Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Gesellschaft & Politik _ Olympia 2012 - Skandälchen etc.

Geschrieben von: Adm. Ges 4. Aug 2012, 14:43

Es laufen die olympischen Spiele 2012 in London und inzwischen gibt es ja das ein oder andere Skandälchen dazu.

1. Angefangen mit dem südkoreanischen Flagge beim Spiel der Nordkoreanerinnen, wodurch sich der Spielbeginn um etwa eine Stunde verzögerte.

2. Dann wäre da die "endlose Sekunde" im Halbfinale beim Fechten, die am Ende zum Vorteil für Britta Heidemann wurde. Die tatsächliche Feststellung erfolgte nach zwei Protesten der Südkoreaner aber erst eine knappe Stunde später.

3. Im Federball ging es plötzlich nicht mehr darum zu gewinnen, damit man als Verlierer im KO einen einfachereren Gegner gibt. Stattdessen gab es eine Disqualifikation.

4. Im Military-Reiten "wird seit 2008 zurückgeritten" und in den deutschen Medien gibt es den großen Aufschrei, wie der Kommentator denn soetwas sagen konnte.

5. Und nun hat es den deutschen Frauen-Achter erwischt, der schon in der Vorrunde ausgeschieden ist. Eine der Ruderinnen ist mit einem NPD-Mann liiert und nun "freiwillig"(?) von den Spielen abgereist.

----------------
1. Ein ganz böser Fehler der da unterlaufen ist. Ausgerechnet bei dieser Länder-Konstellation.

2. So sind nunmal die Regeln. Heidemann konnte den entscheidenen Stoß zum Siegpunkt setzen, nachdem es zuvor mehrere Doppeltreffer gab und die Uhr immer wieder angehalten wurde. Im Falle eines Remis hätte die Gegnerin gewonnen, da vor dem Match ein Vorteil ausgelost wird. Insofern geht das aus meiner Sicht in Ordnung, zumal sich die Südkoreanerin ganz offenbar gezielt auf diesen Vorteil abgezielt hatte.

3. Wie war das noch mit dem Olympischen Geist? Ich finde die Disqualifikation durchaus gerechtfertigt.

4. Man kann es auch übertreiben. Der Kommentar war sicher geschmacklos, aber die Freude über die erneute Goldmedaille nach dem Aberkennungsskandal kann ich durchaus nachvollziehen. Wenn man immer und überall ein Nazi-Zitat reininterpretieren möchte, dann müsste man die halbe Sprache verbieten.

5. Mal gucken, wie die Geschichte weitergeht. Ihre Lebensverhältnisse waren ja offenbar schon hinreichend bekannt und sie ist deswegen bereits 2011 aus der Polizei ausgeschieden.

Geschrieben von: logan3333 4. Aug 2012, 14:59

ZITAT
5. Und nun hat es den deutschen Frauen-Achter erwischt, der schon in der Vorrunde ausgeschieden ist. Eine der Ruderinnen ist mit einem NPD-Mann liiert und nun "freiwillig"(?) von den Spielen abgereist.

Warum werden denn die Sportler vorher nicht besser durchleuchtet. Ich meine die ganze NPD Nähe wurde bereits letztes Jahr bekannt. ph34r.gif



 

Geschrieben von: Der RvD 4. Aug 2012, 15:04

Am dreistesten fand ich bisher noch den offensichtlich gut bestochenen Ringrichter beim Boxen. biggrin.gif

Persönliches Highlight bisher: das Spiel von Roger Federer gestern gegen den Argentinier. Insgesamt aber auch alles wieder deutlich stimmungsvoller als vor 4 Jahren.

Geschrieben von: Adm. Ges 5. Aug 2012, 11:10

Es geht weiter - immerhin diesmal mit "Happy End". Die deutsche Siebenkämpferin Lilli Schwartzkopff holte Silber, wurde jedoch disqualifiziert. Grund war ein Juryfehler, der dann jedoch aufgeklärt werden konnte, sodass die Disqualifikation zurückgenommen wurde und sie doch noch die Silbermedaille bekam.

Geschrieben von: Voivod 6. Aug 2012, 12:57

Der grösste Skandal ist wohl, dass Dart immer noch nicht olympisch ist! Ich oute mich hier hochoffiziell als Fan dieses Sports.

