IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> mov.trekbbs.de


I - Der Film /The Motion Picture - Umfrage
II - Der Zorn des Khan / The Wrath Of Khan - Umfrage
III - Auf der Suche nach Mr. Spock / The Search For Spock - Umfrage
IV - Zur√ľck in die Gegenwart / The Voyage Home - Umfrage
V - Am Rande des Universums / The Final Frontier - Umfrage
VI - Das unentdeckte Land / The Undiscovered Country - Umfrage

VII - Treffen der Generationen / Generations - Umfrage
VIII - Der erste Kontakt / First Contact - Umfrage
IX - Der Aufstand / Insurrection - Umfrage
X - Nemesis - Umfrage



XI - Star Trek (2009) - Umfrage
XII - Star Trek - Into Darkness - Umfrage
XIII - Star Trek - Beyond - Umfrage



 
Reply to this topicStart new topic
Passt "Star Trek XI" in den bestehenden Kanon?
Henning
Beitrag 12. Dec 2008, 17:09
Beitrag #1


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 629
Beigetreten: 12. November 03
Wohnort: Rotown
Mitglieds-Nr.: 125



Die Produzenten beteuern, dass der neue Film sich in das bestehende Universum einf√ľgt. Nach den ersten Bildern, dem Teaser und dem Trailer zum Film mochten so einige Fans das nicht mehr glauben.

Jetzt hat Drehbuchautor Roberto Orci in einem ausf√ľhrlichen Interview mit TrekMovie dazu Stellung genommen und liefert die Erkl√§rung, warum der neue Film trotz √Ąnderungen dem bisher bestehenden Trek-Kanon nicht widerspricht.

TZN-√úbersetzung des Interviews in zwei Teilen:

"Kirk pinkelt niemanden an"

Warum "Star Trek XI" den Kanon nicht verletzt

Aber ... hat Orci Recht mit dem, was er sagt?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Dec 2008, 18:31
Beitrag #2


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Nat√ľrlich passt "Star Trek XI" als Canon, Herr Ocri zimmert einfach nur ein "neues" Universum an das alte dran, nennt das Kanon und fertig. Hat einfach den Vorteil das bestimmte Dinge bleiben k√∂nnen die erfolgreich sind und der Rest kann nach Belieben ge√§ndert werden. Der Star Trek Kanon hat damit etwas geschafft was noch kein Kanon vor ihm geschafft hat, er umfasst zwei Universen plus Mirror Universum und MU2!


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. Dec 2008, 23:39
Beitrag #3


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Soweit ich weiß, ist sowas in US-Comics gang und gäbe.

Aber wer weiß, vielleicht wird Spock ja noch mit einiger Verspätung als "Future Guy" geoutet? wink.gif


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 14. Dec 2008, 12:47
Beitrag #4


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Ja, oder Nero ist der FG! mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
elli61
Beitrag 14. Dec 2008, 21:43
Beitrag #5


Ensign
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 16
Beigetreten: 9. April 06
Mitglieds-Nr.: 427



Nachdem ich nun das Interview mit Mr. Orci gelesen habe, wird mir wengistens ein bisschen ohmy.gif klarer, wie die MacherInnen des neuen Films diesen in das schon bestehende ST-Universum "einzubauen" beabsichtigen. Von den zwei verschiedenen Theorien bez√ľglich Zeitreisen wusste ich bisher nicht - wiewohl mir schon aufgefallen ist, dass man in ST unterschiedlich mit dem Thema umgeht.
Ein wenig verwirrend finde ich das schon, ehrlich gesagt, aber dennoch interessant von der Sichtweise her.
Die Sache mit dem "Kanon" finde ich ich pers√∂nlich nicht sooo extrem wichtig. Star Trek, wie alle derartigen Ph√§nomene, unterliegt einfach dem Lauf der Zeit. Genau das ist ja nicht etwas Negatives sondern eine Auszeichnung, WEIL ein Zeichen daf√ľr, dass es zeitllose Medienph√§nomene gibt...die sich eben den Zeiten anzupassen in der Lage sind. Die Themen in Star Trek sind IMMER aktuell - nur werden sie in der einen und anderen Zeit anders dargestellt und verarbeitet.
Ich w√ľnsche mir SEHR, dass der neue Film ein wirkliches Revival f√ľr Star Trek sein m√∂ge....am liebsten w√§re mir eine neue ST-Serie!
Die jungen SchauspielerInnen sehen alle blendend aus, haben schon einiges vorzuweisen und versprechen einen hochinteressanten und spannenden Film. Ich bin jedenfalls SEHR gespannt.
LLAP,
Elli


--------------------
user posted image
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 21. Dec 2008, 10:50
Beitrag #6


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



Fr√ľher oder sp√§ter musste man einfach ein zweites Canon, das an den Zeitgeist angepasst ist, entwickeln bzw. mit dem Canon brechen (kommt darauf an, was man daraus macht). Interessant ist nun aber die Frage, ob Spock in die ihm bekannte Vergangenheit reist, oder sie als die Vergangenheit eines Paralleluniversums erkennt. Star Trek typisch w√§re ersteres. Scifi Serien scheren sich sowieso nie um die Problematik, ob man die eigene Zeitlinie ver√§ndert, oder eine neue erschafft. Es kommt immer beides vor, obwohl das theoretisch nicht sein kann.

