IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
SGU 1.03 - Rettung f├╝r die Destiny / Air Part 3, Neue Woche, Neue Folge !
Eure Wertung bitte ^^
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 10
Gäste können nicht abstimmen 
Raven
Beitrag 11. Oct 2009, 20:03
Beitrag #1


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.236
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Krefeld/Uerdingen
Mitglieds-Nr.: 45



Soo da ich eh gerade im Auto als Beifahrer von der Firma aus in richtung Hannover unterwegs bin und meine Umts Karte dabei hatte, dachte ich mir mach ich doch mal die Umfrage zur aktuellen Universe Folge smile.gif

Also was meint ihr wie war die dritte Folge der neuen Stargate Serie ?

Kurz zusammengefasst: Wir fangen da an wo die letzte Episode geendet hat mir einem kleinen R├╝ckblick und einem weieren Gastaufrtritt von Jack smile.gif kurz darauf setzt das erste SGU Team fu├č auf einen ubekannten Planeten der zum 100 prozent aus W├╝ste zu bestehen scheint um ein Material zu finden das dabei helfen k├Ânnte die Luftfilter wieder funktionst├╝chtig zu machen.

Meine Meinung dazu:

Ich fand die folge ganz gut, wobei es auch ein paar negative Punkte gab, der Abgang der 2 Wissentschaftler auf den anderen Planeten wurde nicht einmal mehr aufgegriffen, und die Charaktere sind auch sehr Unterschiedlich ausgepr├Ągt, wo mir Dr Rush diesmal noch besser gefiel kann ich den schwarzen Alibi Marine irgendwie ├╝berhaupt nicht leiden und unser Kleiner ├╝berflieger hat auchnoch nicht soviel Substanz da muss noch viel kommen, da muss ich doch sagen macht mir der kleine dicke Nerd doch weitaus mehr spass und auch Col Young ist ganz passabel, positiv fand ich die Musik einspielung am Ende und die Kamerafahrt ├╝berfahrt ├╝ber die Ganze Mannschaft was ich so erinnerungsgem├Ą├č noch nicht bei Stargate gesehen hatte, insgesamt ist SGU etwas ernster aber momentan meiner Meinung nach noch ohne viel Substanz, von daher 08 Punkte !

Mal sehen wies n├Ąchste Woche wird diese Woche blieben mir manche Sachen einfach zu offen gerade im Bezug auf den Sand und die ganze Halluzinationen und das Wasser was pl├Âtzlich aus dem Boden kam,

Und nu ? was meint ihr?

Der Beitrag wurde von Raven bearbeitet: 11. Oct 2009, 20:08


--------------------
Marines don┬┤t die, they just go to hell and regroup! Semper fi !

http://www.Starfleet-Equipment.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
stupidus
Beitrag 11. Oct 2009, 20:55
Beitrag #2


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 209
Beigetreten: 27. July 06
Mitglieds-Nr.: 493



Ein bisschen kam mir die Folge vor, als ob sie einfach das "HOWTO: Create a TV series" abarbeiten wollten. Nehmen wir einfach einen der Hauptcharaktere, lassen ihn halluzinieren und sich dabei an seine Vergangenheit erinnern. Irgendwie wirkt sowas langsam abgedroschen.
Was ich ach seltsam fand war diese seltsame Dauereinstellung von Rush "wer durch das Stargate zu anderen Planeten als diesen hier geht stirbt", was nie erkl├Ąrt wurde.

Was war eigentlich das seltsame kleine Raumschiff, das sich am Schluss von der H├╝lle des gro├čen Schiffes l├Âste?

Insgesamt fand ich die Folge nicht so dolle, mal schauen was die Serie noch bringt.

8 Punkte


--------------------
"Mom smokes in the car. Jesus is okay with it, but we can't tell dad." | Sheldon Cooper @ Valium
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 11. Oct 2009, 22:21
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.023
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



recht anst├Ąndige Folge smile.gif
Zwar leider ohne Action, aber dennoch einigermassen spannend, immerhin!

Interessant war ganz am Ende als dieses kleine Schiff oder was immer noch weggeflogen ist. Ich hoffe die greifen n├Ąchste Folge an smile.gif

Einen kleinen Punktebonus vergebe ich f├╝r das Lied am Ende.
Die Lebenserhaltung wurde wieder heile gemacht, und alles atmet entsprechend durch... im wahrsten Sinne des Wortes! Das Lied an dieser Stelle mit: "Don┬┤t forget the breath..!"
sehr sch├Ân!

zusammen 9 Punkte!


