Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ 4. Staffel _ 4.04 - Borderland

Geschrieben von: Adm. Ges 3. Mar 2006, 00:02

Werte Leser, ich begrüße sie zu einer neuen Woche und einem neuen ENT-Preview. Wer in die Fernsehzeitung guckt, könnte sich wundern - denn die Folge wird als "Borderland" angekündigt. Aber keine Angst, die Folge wird nicht im englischen Orginal gezeigt - vielmehr ist es der Kreativität (bzw. deren Mangel) zu verdanken, dass diese Folge nun auch im Deutschen den Orginaltitel trägt. Andererseits genügt ein Blick ins Wörterbuch, um das Fehlübersetzungspotenzial zu entdecken. Denn "Border" steht demnach für 1. Kante oder Rand(streifen), 2. (Landes)grenze, 3. Saum / Einfassung oder 4. (Garten)rabatte.
Also wie wäre es mit "Randstreifenland" oder "Kantenland" gewesen? Doch drei Zeilen weiter unten erfolgt die "Aufklärung" - Borderland = Grenzgebiet. Hört sich irgendwie nicht so "cool" an oder? Vielleicht noch ein letzter (durchaus ernstgemeinter) Vorschlag - wie hätte "Grenzregion" gepasst?
Doch genug zum Titel, weiter geht es mit dem Inhalt, denn nachdem die Enterprise letzte Woche endlich "zu Hause" ankam, wird sie diese Woche auch gleich wieder auf neue Mission geschickt.

Die Startsequenz beginnt eigentlich ganz harmlos, ein klingonisches Schiff greift ein Shuttle mit zwei Menschen an Bord auf - doch das Schiff wird kurz darauf vermisst. Klar, dass das wohl keine "normalen" Menschen waren.
Ein Grund für Archer, um Dr. Arik Soong (Brent Spiner), einen Genetik-Wissenschaftler, im Gefängnis zu besuchen und über dessen Forschungen vor der Inhaftierung zu sprechen...
Sie verstehen nur "Bahnhof" und wollen unbedingt wissen, was das legendäre Orion-Syndikat damit zutun hat? Schalten Sie ein!
Alternativ kann ich Sie noch auf das http://trekzone.de/content/ste/epiguide/episoden.htm&steid=4.04 bei stenterprise.de - natürlich zum englischen Orginal und zum Umfrage- & Diskussionsthread auf der deutschen TrekBBS verweisen.

Geschrieben von: Androide 5. Mar 2006, 14:14

dem beginn dieses handlungsbogens geb ich 11 punkte. soong ist ein interessanter charakter und gibt ein paar nette sprüche von sich. allerdings konnte der sklavenhändler der orions diese sprüche noch toppen. laugh.gif

was mir besonders aufgefallen ist, sind die vielen englischen ausdrücke. nicht nur der episodentitel blieb gleich, auch nennt archer die "cold station twelve" und am ende kommt "to be continued".

aber hatten die charaktere zwischen "zuhause" und "borderland" keine zeit, ihre freizeit-klamotten wieder gegen die uniform zu tauschen? bei der besprechung am anfang hatte ja nur archer den blauen overall an. und warum muss sich hoshi entschuldigen, dass sie nach der bedeutung von "borderland" gefragt hat? confused4.gif

nichtsdestotrotz freu ich mich schon sehr, wie es mit den augments und ihren 1000 brüdern und schwestern weiter geht.

Geschrieben von: Pedda 5. Mar 2006, 14:16

QUOTE (Androide @ 5. Mar 2006, 14:14)
was mir besonders aufgefallen ist, sind die vielen englischen ausdrücke. nicht nur der episodentitel blieb gleich, auch nennt archer die "cold station twelve" und am ende kommt "to be continued".

Naja, es heißt doch beim deutschen Trek nun schon seit langem nur noch Starbase oder Deep Space Nine.

