IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.24 - Durch die Wüste / Desert Crossing, Ein Trip durch die Wüste...
Wie bewertet ihr "Durch die Wüste"?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 8
Gäste können nicht abstimmen 
frankman1701
Beitrag 29. Aug 2003, 21:08
Beitrag #1


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 72
Beigetreten: 15. October 03
Mitglieds-Nr.: 93



Ich habe vorhin die "neueste" ENT Episode im Fernsehen geschaut und muss sagen, dass ich dabei irgendwie an TOS erinnert wurde.
Die Wüstenaufnahmen sind schon ein wenig beeindruckend, denn ansonsten war man ja von den anderen Trek Serien (ausser DS9) nicht so oft mit Aussenaufnahmen verwöhnt. In dieser Hinsicht sind die Folgen von ENT mit diversen Aussendrehs auf jeden Fall ein Trek Novum hinsichtlich ihrer Optik und Produktionsqualität.
Dann, bei diesem Wettkampf bzw. dem Ballspiel, als dann Archer und Trip ihre Oberkörper entblößten, stellte sich beim mir das TOS Feeling ein und ich erwartete, dass plötzlich Cpt. Kirk um die Ecke kommt und die Klassik Fanfare erklingt.
Leider fokussierte sich die Handlung wieder auf Trip und Archer, aber ansonsten bot die Folge eine vorhersehbare, da spannungsarme, aber dennoch sehenswerte Episode, in der man die Anfänge der Prime Directive miterleben kann.

------------------
"Positiv denken, negativ wölben!"

Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 29. Aug 2003, 21:51
Beitrag #2


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Mal wieder eine ENT-Folge der untersten Kategorie: spannungsarm ist noch untertrieben. Spannungslos trifft es wohl eher. In dem Moment, in dem Archer Trip zum Landgang überredet (warum gibt es dafür eigentlich keine Protokolle), ist klar was geschieht: Wüste + Archer + Trip = Langeweile

Dieses war auch die erster ENT-Folge, in der mir T´Pols kuhäugiges Glotzen ganz extrem auf den Zeiger ging, obwohl ihr Dialog mit Hoshi nicht ohne Brisanz war "Irgendwann wird auch Captain Archer gewisse Direktiven aufstellen müssen."

Traurig auch, das Clancy Brown in dieser Deppenrolle verheizt wurde.

BTW: Die Konstellation und viele Szenen erinnerten mich ganz extrem an die DS9-Folge "Armageddon Game", in der Bashir und O´Brien (zu) ähnliches erleben.

Note: 5-

[Dieser Beitrag wurde von nepharite am 29.08.2003 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 29. Aug 2003, 23:24
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.024
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



Namd smile.gif

Ich stimme neph zu was den Spannungsgehlt dieser Folge betrifft..
Vorhersehbar, uninteressant, stupide.
Eine der schwächsten Folgen die von ENT bislang in den 2 Staffeln ausgestrahlt wurden.

Auf der Schulnotenskala gebe ich eine 4-

------------------
greetz Tabby

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 30. Aug 2003, 02:43
Beitrag #4


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



3+

Eine Ähnlichkeit zu Armageddon Game kann ich in keinster Weise feststellen, frage mich wie man auf sowas kommen kann tongue2.gif

Ich fand die Episode wie frankman gesagt hat recht interessant, vor allem die Aussenaufnahmen. Klar, spannend war es nicht unbedingt, da zu vorhersehbar (jedoch nicht weniger als in den meisten TNG Folgen...) aber sehenswert auf jeden Fall.

Neph, ich würde dir den Satz "Wieder eine ENT-Folge der untersten Kategorie" speichern, damit du ihn immer bei jeder Folge als erstes posten kannst, was anderes werden wir eh nie von dir zu lesen bekommen tongue2.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 30. Aug 2003, 08:15
Beitrag #5


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



QUOTE
Original erstellt von Oli:

Eine Ähnlichkeit zu Armageddon Game kann ich in keinster Weise feststellen, frage mich wie man auf sowas kommen kann tongue2.gif

O´Brien und Dr. Bashir krauchen auf der Flucht vor den T´Lani und Kellerunern schlecht ausgerüstet durch ein unwirtliche Gegend. O´Brien ist am Abnippeln, sie finden Schutz in einer Ruine, im letzten Moment werden sie gerettet (naja, das ist ja nix besonderes). Gravierender Unterschied ist allerdings, dass die Dialoge zwischen Miles und Julian sinnvoll sind, weil sie einen Zweck dienen, nämlich ihrer Charakterisierung und der Klärung ihres Verhältnisses zueinander, während Archer und Trip belanglose Scheiße über Warpantriep-Bestandteile und Schweinerippchen labern.


