteinander aus (mag vielleicht auch daran liegen, dass sie ein bisschen Ă€lter und ein bisschen weiser geworden sind).


--------------------
"Some call it laziness. I call it deep thought." – Garfield
"The truth is usually just an excuse for lack of imagination." - Elim Garak

liest z.Zt.: Clive Cussler - Dirk Pitt Series
sieht z.Zt.: Stargate Atlantis, Battlestar Galactica
spielt z.Zt.: Halo 3, Mass Effect
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 14. Mar 2004, 12:24
Beitrag #20


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



QUOTE (Elias Vaughn @ 24. Feb 2004, 17:57)
Das mag schon stimmen. Außerdem denke ich, dass sich die Schauspieler mit der Zeit schon wieder vertragen haben. Shatner und Nimoy waren sich frĂŒher auch nicht besonders grĂŒn, aber was man so mitkriegt, kommen die beiden mittlerweile recht gut miteinander aus (mag vielleicht auch daran liegen, dass sie ein bisschen Ă€lter und ein bisschen weiser geworden sind).



Na ja vielleicht hat auch das schöne Geld die beiden ĂŒberzeugt sich in der Öffentlichkeit weniger zu zanken. dry.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Botschafter Spoc...
Beitrag 16. Mar 2004, 16:17
Beitrag #21


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.017
Beigetreten: 18. October 03
Wohnort: ShiKahr (Vulkan)
Mitglieds-Nr.: 98



QUOTE (Neral_Jourian @ 14. Mar 2004, 12:24)
Na ja vielleicht hat auch das schöne Geld die beiden ĂŒberzeugt sich in der Öffentlichkeit weniger zu zanken. dry.gif

Wieso sollten sie dafĂŒr Geld erhalten wenn sie in Star Trek (dem Anschein nach) ausgemustert sind, man wĂŒrde wahrscheinlich nur Geld in Dinge wie diese investieren, wenn es noch fĂŒr mindestens eine der beiden Personen PlĂ€ne geben wĂŒrde.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 18. Mar 2004, 14:56
Beitrag #22


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



QUOTE (Botschafter Spock @ 16. Mar 2004, 16:17)
QUOTE (Neral_Jourian @ 14. Mar 2004, 12:24)

Na ja vielleicht  hat auch das schöne Geld die beiden ĂŒberzeugt sich in der Öffentlichkeit weniger zu zanken.  dry.gif

Wieso sollten sie dafĂŒr Geld erhalten wenn sie in Star Trek (dem Anschein nach) ausgemustert sind, man wĂŒrde wahrscheinlich nur Geld in Dinge wie diese investieren, wenn es noch fĂŒr mindestens eine der beiden Personen PlĂ€ne geben wĂŒrde.



Haben sie nicht vor einigen Jahren zusammen TOS Folgen kommentiert? Ich meine da auch so was wie Mirror Mirror mit ein paar Kommentaren von den beiden gesehen zu haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Angel1701071054
Beitrag 3. Apr 2004, 13:05
Beitrag #23


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 239
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 73



Ja, es gab die von den TOS-Schauspielern kommentierten Folgen. Sie liefen, glaube ich, auf dem Sci-Fi-Channel. FĂŒr die TOS-Fans war es damals nicht uninteressant.


--------------------
Der Weg zu den Sternen ist weit.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 6. Apr 2004, 22:32
Beitrag #24


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Es wĂ€re dann auch zu schön wenn die Folgen mit den Kommentaren auch mal im deutschen TV laufen wĂŒrden, vorzugsweise im Free TV. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Yaso
Beitrag 5. Jun 2004, 18:10
Beitrag #25


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 726
Beigetreten: 31. May 04
Mitglieds-Nr.: 300



QUOTE
Trauert er am Ende alten Zeiten nach, als die Frauen noch willig und die Röcke noch kurz waren?