Geschrieben von: Androide 5. Mar 2006, 14:27

QUOTE (Pedda @ 5. Mar 2006, 14:16)
Naja, es heißt doch beim deutschen Trek nun schon seit langem nur noch Starbase oder Deep Space Nine.

wow, du bist irgendwie immer unheimlich schnell, wenn es darum geht, meinungen zu widerlegen.

als beispiel nenne ich mal "star trek 6 - das unentdeckte land", wobei es dort keine "starbase" ist, sondern "sternenbasis 1" genannt wird.

Geschrieben von: Der RvD 5. Mar 2006, 14:32

Der Folge habe ich weiland IIRC die volle Punktzahl verteilt. Müßte ich aber erst wieder sehen, um das bestätigen zu können - vielleicht schmeiße ich sie heute abend mal wieder ein...

Eins ist aber klar: hiermit beginnt das ST: Enterprise, das ich wirklich stark finde. Lang genug hat's ja gedauert...

Geschrieben von: Pedda 5. Mar 2006, 14:44

QUOTE (Androide @ 5. Mar 2006, 14:27)
wow, du bist irgendwie immer unheimlich schnell, wenn es darum geht, meinungen zu widerlegen.

Sorry, falls das so rüberkommt. Meinungen kann aber ohnehin nicht widerlegen. wink.gif

Ich wollte nur ausdrücken, dass diese Entwicklung keine neue ist. Selbstverständlich kann jeder von den Anglizismen in der Synchro halten, was er will. Während ich das bei Starbase und Co. okay finde, halte ich es beim Universal Translator für störend und übertrieben.

QUOTE
als beispiel nenne ich mal "star trek 6 - das unentdeckte land", wobei es dort keine "starbase" ist, sondern "sternenbasis 1" genannt wird.


Öhm, ist das nicht schon fünfzehn Jahre her?

Geschrieben von: Der RvD 5. Mar 2006, 14:52

QUOTE (Pedda @ 5. Mar 2006, 14:44)
QUOTE (Androide @ 5. Mar 2006, 14:27)
wow, du bist irgendwie immer unheimlich schnell, wenn es darum geht, meinungen zu widerlegen.

Sorry, falls das so rüberkommt. Meinungen kann aber ohnehin nicht widerlegen. wink.gif

Ich wollte nur ausdrücken, dass diese Entwicklung keine neue ist. Selbstverständlich kann jeder von den Anglizismen in der Synchro halten, was er will. Während ich das bei Starbase und Co. okay finde, halte ich es beim Universal Translator für störend und übertrieben.

Bei letztgenanntem ist das eigentlich schon unfreiwillig ironisch, wenn es nicht übersetzt wird...

Geschrieben von: Ayelbourne 5. Mar 2006, 20:12

Ich gebe zu...das "Cold station twelve" war auch für mich etwas zuviel des Guten.
Aber immernoch besser als "Nuggets" mit "Kinderlein" zu übersetzen. mrgreen.gif

BTW...Persis (die wohl nach Persis Khambatta benannt wurde) hat die Stimme von Boomer.

Zur Folge:
Brent Spiner in Top-Form, Orks und Augments...jaja das ist mir alles schon viel lieber als Bushige Xindi-Jagden.
Einziger wirklicher Wehrmutstropfen war hier, dass J.G. Hertzler schon im Teaser verheizt wurde.

Ich geb mal 10 Punkte, da noch viel Luft nach oben bleiben muss. smile.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 5. Mar 2006, 22:34

Nebenbei erwähnt - meines Wissens nach, hatten wir im deutschen Raum immer die Sternenbasis XXX. Dafür müssen sich die Syncro-Leute ja auch nicht gerade nen Bein ausreißen - und die Übersetzung ist auch logisch...

Mir hatte der Auftakt damals auch gut gefallen, wobei ich meiner Erinnerung nach gleich alle 3 Folgen am Stück geguckt hab.

Brent ist auf jeden Fall super, würd mich mal interessieren, ob er hier auch für ein Quotenhoch sorgen kann.