--------------------
love us or hate us, that doesn┬┤t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Oct 2009, 06:55
Beitrag #4


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



Diese Folge war zwar schon deutlich besser als die ersten Beiden (Pilot) allerdings sind die beiden meuternden Wissenschaftler struntzdumm, das erste was ich mache wenn ich vorhabe mich auf die "gesperrte" Adresse zu begeben ist Eli den "Kino" (Die Schreiber werden den Plotdevice schon verfluchen! ) wegzunehmen um festzustellen das ich nicht in eine Lavagrube oder ├Ąhnliches falle wenn ich blind durch das Tor trete. Ansonsten irgentwo langweilig.

6 Punkte



--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stormking
Beitrag 12. Oct 2009, 12:21
Beitrag #5


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4
Beigetreten: 12. October 09
Mitglieds-Nr.: 1.049



ZITAT(logan3333 @ 12. Oct 2009, 07:55) *
allerdings sind die beiden meuternden Wissenschaftler struntzdumm, das erste was ich mache wenn ich vorhabe mich auf die "gesperrte" Adresse zu begeben ist Eli den "Kino" (Die Schreiber werden den Plotdevice schon verfluchen! ) wegzunehmen um festzustellen das ich nicht in eine Lavagrube oder ├Ąhnliches falle wenn ich blind durch das Tor trete.

Und genau das haben sie auch getan und dabei festgestellt, da├č es auf der anderen Seite zumindest Vegetation gibt. Deshalb mu├čte die Soldatin Eli auch nen neuen Ball mitbringen. Aber wie Doctor Rush auch erkl├Ąrt hat, man kann nicht in f├╝nf Minuten (oder sechs Stunden) abschlie├čend kl├Ąren, ob ein Planet sicher ist. Es gibt tausende von Gefahrenquellen, die man auch mit ner fliegenden Kamera nicht gleich entdeckt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 12. Oct 2009, 12:53
Beitrag #6


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.067
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
Und genau das haben sie auch getan und dabei festgestellt, da├č es auf der anderen Seite zumindest Vegetation gibt. Deshalb mu├čte die Soldatin Eli auch nen neuen Ball mitbringen. Aber wie Doctor Rush auch erkl├Ąrt hat, man kann nicht in f├╝nf Minuten (oder sechs Stunden) abschlie├čend kl├Ąren, ob ein Planet sicher ist. Es gibt tausende von Gefahrenquellen, die man auch mit ner fliegenden Kamera nicht gleich entdeckt.

Nein, die Wissenschaftler kehren nach dem sie das Team aufgeteilt haben mit Eli zur├╝ck, man sieht nie wie einen Ball durchschicken, in den Szenen zuvor sagt nur der Typ mit der Fernbedienung: "Ich hab einen Weg gefunden die Sperren zu umgehen." Dann sieht man noch wie einen Wissenschaftler sagt: "Es ist einen Versuch wert." Dann gehen sie durch, einer Wissenschaftler wird von Greer anschossen, die anderen Beiden entkommen. Und das ist vorerst das letzte was man von den Beiden sieht. Ist vielleicht schlecht geschnitten. Wie dem auch ist, willkommen an Board, Stormking.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stormking
Beitrag 12. Oct 2009, 12:58
Beitrag #7


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4
Beigetreten: 12. October 09
Mitglieds-Nr.: 1.049



ZITAT(logan3333 @ 12. Oct 2009, 13:53) *
Nein

Doch. ;-)

Irgendwann sagen sie noch, da├č es da dr├╝ben zumindest mal Vegetation g├Ąbe und den Ball m├╝ssen sie durchgeschickt haben, weil Eli dann erstmal keinen mehr hat und sich von den Soldaten einen neuen mitbringen l├Ą├čt.

ZITAT(logan3333 @ 12. Oct 2009, 13:53) *
Ist vielleicht schlecht geschnitten.

Nur weil man nicht alles sieht und nicht alles erkl├Ąrt wird, ist es noch lange nicht schlecht geschnitten.

ZITAT(logan3333 @ 12. Oct 2009, 13:53) *
Wie dem auch ist, willkommen an Board, Stormking.

Danke.

