Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Star Trek I - XIII _ Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart

Geschrieben von: Adm. Ges 6. Sep 2003, 23:42

Der Schnitt.1-Trailer behauptete, er wäre der beste Trek Film. Da weiß ich, dass dem hier nicht alle zustimmen, aber einer der Besten ist er auf jeden Fall. IMO gibt´s bei Star Trek keine Folge (oder Film) wo die Zeitreiseproblematik an sich so egal ist. Sie reisen einfach in dei Vergangenheit machen ihr Ding und fliegen wieder zurück. Dabei stört es ncith, was sie so für "Schäden" anrichten.

------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
www.tomges.de

Geschrieben von: Kobi 7. Sep 2003, 11:05

Mir ist neulich, als ST IV durch die Ostalgieshow ersetzt worden ist aufgefallen, wie gut eine Stelle ins Deutsche übersetzt worden ist:

Dr. Taylor: „Won’t you change your mind?“
Spock: „What is wrong with the one I have?“

Dr. Taylor: „Wollen Sie sich das nicht doch noch mal aus dem Kopf schlagen?“
Spock: „Ich sehe keinen Grund zur Selbstzerstümmelung!“

----
Naja, aber das nur dazu - damals, als ich den Film das erste mal geschaut habe (mit meinen Eltern auf unserem einzigen Fernseher zu der Zeit) - fanden sogar die den Film gut und witzig, obwohl sie nicht so sehr an Star Trek oder Sci-Fi interessiert sind...

------------------
buten un binnen - wagen un winnen

Geschrieben von: Androide 7. Sep 2003, 13:11

meinst du das jetzt ironisch? in dieser szene finde ich jedenfalls die übersetzung besser als den englischen originaltext.

Geschrieben von: Tabby 8. Sep 2003, 01:32

Diesem Film mag ich überhaupt nicht.
Blabla und verpeiltes Rumrennen.. und wozu?
.. um Wale zu suchen ..LOL
Totaler Unsinn, völlig aus der Luft gegriffen.
Zusammen mit Generations der schwächste ST Film

------------------
greetz Tabby

Geschrieben von: Kobi 8. Sep 2003, 07:15

QUOTE
Original erstellt von Androide:
meinst du das jetzt ironisch? in dieser szene finde ich jedenfalls die übersetzung besser als den englischen originaltext.

na klar finde ich den deutschen Spruch hier besser als das Englische, aber dennoch werde ich die Movies auch das nächste mal komplett in Englisch gucken...

Man brauch nur mal die Council Szene mit dem Klingonischen Botschafter vergleichen - der Synchronsprecher hat die Entrüstung überhaupt nicht gut gebracht...

------------------
buten un binnen - wagen un winnen

Geschrieben von: Lex Spartan 8. Sep 2003, 08:43

bester Film? Naja, zumindest der kurzweiligste. Ich muss mir unbedingt mal die Special-DVD anschauen... Irgendwie hab ich niiie zeit

------------------
From beneath you... it devours

Geschrieben von: Chadwick 8. Sep 2003, 10:39

Trek 4 nebst Generations der schwächste Film? lol, LOL, Doppel-LOL und fettes LOL.

Okay, First Contact ist nicht zu toppen ABER:

Der Humor ist einfach genial: Szenen wie Scottys kampf mit der Computer Maus, Spocks Begegnung mit dem Punk. Der Film ist FUN pur. Keine Weltraumschlacht, keine Toten, erfrischend anders. Die Crew war nie charmanter. Wortwitz bei fast jeder Szene und nebenbei noch eine nette kleine Ökobotschaft.

Wer behauptet die Star Trek Filme wiederholen sich ständig (so wie Bond etc.) soll sich diese Film reinziehen. Klar, Sci-Fi-Fans kommen nicht wirklich auf ihre Kosten, aber WAS SOLLS? besser als Final Frontier, Generations und Search for Spock ist er allemal.

PS: Um nochmal auf den Anfang zurück zu kommen: LOL !!!

[Dieser Beitrag wurde von Chadwick am 08.09.2003 editiert.]

Geschrieben von: Adm. Ges 8. Sep 2003, 22:37

Da kann ich mich Chadwick nur anschließen, er gehört definitiv zu den Besten Star Trek-Filmen. Der Film ist das was Star Trek ausmacht - er spricht ein Problem an und ist dazu auchnoch wahnsinnig witzig. Sei es Chekov beim Verhör, der Doc im Krankenhaus oder Scotty in der Fabrik. Der Film ist einfach genial.