Geschrieben von: Pedda 5. Mar 2006, 23:09

QUOTE (Ayelbourne @ 5. Mar 2006, 20:12)
Aber immernoch besser als "Nuggets" mit "Kinderlein" zu übersetzen. mrgreen.gif

blink.gif blink.gif blink.gif

Oh my! For Gods' sakes! By the love of kimchee!

Und da habe ich die Übersetzungen bisher immer einigermaßen verteidigt...

Geschrieben von: Aran 5. Mar 2006, 23:18

Von mir wie damals eine glatte 2. Flotte Inszenierung, gut aufgelegter Spiner und ein paar nette Stunts.

Leider ist der Orion-Plot in dem 3-Teiler immer noch ziemlich fehl am Platz, lenkt er doch von der eigentlichen Story ab, die somit auch auf 2 Episoden hätte verteilt werden können. Unterhaltsam war er dennoch (Ich sag nur "Püppchen T'Pol mrgreen.gif).

11 Punkte

Geschrieben von: pana_sonix 6. Mar 2006, 00:24

8 panapunkte, nach der schönen vorangegangenen episode eher eine ENTtäuschung.

zuviel getöse und geballer! geht es nich ruhiger, muß das schiff in jeder episode zerlegt werden?

zuviel brent spiner! was soll diese idiotische story?! gibt es keine neuen, besseren ideen? muß man immer alte leute heranziehen, wenn einem nichts mehr einfällt bei st?

idiotische parallelstory a la wrath of kahn II.

well, ich kenne die restlichen episoden von staffel 4 nicht, aber wenn ich diese folge sehe, dann weiß ich, warum diese serie nicht mehr als 4 staffeln überlebt hat. einfallslosigkeit.

eigentlich sind 8 punkte noch zuviel... sad.gif

Geschrieben von: Ayelbourne 6. Mar 2006, 11:57

Naja...zerlegt wurde es ja nun wirklich nicht. Aber wenn man sich mit dem Orion-Syndikat, Augments oder den Klingonen anlegt, sollte man nunmal keine Nettigkeiten erwarten. Das ist schon seit TOS so.

Und so idiotisch ist die Story garnicht mal, dient sie doch im Grunde als Auslöser für ein sehr berühmtes Mysterium im Trek-Verse. Mehr sag ich aber nicht. mrgreen.gif

Geschrieben von: Brühn 6. Mar 2006, 14:07

2+
Gute Episode.
Einige kleinere Fehler waren zwar vorhanden, sonst aber gut.


Die nachfolgenden Episoden werden einige Längen haben, soweit ich das recht in Erinnerung habe. Aber das ist das Problem der ganzen "dreier"-Handlungen.

Geschrieben von: Androide 6. Mar 2006, 19:44

QUOTE (Adm. Ges @ 5. Mar 2006, 22:34)
Brent ist auf jeden Fall super, würd mich mal interessieren, ob er hier auch für ein Quotenhoch sorgen kann.

Bis jetzt noch nicht...

Die bisherigen Zuschauerzahlen bei Sat.1 sind:

Sturmfront Teil 1 : 0,98 Mio.
Sturmfront Teil 2 : 0,93 Mio.
Zuhause : 1,06 Mio.
Borderland : 0,93 Mio.

Geschrieben von: Pedda 6. Mar 2006, 20:03

Ab 3 oder 14-49?

Geschrieben von: Androide 6. Mar 2006, 20:29

QUOTE (Pedda @ 6. Mar 2006, 20:03)
Ab 3 oder 14-49?

tja, so schmerzlich die wahrheit ist, das sind die totalen zuschauerzahlen "ab 3 jahren".

normalerweise sind ca. 70% davon zwischen 14 und 49 jahren alt...

Geschrieben von: Pedda 6. Mar 2006, 20:40

So schlimm finde ich die Zahlen gar nicht.

