IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
1.24 - Begegnung mit der Vergangenheit / We'll always have Paris
Folgenbewertung
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 2
Gäste können nicht abstimmen 
Adm. Ges
Beitrag 28. Nov 2010, 18:44
Beitrag #1


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Picard g├Ânnt sich ein Fechtduell in der Sporthalle, als sich pl├Âtzlich die letzte Kampfsequenz wiederholt. Auch auf dem Rest des Schiffes gab es diese zeitliche Verwerfung. Kurz darauf empf├Ąngt die Enterprise einen Notruf. Ein stammt von Dr. Paul Manheim, einem Temporal- und Dimensionsforscher. Die Enterprise setzt Kurs auf die angegebenen Koordinaten und Troi sp├╝rt, dass bei Picard etwas nicht stimmt. Zur Rede gestellt, erkl├Ąrt er ihr, dass er tats├Ąchlich Erinnerungen an die Vergangenheit hat und Troi schl├Ągt ihm vor, sich seiner Gef├╝hle klar zu werden, bis sie das Ziel erreichen. Picard besucht daraufhin im Holodeck das Caf├ę des Artistes in Paris, in dem er etwa 20 Jahre zuvor vor seiner Abreise mit einer Frau verabredet war, sie jedoch sitzen lie├č. An den angegebenen Koordinaten gibts nix, daf├╝r werden neue Koordinaten ├╝bermittelt, die dann auch zum Planetoiden Vandor IV f├╝hren. Dort eingetroffen, ruft Picard die Station mit den Worten "Hier spricht der Captain der Enterprise". Janice Manheim, die Frau von Paul, meldet sich und kann schlie├člich die Schutzschilde abschalten, sodass die beiden auf die Enterprise gebeamt werden k├Ânnen.

Auf der Krankenstation kommt es dann zur Wiederbegegnung zwischen Picard und ihr. Dr. Manheim ist in einem instabilen Zustand, doch Dr. Crusher kann nichts unternehmen, da sie die Ursache nicht kennt. Erneut kommt es zu einer temporalen Verwerfung, doch ein Au├čenteam kann nicht heruntergebeamt werden. Manheim erkl├Ąrt Data, dass sein Experiment unbedingt gestoppt werden muss, da sonst die verschiedenen Dimensionen kollabieren. Data beamt mit den Informationen zum Sicherheitssystem auf den Planeten und muss dort erstmal zwei Phaser unsch├Ądlich machen, die Manheim nicht erw├Ąhnt hatte. An den Instrumenten erkennt er schlie├člich, dass die n├Ąchste Zeitverwerfung unmittelbar bevorsteht und er so die M├Âglichkeit hat das Tor mit einer Antimateriekapsel zu verschlie├čen. Geordie z├Ąhlt f├╝r ihn von der Enterprise aus die letzten 30 Sekunden herunter, als die Zeitverwerfung beginnt und Data pl├Âtzlich dreifach bereitsteht, um den richten Augenblick abzuwarten. Er erkennt, welches "Ich" in der richten Phase ist und kann das Tor erfolgreich verschlie├čen. Dr. Manheim geht es schlagartig besser und er m├Âchte unbedingt zur├╝ckkehren, um seine Forschungen fortzusetzen. Seine Frau will bei ihm bleiben und verschiedet sich von Picard auf dem Holodeck in Paris.

Kritik: Da ist sie nun also, die erste Liebsstory von Picard. Nicht die Frau, sondern er selbst, hat "kalte F├╝├če" bekommen und ist nicht zur Verabredung erschienen. Die Frau hat inzwischen jemand anderen geheiratet und muss nun von Picard "gerettet" werden. H├Ârt sich soweit schon wieder irgendwie TOSig an. wink.gif Die Idee mit dem "Zeit-Schluckauf" hat mir ganz gut gefallen und die Umsetzung war nett gemacht. Gefallen hat mir der kurze Dialog zwischen Picard und Data, als er Data allein auf die Mission schickt und begr├╝ndet, warum er das tut. Nicht etwa, weil Data "nur eine Maschine" ist, sondern weil er im Falle einer weiteren Zeitverzerrung nicht so desorientiert ist und schneller reagieren kann. Einen kleinen Bonus gibts f├╝r Paris und das Caf├ę.

Insgesamt werte ich die Folge als Mittelma├č und vergebe 9 Punkte = 3+


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 28. Nov 2010, 19:27
Beitrag #2


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Also dieses Caf├ę mochte ich weniger. Man sieht ja praktischerweise ├╝berall den Eiffelturm. ^^
Es ist ├╝brigens erstaunlich wie gut die Stadt den letzten Weltkrieg ├╝berstanden hat. wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 28. Nov 2010, 23:52
Beitrag #3


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Naja, wenn ich da diese komische Plaster├Âhre sehe, die da direkt unterm Eifelturm durchf├╝hrt, dann hab ich da so meine Bedenken. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blaidd_Drwg
Beitrag 29. Nov 2010, 01:58
Beitrag #4


bisher Neral Jourian
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.262
Beigetreten: 10. January 04
Mitglieds-Nr.: 184



Waren diese Rohre unter dem Eiffelturm nicht Teil des ├Âffentlichen Nahverkehrs? Damit w├Ąre es nur f├╝r Touristen schwer auf dierPlattformen zu gelangen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 30. Nov 2010, 21:03
Beitrag #5


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Eine Folge, zu der mir herzlich wenig einf├Ąllt. Irgendwie Mittelma├č an allen Fronten halt, was insbesondere auf die Picard-Backgroundstory zutrifft. Eine Beziehungsserie war Star Trek f├╝rwahr nie. V├Âllig nervig in dieser Folge auch mal wieder Troi, die meint, sich wegen jedem Mist in die privaten Angelegenheiten der Crew einmischen zu m├╝ssen (Picard, Beverly). Das hatte schon was von Psi-Corps. mrgreen.gif

Wenigstens war die Idee der Zeitanomalie ganz interessant gemacht (zumal das zu dieser Zeit halt noch nicht hundertfach verwurstet worden war) und Datas Einsatz in Manheims Labor stimmungsvoll inszeniert, wenn auch zu kurz. ├ťber 7 Punkte sind hier aber einfach nicht drin.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 30. Nov 2010, 21:04


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 1. Dec 2010, 10:11
Beitrag #6


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.442
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Hehe, ans Psi-Korps habe ich dabei zwar nicht gedacht, aber die Idee ist eigentlich nicht schlecht. Nun hab ich ne Idee, wo JMS das "geklaut" hat. wink.gif


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. December 2019 - 16:06