------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
www.tomges.de

Geschrieben von: Lex Spartan 9. Sep 2003, 07:55

QUOTE
Original erstellt von Adm. Ges:
...Sei es Chekov beim Verhör, der Doc im Krankenhaus oder Scotty in der Fabrik...

Genau das ist es ja, was ich bei den neueren Filmen vermisse. Hier hatte JEDER der Crew fast gleichviel Szenen. Wäre wahrscheinlich anders gewesen wenn "Publikumsmagnet" Data unter Kirk gedient hätte...

------------------
From beneath you... it devours

Geschrieben von: Mordred 9. Sep 2003, 12:45

QUOTE
Original erstellt von Kobi:
na klar finde ich den deutschen Spruch hier besser als das Englische, aber dennoch werde ich die Movies auch das nächste mal komplett in Englisch gucken...

Na, dann hast Du NEMESIS bestimmt auch lieber auf Englisch aungeschaut. Die Senatsszene ist im Deutschen IMO um Längen besser. Im Original hört sich zumindest der Prätor wie ein verklemmter Spießer an. Ein solch leidenschaftsloses Fünftklassler-Schulenglisch hab ich noch nicht gehört. Darum hab ich auch kein Problem damit, die meisten Filme nur in der Synchro zu sehen.


------------------
The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist.

------------------
...And death shall have no dominion.

Geschrieben von: Kobi 9. Sep 2003, 14:48

Ich habe nur die Original Kinofilme auf DVD und damit auf Englisch -- und ich weiß inzwischen kaum noch wie sie auf Deutsch sind. Ich muß unbedingt mal sehen, ob ich meine Star Trek DVD Sammlung nicht vergrößern kann, nur sind die DVDs so Schweine teuer...

------------------
buten un binnen - wagen un winnen

Geschrieben von: Adm. Ges 18. Sep 2005, 15:20

So, da der Film diese Woche lief, hab ich mal den alten Thread ausgebuddelt und eien Umfrage angehängt. Also, Stimmen abgeben!

Geschrieben von: Der RvD 18. Sep 2005, 15:34

Immer noch der trekkigste aller Trekfilme. Dafür kann es nur die Höchstnote geben (auch wenn ich mir den Film kaum noch angucke, da man mittlerweile ja die Dialoge schon mitsprechen könnte)...

Geschrieben von: pana_sonix 18. Sep 2005, 16:29

11 Panapunkte.

Der Film ist ok, ich habe ihn gestern mal wieder von DVD laufen lassen, nachdem ich ihn für 5 oder 6 Jahre nicht mehr gesehen hatte.

Die deutsche Übersetzung ist eine Katastrophe, soviel ist sicher.

Geschrieben von: wunder-PILLE 18. Sep 2005, 17:21

Ich weiß nicht.

der Film ist sicher ganz witzig,aber nicht so mein Fall.
IMO für einen Trek zu wenig SciFi,vielleicht liegts daran.
Vielleicht aber auch an dem clownshaften verhalten der Crew rolleyes.gif

Daher ne runde 2.

Geschrieben von: Adm. Ges 18. Sep 2005, 17:31

QUOTE (Der RvD @ 18. Sep 2005, 16:34)
Immer noch der trekkigste aller Trekfilme. Dafür kann es nur die Höchstnote geben (auch wenn ich mir den Film kaum noch angucke, da man mittlerweile ja die Dialoge schon mitsprechen könnte)...

dem ist nichts hinzuzufügen - außer, dass ich gucke & die Dialoge schon im Kopf habe wink.gif - aber man entdeckt immer mal Kleinigkeiten...

Geschrieben von: Aran 26. Sep 2005, 21:32

Hach es gibt doch manchmal nichts schöneres, als einen Film aus dem eff-eff mitzusynchronisieren. wink.gif

Ein herrlicher Film und natürlich 15 Punkte. Den kann ich mir Jahr für Jahr reinziehen, ohne dass er mir langweilig wird. (Wie auch ST V tongue2.gif )

Geschrieben von: Adm. Ges 2. Oct 2006, 22:57

Achja, es macht doch immer wieder Spaß... Er ist und bleibt mein Lieblings-Trekfilm.

Die Dialoge zwischen Spock und McCoy sind einfach nur herrlich. Genauso wie ein par andere Kleinigkeiten...