Zumindest, wenn ich sie mit denen von BSG vergleiche. Zur besten Sendezeit(!) lockt RTL II mittwochs auch gerade mal 1,12 Millionen Ab-3-Jährige vor den Bildschirm. sad.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 6. Mar 2006, 21:17

LOL, da war wohl bei "zu Hause" ein Boxenbesitzer (oder 1 Besucher) mehr vor dem Gerät. wink.gif
Ich denk mal, wenn man in der "besten" Zeit um die 5 Mio Leute vor der Kiste haben will, dann sind für nen So 13 Uhr knapp 1 Mio ganz ok.

@Pana: Die Anspielung auf Khan ist beabsichtigt! Und wenn man schon Spiner (besser als Shatner!) zu Gast hat, dann sollte man ihn IMO auch richtig nutzen.
Ich denk mal, der Vulkan-Arc wird dir besser gefallen - auch wenn er recht explosiv startet. mrgreen.gif

Edit: Anführungsstriche gesetzt

Geschrieben von: Pedda 6. Mar 2006, 22:53

QUOTE (Adm. Ges @ 6. Mar 2006, 21:17)
LOL, da war wohl bei zu Hause ein Boxenbesitzer (oder 1 Besucher) mehr vor dem Gerät. wink.gif

confused4.gif Dieser Satz nix Sinn.

Geschrieben von: Adm. Ges 7. Mar 2006, 00:13

QUOTE (Pedda @ 6. Mar 2006, 22:53)
QUOTE (Adm. Ges @ 6. Mar 2006, 21:17)
LOL, da war wohl bei zu Hause ein Boxenbesitzer (oder 1 Besucher) mehr vor dem Gerät. wink.gif

confused4.gif Dieser Satz nix Sinn.

Außer dass ich bei "zu Hause" die Anführungsstrichels vergessen hab, eigentlich schon.
Mit Boxenbesitzer ist ein Mensch gemeint, der so ein tolles Zählgerät zu Hause hat - und das Gerät kann man dann sowohl auf TV, als auch diese nette Box beziehen.

Und der wink.gif sollte zeigten, dass das ganze nicht ganz ernst gemeint war.

Geschrieben von: sepia 7. Mar 2006, 17:52

Ich möchte wirklich nicht unhöflich erscheinen, und muss daher wohl anmerken, dass ich wirklich nur fünf Minuten von Borderland gesehen habe, aber gibt es einen Grund für die unglaubwürdige Schauspielerei der sog. Augments? Es ist vielleicht anmassend aufgrund eines Dialoges gleich so pauschalisierend zu reden, aber ich fand die Szene, in der der eine Augment den Anderen (von dem er sagt, dieser sei ein Bruder für ihn gewesen, aber jetzt existiere er nicht mehr) erdolcht, etwas arg hölzern und klischeehaft. Ist das bewusst so gemacht worden, oder waren da inkompetente Schauspieler am Werk?

Geschrieben von: Pedda 7. Mar 2006, 18:18

QUOTE (sepia @ 7. Mar 2006, 17:52)
etwas arg hölzern und klischeehaft. Ist das bewusst so gemacht worden, oder waren da inkompetente Schauspieler am Werk?

Juristisch ist das wohl grobe Fahrlässigkeit. ENT at its best. mrgreen.gif

Geschrieben von: pana_sonix 7. Mar 2006, 18:37

Mh, billiger Khan-Abklatsch, aber Khan konnte es besser.

Noch schlimmer war allerdings Brent der Spiner. Man sollte Leute aus anderen ST-Serien nicht untereinander mischen, sowas geht meist daneben. Im Falle vom TNG-Pilotfilm mag es mit McCoy noch überzeugt haben, Reclics mit Scotty ging auch noch, aber den Rest hätte man den Leuten ersparen sollen.

Geschrieben von: Pedda 7. Mar 2006, 19:09

QUOTE (pana_sonix @ 7. Mar 2006, 18:37)
Noch schlimmer war allerdings Brent der Spiner.