QUOTE

Neph, ich würde dir den Satz "Wieder eine ENT-Folge der untersten Kategorie" speichern,

Was meinst Du, was ich getan habe ... wink.gif. Eigentlich wollte ich die Folgen-Diskussion auch schon einen Tag früher (Donnerstag) eröffnen, aber ich dachte, es macht einen schlechten Eindruck, wenn ich da schon schreibe: Die Folge ist Schrott.

[Dieser Beitrag wurde von nepharite am 30.08.2003 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kobi
Beitrag 30. Aug 2003, 11:12
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.722
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Mitglieds-Nr.: 29



Scheint eine Folge gewesen zu sein, die man mit 0 Punkten kreditieren könnte, ohne daß jemand widerspricht - und ich habe sie gar nicht erst gesehen und kann mich nicht mal darüber aufregen... (und auch keine 0 Punkte vergeben sad.gif)

------------------
buten un binnen - wagen un winnen

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 30. Aug 2003, 13:26
Beitrag #7


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Tja, Kobi...
Dir ist nicht viel entgangen. Ich habe die Folge sowohl in der Prime Time gesehen während parallel Hitchcocks BEI ANRUF : MORD (DIAL M FOR MURDER)lief (selbstverständlich aufgenommen), als auch in der Wiederholung...

Technisch fand ich nur die Szene in dem "Unterschlupf" interessant, weils mal wieder exzellentes Licht gab... bei diesem Tennis-Rugby fand ich nur die Saltos und die Aufschläge ganz nett, die Musik nebenbei war gelinde gesagt übel und der Sand sollte den Emmy für den besten Nebendarsteller erhalten...

Und heute kommt diese seltsame Risa-Folge, und ich als von VB mit als notgeil tituliertes Individuum freue mich dabei nur auf die Frauen auch wenn sie sich letztlich als formwandelnde Ratten erweisen...
Es zählen schließlich nur die inneren Werte tongue2.gif

btw:
Um elf oder so läuft auf RTL TOTAL RECALL.
Auch was für die notgeilen unter uns...

------------------
The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist.

------------------
...And death shall have no dominion.

[Dieser Beitrag wurde von Mordred am 30.08.2003 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Von Brühn
Beitrag 30. Aug 2003, 13:35
Beitrag #8





Gast






Berman und Braga sagen euch 2 Tage auf Risa wäre erotisch.
Ich aber sage euch sie ist langweilig eine "Enterprisefolge der untersten Kategorie".

Wieder diese üblichen Frottesschlafanzugzenen, die irgendwann, im Lauf der Zeit, mit der Haut der Crew verwachsen ist. Lustiger wäre es gewesen Achtung (bei ENT Folgen!) Spoiler, wenn die beiden Kerles nackig gewesen wären.

Erotik nur für verklemmte Amis und verklemmte Herren mittleren Alters und darüber. Etwas witzig, was die Sinnfreiheit nicht ersetzen kann.
Aber da es eine mutige Emanzipationsfolge ist, die für die Rechte der Frauen eintritt, eine 3. Ohne den moralisch gesellschaftlichen Aspekt (5).
Auf der Schulnotenskala.

MfG
VB

Go to the top of the page
 
+Quote Post
marv
Beitrag 30. Aug 2003, 20:21
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.719
Beigetreten: 22. July 03
Mitglieds-Nr.: 884



Geschichtenmäßig ist "Enterprise" teilweise wirklich extrem lahm, langweilig, unspannend, vorhersehbar... Aber teilweise bringen sie auch ganz nette, neue Akzente rein, die die Serie von "Voyager" abhebt. Zum Beispiel die angesprochenen Wüstenaufnahmen - in DS9 oder VOY wären die doch wieder nur in irgendeiner Höhle gewesen, wie immer, wenn es auf eine Außenmission ging. Oder die Risa-Episode heute mit den Szenen in der Disco, sowas gab es in "Star Trek" bisher selten, dazu passend dann auch die Kommentare unserer Junggesellen "Da weiß man gar nicht, in welche Augen man gucken soll". wink.gif

------------------
enter the marvtrix

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 30. Aug 2003, 22:37
Beitrag #10


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE
Original erstellt von nepharite:
Eigentlich wollte ich die Folgen-Diskussion auch schon einen Tag früher (Donnerstag) eröffnen, aber ich dachte, es macht einen schlechten Eindruck, wenn ich da schon schreibe: Die Folge ist Schrott.