Was mir aufgefallen ist - Scotty ist am Ende wieder Commander, in ST3 war er ja noch Captain. In ST5 läuft er hingegen bisher ohne Rangabzeichen rum.

Und was mir auch aufgefallen ist. Wie sollen die Wale mit einer "speziellen 747" geflogen werden? Bekanntlich gibts mit Wasser Probleme im Flugzeug - und die Masse ist ja auch ziemlich hoch.
Im BoP hatten sie dann zwar ein schönes Wasserbecken, aber sie standen auf der Stelle - wie sollten sie da atmen? Offensichtlich hatte man ihnen da irgendwas eingebaut, denn Gillian sagt ja dann, dass sie ertrinken, wenn man sie da nciht rausholt...

Nuja, bei dem gelungenen Film sieht man gerne über Kleinigkeiten hinweg.

PS: Genial fand ich auch das Ölfass, dass die Sonde darstellte wink.gif

Geschrieben von: pana_sonix 3. Oct 2006, 08:07

Ic habe irgendwann schonmal abgestimmt, würde dem Film jetzt aber 9 Punkte geben. Für meinen heutigen Geschmack sind ein paar zu viele Albernheiten drin.

Geschrieben von: JEAN-LUC 3. Oct 2006, 12:26

Auch hier gibt es wieder 14 Punkte - mit einer etwas besseren Synchro hätte es auch für die 15 gereicht.

... Ok, ich gebe es ist etwas unfair dafür Abzüge zu verteilen, aber es regt mich halt einfach auf.

Geschrieben von: Captain MaD 18. May 2007, 09:51

Das einzigste was ic hier ein wenig merkwürdig finde, im vergleich zu anderen Serien von Star Trek. Hier konnte Spock einen weg in die Vergangenheit und zurück finden, während in anderen Star Trek Serien alle meinen, dass es schwer ist, eine Zeitreise zu machen... irgendwie unlogisch.

Inhalt
Die Enterprise reist ins Jahr 1986, um zwei Wale in die Zukunft zu holen. Diese werden benötigt, um einer Sonde zu antworten, die Walgesänge ausstrahlt und, falls sie keine Antwort erhält, die Erde vernichtet.

Fehler
Der Film beginnt mit einem Rückblick auf die Geschehnisse in Teil II + III, mit Nennung der Sternzeit 8031. Die erstgenannte Sternzeit in Star Trek II ist jedoch 8130,3. Die Klingonische Brücke bekam eine komplette Umgestaltung zwischen Star Trek III und IV. Der Klingonische Transporter hat 4 Platten. Aber in Star Trek III wurden sechs Klingonen auf einmal gebeamt. Außerdem sind gemäß der Serienepisode "Gleichgewicht der Kräfte" ("Day of the Dove") die Klingonischen Transporter lautlos. Nachdem der Präsident die Warnung gesendet hat, steht Kirk auf, um mit Spock zu sprechen. In diesem Augenblick erkennt man im Hintergrund einen Arm eines Mikrofonmannes. In der Dinnerszene mit Kirk und Gillian wechselt die Kerze in der Mitte des Tisches andauernd ihre Größe. In den Aufnahmen mit Blick auf Gillian ist sie weiter abgebrannt, in den Szenen mit Blick auf Kirk ist die Kerze noch etwas länger. Anfangs sagt der Präsident, dass Kirk und seine Mannschaft gegen neun Starfleet-Vorschriften verstoßen hätten. Am Ende werden aber nur sechs Anklagepunkte genannt. Als das klingonische Schiff im Park landet, wird zwar die Mülltonne plattgedrückt, die Grashalme bleiben jedoch aufrecht stehen. Nicht nur die Höhe der Kerze im Restaurant ändert sich ständig, sondern auch die Menge Bier im Glas. Nachdem Kirk und Spock das Institut verlassen haben, bietet Gillian an, sie nach San Francisco zurückzufahren. Am Anblick der Golden Gate Bridge im Hintergrund kann man aber erkennen, dass sie schon längst in der Stadt sind. Durch die Luke, die Spock in den Bird of Prey sprengt, nachdem sie gewassert sind, kann man deutlich die Wand der Bühne erkennen.

Hintergrundinformationen
McCoy sagt in der Anflugszene auf San Francisco: "Das sind also 'Die Straßen von San Francisco'." Die Szene, in der Kirk und Spock auf der Golden-Gate-Brücke entlanggehen, musste nachträglich nachbearbeitet werden, da Shatner seinen Hintern in der Szene zu formatfüllend fand. Der Punk im Bus (Kirk Thatcher) war nebenbei auch Beteiligter Produzent des Films und schrieb auch den Song, den sein Recorder spielt, selbst. Einige Walaufnahmen waren in Wirklichkeit vier Fuß lange Modelle. Die meisten Walszenen wurden in einem Highschool-Swimmingpool gedreht.