Ich weiß nicht, warum sich Spiner so auf den crazy scientist abonnieren lässt. ST, ID4, Threshold - immer das Gleiche, und gerade bei Threshold mit der Zeit weder lustig noch interessant.

Gefallen hat mir allerdings sein himself-Auftritt bei "Joey". mrgreen.gif

Geschrieben von: Ayelbourne 7. Mar 2006, 19:09

Ist natürlich Ansichtssache. Bei der großen Mehrheit kam Spiners Auftritt und sein erfrischendes Spiel jedenfalls sehr gut an. Und die Idee, die Soong-Dynastie mit den Eugenischen Kriegen zu verbinden (und damit auch gleich ne Erklärung zu liefern, warum Khan und Datas Schöpfer den gleichen Namen haben), fand ich ziemlich nice. Und dass ist ja noch nichtmal alles. wink.gif

Zu den Khanlingen: Sicher konnte es Montalban besser. Der wird immer unerreicht bleiben. Ich denke auch nicht, dass je beabsichtigt war, seine Performance hier in den Schatten zu stellen.
Rein von den Fähigkeiten her, finde ich die Augments hier allerdings überzeugender.

Geschrieben von: Adm. Ges 7. Mar 2006, 21:47

@Ayel: Du sagst es! Mir hatte die Idee damals gut gefallen und die Umsetzung fand ich auch OK. Allerdings hatte ich auch alle 3 Folgen am Stück geguckt und so den ganzen 3-Teiler auf einmal "erschlagen".

Geschrieben von: pana_sonix 7. Mar 2006, 22:17

QUOTE (Ayelbourne @ 7. Mar 2006, 19:09)
Und die Idee, die Soong-Dynastie mit den Eugenischen Kriegen zu verbinden (und damit auch gleich ne Erklärung zu liefern, warum Khan und Datas Schöpfer den gleichen Namen haben), fand ich ziemlich nice.

Welche gleichen Namen?

Khan heißt Khan Noonian Singh.

Geschrieben von: Ayelbourne 7. Mar 2006, 22:20

Und Datas Erschaffer heißt (Dr.) Noonian Soong.

Geschrieben von: Aran 7. Mar 2006, 22:37

Also ich fand Spiner gut, wobei mir sein Auftritt in der kommenden Folge (Cold Station 12) am besten gefallen hat. Und was er sonst so in anderen Serien treibt, interessiert mich nicht. Was daran falsch sein soll, dass er in dem 3-Teiler mitspielt, ENTzieht sich mir. Schließlich spielt er ja im Gegensatz zu Shatner, Doohan und Kollegen einen völlig anderen Charakter als in TNG.

Die Augments sind so ne Sache. Sicher haben sie beeindruckende kämpferische Fähigkeiten und sind wesentlich robuster als "normale" Menschen. Einen erhöhten Intellekt konnte ich bei ihnen allerdings auch nicht feststellen.

Geschrieben von: Ayelbourne 7. Mar 2006, 23:11

Naja...was die im zweiten Teil so mit dem Computer von CS 12 anstellen, hab ich so bei Khan nie gesehen.

Geschrieben von: Adm. Ges 7. Mar 2006, 23:21

Bedenkt Leute, hier gehts nur um den ersten Teil - Teil 2 bleibt bis So 14 Uhr "Spoiler".

Geschrieben von: Ayelbourne 8. Mar 2006, 00:41

Naja...dass in ST Computer vorkommen, ist doch eigentlich selbstverständlich oder? wink.gif

Geschrieben von: Pedda 8. Mar 2006, 00:53

QUOTE (Ayelbourne @ 8. Mar 2006, 00:41)
Naja...dass in ST Computer vorkommen, ist doch eigentlich selbstverständlich oder? wink.gif

Waaah!