Den schlechten Eindruck (in Bezug auf ENT) machst du sowieso immer smile.gif

Hätten nämlich Trip und Archer sich über Dinge unterhalten, die deren Charakterisierung dienen würde, hättest du andere negative Punkte gefunden bzw. die Folge als Kopie und "war schon mal so da" bezeichnet tongue2.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
elly2000
Beitrag 31. Aug 2003, 01:40
Beitrag #11


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 326
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 46



Hi!

ich habe durch die Wüste schön häufiger gesehen und finde sie nicht sehr langweilig, aber auch nciht sehr interessant! War aber ganz witzig, und für Frauen nicht zu verachten, da Trip ohne Hemd!!! LECKER LECKER

Das gelaber über Warpantrieb und Rippchen hat zwar genervt, hatte aber auch seinen Sinn.

Alles in allem gebe ich der Folge ne 3-4

Gruß

Elly

------------------
Never be afraid to try something new. Remember, amateurs built the ark; professionals built the Titanic.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
deflektor
Beitrag 31. Aug 2003, 17:46
Beitrag #12


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 585
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 39



Also ich fand die Folge leider auch sehr schwach. EIn ewiges hin und her zwischen wer hilft wem und wer rettet wen. Leider kommt keine Spannung auf. Dabei fand ich die ersten 15 Minuten sogar ganz gut. Aber ab der Flucht in die Wüste wurd's langweilig. Die Autoren sollten sich bemühen die Dialoge zwischen den Darstellern nicht soooo alltäglich zu schreiben, vorallem für "südstaaten" Trip.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 3. Sep 2003, 18:41
Beitrag #13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



3

+Aktueller Bezug "Naher Osten"
+Kontinuität Archer eilt sein Ruf vorraus alles was er macht ist wichtig und wird von anderen Völkern beobachtet und auch verklärt, keine Handlung bleibt ohne Reaktion! Wenn Tante Käthe etwas gemacht hat, ein halbes Sonnensystem auslöschen, oder mit Hilfe von Kantinenessen Leute quälen dann macht das gar nichts absolut überhaupt nichts!
+Aussenaufnahmen, weg von grauen Gängen der Enterprise!
+Archer und Trip stecken die Köpfe in den Sand
+Einmischen/Nichteinmischen "Hoshi T'pol" Dialog über "Direktiven"
+glaubwürdige Symthome einer Dehydration
+Archer T'Pol Dialog am Ende

-Archer in Gefangenschaft heute: Im Kreuzfeuer zwischen den Terroristen/Freiheitskämpfern und des Militärs/Regierung
-Trip ist mitgegangen worden, warum musste Archer Tucker mitschleifen, Hoshi wäre logischer für Kommunikation oder Travis der hat was übrig für Sport und Wüste (gleich wie für Schnee! )
-Archer und Trip finden auf einen fremden Planeten in einer fremden Wüste einfach so ein Gebäude und Dinge mit dem Wasser (ganz zu schweigen vom H2O) abkochen kann!
-Die Rettung von Außen und der Schluss der Episode ist undramatisch und langweilig
- Archer könnte ja Xyrilia statt Xanadoo sagen, immerhin hat er die Xyrilianer schon getroffen und Trip auch (Unexpected)

Fazit: Gute Ansätze aber keine gute Umsetzung!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 3. Sep 2003, 18:56
Beitrag #14


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE
Original erstellt von logan3333:
+Aktueller Bezug "Naher Osten"...

Unter Aktueller Bezug "Naher Osten" verstehe ich was anderes als Ali Baba beim Footballspielen.

"Naher Osten", das sind zwölfjährige Kinder, die mit der AK-74 aufgewachsen sind und Studenten, die mit Steinen schmeißen statt im Hörsaal zu sitzen. Das sind Menschen, die sich in vollbesetzten Bussen in die Luft jagen und Mütter und alte Leute, die aus voller Lunge nach Blutrache schreien. Ich könnte ewig so weiterschreiben aber da ich das selbst Wem-auch-immer-sei-Dank nie erlebt habe und auch nicht vorhabe, das zu erleben, wäre es eine Anmaßung...