Der Beitrag wurde von Stormking bearbeitet: 12. Oct 2009, 13:00
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 13. Oct 2009, 19:54
Beitrag #8


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Irgendwie gibt mir die Serie bisher eher nix. Zugegebenermassen wich man hier jetzt endlich vom SGA-Piloten-Schema, das den ersten Zweiteiler noch lange ausgemacht hat, ab (ansonsten h├Ątte man jetzt auf Teyla & Clan und die fiesen M├Ârdervampire from outer space treffen m├╝ssen). Aber das, was wir daf├╝r bekommen, ist halt auch nicht sonderlich abendf├╝llend. Zudem ist mir bisher bis auf Dr. Smith und Mini-Rodney kein Charakter wirklich als memorabel erschienen.

Hmja. Schau'n mer mal.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stormking
Beitrag 14. Oct 2009, 07:10
Beitrag #9


Crewman


Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4
Beigetreten: 12. October 09
Mitglieds-Nr.: 1.049



ZITAT(Der RvD @ 13. Oct 2009, 20:54) *
Zudem ist mir bisher bis auf Dr. Smith und Mini-Rodney kein Charakter wirklich als memorabel erschienen.

Darf man mal fragen, wann genau Du eine Charakterisierung f├╝r gelungen h├Ąltst? Bei manchen Kritikern hat man den Eindruck, da├č eine Figur daf├╝r einfach auf besonders kreative Weise verschroben sein mu├č. Nun geht der Trend aber weg von diesen auf Exzentriker geb├╝rsteten Karrikaturen und hin zu glaubhafteren Charakteren, die dann auch nicht in der Premiere einmal ausf├╝hrlich vorgestellt werden, um sich anschlie├čend f├╝nf Staffeln lang nicht mehr nennenswert zu ├Ąndern, sondern sich kontinuierlich entwickeln.

Da├č da nach gerade mal drei Episoden und wenigen Stunden Serienzeit noch kein allzu genaues Bild entstehen kann, sollte klar sein. Auch beim in dieser Hinsicht wegweisenden BSG waren die Figuren am Ende der Miniserie nicht mehr als bessere Stereotypen, wenn auch herausragend gespielte.

Ansonsten gibt es jetzt schon ein paar Abweichungen von den ├╝blichen Klischees. So ist Lt. Scott z.B. stark religi├Âs - ungewohnt f├╝r eine positiv besetzte Figur, normalerweise sind die Bibelfreaks doch immer Nutjobs. Auch Greer ist nicht einfach der "Angry Black Man", was man daran erkennen kann, wie er entsprechende Vermutungen Rushs mit einem h├Âhnischen Lachen quittiert. Auch seine Loyalit├Ąt zu Scott, aber besonders sein durchaus respektvoller Umgang mit Eli passen nicht in dieses Bild. F├╝r den "Kriminellen mit Herz aus Gold" ist er aber wieder zu sehr Arschloch.

Was Rush angeht, da habe ich nun schon mehrfach geh├Ârt, das w├Ąre ein "Baltar-Klon". Also au├čer den Attributen "Wissenschaftler" und "scheu├čliche Frisur" (was bei Carlyle ja irgendwie dazu geh├Ârt) sehe ich da bisher noch keine allzu gro├čen Gemeinsamkeiten.

Der Beitrag wurde von Stormking bearbeitet: 14. Oct 2009, 07:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 14. Oct 2009, 16:46
Beitrag #10


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.388
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



ZITAT(Stormking @ 14. Oct 2009, 08:10) *
ZITAT(Der RvD @ 13. Oct 2009, 20:54) *
Zudem ist mir bisher bis auf Dr. Smith und Mini-Rodney kein Charakter wirklich als memorabel erschienen.

Darf man mal fragen, wann genau Du eine Charakterisierung f├╝r gelungen h├Ąltst?


"Gelungen" d├╝rfte hier nicht das Problem sein. Die Charakterisierung z.B. des Colonels ist f├╝r sich gesehen sicher stimmig. Besonders spannend finde ich den Mann deswegen trotzdem noch nicht. Soldatencharakter von der Stange halt, wie die meisten bisher.

Nein, die Frage nach einem "gelungenen" Charakter beantworte ich mir ganz egoistisch nach dem Prinzip "will ich nach der vorliegenden Folge unbedingt mehr ├╝ber diese Leute wissen?". Und da l├Ąuft der SGU-Cast nach drei Episoden ausnahmslos unter "bisher nicht unbedingt". Ich bleibe bisher eher wegen dem bereits erprobtem Stargate-Universum am Ball (und nat├╝rlich, weil Konkurrenz derzeit kaum vorhanden ist).