Ich verlange, dass Ayel eine Woche gebannt wird!! mrgreen.gif

Geschrieben von: Brühn 8. Mar 2006, 14:48

Zeit für einen kleinen Rundumschlag:
Übersetzung:
[...]Trekkies lieben es, sich über die deutsche Übersetzung und Synchronisation von Star-Trek Serien und -Filmen zu mokieren. Bedauerlicherweise sind die Eifrigsten unter den Kritikern häufig selbst nicht in der Lage, eine englische Originalmeldung in auch nur annähernd verständliches und stilsicheres Deutsch zu übertragen. Übersetzen bedeutet mehr als die wortwörtliche Wiedergabe eines Textes in einer anderen Sprache.[...]
(ggh)

Augments:
IMO waren das Abkupferungen von den Nietzeanern aus "Wir sind so fucking cool"-Andromeda.
Genauso böse, aber ohne den philosophischen Unterbau von Andromeda - der selbst dort nicht besonders ausgeprägt ist.
Imo schwafelt da doch einer (der Anführer) immer von Pappis-kleinem-Lexikon-der-Augments, wogegend der andere verstossen soll.
Schon aufgefallen, das wir nie erfahren, was papi so absondert (abgesondert hat)?

Augments II:
Die Fähigkeiten sind doch bescheuert! Letztendlich genauso strunzdumm wie alle anderen Bösewichte, nur stärker (wie es die Klingonen eigentlich auch sein sollten, aber da Mr Durchschnitts-Meister Propper Fähnrich laut Drehbuch gegen Mr böse Stirn gewinnen muss, wurde das irgendwann aufgegeben. Ist wie bei den Borg.).
Und dazu braucht man keine BÖSE Genmanipulation, nur ein paar Gewichte.
Und auf die Diskussion, was so böse an der Manipulatione war, auf die warte ich heute noch. Ein weiterer ungeklärter Punkt.

Nett war, das sie mit Archer mal kurz feucht durchgewischt haben...
Das hat er sich nämlich redlich verdient! Ist es gut, das ich mir wünsche, das der Typ ordentlich Fresse dick bekommt? Ich weiß es nicht...

Soong:
Richtig cool wäre gewesen: Soong stürzt in Paris ab, baut sich dort ein neues Leben auf, und trifft in einem Café (gerne bei einem Cafe Latte) eine gewisse Mademoiselle Picard.
Alles andere hat man kommen sehen.



Das wars bis hierhin. Fällt mir noch mehr ein, komm noch mehr.

Geschrieben von: Ayelbourne 8. Mar 2006, 16:11

QUOTE (Brühn @ 8. Mar 2006, 14:48)
Zeit für einen kleinen Rundumschlag:
Augments:
IMO waren das Abkupferungen von den Nietzeanern aus "Wir sind so fucking cool"-Andromeda.

Wenn überhaupt, dann sind die Nietzscheaner aber die Plagiate. TOS war schließlich wesentlich früher da.
QUOTE
Und auf die Diskussion, was so böse an der Manipulatione war, auf die warte ich heute noch. Ein weiterer ungeklärter Punkt.
Soweit ich weiss, ist auch das schon seit TOS' "Space Seed" etabliert. Die Manipulationen führten zu fehlerhaften Agressionshemmschwellen (und wohl auch Größenwahn), was ja überhaupt erst die Ursache für die Eugenischen Kriege war.
QUOTE
Schon aufgefallen, das wir nie erfahren, was papi so absondert (abgesondert hat)?
Achtung Spoiler!











Falsch. Einen kleinen Einblick gibts nächste Woche.

Geschrieben von: Brühn 8. Mar 2006, 16:45

QUOTE (Ayelbourne @ 8. Mar 2006, 16:11)
1.IMO waren das Abkupferungen von den Nietzeanern aus "Wir sind so fucking cool"-Andromeda.

2.Soweit ich weiss, ist auch das schon seit TOS' "Space Seed" etabliert. Die Manipulationen führten zu fehlerhaften Agressionshemmschwellen (und wohl auch Größenwahn), was ja überhaupt erst die Ursache für die Eugenischen Kriege war.

