IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> ot.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Ferengidebatte
David Langkamp
Beitrag 26. Sep 2000, 20:00
Beitrag #1





Gast






Hi Leute!
Ich rufe zu einer Diskussion um folgenden Focus auf:

Wohl jeder kennt sie: Die Rasse der Ferengi.
Woimmer ein Mitglied dieser - sehen wir mal von den Z├Ąhnen ab - niedlichen, kleinen Spezies aufkreuzt, beginnt das Feilschen.
Die Ferengi sind DIE H├Ąndler des "Star Trek"-Universums.
Eigentlich sind die Ferengi sehr gl├Ąubige Wesen - sie glauben an den Profit.
Gnadenlose Profitgier und ein sehr ausgepr├Ągter ├ťberlebensinstinkt machen die Ferengi zu einer durchaus beeindruckenden Rasse.
Das Standbein der Gesellschaft sind die Erwerbsregeln. Jenes, beinahe heilige, Buch wurde vom ersten Nagus "Gint" geschrieben und regelt den Ablauf eines Ferengilebens.
In dieser Gesellschaft aus mehr oder weniger erfolgreichen Erzkapitalisten haben Frauen keinen Platz. Sie sind Eigentum des Mannes, dienen ihm und d├╝rfen weder Kleidung tragen noch mit anderen M├Ąnnern reden.
Doch seit dem Dominionkrieg ist es mit dieser letzten Idylle des Kapitalismus, in einem Universum aus guten Samaritern und b├Âsen Jungs, leider auch vorbei.

Ausgerechnet Quarks Mutter veranlasste den gro├čen Nagus Zek Reformen durchzuf├╝hren. Ferenginar st├╝rzte ins Chaos. S-T-E-U-E-R-N wurden erhoben und gesetzliche Bestimmungen setzten dem freien Handel ein Ende. Und - als ob Dies noch nicht genug f├╝r einen echten Ferengi w├Ąre - wurden Frauen gleichberechtigt. Nach Menschlichem Ma├čstab durchaus lobenswert - aber f├╝r einen echten Ferengi undenkbar.
Auch undenkbar war die soziale Absicherung. Hatte die Ausbeutungswirtschaft nicht immer hervorragend funktioniert? Doch jetzt m├╝ssen erfolgreiche Ferengi, mit ihrem Geld, f├╝r sozial Schw├Ąchere aufkommen. F├╝r jeden echten Ferengi ist das mehr als eine Schade. Es gab 2 Klassen: Die Ausbeuter und die Ausgebeuteten - so mancher Ferengi h├Ątte sie auch als Versager bezeichnet.

Nebenbei wurden die Rechte des Grossen Nagus beschr├Ąnkt. Diese kann sich jetzt nicht mehr auf Kosten der B├╝rger bereichern. Aus dem letzte Paradies der Korruption vertrieben, fristet der Nagus jetzt seine Existenz als Teil einer Demokratie.

Diese Reformen sind eine Schande f├╝r die glorreiche Gesellschaft der Ferengi. Wie konnte man nur die seit Tausenden Jahren bew├Ąhrten Regeln so einfach ├╝ber Bord werfen? 285 der wertvollsten Errungenschaften der Galaxie drohen in Vergessenheit zu geraten.
Einst waren die Ferengi die wohl ehrlichste Rasse des Universums.
Zwar waren sie echte K├╝nstler im Heucheln, L├╝gen und Bestechen. Doch auf eines konnte man sich immer verlassen: Auf ihre Profitgier.
Das hei├čt ja nicht gleich, dass Ferengi barbarisch sind. Manche sind sogar sehr hilfsbereit - gegen einen guten Preis versteht sich.
Einmal bestellte Quark sogar Winterdecken f├╝r bajoranische Kinder - als geschickter Gesch├Ąftsmann vermarktete er diesen humanen Akt auch noch ├Ąu├čerst gewinnbringend.

Was bleibt nach den Reformen noch von dieser einst glorreichen, hilfsbereiten, freundlichen, n├╝tzlichen Rasse ├╝brig au├čer ein weiterer langweiliger 08/15 Planet, der irgendwann der F├Âderation beitritt?
Die Reformen leugnen die Erwerbsregeln, die Tradition - ja sogar die gesamte Geschichte jener einzigartigen Spezies. Was soll nur aus der Galaxie werden, wenn es nur noch gute Samariter auf der einen und b├Âse Jungs auf der anderen Seite gibt?
Und eine Aussicht auf Besserung gibt es leider auch nicht. Mit Rom als Grossen Nagus ist dieser Posten inkompetenter als jemals zuvor besetzt. Ferenginar braucht einen starken Mann. Einen der die Traditionen ehrt und achtet. Einen der ├╝ber Leichen geht um das alte Ferenginar wieder aufbl├╝hen zu lassen. Einen der dieses dunkelste Kapitel in der ansonsten ungetr├╝bten Geschichte der Ferengi, beendet - einen Ferengi wie Quark.

Kritik und Meinungen nehme ich gerne unter david.langkamp@trekzone.de entgegen. Ich m├Âchte kurz anmerken, dass sich meine ├äu├čerungen lediglich auf die Ferengi beziehen - selbstverst├Ąndlich bin ich f├╝r Gleichberechtigung, Gesetze, Menschlichkeit usw. - nur nicht auf Ferenginar.

David Langkamp

------------------
Und wiedereinmal triumphiert das B├Âse.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
FREAK
Beitrag 27. Sep 2000, 14:30
Beitrag #2





Gast






hi david,

habe gerade den Daily Trek gelesen. Was machst du eigentlich alles so als Abschlu├čredakteur?
Aber zum Thema:
IMO werden die Ferengi nie mehr so stark wie in DS9 vorkommen. Ich glaube die Ferengi werden h├Âchstens noch ein paar Erw├Ąhnungen oder eine Folge ├á la 'False Profits' bekommen.
Die sind halt totgenudelt und da st├Ârt mich pers├Âhnlich auch der Autorenfehler am Ende von DS9 ('Reformen') nicht besonders.

FREAK

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. November 2019 - 23:58