IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
3.16 - Fast unsterblich / The Mark Of Gideon
"Fast unsterblich"?
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 1
Gäste können nicht abstimmen 
FREAK
Beitrag 14. May 2001, 14:40
Beitrag #1





Gast






Ich hoffe ihr habt alle die Folge gesehen und k├Ânnt wieder diskutieren. Eine Inhaltsangabe gibt es diesmal leider nicht.

'The Mark Of Gideon' ist eine Pro-Geburtenkontrolle-Episode. Doch es gibt zwei gro├če Probleme
1) Die Gideonier k├Ânnnen von den Ressourcen her auf keinen Fall den gesamten Planeten so eng bev├Âlkern.
2) Ein Planet kann keine normale Atmosph├Ąre haben und keine Bakterien beinhalten.
Was ich gut fand war die Art und Weise wie Odona sich auf der Enterprise frei f├╝hlte.

Insgesamt nur eine 4.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
JEAN-LUC
Beitrag 15. May 2001, 08:52
Beitrag #2


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3.170
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: M├╝hlhausen/Th├╝r.
Mitglieds-Nr.: 32



ein weiteres problem der folge ist auch noch, woher nimmt man den raum, die enterprise nachzubauen, wenn der gesammte planet ├╝berbev├Âlkert ist?

aber trotzdem aufgrund der idee gibt es von mir eine 3

------------------
ab astris, scientia

Go to the top of the page
 
+Quote Post
FREAK
Beitrag 15. May 2001, 13:53
Beitrag #3





Gast






Kirk war scheinbar wichtig genug, um soviel Platz 'freizur├Ąumen'.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Dr. Zoidberg
Beitrag 15. May 2001, 18:42
Beitrag #4


Captain a.D.
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 793
Beigetreten: 7. October 03
Mitglieds-Nr.: 53



Der Anfang der Episode ist ganz gut, als der Zuschauer das Thema der Folge (├ťberbev├Âlkerung, und Geburtenkontrolle) bestenfalls erahnen kann. Das undurchsichtige Taktieren des gideonschen Diplomaten gegen├╝ber Spock und Kirks Odyssee durch die leere Enterprise sind gut inszeniert Die vielen Ungereimtheiten ziehen die Folge aber herab. Das ist ja ├╝bler als bei Voyager! Wie konnten die Gideoner die Enterprise komplett und naturgetreu nachbauen, soda├č nichtmal dem Captain ein Unterschied auf gefallen ist? Etc. pp. sad.gif sad.gif
Die Art und Weise wie die Problematik der sogenannten ├ťberbev├Âlkerung beleuchtet wird, finde ich nicht gerade erhellend. Auf unserer guten alten Erde tritt starkes Bev├Âlkerungswachstum dann auf, wenn in einem Land technologischer (medizinischer) Fortschritt mit der Armut eines gro├čen Teiles der Bev├Âlkerung gekoppelt ist. Medizinischer Fortschritt plus ├╝berholte Moralvorstellung sind die Ursache nicht. Wenn der Papst, oh Wunder, pl├Âtzlich alle Arten der Geburtenkontrolle propagieren w├╝rde, w├╝rde das an der Bev├Âlkerungsentwicklung nichts ├Ąndern.

Meine Note: 4-

------------------
Es ist alles m├Âglich im Universum, Hauptsache es ist gen├╝gend unvern├╝nftig.
(Nies Bohr)

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Adm. Ges
Beitrag 14. Jul 2013, 17:08
Beitrag #5


Fleet Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 13.441
Beigetreten: 21. July 03
Wohnort: Berlin (Hauptstadt seit 1701)
Mitglieds-Nr.: 2



Ich fand die Folge abseits der schon benannten Schw├Ąchen in Ordnung und Unterhaltsam. Gab deutlich schlimmere Folgen.

3+


--------------------
Admiral Tom Jay Ges, U.S.S. Europe, NCC-66066
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2019 - 23:22