Das positive Gegenbeispiel Nr. 1 ist f├╝r mich ├╝brigens "Firefly". Da waren neben dem faszinierenden Universum auch Charakterk├Âpfe (und f├╝r eine SF-Serie ungew├Âhnliche Rollen) wie Book oder Inara dran "schuld", dass ich mich schon nach dem Piloten als Fan bezeichnen konnte. Ein Nicht-SF-Beispiel w├Ąren die Sopranos, deren erste Staffel ich eben beendet habe.

ZITAT
Bei manchen Kritikern hat man den Eindruck, da├č eine Figur daf├╝r einfach auf besonders kreative Weise verschroben sein mu├č. Nun geht der Trend aber weg von diesen auf Exzentriker geb├╝rsteten Karrikaturen und hin zu glaubhafteren Charakteren, die dann auch nicht in der Premiere einmal ausf├╝hrlich vorgestellt werden, um sich anschlie├čend f├╝nf Staffeln lang nicht mehr nennenswert zu ├Ąndern, sondern sich kontinuierlich entwickeln.


Und das erwartest Du ausgerechnet von den Stargate-Produzenten? mrgreen.gif

Kreativ-verschroben ist IMO kein Muss, aber sicher auch kein Fehler. Jedenfalls haben mir bisher die McKays, Zelenkas o.├Ą. immer mehr gegeben als diese typischen heldenhaften Soldaten Marke Sheppard. Mit diesen Charakteren ist IMO im Prinzip nix falsch - dass die jeweiligen Autoren mit ihnen dann aber in der Regel nix angestellt haben, was sie charakterlich wirklich durchger├╝ttelt h├Ątte, ist nat├╝rlich ein Armutszeugnis (auch hier ist das Haus Whedon (oder auch JMS) mein Lieblingsbeispiel, wie man's richtig macht). Von daher mein Zweifeln.

ZITAT
Ansonsten gibt es jetzt schon ein paar Abweichungen von den ├╝blichen Klischees. So ist Lt. Scott z.B. stark religi├Âs - ungewohnt f├╝r eine positiv besetzte Figur, normalerweise sind die Bibelfreaks doch immer Nutjobs. Auch Greer ist nicht einfach der "Angry Black Man", was man daran erkennen kann, wie er entsprechende Vermutungen Rushs mit einem h├Âhnischen Lachen quittiert. Auch seine Loyalit├Ąt zu Scott, aber besonders sein durchaus respektvoller Umgang mit Eli passen nicht in dieses Bild. F├╝r den "Kriminellen mit Herz aus Gold" ist er aber wieder zu sehr Arschloch.

Was Rush angeht, da habe ich nun schon mehrfach geh├Ârt, das w├Ąre ein "Baltar-Klon". Also au├čer den Attributen "Wissenschaftler" und "scheu├čliche Frisur" (was bei Carlyle ja irgendwie dazu geh├Ârt) sehe ich da bisher noch keine allzu gro├čen Gemeinsamkeiten.


Der gute Doktor erinnert mich zwar nicht an Baltar, aber halt ein wenig an Dr. Smith, nicht zuletzt, da seine Motivation noch etwas im Dunkeln liegt. Daf├╝r z├Ąhlt er auch zu den wenigen, die mich handlungsm├Ąssig ein wenig interessieren. Denn ob Milit├Ąrboy Nr. 08/15 jetzt Kathole ist oder nicht, ist mir dann doch ziemlich wurscht, solange das f├╝r nichts ausser diese ultraklischeehaften Charakter-Building-Szenen wichtig ist (steht IMO durchaus auf einer Stufe mit Nichtigkeiten wie Sheppards legend├Ąren Afghanistan-Erlebnissen).


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 25. Oct 2009, 00:14
Beitrag #11


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.439
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



hmm - weiter gehts. Mangels Feinden sind die eigenen Leute strunzdumm. Klar - wir haben zwar kaum Energie und auch sonst l├Ąufts nicht rund, aber wir w├Ąhlen mal eben Richtung Erde und gucken was passiert...

Ich hoffe, dass der Part nun endlich abgeschlossen ist und in Frieden ruht. Zusammen mit den Wissenschaftlern, die den n├Ąchsten Planeten aufgesucht haben.

8 Punkte und die Hoffnung, dass die gezeigten Mysterien in eine interessante Richtung f├╝hren.


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. November 2019 - 23:55