IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> literatur.trekbbs.de

 
Reply to this topicStart new topic
Pok-Ta-Pok, Luuna, Band 4
VirtualSelf
Beitrag 9. Sep 2009, 19:02
Beitrag #1


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.124
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Titel: Pok-Ta-Pok
Serie: Luuna, Band 3
OT: Luuna: Pok-Ta-Pok
Autor: Didier Crisse
Zeichnungen: Nicolas Keramidas
Farben: Bruno Garcia
Ü: Tanja Krämling
Lettering: Dirk Schulz
Ausstattung: HC, Albumformat, 48 Seiten
ISBN: 978-3-939823-83-4
Verlag: Splitter Verlag, 2008





Luunas Totem, der wei√üe Wolf, die Manifestation ihrer guten Seite, wurde zwar get√∂tet, aber seine Energie dauert in einem der drei kleinen Pipintus fort, die Luuna auf ihrer Reise zu den Schamanen jenseits der gro√üen W√ľste begleiten.
Dennoch bedeutet der Tod des Wei√üen eine St√§rkung des dunklen Aspektes, sodass sich die Suche f√ľr Luunas andere Gef√§hrten - ihren Stammesbruder Takawi, den Gro√üf√ľ√üler Oh-Mah-Ah sowie dessen kleinen Meister – zu einem Selbstmordabenteuer auswachsen k√∂nnte, sollte die Seele junge Indianer endg√ľltig Unkui anheim fallen.

Die Reise der kleinen Schar findet zun√§chst an den Grenzen des Sandmeeres ihr Ende, denn auch wenn die Paumanok, der Stamm Luunas und Takawis, als Mittler zwischen den G√∂ttern und Menschen mystische Kr√§fte besitzen, so k√∂nnen sie die wasserlose Glut der W√ľste nicht ohne fremde Hilfe √ľberleben. Und die Zeit dr√§ngt, denn w√§hrend einer Flussfahrt verschwindet unervwartet auch der schwarze Wolf, sodass Luuna nun kein Totem mehr besitzt und dieses Fehlen mittelfristig ihren Tod bedeutet.
Ein kleiner Stamm von Indianern könnte den Gefährten bei der Durchquerung des Sandmeeres zwar behilflich sein Рund die grundsätzliche Bereitschaft dazu besteht, da die Paumanok auch bei diesem Volk hohes Ansehen genießen -, doch es ergeben sich zwei Probleme.
Zunächst einmal waren es diese Indianer, die die Rasse Oh-Mah-Ahs einst ausgelöscht haben, und zweitens kämpft der Stamm um seine eigene Existenz. Ein benachbarter Stamm, die Chiricahuas, hat sie zu einem traditionellen Ballspiel, dem Pok-Ta-Pok, herausgefordert, dessen Verlierer sich dem Sieger unterwerfen muss, und zufälligerweise sind die besten Spieler der Herausgeforderten spurlos verschwunden.

Lunna und ihre Begleiter erkl√§ren sich zwar ohne Z√∂gern bereit, die Spieler zu ersetzen, doch wie soll man gewinnen, wenn man im Pok-Ta-Pok selbst gegen Kinder verliert? Trotzdem machen sich die Gef√§hrten mit Elan daran, die wenigen verbleibenden Tage f√ľr ein hartes Training zu nutzen. Und tats√§chlich: sie werden besser; und zwar so sehr, dass es den finsteren Intriganten, der hinter der Herausforderung der Chiricahuas steht, sowie einen Verr√§ter in den Reihen von Luunas Mitspielern auf den Plan ruft.


Wer anl√§sslich des Endes des dritten Bandes, „den Spuren des Oh-Mah-Ah“, eine weitere Steigerung bzw. Vertiefung der d√ľsteren und mythisch-mystischen Atmosph√§re erwartete, wird √ľberrascht sein, denn der Fokus des vierten Albums liegt auf mit leichter Hand inszenierter Action und Humor, wobei allerdings indianische Mystik und Lebensart auch diesmal nicht zu kurz kommen.
Selbstredend schwebt nach dem Verlust beider Totems Luunas Verdammnis wie ein Damoklesschwert, √ľber den Protagonisten, aber Crisses Dramaturgie l√§sst die Helden vor dem Finale in „Der Spiegelkreis“ noch einmal Kraft sch√∂pfen.

Das Artwork Keramidas' sowie die Koloration Garcias sind auch im vierten Band so ausdrucksstark, dynamisch und mitreißend, dass selbst ich als bekennender Manga-Hasser die ab und an durchbrechenden Kawaii-Mimiken einzelner Figuren ohne zu Nörgeln in Kauf nehme.


Fazit: Weniger mystisch als die ersten drei B√§nde bietet „Pao-Ta-Pok“ brillant inszeniert Action, skurrile Figuren und ein atemberaubend dynamisches, originelles Artwork. Allerbeste Comic-Unterhaltung!


--------------------


kiss your face and touch your skin
I will slide my fingers in
let me show you what I can.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. November 2019 - 08:05