Warum gibt es denn keine Röcke bei ENT? Hm? Also ich hĂ€tte dagegen echt nichts gehabt biggrin.gif ... zumal es ja vor TOS spielt. Von mir aus dann auch diese Rock-Uniformen fĂŒr MĂ€nner. Die mit den Hosen. Kennt ihr das große ST-Design-Buch?

Also Shatner hat schon Recht. Man bemerkt aber auch, und das muss man zugeben, dass durch solche Kommentare und Meinungen sich die Serien Àndern. Das muss man zugute halten.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 29. Jun 2004, 03:17
Beitrag #26


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



QUOTE (Yaso @ 5. Jun 2004, 19:10)
QUOTE
Trauert er am Ende alten Zeiten nach, als die Frauen noch willig und die Röcke noch kurz waren?


Warum gibt es denn keine Röcke bei ENT? Hm? Also ich hĂ€tte dagegen echt nichts gehabt biggrin.gif ... zumal es ja vor TOS spielt. Von mir aus dann auch diese Rock-Uniformen fĂŒr MĂ€nner. Die mit den Hosen. Kennt ihr das große ST-Design-Buch?

Also Shatner hat schon Recht. Man bemerkt aber auch, und das muss man zugeben, dass durch solche Kommentare und Meinungen sich die Serien Àndern. Das muss man zugute halten.

Warum es die kurzen Röcke nicht mehr gibt? Ganz einfach, weil die Dartellerinnen der weiblichen Offiziere so was nicht mehr tragen wollten.
Und die kurze Uniformversion aus TNG verdrÀnge ich mal lieber, das Teil erinnerte mich doch zu sehr an einen Schlafanzug.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Thunderchild NCC...
Beitrag 13. Jul 2004, 18:30
Beitrag #27


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 190
Beigetreten: 13. October 03
Wohnort: Nohra b. Weimar, Ilmenau
Mitglieds-Nr.: 89



QUOTE (Chadwick @ 13. Jan 2004, 09:45)
Das die Enterprise nun mal Enterprise heisst bringt nichts durcheinander. Nur weil in TMP kein Bildchen aufgehÀngt war, lass ich mich deswegen doch nicht Àrgern. Der Name ist kult und ist fest mit der Trek History verankert, mir persönlich störrt es nicht.

Dann denk mal an die Folge "Besuch von der alten Enterprise", die ĂŒbrigens gerade heute wieder gelaufen ist. Erstens erinnere ich an eine hier herumgeisternde Sig, ihres Zeichens Zitat von Scotty: "Kein verdammtes A, B, C oder D." Und zweitens hat der Computer da EXPLIZIT GESAGT, daß es fĂŒnf Schiffe mit diesem Namen gab und gibt.

Also fĂŒr mich ist der Schiffsname einer der grĂ¶ĂŸten Faux Pas (richtig geschrieben?) der Serie, zusammen mit dem Schiffsdesign, den Retrokitbashigen Props (Photonic Torpedoes, Phase Cannon, Hull Plating, Emergency Bulkheads) und ein paar Aspekte des Sets. Sicher, solche Systeme sind logisch und es ist ok, daß es sie gibt, aber sie werden in der selben Weise verwendet wie die Nachfolgetechnologien (Plating at 47%). So n DĂŒnnes.

HĂ€tten die nich Laser nehmen können? Selbst Pike hat sowas noch benutzt. Das hĂ€tte dem ganzen auch gleich n ganz anderen Flaire geben können bei den RaumkĂ€mpfen. Dann sĂ€he das nĂ€mlich nicht aus wie in jedem x-beliebigem Kampf aus Voyager (inklusive der Sounds). So n schöner klobiger Laser Ă  la Babylon 5, der sich an der HĂŒlle entlang schneidet, hĂ€tte da viel mehr dieser heiß geliebten KreativitĂ€t gebracht. Echt jetz.


--------------------
"Storage area nine self-destructed last week and destroyed the ship's entire supply of toilet paper." - Lt. Doolittle, ship's log, scout ship Dark Star
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. October 2019 - 19:45