Ein Mann kann in einer Nacht 4000 Kehlen aufschneiden. Klingonisches Sprichwort. Ich bin sicher, dass es auf irgendeinem real existierenden Spruch basiert. Wenn gewisse Elemente nicht in der Lage sind, zeitkritische Geschichten zu produzieren, sollten sie es lassen. Ich hab von diesen
fünf-Minuten-Terrine-artigen Stories die Nase voll. Aber übermorgen kommt SCHOCKWELLE. Da soll sich ja großartig was ändern... (frei nach Benjamin Lebert)


btw:
Xanadu ist der Herrensitz von Charles Foster Kane (Orson Welles) in dem nach jener Hauptperson benannten Film CITIZEN KANE von 1941. Parallelen zum damals herrschenden Medienmogul William Randolph Hearst veranlaßten eben jenen dazu, zum Boykott gegen den Film aufzurufen, der unserertage als einer der - wenn nicht überhaupt DER - besten Filme aller Zeiten (oder einfacher ausgedrückt der letzten 107 Jahre) bezeichnet wird. Orson Welles hat den Film im Alter von 24 (!) Jahren inszeniert und einige STAR TREK-Autoren beziehen sich immer wieder gern - aus welchen Gründen auch immer - auf dieses Werk...

------------------
The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist.

------------------
...And death shall have no dominion.

[Dieser Beitrag wurde von Mordred am 03.09.2003 editiert.]

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 4. Sep 2003, 00:12
Beitrag #15


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE
Original erstellt von Mordred:

"Naher Osten", das sind zwölfjährige Kinder, die mit der AK-74 aufgewachsen sind und Studenten, die mit Steinen schmeißen statt im Hörsaal zu sitzen.

Nur ein gaaaaanz kleines Nitpicking: AK-47 und nicht AK-74

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 4. Sep 2003, 07:59
Beitrag #16


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



QUOTE
Original erstellt von Mordred:
Xanadu ist der Herrensitz von Charles Foster Kane (Orson Welles) in dem nach jener Hauptperson benannten Film CITIZEN KANE von 1941. Parallelen zum damals herrschenden Medienmogul William Randolph Hearst veranlaßten eben jenen dazu, zum Boykott gegen den Film aufzurufen, der unserertage als einer der - wenn nicht überhaupt DER - besten Filme aller Zeiten (oder einfacher ausgedrückt der letzten 107 Jahre) bezeichnet wird. Orson Welles hat den Film im Alter von 24 (!) Jahren inszeniert und einige STAR TREK-Autoren beziehen sich immer wieder gern - aus welchen Gründen auch immer - auf dieses Werk...

Xanadu könnte sich natürlich auch auf den furchtbaren Film gleichen Namens aus den 70er beziehen. Oder vielleicht sogar auf die Stadt die Kublai Khan errichten ließ.

Citizen Kane ist tatsächlich sehenswert. Überraschend finde ich, dass die Erzählweise nach all der langen Zeit immer noch frisch und unverbraucht wirkt. Er war damals seine Zeit weit voraus.

Ich sag nur "Rosebud"


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 4. Sep 2003, 09:11
Beitrag #17


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



QUOTE
Original erstellt von Oli:
Nur ein gaaaaanz kleines Nitpicking: AK-47 und nicht AK-74

Da hat wohl jemand fünfzig Jahre Waffenentwicklung verpennt
Das war kein Fehler. AFAIK ist die AK-74 die verbesserte Version der AK-47...
hab ich zumindest im Handbuch von OPERATION FLASHPOINT seinerzeit gelesen.

------------------
The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist.

------------------
...And death shall have no dominion.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 4. Sep 2003, 12:31
Beitrag #18


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



QUOTE
Original erstellt von Mordred:
Unter Aktueller Bezug "Naher Osten" verstehe ich was anderes als Ali Baba beim Footballspielen.

"Naher Osten", das sind zwölfjährige Kinder, die mit der AK-74 aufgewachsen sind und Studenten, die mit Steinen schmeißen statt im Hörsaal zu sitzen. Das sind Menschen, die sich in vollbesetzten Bussen in die Luft jagen und Mütter und alte Leute, die aus voller Lunge nach Blutrache schreien. Ich könnte ewig so weiterschreiben aber da ich das selbst Wem-auch-immer-sei-Dank nie erlebt habe und auch nicht vorhabe, das zu erleben, wäre es eine Anmaßung...