Der Beitrag wurde von Equinox bearbeitet: 21. Dec 2008, 11:04


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 21. Dec 2008, 12:45
Beitrag #7


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Mir fällt spontan noch zu dem Thread ein: "Der Kanon ist tod, lang lebe der Kanon!"

mrgreen.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 21. Dec 2008, 23:25
Beitrag #8


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.618
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Die Trek-Zeitlinien wurden bei VOY's "Timeless" und "Endgame" schon dermaßen verwurschtelt, dass Trek XI sich aus meiner Sicht, alle Freiheiten nehmen kann, die es will.


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 22. Dec 2008, 15:03
Beitrag #9


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



Autoren von Hardcore scifi haben wohlzurecht Angst vor Zeitreisen. Nicht nur, dass diese theoretisch nur in eine Richtung f√ľhren, sich zu verknoten ist auch noch besonders leicht.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Henning
Beitrag 22. Dec 2008, 19:32
Beitrag #10


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: TZN Manager
Beiträge: 629
Beigetreten: 12. November 03
Wohnort: Rotown
Mitglieds-Nr.: 125



Ich mag Orcis Erklärung. Klingt schlau. Der Kanon ist mir auch nicht sooo wichtig, also Details aus dem hintersten Winkel des Universums können sie von mir aus ruhig verändern, ohne dass mich das irgendwie stört.

Mit dem Andere-Zeitlinie-Konzept kann man tats√§chlich die profansten √Ąnderungen legitimieren. Beispiel: Das bisschen, was man von den Uniformen der Kelvin-Crew - die sind ja die "normale" Zeitlinie - auf den Fotos sehen kann, schaut denen aus "The Cage" ziemlich √§hnlich, mein ich. Dann kommt Nero, macht die platt und schon kriegen wir in der anderen Zeitlinie die aus der Serie bekannten gold/rot/blauen Uniformen. Und alle die, vorher gemeckert haben, dass das doch nicht geht, k√∂nnen sich setzen.

Warum die Uniformen aufgrund der Zerst√∂rung eines Schiffes fr√ľher ge√§ndert werden, erkl√§rt sich nat√ľrlich nicht. Genauso wenig wie Neros Auftritt die Geburtsdaten von Uhura, Chekov etc. jetzt mal vorverlegt, sodass alle scheinbar gleichaltrig sind. Aber das sind f√ľr mich auch besagte Details aus dem hintersten Winkel des Universums...

Also... schlau. Und einfach. Ich mein, das Konzept kennt man ja schon aus zig Trek-Folgen.

ZITAT(Equinox @ 21. Dec 2008, 10:50) *
Interessant ist nun aber die Frage, ob Spock in die ihm bekannte Vergangenheit reist, oder sie als die Vergangenheit eines Paralleluniversums erkennt. Star Trek typisch wäre ersteres. Scifi Serien scheren sich sowieso nie um die Problematik, ob man die eigene Zeitlinie verändert, oder eine neue erschafft. Es kommt immer beides vor, obwohl das theoretisch nicht sein kann.


Eigentlich m√ľsste er sie als andere Zeitlinie erkennen. In "seiner" Vergangenheit w√§r Kirk ja auf der Farragut gewesen und wohl nicht auf der Enterprise.

ZITAT(Equinox @ 21. Dec 2008, 10:50) *
Scifi Serien scheren sich sowieso nie um die Problematik, ob man die eigene Zeitlinie verändert, oder eine neue erschafft. Es kommt immer beides vor, obwohl das theoretisch nicht sein kann.


Jo, wobei im Film ja hoffentlich wohl nur die Version "neue erschafft" vorkommt. Da es in Trek eh schon beides gab, kann man da sowieso nicht mehr konsistent bleiben.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Equinox
Beitrag 23. Dec 2008, 00:19
Beitrag #11


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.394
Beigetreten: 19. September 08
Mitglieds-Nr.: 936



ZITAT(Henning @ 22. Dec 2008, 19:32) *
Jo, wobei im Film ja hoffentlich wohl nur die Version "neue erschafft" vorkommt. Da es in Trek eh schon beides gab, kann man da sowieso nicht mehr konsistent bleiben.

Genau. In Buchform läuft die Sache gut, aber auf der Lein- bzw. Fernsehwand braucht das Franchise neue Anstöße und zeitgemässes Design. Ergo ein Paralleluniversum so schön anders und doch vertraut wie bei BSG.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19. November 2019 - 03:11