Geschrieben von: Morrigan 9. Jul 2008, 13:29

15 Punkte, bis auf den Anfang mit dem nervigen Walgeräuschimitat kann ich nix dran aussetzen.

Geschrieben von: Sarox 5. Sep 2008, 18:33

Diese Sonde mit den Buckelwal gesänge war ja echt Hammer. Wie kamen, die bauer der Sonde bitte an die Gesänge von Buckelwalen? Ansonsten fand ich dne film witzig. Ich finde Teilweise die Orginal Sprache besser. Die kommt manchmal einfach nur geil mrgreen.gif

Geschrieben von: JEAN-LUC 5. Sep 2008, 18:57

ZITAT(Sarox @ 5. Sep 2008, 19:33) *
Diese Sonde mit den Buckelwal gesänge war ja echt Hammer. Wie kamen, die bauer der Sonde bitte an die Gesänge von Buckelwalen?


Ich bilde mir ein, dass ein Teil der Sonden, die wir bereits in das Weltall geschickt haben, über Aufnahmen von Wahlgesängen verfügen. Leider finde ich jetzt keinen Beweis für meine Erinnerung, kann also nicht belegen, dass es wirklich so war.

Geschrieben von: Sarox 6. Sep 2008, 08:07

ZITAT(JEAN-LUC @ 5. Sep 2008, 19:57) *
ZITAT(Sarox @ 5. Sep 2008, 19:33) *
Diese Sonde mit den Buckelwal gesänge war ja echt Hammer. Wie kamen, die bauer der Sonde bitte an die Gesänge von Buckelwalen?


Ich bilde mir ein, dass ein Teil der Sonden, die wir bereits in das Weltall geschickt haben, über Aufnahmen von Wahlgesängen verfügen. Leider finde ich jetzt keinen Beweis für meine Erinnerung, kann also nicht belegen, dass es wirklich so war.


Ok das hab ich auch mal gehört, aber wie kommt dann die Sonde zurück zur Erde? Ich meine, die müsste das doch wissen, oder aber sie hat ja nicht mit bekommen, das die Wale nicht mehr existieren von daher währe das natürlich logisch. Na ja wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Geschrieben von: Kobi 6. Sep 2008, 09:10

Ich glaube in der Romanfassung wird darauf eingegangen. Ist lange her, aber ich meine mich zu erinnern, dass die Erklärung war, dass die irdischen Wale Teil einer Galaxie-umspannenden Zivilisiation waren und die Sonde ausgeschickt wurde, nachzuforschen warum die Kolonie Erde sich nicht mehr meldet.

Geschrieben von: Adm. Ges 6. Sep 2008, 09:30

@Kobi: Das wäre ja eine nette Idee die irgendwie auch zum Film passt. Ich denke der Haupthintergedanke war aber die Arroganz des Menschen zu denken, dass außerirdrische Intelligenz nur an ihm interessiert sein könnte. Gepaart mit einem "rettet die Wale"-Aufruf. wink.gif

Geschrieben von: Sarox 6. Sep 2008, 21:35

ZITAT(Adm. Ges @ 6. Sep 2008, 10:30) *
@Kobi: Das wäre ja eine nette Idee die irgendwie auch zum Film passt. Ich denke der Haupthintergedanke war aber die Arroganz des Menschen zu denken, dass außerirdrische Intelligenz nur an ihm interessiert sein könnte. Gepaart mit einem "rettet die Wale"-Aufruf. wink.gif


@Adm. Ges das glaub ich auch. Tiere sind in mancher hinsichgt sehr viel Intelligenter als Menschen. Weil wie sagte mal ein Weiser Mann.

Ein Tier ist für jede noch so kleine Aufmerksamkeit dankbarer als so mancher Mensch

Na ja die die Haustiere besitzen, denke ich wissen was ich meine.

Geschrieben von: Adm. Ges 1. Sep 2011, 22:49

So, nun auch noch ein Post zu Teil IV. Wie immer natürlich der krönende Abschluss der Triologie. Es hat auch Freude gemacht Teil 2-4 am Stück zu gucken, denn der 4. Teil ist einfach unterhaltsam.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)