Ein Mann kann in einer Nacht 4000 Kehlen aufschneiden. Klingonisches Sprichwort. Ich bin sicher, dass es auf irgendeinem real existierenden Spruch basiert. Wenn gewisse Elemente nicht in der Lage sind, zeitkritische Geschichten zu produzieren, sollten sie es lassen. Ich hab von diesen
fünf-Minuten-Terrine-artigen Stories die Nase voll. Aber übermorgen kommt SCHOCKWELLE. Da soll sich ja großartig was ändern... (frei nach Benjamin Lebert)


btw:
Xanadu ist der Herrensitz von Charles Foster Kane (Orson Welles) in dem nach jener Hauptperson benannten Film CITIZEN KANE von 1941. Parallelen zum damals herrschenden Medienmogul William Randolph Hearst veranlaßten eben jenen dazu, zum Boykott gegen den Film aufzurufen, der unserertage als einer der - wenn nicht überhaupt DER - besten Filme aller Zeiten (oder einfacher ausgedrückt der letzten 107 Jahre) bezeichnet wird. Orson Welles hat den Film im Alter von 24 (!) Jahren inszeniert und einige STAR TREK-Autoren beziehen sich immer wieder gern - aus welchen Gründen auch immer - auf dieses Werk...

Fußball ist bie den Arabern beliebt, und die Normalos bei denen sind auch gastfreundlich, so wie es in "Desert Crossing" portaitiert wurde. Ich sagte Naher Osten, der ist etwas grösser als nur Israel und Palestina! Ich sage auch nciht das die Umsetzung gut ist!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 4. Sep 2003, 13:43
Beitrag #19


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.047
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



^
Is' ja gut. Für mich zählen diese kopflosen C4-Fetischisten auch nicht als Araber...
und als Menschen schon gar nicht.

------------------
The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist.

------------------
...And death shall have no dominion.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. May 2005, 18:19
Beitrag #20


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Siehe "Fallen Hero". Nur daß hier meine Bewertung - damals wie heute - deutlich schlechter ausfällt. Bei "Durch die Wüste" werde ich jedenfalls auch in Zukunft zuerst an Karl May denken. Immerhin hat mich dieser Thread mal wieder dran erinnert, daß ich mir eigentlich endlich mal Operation: Flashpoint installieren könnte, das jetzt schon 'ne halbe Ewigkeit ungespielt auf meinen Schreibtisch liegt...wink.gif

Sonst hat mir die Folge nämlich eher wenig gegeben. Sonderlich durch Inhalt konnte sie ja nicht eben glänzen, und wenn ich zielloses Gestapfe durch die Wüste will, schaue ich mir dann doch lieber "Spaceballs" an...mrgreen.gif

EDIT: Kann hier nicht mal jemand den Titel editieren? Bei "Dessert Crossing" habe ich im Geist immer ein Bild von Wackelpudding vor Augen...mrgreen.gif

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 22. May 2005, 19:09


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 7. Jan 2007, 18:31
Beitrag #21


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Die Episode hätte gut werden können, wenn man das Drehbuch zu Ende geschrieben hätte. So verkommt "Desert Crossing" ab der Hälfte der Folge leider zum langweiligen Marsch durch eben jene Wüste – mit allerdings schönen Außenaufnahmen.

Bis dahin weiß die Folge zu unterhalten – besonders mit den Verweisen und Konsequenzen aus älteren Episoden. Sehr gut inszeniert war auch der Sport, den die Wüstenleute da betrieben.

Reicht aber nicht, da in der 2. Hälfte leider keine Story mehr erzählt wird und die Dialoge zwischen Archer und Trip in der Wüste nur Zeitverschwendung sind.

6 Punkte


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 7. Jan 2007, 18:48
Beitrag #22


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.389
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Jau, Da hat sich jemand (ohne nachzugucken tippe mich mal auf die Killer Bs) gedacht, daß man bei dem Thema gar nicht verlieren könnte. Terroristen, Wüste, Terroristen in der Wüste...alles very topical und seinerzeit schon mal aus Prinzip eine A++++++ auf der World BBS wert. mrgreen.gif

Außerdem - Machtmißbrauch ahoi! wink.gif - schmeiße ich jetzt einfach mal das überzählige S aus dem Titel raus...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 7. Jan 2007, 19:01
Beitrag #23


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



QUOTE (Der RvD @ 7. Jan 2007, 18:48)
Außerdem - Machtmißbrauch ahoi! wink.gif - schmeiße ich jetzt einfach mal das überzählige S aus dem Titel raus...

Hat mich schon gewundert, warum das so lange gedauert hat. Die Forderung von dir, den Titel zu ändern, ist ja schon etwas her. wink.gif


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. December 2019 - 11:27