Geschrieben von: VirtualSelf 10. Aug 2012, 09:38

Bin ich der Einzige, dem die ARDZDF-Berichterstattung auf die Testikel geht? Kleine Häppchen, ständiges Hin- und Herspringen, vollkommen spaßfreie Kommentaroren, deren König der monoton-einschläfernde Nobert König ist, überflüssige Hintergrundinfos in Form kleiner Einspieler ... und da Delle und Steinlaus .... man, man, man ..
Bei mir gibt es nur EUROSPORT: Dirk Thiele und Sigi Heinrich .. Stilblütenmeister, selbstironisch, politisch nicht immer korrekt und wirklich witzig ... und tun dies es nicht miteinander finden sich immer echte co-moderierende Experten ...

Geschrieben von: Lex 10. Aug 2012, 10:10

Da ARDZDFEURO eh nie das zeigen, was ich sehen möchte, habe ich bei für mich interessanten Sportarten komplett auf Livestreams umgestellt. Da ist man sein eigener Programmdirektor, und dank HDMI-Verbindung zum Fernseher ist die Qualität sogar besser als mein normales Fernsehen.

Toll fand ich den russischen Hochspringer Ivan Ukhov. Der "verlegt" sein Trikot und springt halt einfach im nächstbesten T-Shirt über die Latte. Am Ende gewinnt er Gold, im wiederentdeckten Trikot. Wenigstens war er diesmal http://www.youtube.com/watch?v=oZq-6PL8L6A&feature=share biggrin.gif

Geschrieben von: Der RvD 10. Aug 2012, 22:10

Wow, die Schiris bzw. ihr Equipment dort scheinen ernsthaft was gegen die Deutschen zu haben. biggrin.gif

Ich gucke im wesentlichen auch die Streams. Sehr nützlich, für Disziplinen wie Synchronschwimmen oder rhythmische Sportgymnastik* fehlt mir bei aller Liebe doch nach wie vor das Verständnis. Da hilft es, beim parallelen Radfahren bleiben zu können.


*(deren Kostüme mich schwer an klassische ST-Aliens gemahnen. Da passt es, dass ich die Schrift im Hintergrund schon mehr als einmal unbewußt "Londo 2012" gelesen habe. mrgreen.gif )

Geschrieben von: Voivod 10. Aug 2012, 23:46

ZITAT(Der RvD @ 10. Aug 2012, 23:10) *
Wow, die Schiris bzw. ihr Equipment dort scheinen ernsthaft was gegen die Deutschen zu haben. biggrin.gif

Ich gucke im wesentlichen auch die Streams. Sehr nützlich, für Disziplinen wie Synchronschwimmen oder rhythmische Sportgymnastik* fehlt mir bei aller Liebe doch nach wie vor das Verständnis. Da hilft es, beim parallelen Radfahren bleiben zu können.


*(deren Kostüme mich schwer an klassische ST-Aliens gemahnen. Da passt es, dass ich die Schrift im Hintergrund schon mehr als einmal unbewußt "Londo 2012" gelesen habe. mrgreen.gif )


Ich gucke gerne Leichtathletik und Beachvolleyball. Wenn Frauen im Spiel sind. *sabber*

Dank meinen umfangreichen Studien habe ich festgestellt: Die 110m-Hürdensprinterinnen haben die schönsten Körper! Keine Ahnung, wer gewonnen hat, ich war mit sabbern beschäftigt, sorry.... V.a. liefen da nicht nur schwarze Frauen mit, sondern auch Mitglieder der arischen Rasse. Ok, es hatte wohl auch ein paar Exemplare der östlichen Untermenschinnen drunter, aber ich sehe da den Unterschied echt nicht. Dazu bin ich einfach nicht Nazi genug.

Die Schwimmerinnen sind auch ganz nett, aber gerade beim Synchronschwimmen sieht man so wenig. Leider was für Fussfetischisten. Und die Choreographie, also der "Sport" an sich, ist einfach ein Graus. Und bei den "echten" Schwimmerinnen hat's mir zuviele Frauen mit männlichem Körperbau drunter. Darum haben die deutschen Schwimmerinnen wohl auch so erbärmlich abgelost, sie haben einfach vergessen, genug Testosteron zu sich zu nehmen, um zu Männern zu werden. Nehmt euch nächstes mal ein Beispiel an den Chinesinnen. Die sehen zwar aus wie Männer aus dem Fitnessstudio, aber sie gewinnen...