3.Achtung Spoiler!
Falsch. Einen kleinen Einblick gibts nächste Woche.

1.Gutes Argument. Ok.
An streitereien kann ich mich bei Space Seed aber nicht erinnern.
Aber IMO ist das eh egal.

2.Das ist mir neu, da schau her.
Bist du sicher? Wo wird das erwähnt?

3.Das kennzeichnest du mit Spoiler?
Nunja.
Der Einblick den du erwähnst ist nicht besonders groß, wenn du das Kapitel mit "11 Jahre früher" meinst.
SPOILER (jetzt ist es angebracht)
Kleines Zitat:
They fear your power, your Intellect;
SPOILERENDE


Und letzteres vermisse ich einfach bei Borderland und Co.*
Das hat Khan auch irgendwie ausgemacht. Sein Intellekt gehörte zu ihm, wie sein fast schon unerträgliches Übermaß an Homoerotik.
Wahrscheinlich einer der Gründe weshalb er auch heute noch beliebt ist mrgreen.gif .

*Jaja, irgendeiner macht ganz tolle Dinge mit dem Computer, aber lass mich doch einfach unzufrieden sein.

Geschrieben von: Dr. Zoidberg 8. Mar 2006, 16:53

QUOTE (Brühn @ 8. Mar 2006, 16:45)
2.Das ist mir neu, da schau her.
Bist du sicher? Wo wird das erwähnt?

Wenn ich mich recht erinnere wird das in DS9 erwähnt.

Geschrieben von: Ayelbourne 8. Mar 2006, 16:57

DS9? Hm...auch möglich. Ist schon ewig her, dass ich Space Seed gesehen habe. Aber da dort die Eugenischen kriege eingeführt wurden, dachte ich dass es auch dort erklärt wird.

In ENT wirds aber definitiv nochmal gesagt später.

QUOTE
Der Einblick den du erwähnst ist nicht besonders groß, wenn du das Kapitel mit "11 Jahre früher" meinst.

Deswegen schrieb ich ja auch "kleiner Einblick". wink.gif

Geschrieben von: Brühn 8. Mar 2006, 17:13

QUOTE (Ayelbourne @ 8. Mar 2006, 16:57)
a)DS9? Hm...auch möglich. Ist schon ewig her, dass ich Space Seed gesehen habe. Aber da dort die Eugenischen kriege eingeführt wurden, dachte ich dass es auch dort erklärt wird.

1.In ENT wirds aber definitiv nochmal gesagt später.

2.Deswegen schrieb ich ja auch "kleiner Einblick". wink.gif

a)im englischen Wikiartikel wird davon nichts gesagt.

1.Dank meiner enormen Begabung, habe ich die zwei nächsten Folgen in Visionen direkt vor mir, und dort wird nichts dergleichen erwähnt. Es sei denn meine Englischkentnisse sind seit kurzem radikal schlechter geworden.
Wobei ich gerade etwas gesehen habe. Dabei war mir aber nicht ganz klar ob es um einen einzigen Embryo geht, oder um alle.

2.Trotzdem kann man daraus kaum ableiten, was "Papi wollte und was Papi nicht wollte". Ist ein nettes Geschichtlein.
Wie gesagt, Nietzsche hat zum Thema Übermensch einiges gesagt, und es dürfte auch einige Neuzeitliche transhumanistische Spinner geben, von denen man philosophisch hätte schöpfen können.
Stattdessen immer dieses: "Die Geschichte hat uns aber gelehrt, das das ganz ganz böse ist."



Wobei ich zugeben muss, das mir schon der Gedanke gekommen ist, das ich zumindest in dieser Hinsicht (philosophie usw) nicht mehr (genauer gesagt seit dem Franzman mit dem englischen Akzent) zufriedenzustellen bin...

