Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Wissenschaft & Technik _ Fliegende Werkzeugtasche per Fernglas zu sehen

Geschrieben von: tabby 25. Nov 2008, 15:18

QUOTE
Für die Nasa ärgerlich, für Himmelsbeobachter ein Spaß: Die Werkzeugtasche, die eine Astronautin bei Reparaturen an der Internationalen Raumstation verloren hat, ist mit einem Feldstecher am Nachthimmel sichtbar - auch in Deutschland.

Washington/Hamburg - Spachtel, Bolzen, Federn, Dichtungen: Einzelne Kleinteile sind Astronauten schon des Öfteren davon geschwebt. Heidemarie Stefanyshyn-Piper aber ist vergangene Woche bei ihrem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) gleich eine ganze Werkzeugtasche entglitten. Zu beneiden ist die US-Astronautin nicht: Beim Online-Dienst "The Register" heißt sie jetzt Heidemarie "Toolbag" Piper, ihr Eintrag in der englischen Wikipedia ist bereits um das Malheur bereichert.


Den vollständigen Artikel gibts hier bei http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,592573,00.html

mrgreen.gif laugh.gif mrgreen.gif
!

Toolbag Piper,.. hehe
Man.. bzw Frau(!) sollte auch kein Werkzeug in die Hand bekommen. Hatte dat Ding keine Küche in der sich die Dame aufhalten hätte können? laugh.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 25. Nov 2008, 23:25

Die Frage sollte wohl eher sein, warum die Tasche nicht ordentlich befestigt war, denn normalerweise ist das Zeug alles irgendwie angebunden damit es nicht wegfliegt.
Als Analogie: Versuch mal mit nem Boxhandschuh und nem Schraubenzieher eine Schraube irgendwo reinzudrehen... wink.gif

Geschrieben von: Androide 26. Nov 2008, 00:30

Die Tasche wurde auch schon von der Erde aus gefilmt:

http://de.youtube.com/watch?v=THSAGJpsoiI

Geschrieben von: Lex 26. Nov 2008, 08:36

QUOTE (Adm. Ges @ 25. Nov 2008, 23:25) *
Die Frage sollte wohl eher sein, warum die Tasche nicht ordentlich befestigt war, denn normalerweise ist das Zeug alles irgendwie angebunden damit es nicht wegfliegt.

Richtig, und die Nasa rätselt gerade, wieso sich die Tasche lösen konnte. Technischer Defekt oder menschliches Versagen, das ist noch offen. Der Wert des Inhalts der Tasche wird übrigens auf schlanke 100.000 $ geschätzt.

Geschrieben von: Mordred 26. Nov 2008, 10:36

Und wie schlimm ist das nun genau, außer dass die Möglichkeit besteht, dass die Tasche bei einer Kollision ein zwei Meter großes Loch in die Außenhülle eines andere Flugobjekts schlagen kann? An Bord einer Multimilliarden-Dollar-Raumstation wird sich doch wohl noch Ersatzwerkzeug befinden oder müssen die jetzt alle sterben? rolleyes.gif mellow.gif

Geschrieben von: Adm. Ges 26. Nov 2008, 11:23

Nein, es ist natürlich ausreichend Werkzeug vorhanden. Mit dem nächsten Versorgungsflug wird da eh Nachschub geliefert, wenn z.B. Spezialwerkzeuge für einen geplanten Außeneinsatz gebraucht werden. Das sind ja alles mehr oder weniger Einzelanfertigungen für die spezielle Situation auf der Station und bei Einsatz im Raumanzug.

Geschrieben von: Lex 26. Nov 2008, 12:19

http://en.wikipedia.org/wiki/Heidemarie_Stefanyshyn-Piper#Lost_tool_bag_during_spacewalk steht, dass ein Kollege genau das gleiche Werkzeug in seiner Tasche hat, und die beiden nun teilen müssen mrgreen.gif

Geschrieben von: Legate Garak 26. Nov 2008, 22:36

ZITAT(Lex @ 26. Nov 2008, 12:19) *
http://en.wikipedia.org/wiki/Heidemarie_Stefanyshyn-Piper#Lost_tool_bag_during_spacewalk steht, dass ein Kollege genau das gleiche Werkzeug in seiner Tasche hat, und die beiden nun teilen müssen mrgreen.gif
Das ist Streit um den sonic screwdriver ja fast schon vorprogrammiert. mrgreen.gif

Geschrieben von: Mordred 27. Nov 2008, 09:39

Ein Schuft, wer schlimmes dabei denkt! Werdet erwachsen mrgreen.gif tongue2.gif

Geschrieben von: Jack Antares 20. Dec 2008, 18:26

Waahnsin das war mir neu.... Und ich hab die Newsletter der Nasa verfolgt.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)