Ach ja, Hochsprung habe ich vergessen. Hochsprung der Frauen. Karl Lagerfeld ist bei dem Anblick sicher einer abgegangen. Rhythmische Sportgymnastik habe ich bisher leider verpasst, aber ich könnte mir vorstellen, dass ich da voll auf meine Kosten komme als notgeiler Idiot, der meint, es sei Mai, und nicht August.... mrgreen.gif

Shit, ich brauche ne IRL-Frau... Wer guckt sich schon die olympischen Spiele an, nur um die Luxuskörper von Frauen zu bewundern? Dafür gibt's ca eine Milliarde Gigabite Pornos im Web! mrgreen.gif Aber diese weiblichen Sixpacks haben schon was für sich... unsure.gif Vielleicht sollte ich einem Leichtathletikclub beitreten, als Funktionär oder Kassier oder so... mrgreen.gif

Geschrieben von: Lex 11. Aug 2012, 00:33

QUOTE (Der RvD @ 10. Aug 2012, 23:10) *
Wow, die Schiris bzw. ihr Equipment dort scheinen ernsthaft was gegen die Deutschen zu haben. biggrin.gif


Am Mess-Equipment sollte es nicht scheitern. Ich benutze beruflich den gleichen Leica-Tachymeter, prima Gerät. Fehlmessungen in dieser Größenordnung sind sehr unwahrscheinlich und eigentlich nur möglich, wenn versehentlich ein anderes Ziel erwischt wird, wie zB ein am Rand stehender zweiter Zielmarker. Ich tippe da auf einen Bedienfehler in der Erfassungssoftware. Aber es ist ja alles gut gegangen, auch wenn ich einem 80m-Messband auch nicht trauen würde. 2-3 cm sind da immer drin. Ich hoffe nur, der Protest der Chinesen geht nicht durch.

Geschrieben von: Equinox 11. Aug 2012, 09:02

ZITAT(Voivod @ 11. Aug 2012, 00:46) *
Wer guckt sich schon die olympischen Spiele an, nur um die Luxuskörper von Frauen zu bewundern? Dafür gibt's ca eine Milliarde Gigabite Pornos im Web! mrgreen.gif


Softpornos haben doch was für sich. Es ist eine ganz andere Art von Befriedigung diverse Schwimmer zu bewundern, als sich Pornos reinzuziehen. Pornografie fehlt dieser gewisse Zauber, weil man da ja alles zu sehen bekommt, was es so zu sehen gibt.

Dieser Zahnschmuck von Ryan Lochte ist faszinierend. Er macht bloß nie lang genug den Mund auf, dass man den mal richtig bewundern könnte. rolleyes.gif

Geschrieben von: Voivod 12. Aug 2012, 22:04

110 m Hürden der Frauen... wub.gif http://www.youtube.com/watch?v=xm7oX1yCFU0 Beste Leichtathletikdisziplin ever! (Ok, das ist nicht von London, aber it proves my point! mrgreen.gif )

Schade, dass die olympischen Spiele vorbei sind. Ich habe vieles mitbekommen, aber von den wirklich exotischen Sportarten wie Bogenschiessen, Wasserball, Synchronschwimmen etc... habe ich beim Durchzappen leider nichts mitgekriegt. Und heute waren so viele Finals gleichzeitig (Handball, Volleyball, Basketball, etc...), das war alles ein bisschen too much. Trotzdem haben die Londoner die Sache hervorragend hingekriegt, IMO. In Peking wirkte alles so klinisch, als ob Publikum und Sportler gar keinen Spass an der Sache hätten. In London hingegen war eine gute Stimmung, soweit die Fernsehbilder was aussagen! smile.gif

Geschrieben von: Der RvD 13. Aug 2012, 17:33

Und mittlerweile haben wir auch die erste Goldmedaille wegen Doping (Kugelstoßen der Frauen) wieder aberkannt. Wenn ich mich recht entsinne, wurde ob dieser Weissrussin schon während der Übertragung seitens der Kommentatoren gemunkelt.

Aber ja, alles in allem tolle Spiele. Und mit der endlich mal veröffentlichten Zielsetzung des Innenministeriums haben sie ja auch noch mal 'nen echten Lacher von dt. Seite hinzugefügt. biggrin.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 13. Aug 2012, 19:07

Die Dame will angeblich die Medaille nicht zurückschicken. Vielleicht sollten sie künftig einen Fernauslöser einbauen der zurückgezogene Medaillen einfach schwarz einfärbt. wink.gif

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)