Geschrieben von: Pedda 8. Mar 2006, 17:23

^ Naja, was immer man von ENT halten mag, als Inspiration für philosophische Diskurse oder allgemeinere Reflexion über das zeitgenössische gesellschaftliche oder politische Geschehen taugt es ebensowenig wie SG1. ENT war offenbar bewusst so konzipiert und belästigte sein Publikum insofern dann auch nur noch einmal im Jahr mit einer vom Trek-Gewissen diktierten Holzhammer-Moral-Folge. Mei, wie sich B&B den Hintern rund freuten, als man mit der Vulkanier-AIDS-Ep ein richtig heißes Eisen angefasst hatte. laugh.gif Von den Subtilitäten cotoesker Geschichtchen über Xenophobie ganz zu schweigen. Und als die Serie wenigstens einmal interessant wurde in dieser Hinsicht - der Warpspulenklau oder was das war - da wurde darüber weder in der Serie reflektiert noch im Fandom - abgesehen natürlich von dem ansolut idiotischen Vorwurf, ENT sei jetzt wohl Bush TV für Nerds.

Geschrieben von: Dr. Zoidberg 8. Mar 2006, 17:24

QUOTE
genauer gesagt seit dem Franzman mit dem englischen Akzent
Wer ist denn damit gemeint?

Geschrieben von: Brühn 8. Mar 2006, 19:02

QUOTE (Dr. Zoidberg @ 8. Mar 2006, 17:24)
Wer ist denn damit gemeint?


Eine Besatzung, ein Schiff, ein Captain [Picard]!

Geschrieben von: Ayelbourne 8. Mar 2006, 19:11

QUOTE
1.Dank meiner enormen Begabung, habe ich die zwei nächsten Folgen in Visionen direkt vor mir, und dort wird nichts dergleichen erwähnt. Es sei denn meine Englischkentnisse sind seit kurzem radikal schlechter geworden.

Es wird nich in diesem Mehrteiler erwähnt, sondern in nem anderen. Was das für einer ist, wäre jetzt aber ein ziemlich großer Spoiler. Ich denke mal, du weisst eh welchen ich meine.

Geschrieben von: Adm. Ges 8. Mar 2006, 23:20

QUOTE (Ayelbourne @ 8. Mar 2006, 19:11)
QUOTE
1.Dank meiner enormen Begabung, habe ich die zwei nächsten Folgen in Visionen direkt vor mir, und dort wird nichts dergleichen erwähnt. Es sei denn meine Englischkentnisse sind seit kurzem radikal schlechter geworden.

Es wird nich in diesem Mehrteiler erwähnt, sondern in nem anderen. Was das für einer ist, wäre jetzt aber ein ziemlich großer Spoiler. Ich denke mal, du weisst eh welchen ich meine.

Wurde das Thema nicht in ST2 angegangen? Da war doch Khans größter Auftritt!

Bei TOS war er ja "nur" der Folgen-Böse, der auch noch die Braut abschleppt.

Geschrieben von: Ayelbourne 9. Mar 2006, 02:45

Hm nee...Das einzige, das wir in TWOK über die Vergangenheit von Khan und den Augments erfahren, erzählt Khan selbst. Und der erwähnt natürlich nicht die genetischen Defekte. smile.gif

Geschrieben von: JEAN-LUC 13. Mar 2006, 19:28

11 Punkte. nette Unterhaltung, aber wenn ich solche Kampfeinlagen wie in der Episode sehen will schaue ich mir sdoch gleich Matrix und/oder Fight-Club an... Die Grundidee war ja nicht mal schlecht (bis auf die Tatsache, dass es für mich etwas unverständlich ist, dass der Böse gerade Datas UrUr...großvater sein soll - aber man wollte halt Spiner einbauen).
... Ähm ja bevor ich meine Bewertung noch verändere höre ich lieber mit derKritik auf, denn alles in allem hat mir die Episode noch ganz gut gefallen.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)